Index | Wörter: alphabetisch - Frequenz - rückläufig - Länge - Statistik | Hilfe | IntraText-Bibliothek
alphabetisch    [«  »]
gieße 1
gift 2
gilt 3
ging 47
gingen 9
gipfel 1
gladiatoren 1
Frequenz    [«  »]
48 erst
48 macht
47 daran
47 ging
47 schuf
47 sollen
46 ewigkeit
Aurelius Augustinus
Bekenntnisse

IntraText - Konkordanzen

ging

   Buch,  Kapitel
1 2, 2 | und weiter und weiter ging ich von dir, und du ließest 2 2, 3 | häuslichen Mangels wegen müßig ging und so Schulferien habe 3 2, 3 | übrigen Straßen aber langsamer ging, sorgte, so sehr sie mich 4 3, 3 | ich in großen Sünden und ging nach frevelhaftem Fürwitz, 5 4, 5 | Nein, denn mein Hoffen ging nicht darauf, ihn wieder 6 4, 10| es seit seinem Entstehen ging, dein Nichtsein entgegen, 7 4, 12| fern. Er schuf nicht und ging dann von dannen, nein, aus 8 4, 12| sterblich bleibe, und von da ging er hervor wie ein Bräutigam 9 4, 12| gingen und ihn fänden. Er ging hinweg, und siehe, hier 10 4, 15| nicht wieder zu dir. Und ich ging in der Irre und irrte in 11 5, 3 | Faustus darbot. Denn ihm ging der Ruf voraus, daß er ein 12 5, 7 | wissen wünschte; und so ging es mir mit ihm bei allen 13 5, 8 | ich von Karthago nach Rom ging, du wußtest es, o Gott, 14 5, 8 | zur Fürbitte für mich, sie ging ihrer gewohnten Lebensweise 15 5, 9 | zunehmendem schwerem Fieber ging ich schon meinem Untergang 16 5, 9 | damals aus diesem Leben ging, als in Feuer und Qualm, 17 5, 13| Irrtümern Trunkenen - ich ging hinweg, um sie loszuwerden, 18 5, 14| was er also beredt sprach, ging zugleich auch das mit ein, 19 6, 1 | du Quell der Erbarmung, ging sie fort und fort an mit 20 6, 1 | Finsternis.~nis. Um so eifriger ging sie zur Kirche und hing 21 6, 5 | und du lenktest mich, ich ging die breiten Pfade dieser 22 6, 6 | einen Flecken bei Mailand ging, bemerkte ich einen armen 23 6, 7 | hörte einige Zeit zu und ging dann wieder hinweg. - Indes 24 6, 8 | irdischen Weg zu verlassen, ging er nach Rom vor mir, um 25 6, 9 | dürfe verdammt werden. Er ging nämlich allein mit Schreibtafel 26 6, 9 | kirchlicher Angelegenheiten, ging erfahrener und belehrter 27 6, 11| in meiner Torheit so weit ging, nicht zu wissen, was da 28 6, 15| Brand und wütendem Schmerz ging sie in Fäulnis über, schmerzte 29 7, 6 | ich dasselbe sagte: Daraus ging für mich mit Bestimmtheit 30 8, 1 | Kirche gefüllt; aber der eine ging diesen Weg, der andere jenen. 31 8, 2 | Zweites Kapitel~So ging ich zu Simplicianus, dem 32 8, 2 | ein Christ werden. Jener ging mit ihm, kaum sich vor Freude 33 8, 6 | Helfer und Erlöser. Ich ging meinem gewohnten Treiben 34 8, 8 | in kurzer Zeit sei. Ich ging also in den Garten und Alypius 35 8, 10| Als ich mit mir zu Rate ging, wie ich dem Herrn, meinem 36 8, 11| geschehen! Und mit dem Worte ging ich schon ein auf den Entschluß. 37 8, 12| lassen, erhob ich mich und ging hinweg von Alypius; denn 38 8, 12| ausweinen zu können; ich ging hinweg, so weit, daß mich 39 9, 4 | freudig pries ich dich und ging mit all den Meinen auf das 40 9, 6 | hindurch mit bloßen Füßen ging. Auch den Knaben Adeodatus 41 9, 12| Leib ward bestattet, ich ging und kehrte trockenen Auges 42 10, 25| aufhältst, das überlege ich. ich ging durch die Teile desselben, 43 10, 25| fand dich auch da nicht. Da ging ich zu dem Sitz meiner Seele 44 11, 3 | Moses, er schrieb es und ging hinweg und ging von dir 45 11, 3 | schrieb es und ging hinweg und ging von dir zu dir, dann jetzt 46 11, 23| still, die Zeit dagegen ging ihren Lauf, und jene Schlacht 47 11, 27| nicht bleibend; sie kam und ging vorüber. Oder war es deshalb


Best viewed with any browser at 800x600 or 768x1024 on Tablet PC
IntraText® (V89) - Some rights reserved by Èulogos SpA - 1996-2007. Content in this page is licensed under a Creative Commons License