Index | Wörter: alphabetisch - Frequenz - rückläufig - Länge - Statistik | Hilfe | IntraText-Bibliothek
alphabetisch    [«  »]
kannte 11
kannten 2
kanntest 1
kapitel 279
kardinalpunkt 1
karriere 1
karthager 1
Frequenz    [«  »]
292 eine
292 sein
280 wird
279 kapitel
265 um
256 für
254 ihm
Aurelius Augustinus
Bekenntnisse

IntraText - Konkordanzen

kapitel

    Buch,  Kapitel
1 1, 1 | Erstes Kapitel~Groß bist du, o Herr, und 2 1, 2 | Zweites Kapitel~Wie aber soll ich anrufen 3 1, 3 | Drittes Kapitel~Fassen dich also Himmel 4 1, 4 | Viertes Kapitel~Mein Gott, was bist du also? 5 1, 5 | Fünftes Kapitel~Wer wird mir verleihen, 6 1, 6 | Sechstes Kapitel~Aber laß mich dennoch reden 7 1, 7 | Siebentes Kapitel~Erhöre mich, o Gott! Wehe 8 1, 8 | Achtes Kapitel~Bin ich nicht aus der Kindheit 9 1, 9 | Neuntes Kapitel~Gott, mein Gott, welche 10 1, 10| Zehntes Kapitel~Und doch sündigte ich, mein 11 1, 11| Elftes Kapitel~Schon als Knabe hatte ich 12 1, 12| Zwölftes Kapitel~Selbst in meinen Knabenjahren, 13 1, 13| Dreizehntes Kapitel~Wie es aber eigentlich kam, 14 1, 14| Vierzehntes Kapitel~Warum haßte ich denn aber 15 1, 15| Fünfzehntes Kapitel~Erhöre, o Gott, mein Gebet, 16 1, 16| Sechzehntes Kapitel~Aber wehe dir, Strom menschlicher 17 1, 17| Siebzehntes Kapitel~Laß mich, o Gott, auch darüber 18 1, 18| Achtzehntes Kapitel~Wie aber ist es zu verwundern, 19 1, 19| Neunzehntes Kapitel~An der Schwelle der Schule, 20 1, 20| Zwanzigstes Kapitel~Doch Dank sei dir, o Herr 21 2, 1 | Erstes Kapitel~Gedenken will ich meiner 22 2, 2 | Zweites Kapitel~Liebe und Gegenliebe, sie 23 2, 3 | Drittes Kapitel~In jenem Jahre nun erfolgte 24 2, 4 | Viertes Kapitel~Gewiß straft, o Herr, dein 25 2, 5 | Fünftes Kapitel~Schöne Körper gewähren einen 26 2, 6 | Sechstes Kapitel~Was liebte ich denn nun 27 2, 7 | Siebentes Kapitel~Wie aber soll ich es dem 28 2, 8 | Achtes Kapitel~Was hatte ich nun, einst 29 2, 9 | Neuntes Kapitel~Was war nun jenes Streben 30 2, 9 | Folge zu leisten.~~Zehntes Kapitel~Wer löst diesen verworrensten 31 3, 1 | Erstes Kapitel~Nach Karthago kam ich und 32 3, 2 | Zweites Kapitel~Auch die Schauspiele rissen 33 3, 3 | Drittes Kapitel~Doch ob meinem Haupte umschwebte 34 3, 4 | Viertes Kapitel~Im Umgange mit solchen Menschen 35 3, 5 | Fünftes Kapitel~Daher beschloß ich, mich 36 3, 6 | Sechstes Kapitel~Ich geriet deshalb unter 37 3, 7 | Siebentes Kapitel~Denn ich kannte das andere 38 3, 8 | Achtes Kapitel~Hat man es wohl je für ein 39 3, 9 | Neuntes Kapitel~Unter den Freveltaten aber 40 3, 10| Zehntes Kapitel~In meiner Unkenntnis der 41 3, 11| Elftes Kapitel~Und du sandtest deine Hand 42 3, 12| Zwölftes Kapitel~Noch eine andere Antwort 43 4, 1 | Erstes Kapitel~In jenem Zeitraume von neun 44 4, 2 | Zweites Kapitel~In jenem Jahre lehrte ich 45 4, 3 | Drittes Kapitel~Daher ließ ich nicht ab, 46 4, 4 | Viertes Kapitel~In jenem Jahre, wo ich in 47 4, 5 | Fünftes Kapitel~Nun aber, o Herr, ist auch 48 4, 6 | Sechstes Kapitel~Was aber soll das? jetzt 49 4, 7 | Siebentes Kapitel~O über den Wahnsinn, der 50 4, 8 | Achtes Kapitel~Nicht leer sind die Zeitwogen, 51 4, 9 | Neuntes Kapitel~Das liebt man an den Freunden, 52 4, 10| Zehntes Kapitel~Herr Gott Zebaoth, bekehre 53 4, 11| Elftes Kapitel~Sei nicht eitel, meine Seele, 54 4, 12| Zwölftes Kapitel~Wenn irdische Wesen dein 55 4, 13| Dreizehntes Kapitel~Damals kannte ich das nicht 56 4, 14| Vierzehntes Kapitel~Was bewog mich aber, o Herr 57 4, 15| Fünfzehntes Kapitel~Aber noch erkannte ich nicht 58 4, 16| Sechzehntes Kapitel~Welchen Gewinn brachte es 59 5, 1 | Erstes Kapitel~Empfange das Opfer meiner 60 5, 2 | Zweites Kapitel~Mögen gehen und fliehen 61 5, 3 | Drittes Kapitel~Reden will ich vor dem Angesichte 62 5, 4 | Viertes Kapitel~Gefällt dir schon der, welcher 63 5, 5 | Fünftes Kapitel~Wer verlangte aber von dem 64 5, 6 | Sechstes Kapitel~Fast neun Jahre hindurch, 65 5, 7 | Siebentes Kapitel~Nachdem ich von seiner Unwissenheit 66 5, 8 | Achtes Kapitel~Wunderbar hast du mich geleitet 67 5, 9 | Neuntes Kapitel~Und siehe, dort ward ich 68 5, 10| Zehntes Kapitel~So hast du mich denn von 69 5, 11| Elftes Kapitel~Was die Manichäer ferner 70 5, 12| Zwölftes Kapitel~Mit Eifer begann ich nun 71 5, 13| Dreizehntes Kapitel~Als daher von Mailand nach 72 5, 14| Vierzehntes Kapitel~Denn obwohl es mir nicht 73 6, 1 | Erstes Kapitel~Du meine Hoffnung von Jugend 74 6, 2 | Zweites Kapitel~Als sie, wie es in Afrika 75 6, 3 | Drittes Kapitel~Ich seufzte nicht mehr betend 76 6, 4 | Viertes Kapitel~Da ich also nicht wußte, 77 6, 5 | Fünftes Kapitel~Seitdem ich die Lehre der 78 6, 6 | Sechstes Kapitel~Ich trachtete gierig nach 79 6, 7 | Siebentes Kapitel~Wir beklagten uns darüber, 80 6, 8 | Achtes Kapitel~Nicht um den ihm von seinen 81 6, 9 | Neuntes Kapitel~Folgende Begebenheit aber 82 6, 10| Zehntes Kapitel~Ihn also traf ich in Rom, 83 6, 11| Elftes Kapitel~Am meisten aber erfaßte 84 6, 12| Zwölftes Kapitel~Wohl suchte mich Alypius 85 6, 13| Dreizehntes Kapitel~Es wurde mir unablässig 86 6, 14| Vierzehntes Kapitel~Wir Freunde, wenn wir in 87 6, 15| Fünfzehntes Kapitel~Inzwischen mehrten sich 88 6, 16| Sechzehntes Kapitel~Dir sei Preis, dir sei Ehre, 89 7, 1 | Erstes Kapitel~Dahingegangen war die Zeit 90 7, 2 | Zweites Kapitel~Es war genug, Herr, gegen 91 7, 3 | Drittes Kapitel~Noch aber war mir, obwohl 92 7, 4 | Viertes Kapitel~Nun strebte ich, auch das 93 7, 5 | Fünftes Kapitel~Ich forschte danach, woher 94 7, 6 | Sechstes Kapitel~Schon hatte ich auch die 95 7, 7 | Siebentes Kapitel~Aus diesen Banden hattest 96 7, 8 | Achtes Kapitel~Du aber, o Herr, bleibst 97 7, 9 | Neuntes Kapitel~Vor allem wolltest du mir 98 7, 10| Zehntes Kapitel~Hierdurch gemahnt, zu mir 99 7, 11| Elftes Kapitel~Nun betrachtete ich das, 100 7, 12| Zwölftes Kapitel~Dies wurde mir dadurch offenbar, 101 7, 13| Dreizehntes Kapitel~An dir ist überhaupt nichts 102 7, 14| Vierzehntes Kapitel~Unvernünftig sind diejenigen, 103 7, 15| Fünfzehntes Kapitel~Und ich blickte zurück auf 104 7, 16| Sechzehntes Kapitel~Ich weiß es aus Erfahrung, 105 7, 17| Siebzehntes Kapitel~Ich wunderte mich, daß ich 106 7, 18| Achtzehntes Kapitel~Ich suchte den Weg zu der 107 7, 19| Neunzehntes Kapitel~Ich aber war anderer Meinung 108 7, 20| Zwanzigstes Kapitel~Damals war ich durch das 109 7, 21| Einundzwanzigstes Kapitel~Mit höchster Begierde griff 110 8, 1 | Erstes Kapitel~Mein Gott, laß mich dankend 111 8, 2 | Zweites Kapitel~So ging ich zu Simplicianus, 112 8, 3 | Drittes Kapitel~Gütiger Gott, wie kommt 113 8, 4 | Viertes Kapitel~Wohlan, o Herr, wirke es, 114 8, 5 | Fünftes Kapitel~Als mir Simplicianus, dein 115 8, 6 | Sechstes Kapitel~Wie du mich aus den Banden 116 8, 7 | Siebentes Kapitel~Dies erzählte Pontitianus; 117 8, 8 | Achtes Kapitel~In diesem heftigen Kampfe, 118 8, 9 | Neuntes Kapitel~Woher stammt diese Unnatur, 119 8, 10| Zehntes Kapitel~Umkommen müssen die Gottlosen 120 8, 11| Elftes Kapitel~So war ich krank und quälte 121 8, 12| Zwölftes Kapitel~Als aber eine tiefe Betrachtung 122 8, 12| heiße und daß ich das erste Kapitel, auf welches mein Auge fallen 123 9, 1 | Erstes Kapitel~O Herr, ich bin dein Knecht, 124 9, 2 | Zweites Kapitel~Und ich beschloß vor deinem 125 9, 3 | Drittes Kapitel~Verecundus aber ward von 126 9, 4 | Viertes Kapitel~Endlich kam der Tag, an 127 9, 5 | Fünftes Kapitel~Nach Ablauf der Herbstferien 128 9, 6 | Sechstes Kapitel~Als nun die Zeit kam, wo 129 9, 7 | Siebentes Kapitel~Noch nicht lange hatte die 130 9, 8 | Achtes Kapitel~Der du Frieden bringst in 131 9, 9 | Neuntes Kapitel~Züchtig und verständig, 132 9, 10| Zehntes Kapitel~Als aber der Tag nahte, 133 9, 11| Elftes Kapitel~Ich weiß nicht mehr, was 134 9, 12| Zwölftes Kapitel~Ich drückte ihr die Augen 135 9, 13| Dreizehntes Kapitel~Da mein Herz nun von jener 136 10, 1 | Erstes Kapitel~Ich werde dich erkennen, 137 10, 2 | Zweites Kapitel~Und vor dir, o Herr, vor 138 10, 3 | Drittes Kapitel~Was habe ich jedoch mit 139 10, 4 | Viertes Kapitel~Aber zu welchem Nutzen wollen 140 10, 5 | Fünftes Kapitel~Denn du, Herr, bist es, 141 10, 6 | Sechstes Kapitel~Nicht mit zweifelndem, sondern 142 10, 7 | Siebentes Kapitel~Was also liebe ich, wenn 143 10, 8 | Achtes Kapitel~Ich werde mich also auch 144 10, 9 | Neuntes Kapitel~Aber nicht das allein trägt 145 10, 10| Zehntes Kapitel~Aber während ich höre, daß 146 10, 11| Elftes Kapitel~Deshalb finden wir, daß 147 10, 12| Zwölftes Kapitel~Ebenso enthält mein Gedächtnis 148 10, 13| Dreizehntes Kapitel~Das alles behalte ich im 149 10, 14| Vierzehntes Kapitel~Auch meine Gemütsbewegungen 150 10, 15| Fünfzehntes Kapitel~Aber wer mag mit Leichtigkeit 151 10, 16| Sechzehntes Kapitel~Wie nun, wenn ich die Vergessenheit 152 10, 17| Siebzehntes Kapitel~Eine große Kraft ist das 153 10, 18| Achtzehntes Kapitel~Es hatte jenes Weib ihren 154 10, 19| Neunzehntes Kapitel~Wie nun, wenn das Gedächtns 155 10, 20| Zwanzigstes Kapitel~Wie nun suche ich dich, 156 10, 21| Einundzwanzigstes Kapitel~Ist es mit dein Gedächtnis 157 10, 22| Zweiundzwanzigstes Kapitel~Fern sei es, Herr, fern 158 10, 23| Dreiundzwanzigstes Kapitel~Somit steht es also nicht 159 10, 24| Vierundzwanzigstes Kapitel~Siehe, wie ich den Raum 160 10, 25| Fünfundzwanzigstes Kapitel~Aber wo bleibst du in meinem 161 10, 26| Sechsundzwanzigstes Kapitel~Wo also fand ich dich, um 162 10, 27| Siebenundzwanzigstes Kapitel~Spät habe ich dich geliebt, 163 10, 28| Achtundzwanzigstes Kapitel~Wenn ich ganz an dir hangen 164 10, 29| Neunundzwanzigstes Kapitel~Alle meine Hoffnung ruht 165 10, 30| Dreißigstes Kapitel~Bestimmt befiehlst du, daß 166 10, 31| Einunddreißigstes Kapitel~Es gibt noch eine andere 167 10, 32| Zweiunddreißigstes Kapitel~Über die Versuchung der 168 10, 33| Dreiunddreißigstes Kapitel~Die Vergnügungen der Ohren 169 10, 34| Vierunddreißigstes Kapitel~Noch sind in meinen Bekenntnissen, 170 10, 35| Fünfunddreißigstes Kapitel~Dazu kommt noch eine andere 171 10, 36| Sechsunddreißigstes Kapitel~Und du weißt, wie weit du 172 10, 37| Siebenunddreißigstes Kapitel~Durch solche Versuchungen 173 10, 38| Achtunddreißigstes Kapitel~Die Rede aber, die aus dem 174 10, 39| Neununddreißigstes Kapitel~Ein anderes, sehr tiefes 175 10, 40| Vierzigstes Kapitel~Wo wärest du nicht mit mir 176 10, 41| Einundvierzigstes Kapitel~Also betrachtete ich die 177 10, 42| Zweiundvierzigstes Kapitel~Wo finde ich den, der mich 178 10, 43| Dreiundvierzigstes Kapitel~Der wahre Mittler aber, 179 11, 1 | Erstes Kapitel~Bist du, o Herr, da die 180 11, 2 | Zweites Kapitel~Wann aber werde ich dem 181 11, 3 | Drittes Kapitel~Hören will ich und verstehen, 182 11, 4 | Viertes Kapitel~Siehe Himmel und Erde sie 183 11, 5 | Fünftes Kapitel~Wie aber hast du Himmel 184 11, 6 | Sechstes Kapitel~Aber wie hast du gesprochen? 185 11, 7 | Siebentes Kapitel~O Gott, du rufst uns zur 186 11, 8 | Achtes Kapitel~Warum nur dies? frage ich 187 11, 9 | Neuntes Kapitel~In diesem Anfange schufst 188 11, 10| Zehntes Kapitel~Sind nun jene nicht noch 189 11, 11| Elftes Kapitel~Die, welche so reden, erkennen 190 11, 12| Zwölftes Kapitel~Siehe ich antworte dem, 191 11, 13| Dreizehntes Kapitel~Du gehst nicht in der Zeit 192 11, 14| Vierzehntes Kapitel~Niemals also hat es eine 193 11, 15| Fünfzehntes Kapitel~Und doch sagen wir, das 194 11, 16| Sechzehntes Kapitel~Und doch, Herr, nehmen wir 195 11, 17| Siebzehntes Kapitel~Ich forsche, o Vater, und 196 11, 18| Achtzehntes Kapitel~Laß mich, Herr, noch weiter 197 11, 19| Neunzehntes Kapitel~Du aber, Herrscher über 198 11, 20| Zwanzigstes Kapitel~Das ist nun wohl klar und 199 11, 21| Einundzwanzigstes Kapitel~Ich habe kurz vorher gesagt, 200 11, 22| Zweiundzwanzigstes Kapitel~Meine Seele brennt vor Verlangen, 201 11, 23| Dreiundzwanzigstes Kapitel~Ich hörte éinstmals von 202 11, 24| Vierundzwanzigstes Kapitel~Willst du, daß ich beistimme, 203 11, 25| Fünfundzwanzigstes Kapitel~Ich bekenne es dir, Herr, 204 11, 26| Sechsundzwanzigstes Kapitel~Bekennt dir nicht meine 205 11, 27| Siebenundzwanzigstes Kapitel~Fasse dich, meine Seele, 206 11, 28| Achtundzwanzigstes Kapitel~Aber wie kann sich die Zukunft, 207 11, 29| Neunundzwanzigstes Kapitel~Aber deine Güte ist besser 208 11, 30| Dreißigstes Kapitel~Stark und fest will ich 209 11, 31| Einunddreißigstes Kapitel~Herr, mein Gott, wie groß 210 12, 1 | Erstes Kapitel~Vieles bewegt mein Herz, 211 12, 2 | Zweites Kapitel~Deiner Hoheit bekennt meiner 212 12, 3 | Drittes Kapitel~Freilich war diese Erde 213 12, 4 | Viertes Kapitel~Wie sollte man es also benennen, 214 12, 5 | Fünftes Kapitel~Wenn nun aber unser Gedanke 215 12, 6 | Sechstes Kapitel~Wenn ich dir aber, Herr, 216 12, 7 | Siebentes Kapitel~Und woher nur war dies, 217 12, 8 | Achtes Kapitel~Aber jener Himmel des Himmels 218 12, 9 | Neuntes Kapitel~Deshalb schweigt der Geist, 219 12, 10| Zehntes Kapitel~O Wahrheit, Licht meines 220 12, 11| Elftes Kapitel~Schon hast du, o Herr, mir 221 12, 12| Zwölftes Kapitel~Nach diesen Betrachtungen, 222 12, 13| Dreizehntes Kapitel~Ich verstehe dies einstweilen 223 12, 14| Vierzehntes Kapitel~Wunderbar ist die Tiefe 224 12, 15| Fünfzehntes Kapitel~"Wollt ihr sagen, es sei 225 12, 16| Sechzehntes Kapitel~Ich will etwa nur mit denen 226 12, 17| Siebzehntes Kapitel~Sie sagen nämlich: "Wenn 227 12, 18| Achtzehntes Kapitel~Wenn ich dieses alles höre 228 12, 19| Neunzehntes Kapitel~Denn wahr ist, Herr, daß 229 12, 20| Zwanzigstes Kapitel~Aus all diesem Wahren, an 230 12, 21| Einundzwanzigstes Kapitel~Was nun ferner den Sinn 231 12, 22| Zweiundzwanzigstes Kapitel~Wenn jemand diesen beiden 232 12, 23| Dreiundzwanzigstes Kapitel~Nachdem ich nun diese Ansichten 233 12, 24| Vierundzwanzigstes Kapitel~Indes, wer von uns wird 234 12, 25| Fünfundzwanzigstes Kapitel~Niemand sei mir noch lästig 235 12, 26| Sechsundzwanzigstes Kapitel~Und doch, mein Gott, du 236 12, 27| Siebenundzwanzigstes Kapitel~Wie eine Quelle in geringem 237 12, 28| Achtundzwanzigstes Kapitel~Andere dagegen, für welche 238 12, 29| Neunundzwanzigstes Kapitel~Aber der, welcher das: Im 239 12, 30| Dreißigstes Kapitel~Bei dieser Mannigfaltigkeit 240 12, 31| Einunddreißigstes Kapitel~Wenn daher jemand sagte: " 241 12, 32| Zweiunddreißigstes Kapitel~Endlich, Herr, der du Gott 242 13, 1 | Erstes Kapitel~Ich rufe dich an, mein Gott, 243 13, 2 | Zweites Kapitel~Aus der Fülle deiner Güte 244 13, 3 | Drittes Kapitel~Was du aber beim Anfange 245 13, 4 | Viertes Kapitel~Was könnte dir also an der 246 13, 5 | Fünftes Kapitel~Siehe, wie in einem Rätsel 247 13, 6 | Sechstes Kapitel~Was aber war die Ursache, 248 13, 7 | Siebentes Kapitel~Von hier aus folge, wer 249 13, 8 | Achtes Kapitel~Der Engel sank hinab, die 250 13, 9 | Neuntes Kapitel~Schwebte nicht auch der 251 13, 10| Zehntes Kapitel~Selig das Geschöpf, das 252 13, 11| Elftes Kapitel~Wer begreift die allmächtige 253 13, 12| Zwölftes Kapitel~Fahre fort, mein Glaube, 254 13, 13| Dreizehntes Kapitel~Doch sind wir dies nur erst 255 13, 14| Vierzehntes Kapitel~Auch ich spreche: Wo bist 256 13, 15| Fünfzehntes Kapitel~Oder wer, wenn nicht du, 257 13, 16| Sechzehntes Kapitel~Denn ganz, wie du bist, 258 13, 17| Siebzehntes Kapitel~Wer sammelte die bittern 259 13, 18| Achtzehntes Kapitel~Ich bitte dich, Herr, laß 260 13, 19| Neunzehntes Kapitel~Aber zuvor waschet euch, 261 13, 20| Zwanzigstes Kapitel~Auch das Meer empfange und 262 13, 21| Einundzwanzigstes Kapitel~Deshalb bringt in deinem 263 13, 22| Zweiundzwanzigstes Kapitel~Siehe, unser Herr und Gott, 264 13, 23| Dreiundzwanzigstes Kapitel~Daß er aber alles richtet, 265 13, 24| Vierundzwanzigstes Kapitel~Aber was ist dies und welch 266 13, 25| Fünfndzwanzigstes Kapitel~Ich will auch aussprechen, 267 13, 26| Sechsundzwanzigstes Kapitel~Genährt werden aber nur 268 13, 27| Siebenundzwanzigstes Kapitel~Ich will also, was vor dir 269 13, 28| Achtundzwanzigstes Kapitel~Und du, mein Gott, sahest 270 13, 29| Neunundzwanzigstes Kapitel~und ich forschte, daß ich 271 13, 30| Dreißigstes Kapitel~Ich hörte, mein Gott und 272 13, 31| Einunddreißigstes Kapitel~Was aber die betrifft, die 273 13, 32| Zweiunddreißigstes Kapitel~Dank sei dir, Herr. Wir 274 13, 33| Dreiunddreißigstes Kapitel~Deine Werke mögen dich preisen, 275 13, 34| Vierunddreißigstes Kapitel~Wir haben auch untersucht, 276 13, 35| Fünfunddreißigstes Kapitel~Mein Herr und Gott, verleihe 277 13, 36| Sechsunddreißigstes Kapitel~Der siebente Tag aber hat 278 13, 37| Siebenunddreißigstes Kapitel~Dann wirst auch du in uns 279 13, 38| Achtunddreißigstes Kapitel~Wir sehen daher alle Dinge,


Best viewed with any browser at 800x600 or 768x1024 on Tablet PC
IntraText® (V89) - Some rights reserved by Èulogos SpA - 1996-2007. Content in this page is licensed under a Creative Commons License