Index | Wörter: alphabetisch - Frequenz - rückläufig - Länge - Statistik | Hilfe | IntraText-Bibliothek
alphabetisch    [«  »]
weise 96
weisen 8
weiser 4
weisheit 57
weislich 2
weiß 104
weissagten 1
Frequenz    [«  »]
57 sagt
57 sehr
57 weder
57 weisheit
57 zeiten
56 gibt
56 lange
Aurelius Augustinus
Bekenntnisse

IntraText - Konkordanzen

weisheit

   Buch,  Kapitel
1 1, 1 | deiner Kraft, und deine Weisheit ist unermeßlich. Und loben 2 3, 4 | ersehnte ich unsterbliche Weisheit und ich machte mich auf, 3 3, 4 | Ratschluß! Bei dir ist die Weisheit. Die Liebe zur Weisheit 4 3, 4 | Weisheit. Die Liebe zur Weisheit heißt nun in griechischer 5 3, 4 | philosophische Richtung, sondern die Weisheit selbst, in welcher Form 6 5, 3 | sie zählen, aber deiner Weisheit ist keine Zahl. Er selbst 7 5, 3 | Eingeborene, ist uns gemacht zur Weisheit, zur Gerechtigkeit und Heiligung, 8 5, 5 | Furcht des Herrn, das ist die Weisheit.,( In dieser freilich konnte 9 6, 10| Feuereifer nach Wahrheit und Weisheit zu streben; er litt gleiche 10 6, 11| ihrer Ehe dem Studium der Weisheit.~Als ich so sprach und solche 11 6, 12| ungestörter, der Liebe zur Weisheit gewidmeter Muße, nach der 12 6, 12| verheiratet, doch sich der Weisheit befleißigt und Gottes Gnade 13 7, 1 | ich aber etwas von deiner Weisheit zu fassen begann, floh ich 14 7, 6 | zu sterben weiß, und die Weisheit, die den Geist in seiner 15 7, 9 | immer für sich bestehenden Weisheit erneut werden, auf daß auch 16 7, 9 | einer angeblich erhabenen Weisheit dahinschreiten, sie hören 17 7, 18| Kindheit zu Milch werde deine Weisheit, durch die du alles geschaffen. 18 7, 19| Manne von unvergleichbarer Weisheit gehalten hätte, dem niemand 19 7, 19| größeren Anteils halber an der Weisheit den übrigen vorgezogen werde. 20 8, 1 | Siehe, Gottesfurcht ist Weisheit, und dünke dich nicht weise 21 8, 6 | Lesen und Hören für die Weisheit anwendete.~Einst kam, Nebridius 22 8, 7 | ihn zur Erforschung der Weisheit angeregt worden war; ich 23 9, 3 | in durstendem Verlangen Weisheit, selig ohne Ende. Doch glaube 24 9, 10| Nahrung der Wahrheit und wo Weisheit das Leben ist, durch welches 25 9, 10| ewig über allem ruhende Weisheit berührt haben, wenn diese 26 10, 43| liegen alle Schätze der Weisheit und der Erkenntnis, kaufte 27 11, 2 | liegen alle Schätze der Weisheit und der Erkenntnis. Diese 28 11, 8 | nicht die unvergängliche Weisheit? Denn wenn wir auch durch 29 11, 9 | deiner Kraft, in deiner Weisheit, in deiner Wahrheit, in 30 11, 9 | ich ihm unähnlich bin. Die Weisheit, ja, die Weisheit selbst 31 11, 9 | bin. Die Weisheit, ja, die Weisheit selbst ist es, deren Strahlen 32 11, 11| erkennen dich noch nicht, du Weisheit Gottes, Licht des Geistes; 33 12, 7 | der in dir ist, in deiner Weisheit, die aus deinem Wesen geboren 34 12, 15| keine Zeit finden, denn die Weisheit ist vor allen Dingen geschaffen, 35 12, 15| geschaffen, so ist doch diese Weisheit nicht mit dir, unser Gott, 36 12, 15| schufest, sondern gewiß eine Weisheit, die geschaffen ist, freilich 37 12, 15| obgleich geschaffen, wird Weisheit genannt. Aber wie groß der 38 12, 15| Unterschied zwischen der Weisheit, die schafft, und der Weisheit, 39 12, 15| Weisheit, die schafft, und der Weisheit, die geschaffen ist; wie 40 12, 15| gilt. Es gibt also eine Weisheit, die erschaffen ist, die 41 12, 17| Schöpfung, die Gott in der Weisheit, das heißt im Anfange schuf, 42 12, 17| und vor Erleuchtung der Weisheit verstanden wird.~Es ließe 43 12, 19| wahr ist es, daß deine Weisheit der Anfang ist, in dem du 44 12, 28| versteht unter dem Anfange die Weisheit, weil auch sie selbst zu 45 12, 28| Anfang verstehen, in der Weisheit hast du Himmel und Erde 46 13, 2 | Geschöpfe, die du in deiner Weisheit schufest, sagen, wie sie 47 13, 5 | hast im Anfange unserer Weisheit, die deine von dir geborene 48 13, 5 | die deine von dir geborene Weisheit ist, dir gleich und mit 49 13, 15| Zeugnis, das den Kleinen Weisheit gewährt. Bereite dir, mein 50 13, 18| Geist, zu reden von der Weisheit gleich einem größeren Lichte, 51 13, 18| neben jener Herrlichkeit der Weisheit, deren sich der verheißene 52 13, 18| der mit den Vollkommenen Weisheit redet. Aber der natürliche 53 13, 18| uns, mein Gott, du höchste Weisheit, in deinem Buche, deiner 54 13, 19| willst, unter denen der Weisheit redet, der den Tag von der 55 13, 19| rufe dem Tage das Wort der Weisheit zu, und die Nacht, erhellt 56 13, 20| gleich den Lichtern der Weisheit und der Erkenntnis; die 57 13, 24| verstehen, je nach dem Maße der Weisheit, die du, mein Gott, jedem


Best viewed with any browser at 800x600 or 768x1024 on Tablet PC
IntraText® (V89) - Some rights reserved by Èulogos SpA - 1996-2007. Content in this page is licensed under a Creative Commons License