Index | Wörter: alphabetisch - Frequenz - rückläufig - Länge - Statistik | Hilfe | IntraText-Bibliothek
alphabetisch    [«  »]
welche 182
welchem 61
welchen 55
welcher 71
welches 38
welken 1
wellen 1
Frequenz    [«  »]
71 glauben
71 kein
71 seinen
71 welcher
70 damals
70 während
69 herrn
Aurelius Augustinus
Bekenntnisse

IntraText - Konkordanzen

welcher

   Buch,  Kapitel
1 1, 6 | anderswo irgendeine Quelle, aus welcher Sein und Leben in uns fließt, 2 1, 8 | durch den Klang der Stimme, welcher anzeigt, was die Seele wünscht 3 1, 9 | selbst irgendwie anders, welcher mich schlug und der mehr 4 1, 11| mein Hort und Hüter, mit welcher Bewegung des Herzens, mit 5 1, 11| Wille ist, daß ich es wisse, welcher Art die Absicht war, der 6 1, 18| vernachlässigen, so daß der, welcher jene alten Lautgesetze weiß 7 2, 3 | Madaura, der Nachbarstadt, in welcher ich den ersten Unterricht 8 2, 7 | weil du mich leitetest. Welcher Mensch, der seine Schwachheit 9 2, 7 | Krankheit der Arzt heilte, welcher ihn vor Krankheit oder besser 10 2, 8 | belehren, wenn nicht du, welcher mein Herz erleuchtet und 11 2, 8 | der Tat selbst den Reiz, welcher durch die Gesellschaft meiner 12 3, 2 | unmöglich, dann könnte auch der, welcher wahrhaft aufrichtiges Mitleid 13 3, 4 | sondern der Inhalt war es, welcher mich gewann. ~Von welch 14 3, 4 | die Weisheit selbst, in welcher Form sie mir auch entgegentrat, 15 3, 11| folgten tucli dieser Zeit, in welcher ich in der Tiefe des Sündenschlammes 16 4, 4 | undverderblichen Irrlehren, um welcher willen meine Mutter mich 17 4, 14| vorhanden ist, daß derjenige, welcher ihn preist, nicht mit einem 18 4, 15| Geistesbewegung sündlich ist, in welcher ein heftiger Trieb und diese 19 4, 16| ihnen der Trefflichste, welcher meiner Auslegung nicht gar 20 5, 3 | an welchem Tage und zu welcher Stunde sie stattfinden, 21 5, 3 | Jahre, Monate, Tage, zu welcher Stunde und um wieviel sich 22 5, 3 | Aussprüchen des Manichäers, welcher gerade darüber viel wahnwitziges 23 5, 4 | Kapitel~Gefällt dir schon der, welcher solches weiß, o Herr und 24 5, 4 | wie der besser daran ist, welcher weiß, daß er einen Baum 25 5, 4 | sein Umfang ist, als jener, welcher ihn ausmißt und alle seine 26 5, 9 | ich es ja aussprechen, mit welcher Zärtlichkeit sie mich liebte 27 5, 10| Luftkörper ist, und von welcher sie sich einbildeten, daß 28 6, 3 | Rechte still für sich las. In welcher Absicht aber er es auch 29 6, 4 | Beschuldigungen anklagte, von welcher ich zwar noch nicht mit 30 6, 4 | worden wäre. Aber wie der, welcher einem schlechten Arzt in 31 6, 5 | geglaubt hätte, daß du seiest, welcher Art auch dein Wesen sein 32 6, 5 | Wesen zu denken habe oder welcher Weg zu dir führte oder den, 33 6, 8 | nicht mehr derselbe, als welcher er gekommen war, sondern 34 6, 15| meine Vermählung -, mit welcher ich mein Bett zu teilen 35 6, 16| Elender bedachte nicht, aus welcher Quelle mir flösse, was ich 36 7, 17| zu ihrer inneren Kraft, welcher die Sinne des Körpers von 37 7, 21| gesagt werde, damit der, welcher sieht, sich nicht rühme, 38 7, 21| festzuhalten, und daß der, welcher dich nicht von fern zu erschauen 39 8, 7 | sprach ich nicht zu mir? Mit welcher Gedankengeißel schlug ich 40 9, 1 | in so später Zeit und aus welcher tiefen und doch so hohen 41 9, 8 | Vater noch Mutter wußten, welcher Art ihr Kind werden würde. 42 10, 4 | keiner von fremden Kindern, welcher Lehre ist kein nütze und 43 10, 7 | Kraft reicht, vermittels welcher ich am Leibe hange und seine 44 10, 7 | Kraft besitzen, vermöge welcher auch ihre Körper leben. 45 10, 7 | noch eine Kraft, vermöge welcher ich nicht nur belebe, sondern 46 10, 16| selber vorhanden ist, von welcher sich diese Vorstellung einprägen 47 10, 20| verschieden ist die Art, in welcher jeder glücklich ist, wenn 48 10, 20| infolge einer Kunde, betreffs welcher ich mich sorge, ob sie im 49 10, 28| erfreulichen Trauer; auf welcher Seite der Sieg sein wird, 50 10, 31| oder über Trank"; und: "welcher isset, der verachte den 51 10, 31| der da nicht isset; und welcher nicht isset, der richte 52 10, 36| seines Mutwillens und der, welcher unrecht handelt, nicht gesegnet 53 10, 36| und besser ist schon der, welcher lobt, als der, welcher gelobt 54 10, 36| welcher lobt, als der, welcher gelobt wird. Denn jenem 55 10, 42| ich die Engel angehen? Mit welcher Bitte? Mit welchen heiligen 56 10, 43| meine Gebrechen durch den, welcher ist zur Rechten Gottes und 57 11, 21| Ausdehnung und Dauer. In welcher Dauer messen wir also die 58 11, 26| wie lang sie ist und in welcher Zeit er von einem Punkte 59 12, 6 | Frage geoffenbart hast, welcher Leser vermöchte dieses zu 60 12, 12| ungestaltet ist, daß, aus welcher Gestalt und in welche Gestalt 61 12, 29| Neunundzwanzigstes Kapitel~Aber der, welcher das: Im Anfang schuf Gott 62 13, 6 | konnte dessen erwähnt werden, welcher nicht anders als schwebend 63 13, 7 | durch den heiligen Geist, welcher uns gegeben ist, wenn er 64 13, 13| deiner Fluten. Auch jener, welcher spricht, ich konnte nicht 65 13, 13| gesandt hast durch den, welcher zum Himmel aufgefahren ist 66 13, 24| dir nicht verschweigen, welcher Gedanke beim Lesen deines 67 13, 26| Sache selbst, dir gibt, welcher die Bedürfnisse darreicht, 68 13, 31| gefällt es in uns. Denn welcher Mensch weiß, was im Menschen 69 13, 38| deine Ruhe du selbst bist. Welcher Mensch aber wird dem Geiste 70 13, 38| Verständnis dieser Wahrheit geben, welcher Engel sie dem Engel offenbaren, 71 13, 38| sie dem Engel offenbaren, welcher Engel dem Menschen? Von


Best viewed with any browser at 800x600 or 768x1024 on Tablet PC
IntraText® (V89) - Some rights reserved by Èulogos SpA - 1996-2007. Content in this page is licensed under a Creative Commons License