Index | Wörter: alphabetisch - Frequenz - rückläufig - Länge - Statistik | Hilfe | IntraText-Bibliothek
alphabetisch    [«  »]
darstellen 3
darstellt 3
darstellung 1
darüber 52
darum 45
darunter 7
das 1242
Frequenz    [«  »]
52 art
52 bereits
52 daher
52 darüber
52 hören
52 namen
52 solche
Aurelius Augustinus
Bekenntnisse

IntraText - Konkordanzen

darüber

   Buch,  Kapitel
1 1, 6 | Mutterleibe zubrachte? Denn auch darüber ist mir einiges erzählt 2 1, 6 | Erinnerung (klärten mich darüber auf). Verlachst du etwa 3 1, 6 | und alles Morgende und was darüber hinausgellt und alles Gestrige 4 1, 7 | Schleier der Vergessenheit ruht darüber, gerade wie über jenem Leben, 5 1, 17| Kapitel~Laß mich, o Gott, auch darüber sprechen, mit wie törichtem 6 1, 19| tat, und wenn ich selbst darüber ertappt wurde, lieber tobte 7 2, 8 | wahres Sein? Wer soll mich darüber belehren, wenn nicht du, 8 3, 7 | vormittags erlaubt gewesen; oder darüber, daß er in einem Hause irgendeinen 9 3, 7 | nicht schicklich ist, und er darüber zürnen wollte, daß nicht 10 5, 3 | die Menschen wundern sich darüber und die Unkundigen entsetzen 11 5, 3 | Manichäers, welcher gerade darüber viel wahnwitziges Zeug zusammenschrieb; 12 5, 7 | ich daran, daß jener mir darüber Aufschluß zu geben imstande 13 5, 11| sprechen und seine Meinung darüber zu erfahren. Schon in Karthago 14 6, 6 | Gelehrsamkeit wegen vorziehen, denn darüber empfand ich keine Freude, 15 6, 7 | Kapitel~Wir beklagten uns darüber, die, wir in Freundschaft 16 6, 7 | mit Alypius und Nebridius darüber. Alypius war nämlich aus 17 6, 12| ich versicherte, wenn wir darüber sprachen, kein eheloses 18 6, 12| meine Sklaverei, und da er darüber staunte, wandelte ihn selbst 19 6, 16| auch wenn meine Ansichten darüber wechselten, doch nie ganz 20 7, 4 | Was sollen wir noch viel darüber sagen, warum das Wesen, 21 7, 7 | gewesen wäre. Denn ich war darüber erhaben, aber doch niedriger 22 8, 7 | noch zehn Jahre und länger darüber nachsannen, wachsen Schwingen 23 9, 8 | Unzähliges, auch wenn ich darüber schweige. Das aber will 24 9, 9 | daß sie mit ihrem Gatten darüber nie in Streit geriet. Denn 25 9, 9 | sich etwa in Übereilung darüber aufgeregt hatte. Wenn viele 26 9, 10| auf unsern Geist, und auch darüber schritten wir hinaus, um 27 9, 12| deines Auges lebte, der mag darüber nicht spotten, vielmehr 28 9, 13| Leben der Menschen, wenn du darüber ein Urteil fällen wolltest, 29 10, 12| bedaure den nur, der mich darüber verlacht.~ 30 10, 14| Trauer und alles, was ich darüber werde zur Erörterung bringen 31 10, 14| des Denkens von dem, der darüber Erörterungen anstellt, das 32 10, 14| Und doch würden wir nicht darüber reden, wenn wir in unserer 33 10, 17| genannt wird, ich werde mich darüber erheben, daß ich mich strecke 34 10, 30| leben in meiner Erinnerung, darüber ich vieles geredet habe, 35 10, 30| mich freuend mit Zittern darüber, was du mir geschenkt hast, 36 10, 30| geschenkt hast, und trauernd darüber, darin ich noch nicht vollkommen 37 10, 32| vielleicht täusche ich mich darüber. In mir ist beklagenswerte 38 10, 34| aber, der ich dies sage und darüber urteile, hefte doch meinen 39 10, 35| Felde, wenn ich zufällig darüber hinweggehe, stört er mich 40 10, 35| oder es ganz verachte und darüber hinweggehe, so schaue ich 41 10, 37| was du willst. Du kennst darüber das Seufzen meines Herzens 42 10, 39| Gnade, indem sie sich nicht darüber als eines Gemeingutes freuen, 43 10, 43| in meinem Herzen, dachte darüber nach und floh in die Einsamkeit; 44 11, 14| auseinanderzusetzen. Wer kann nun darüber etwas je sprechen, es auch 45 11, 19| hast ja deine Propheten darüber belehrt. Welches ist die 46 11, 23| die Sonne ausbliebe und darüber so viel Zeit verginge, als 47 11, 27| soweit wir unserm Sinne darüber Gewißheit verschaffen. Soweit 48 12, 18| Meinung als ein anderer darüber hege, was der Verfasser 49 13, 9 | nicht der heilige Geist darüber; wenn diese Worte aber die 50 13, 26| Trübsal angenommen habt. Darüber freut er sich, damit nährt 51 13, 26| Notdurft? Freut er sich etwa darüber? Gewiß nicht. Und woher 52 13, 32| Bäume. Wir sehen die Lichter darüber glänzen, die Sonne dem Tage


Best viewed with any browser at 800x600 or 768x1024 on Tablet PC
IntraText® (V89) - Some rights reserved by Èulogos SpA - 1996-2007. Content in this page is licensed under a Creative Commons License