Index | Wörter: alphabetisch - Frequenz - rückläufig - Länge - Statistik | Hilfe | IntraText-Bibliothek
alphabetisch    [«  »]
zukünftige 17
zukünftigen 6
zukünftiges 3
zukunft 52
zulachten 1
zuletzt 4
zuließest 1
Frequenz    [«  »]
52 namen
52 solche
52 würden
52 zukunft
51 ganze
51 überhaupt
50 finsternis
Aurelius Augustinus
Bekenntnisse

IntraText - Konkordanzen

zukunft

   Buch,  Kapitel
1 2, 3 | verderblich und für die Zukunft als gefährlich erkannt hatte, 2 3, 7 | weissagten, wie Gott ihnen die Zukunft enthüllte. ~~ 3 3, 9 | der Gegenwart oder auf die Zukunft hin. ~~ 4 6, 9 | Begebenheit aber ward, um ihn in Zukunft vor Irrtümern zu bewahren, 5 7, 6 | es gäbe keine Kunst, die Zukunft vorauszusehen, die Berechnungen 6 9, 10| denn Vergangenheit und Zukunft ist nicht in ihr, sondern 7 10, 8 | überlege ich, was in der Zukunft getan, gehofft werden und 8 10, 35| es auszusprechen, mich in Zukunft von nichts Derartigem beeinflussen 9 11, 11| alle Vergangenheit von der Zukunft verdrängt werde und alle 10 11, 11| verdrängt werde und alle Zukunft der Vergangenheit folge 11 11, 11| und alle Vergangenheit und Zukunft von der ewigen Gegenwart 12 11, 13| voran und bist über alle Zukunft erhaben, weil sie eben zukünftig 13 11, 14| also, Vergangenheit und Zukunft, wie kann man sagen, daß 14 11, 14| schon nicht mehr ist und die Zukunft noch nicht ist? Wenn dagegen 15 11, 15| Vergangenheit sagen und der Zukunft. Die vergangene Zeit, z. 16 11, 15| ebenso nennen wir in der Zukunft die Zeit nach hundert Jahren. 17 11, 15| ist nicht mehr und die ,Zukunft ist noch nicht. Wir sollten 18 11, 15| Sie war lang!" und von der Zukunft: "Sie wird lang sein." O 19 11, 15| der Vergangenheit oder der Zukunft an. Nun ist aber freilich 20 11, 15| diese so schnell von der Zukunft in die Vergangenheit hinübereilen, 21 11, 15| es in Vergangenheit und Zukunft zu teilen sein; für die 22 11, 15| nennen könnten? Etwa die Zukunft? Wir können nicht sagen 23 11, 15| sie auch dann, wo sie noch Zukunft ist, nicht lang sein kann, 24 11, 15| sein kann, wenn sie aus der Zukunft, die noch nicht ist, allmählich 25 11, 17| Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, sondern nur die Gegenwart, 26 11, 17| Verborgenheit hervor, wenn aus der Zukunft die Gegenwart wird, und 27 11, 17| werden. Es gibt also eine Zukunft und Vergangenheit.~ 28 11, 18| werden. Wenn es also eine Zukunft und Vergangenheit gibt, 29 11, 18| sein mögen, sie dort nicht Zukunft oder Vergangenheit sind, 30 11, 18| Zeit nicht auch dort noch Zukunft, so wäre sie dort noch nicht, 31 11, 18| bei der Verkündigung der Zukunft die Sache sich ähnlich verhält, 32 11, 18| die wir nachdenken, der Zukunft angehört, weil sie noch 33 11, 18| von einem Schauen in die Zukunft redet, so ist dies nicht 34 11, 19| wie du, für den es keine Zukunft gibt, die Zukunft lehrst, 35 11, 19| keine Zukunft gibt, die Zukunft lehrst, oder vielmehr bezüglich 36 11, 19| oder vielmehr bezüglich der Zukunft Gegenwärtiges? Denn was 37 11, 20| Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, genau würde man vielleicht 38 11, 20| Gegenwart in Hinsicht auf die Zukunft. In unserem Geiste sind 39 11, 20| gegenwärtig hinsichtlich der Zukunft die Erwartung. Wenn es uns 40 11, 20| Gegenwart, Vergangenheit und Zukunft, wie es einmal der Mißbrauch 41 11, 21| und daß Vergangenheit und Zukunft nicht sind. Wie messen wir 42 11, 21| Woher, wenn nicht aus der Zukunft, wie, wenn nicht durch die 43 11, 21| vorübergehende Zeit? Etwa in der Zukunft, von wo aus sie vorübergeht? 44 11, 27| daß durch die Abnahme der Zukunft die Vergangenheit wächst, 45 11, 27| gänzlichem Aufbruch der Zukunft alles in Vergangenheit umgesetzt 46 11, 28| Kapitel~Aber wie kann sich die Zukunft, die noch gar nicht ist, 47 11, 28| Wer also leugnet, daß die Zukunft noch nicht ist? Dessenungeachtet 48 11, 28| ist, sondern eine lange Zukunft ist nichts anderes als die 49 11, 28| die lange Erwartung der Zukunft; ebensowenig ist die Vergangenheit, 50 11, 31| Wissenschaft und Kenntnis der Zukunft, daß ihm alle Vergangenheit 51 11, 31| ihm alle Vergangenheit und Zukunft so bekannt wäre wie mir 52 11, 31| der Vergangenheit und der Zukunft enthüllt vor ihm lägen wie


Best viewed with any browser at 800x600 or 768x1024 on Tablet PC
IntraText® (V89) - Some rights reserved by Èulogos SpA - 1996-2007. Content in this page is licensed under a Creative Commons License