Index | Wörter: alphabetisch - Frequenz - rückläufig - Länge - Statistik | Hilfe | IntraText-Bibliothek
alphabetisch    [«  »]
glaubten 5
glaubwürdig 1
glaubwürdigkeit 1
gleich 68
gleiche 5
gleichem 2
gleichen 6
Frequenz    [«  »]
70 damals
70 während
69 herrn
68 gleich
68 tiefe
67 deren
67 gemacht
Aurelius Augustinus
Bekenntnisse

IntraText - Konkordanzen

gleich

   Buch,  Kapitel
1 1, 11| durch die Taufe verschoben, gleich als müsse ich mich noch 2 2, 3 | und Zittern, und ob ich gleich noch kein Christ (noch nicht 3 4, 3 | Astrologen nennt, zu befragen, gleich als ob sie keine Opfer gebracht 4 4, 4 | Studien sehr lieb war und gleich mir in der Blüte der Jugend 5 4, 15| behaupten, an Wesen dir gleich zu sein? Denn da ich wandelbar 6 5, 3 | unvergänglichen Gottes in ein Bild gleich dem vergänglichen Menschen 7 5, 4 | bringt, Dank abstattet, ob er gleich nicht weiß, wieviel Fuß 8 5, 5 | Dingen beschaffen sei, ob er gleich eine große Meinung von sich 9 6, 4 | lasse sich nicht begreifen; gleich diesem aber wünschte ich 10 7, 7 | den Stolzen niederwirfst gleich einem Verwundeten. Meine 11 7, 9 | einen Raub gehalten, Gott gleich zu sein, wie er es schon 12 7, 9 | Knechtsgestalt angenommen und gleich ward wie ein anderer Mensch 13 7, 9 | Zeiten dein eingeborener Sohn gleich ewig mit dir bliebe und 14 7, 9 | verwandelt haben in ein Bild gleich den vergänglichen Menschen 15 7, 10| du mich in dich wandeln, gleich der Speise deines Fleisches, 16 7, 10| um der Sünde und wie du gleich einem zerstörten Spinngewebe 17 7, 12| geschaffen. Obwohl du nicht alles gleich geschaffen hast, so ist 18 7, 21| unseren Herrn, den du dir ewig gleich zeugtest und schufest im 19 8, 1 | spricht: Herr, wer ist dir gleich? Du zerrissest meine Fesseln, 20 8, 5 | Worte: Im Augenblick, ja gleich, warte nur ein wenig! Aber 21 9, 1 | sagen: Herr, wer ist dir gleich? So sollen sie sagen, und 22 10, 1 | kennest, werde erkennen, gleich wie ich erkannt bin. Kraft 23 10, 4 | Mitbürger und derer, die gleich mir Pilgrime sind, meiner 24 10, 8 | was ich will; manches ist gleich zur Stelle, manches muß 25 10, 43| Mitte, denn er ist Gott gleich, und Gott bei Gott und zugleich 26 10, 43| für einen Raub hielt, Gott gleich sein und gehorsam ward bis 27 11, 7 | sprichst mit deinem Wort, das gleich dir ewig ist, zugleich und 28 11, 16| jene, oder sie sind sich gleich. Aber wir messen die Zeiten 29 11, 27| sagen, sie sei irgendeiner gleich oder im Vergleich zu irgendeiner 30 11, 30| daß keine Zeit mit dir gleich ewig sei noch irgendeine 31 12, 7 | wäre es deinem Eingeborenen gleich und dadurch auch dir, und 32 12, 7 | was nicht aus dir ist, dir gleich sei. Außer dir aber war 33 12, 9 | dir, der Dreieinigkeit, gleich ewig; doch beschränkt die 34 12, 11| Schöpfung auch nicht mit dir gleich ewig ist, deren Wille du 35 12, 12| keines von beiden mit dir gleich ewig ist: das eine, das 36 12, 13| unter diesen beiden, dem gleich anfangs Gestalteten und 37 12, 15| obgleich mit ihm nicht gleich ewig, doch durch keinen 38 12, 15| es mit dir, Gott, nicht gleich ewig, weil es nicht ohne 39 12, 15| unser Gott, ihrem Vater gleich ewig und völlig gleich, 40 12, 15| Vater gleich ewig und völlig gleich, durch die alles geschaffen 41 12, 15| dir anhinge und dadurch gleich einer ewigen Mittagssonne 42 12, 15| Gottes, zwar nicht mit Gott gleich ewig, aber doch in seiner 43 12, 20| durch sein Wort, das mit ihm gleich ewig ist, schuf Gott die 44 12, 20| seinem Worte, das mit ihm gleich ewig ist, schuf Gott jene 45 12, 20| seinem Worte, das mit ihm gleich ewig ist, schuf Gott die 46 12, 22| diese Wasser seien mit Gott gleich ewig, weil wir sie in dem 47 12, 22| und deshalb mit ihm nicht gleich ewig, obgleich jene Erzählung 48 13, 2 | dir ist, dir doch nicht gleich sein konnte, dennoch, da 49 13, 2 | auch nicht deinem Ebenbilde gleich, doch ihm ähnlich? Denn 50 13, 5 | geborene Weisheit ist, dir gleich und mit dir gleich ewig, 51 13, 5 | dir gleich und mit dir gleich ewig, das heißt, in deinem 52 13, 8 | Finsternis hin, wenn du nicht gleich im Anfange gesagt hättest: 53 13, 9 | Wassern? Wenn dies wäre gleich wie ein Körper über dem 54 13, 10| allem Wandelbaren schwebt, gleich nach seiner Schöpfung ohne 55 13, 12| Jordan und auf dem Berge, der gleich groß ist wie du, aber klein 56 13, 13| Stellet euch nicht dieser Welt gleich, sondern verändert euch 57 13, 15| sein wird, werden wir ihm gleich sein, denn wir werden ihn 58 13, 17| Gewährung von Schutz und Hilfe, gleich einem fruchtbaren Baume, 59 13, 18| zu reden von der Weisheit gleich einem größeren Lichte, um 60 13, 18| Erkenntnis nach demselben Geiste gleich einem geringeren Lichte; 61 13, 18| des Geistes, die darnach gleich wie Sterne erwähnt wurden, 62 13, 19| jedoch noch nicht den Engeln gleich sind, von der Finsternis 63 13, 20| Geschlecht zu Geschlecht, gleich den Lichtern der Weisheit 64 13, 21| Stellet euch nicht dieser Welt gleich; enthaltet euch derselben. 65 13, 21| Welt hingenommen und ihr gleich wird.~Dein Wort aber, mein 66 13, 21| Stellet euch nicht dieser Welt gleich; damit das Land des Herzens 67 13, 22| stellet euch nicht dieser Welt gleich, dann wird auch erfüllt, 68 13, 23| befindet, nicht; sondern ist gleich dem Vieh, das vertilget


Best viewed with any browser at 800x600 or 768x1024 on Tablet PC
IntraText® (V89) - Some rights reserved by Èulogos SpA - 1996-2007. Content in this page is licensed under a Creative Commons License