Index | Wörter: alphabetisch - Frequenz - rückläufig - Länge - Statistik | Hilfe | IntraText-Bibliothek
alphabetisch    [«  »]
jagd 1
jage 1
jahr 11
jahre 45
jahren 9
jahrhunderte 5
jakob 4
Frequenz    [«  »]
46 sage
46 viele
45 darum
45 jahre
45 worden
45 wußte
44 hier
Aurelius Augustinus
Bekenntnisse

IntraText - Konkordanzen

jahre

   Buch,  Kapitel
1 1, 6 | zusammenhieltest. Denn da deine Jahre kein Ende nehmen, sind deine 2 1, 6 | Ende nehmen, sind deine Jahre wie der heutige Tag, und 3 2, 2 | Hauses in jenem sechzehnten Jahre meines leiblichen Lebens, 4 2, 3 | Drittes Kapitel~In jenem Jahre nun erfolgte eine Unterbrechung 5 2, 3 | aber in jenem sechzehnten Jahre häuslichen Mangels wegen 6 2, 6 | Schandtat im sechzehnten Jahre meines Lebens? Du warst 7 3, 4 | der Vater war nämlich zwei Jahre vorher gestorben für den 8 3, 11| vorausgesagt wurde. Denn neun lange Jahre folgten tucli dieser Zeit, 9 4, 1 | Jahren, vom neunzehnten Jahre meines Lebens ab bis zum 10 4, 2 | Zweites Kapitel~In jenem Jahre lehrte ich auch die Redekünste 11 4, 4 | Viertes Kapitel~In jenem Jahre, wo ich in meiner Vaterstadt 12 4, 15| Sechs- oder siebenundzwanzig Jahre war ich ungefähr alt, als 13 4, 16| als ich, ungefähr zwanzig Jahre alt, eine aristotelische 14 5, 3 | Zeit, da ich neunundzwanzig Jahre alt war. Da kam nach Karthago 15 5, 3 | sie fanden vieles; viele Jahre zuvor wissen sie die Mond- 16 5, 3 | erkundet man, in weichem Jahre, Monate, Tage, zu welcher 17 5, 6 | Sechstes Kapitel~Fast neun Jahre hindurch, in denen ich sie 18 6, 11| Zeit doch vom neunzehnten Jahre meines Lebens verstrichen 19 6, 11| schon war ich im dreißigsten Jahre und haftete noch an demselben 20 6, 13| großen Jugend mußte noch zwei Jahre gewartet werden, und weil 21 8, 7 | Denn schon waren zwölf Jahre dahingeflossen, seit ich 22 8, 7 | ich im einundzwanzigsten Jahre den Hortensius des Cicero 23 8, 7 | geschwächt haben, noch zehn Jahre und länger darüber nachsannen, 24 9, 6 | gut geschaffen. Fünfzehn Jahre war er alt und übertraf 25 9, 7 | ruhten, die du so viele Jahre hindurch im Schoß deiner 26 9, 7 | angesehener Bürger, der mehrere Jahre hindurch blind war. Als 27 9, 11| im sechsundfünfzigsten Jahre ihres Lebens, im dreiunddreißigsten 28 9, 11| Lebens, im dreiunddreißigsten Jahre meines Alters ward ihre 29 9, 12| tot war, die mich viele Jahre beweint hatte, auf daß ich 30 9, 13| deren auf sich lud, so viele Jahre nach dem Empfang des heilsamen 31 11, 13| bleibst, wie du bist und deine Jahre nehmen kein Ende. Deine 32 11, 13| nehmen kein Ende. Deine Jahre gehen weder, noch kommen 33 11, 13| kommen sie; unsere irdischen Jahre gehen und kommen, so daß 34 11, 13| alle kommen. Alle deine Jahre sind ein ewiges Heute, weil 35 11, 13| vorübergehen; aber unsere irdischen Jahre werden erst dahin sein, 36 11, 15| Antwort darauf? Sind hundert Jahre der Gegenwart eine lange 37 11, 15| Sich zuerst, ob hundert Jahre überhaupt gegenwärtig sein 38 11, 15| gegenwärtig, neunundneunzig Jahre aber sind noch zukünftig 39 11, 15| folglich können hundert Jahre nicht gegenwärtig sein. 40 11, 29| vorübergeht. jetzt aber sind meine Jahre Jahre des Seufzens. Du bist 41 11, 29| jetzt aber sind meine Jahre Jahre des Seufzens. Du bist mein 42 12, 11| Ewigkeit, die wie deine Jahre kein Ende nehmen, weil du 43 13, 18| Wünsche und segnest die Jahre des Gerechten; du aber bist 44 13, 18| immer derselbe, und deine Jahre, die nicht vergehen, sind 45 13, 18| Schatzkammer, wo du unsere Jahre, die vergehen, aufbewahrst.


Best viewed with any browser at 800x600 or 768x1024 on Tablet PC
IntraText® (V89) - Some rights reserved by Èulogos SpA - 1996-2007. Content in this page is licensed under a Creative Commons License