Index | Wörter: alphabetisch - Frequenz - rückläufig - Länge - Statistik | Hilfe | IntraText-Bibliothek
alphabetisch    [«  »]
väterlichen 2
valentinian 2
vas 1
vater 53
vaterhaus 1
vaterland 1
vaterrechts 1
Frequenz    [«  »]
54 worten
53 indem
53 kraft
53 vater
53 wahr
53 zwar
52 andern
Aurelius Augustinus
Bekenntnisse

IntraText - Konkordanzen

vater

   Buch,  Kapitel
1 1, 6 | habe von meinem irdischen Vater, aus welchem du mich, und 2 1, 6 | mir es sagen könnte, weder Vater noch Mutter vermochten es, 3 1, 11| gläubig, ausgenommen den Vater, der, obwohl er ein Heide 4 1, 11| viel höherem Grade mein Vater wärest als jener, und du 5 1, 18| hattest? Ein liebevoller Vater warst du ihm, der du gabst, 6 2, 3 | damals meinen menschlichen Vater, daß er über sein Vermögen 7 2, 3 | Kinder, währenddessen mein Vater sich nicht darum kümmerte, 8 2, 3 | raufte sie aus. Ja, als mein Vater einst im Bade mich, den 9 2, 3 | gelegt; jener aber (der Vater) war seit kurzem erst Katechumen 10 2, 3 | für mich 'wünschten, der Vater, weil er über dich fast 11 3, 4 | Mutter dafür ausgab der Vater war nämlich zwei Jahre vorher 12 3, 6 | mein höchster und bester Vater, Schönheit alles Schönen. 13 6, 7 | zwischen mir und seinem Vater ausgebrochen war. Ich vernahm, 14 6, 7 | Gesinnung gegen mich wie sein Vater. Allein dem war nicht so. 15 6, 7 | bei seinem widerstrebenden Vater durch, ganz mein Schüler 16 7, 6 | was er wußte, von seinem Vater gehört haben wollte. Er 17 7, 6 | erzählte er mir, daß sein Vater auf derlei Bücher außerordentlich 18 7, 6 | sagte er mir dann, sein Vater habe ihm mitgeteilt, daß, 19 7, 6 | so geschah es, daß mein Vater für die Gattin, dieser für 20 7, 6 | hätte Firminus mir oder sein Vater ihm Falsches berichtet, 21 8, 2 | Simplicianus, dem geistlichen Vater des Bischofs Ambrosius, 22 8, 2 | als sei er sein wirklicher Vater. Ich erzählte ihm die Irrfahrt 23 8, 3 | Auch du, o barmherziger Vater, freutest dich mehr über 24 9, 4 | deiner Barmherzigkeit, o Vater. Und alles dies leuchtete 25 9, 8 | sie geschaffen, und weder Vater noch Mutter wußten, welcher 26 9, 8 | Dienerin, die bereits ihren Vater getragen hatte, wie so die 27 9, 8 | Herr, über uns wacht? Da Vater, Mutter und Pflegerin fern 28 9, 12| bekenne ich deinem Erbarmen, Vater der Waisen, daß ich badete, 29 9, 12| meine Sünden zu dir, dem Vater aller Brüder deines Gesalbten.~ 30 9, 13| Brüder, die unter dir, dem Vater, Kinder in deiner Mutterkirche 31 10, 4 | aber es lebt immerdar mein Vater und ich habe einen zuverlässigen 32 10, 31| Du lehrtest mich, guter Vater: "Es ist zwar alles rein; 33 10, 34| auflegte, nicht wie es ihr Vater mit leiblichem Sinn forderte, 34 10, 43| hast du uns geliebt, guter Vater, der du deines eigenen Sohnes 35 11, 1 | die Wahrheit sagt: "Euer Vater weiß, was ihr bedürfet, 36 11, 2 | Verlangen stammt. Siehe, o Vater, und schaue auf mich, siehe 37 11, 17| Siebzehntes Kapitel~Ich forsche, o Vater, und behaupte nicht; mein 38 11, 22| mein Gott und Herr, gütiger Vater, ich flehe dich an im Namen 39 11, 22| hast du mir gegeben. Gib, Vater, der du in Wahrheit deinen 40 11, 29| Herr, du bist mein ewiger Vater; ich aber bin dem Wechsel 41 12, 15| mit dir, unser Gott, ihrem Vater gleich ewig und völlig gleich, 42 12, 16| König, sein Licht, sein Vater, sein Beschützer, sein Bräutigam, 43 13, 5 | mein Gott, bist; denn du, Vater, hast im Anfange unserer 44 13, 5 | in dem Namen Gottes den Vater, der dies schuf; in dem 45 13, 5 | Dreieinigkeit, mein Gott! Der Vater, der Sohn und der heilige 46 13, 6 | schwebte. Nicht über dem Vater, nicht über dem Sohne schwebte 47 13, 7 | beuge meine Knie gegen den Vater unseres Herrn Jesu Christi, 48 13, 9 | Schwebte nicht auch der Vater oder der Sohn über den Wassern? 49 13, 9 | anzeigen, so schwebte der Vater und der Sohn und der heilige 50 13, 12| Namen sind wir getauft, Vater, Sohn und heiliger Geist; 51 13, 12| deinen Namen taufen wir, Vater, Sohn und heiliger Geist; 52 13, 15| Möchte ich sie, gütiger Vater, verstehen; verleihe dieses 53 13, 24| Absicht gesagt?" Gewiß nicht, Vater der Gottlosigkeit, fern


Best viewed with any browser at 800x600 or 768x1024 on Tablet PC
IntraText® (V89) - Some rights reserved by Èulogos SpA - 1996-2007. Content in this page is licensed under a Creative Commons License