Index | Wörter: alphabetisch - Frequenz - rückläufig - Länge - Statistik | Hilfe | IntraText-Bibliothek
alphabetisch    [«  »]
kalbes 1
kalt 1
kalten 3
kam 42
kamen 11
kamest 1
kammer 1
Frequenz    [«  »]
43 gar
43 sinne
42 gute
42 kam
42 keinen
42 lust
42 sagte
Aurelius Augustinus
Bekenntnisse

IntraText - Konkordanzen

kam

   Buch,  Kapitel
1 1, 6 | es, sondern nur durch sie kam es mir zu. Denn von dir 2 1, 8 | gelangt, oder besser gesagt: kam es nicht in mich und folgte 3 1, 12| nicht gut; von dir allein kam mir das Gute, o mein Gott! 4 1, 13| Kapitel~Wie es aber eigentlich kam, daß mir die griechische 5 2, 8 | es, was mir in den Sinn kam, zu erforschen, zu untersuchen 6 3, 1 | Erstes Kapitel~Nach Karthago kam ich und von allen Seiten 7 3, 10| Sport vor dir? Allmählich kam ich so weit in den Torheiten 8 3, 11| hast sie erhört. Denn woher kam ihr sonst jener tröstliche 9 3, 11| demselbigen Richtscheit. Woher kam dieser Traum, wenn nicht 10 3, 11| Weinen und Seufzen. Und es kam ihr Gebet vor dich, aber 11 4, 7 | sehen gewohnt waren. So kam ich von Thagaste wieder 12 4, 12| Er war in dieser Welt und kam in die Welt, die Sünder 13 4, 15| Wind, der dahinfährt und kam nicht wieder zu dir. Und 14 5, 3 | neunundzwanzig Jahre alt war. Da kam nach Karthago ein Bischof 15 5, 6 | beste entwickeln. Als er nun kam, fand ich in ihm einen liebenswürdigen, 16 5, 9 | deiner Kirche ohne Unterlaß kam, nicht leerer Fabeln und 17 5, 13| Mailand schicken möchte. So kam ich nach Mailand zum Bischof 18 5, 14| Weg zu dir offenstehe -, kam doch in meine Seele zugleich 19 5, 14| auch nur allmählich. Zuerst kam es mir so vor, als ob auch 20 6, 7 | begann er mich zu grüßen, kam in meinen Hörsaal, hörte 21 6, 7 | im Kreise meiner Schüler, kam auch er, grüßte mich, setzte 22 6, 9 | oder Strafe geführt ward, kam ihnen ein Baumeister entgegen, 23 7, 3 | nicht wollte, und allmählich kam ich zu dem Bewußtsein, daß 24 7, 3 | böser Engel ward, woher kam ihm dieser böse Wille, durch 25 7, 6 | eine glänzende Karriere, er kam zu Reichtum und gelangte 26 7, 7 | hinreichte? Und dennoch kam alles zu deinem Ohre, was 27 7, 9 | Daß er in sein Eigentum kam und die Seinigen ihn nicht 28 7, 9 | Heiden in dein Erbe. Und ich kam zu dir von den Heiden und 29 7, 14| für dein Werk halten. So kam sie zu der Ansicht von den 30 8, 6 | Weisheit anwendete.~Einst kam, Nebridius war, ich weiß 31 8, 6 | ernstes Studium widmete, kam er auf den ägyptischen Mönch 32 8, 12| alsbald am Ende dieser Worte kam das Licht des Friedens über 33 9, 2 | Schatz verlästert würde?~Dazu kam, was mich zuerst beunruhigt 34 9, 4 | Viertes Kapitel~Endlich kam der Tag, an welchem ich 35 9, 4 | ich nicht sprechen konnte, kam es in mein Herz, die Anwesenden 36 9, 6 | Kapitel~Als nun die Zeit kam, wo ich mein Taufgesuch 37 10, 25| körperlichen Dingen; und ich kam zu den Teilen desselben, 38 10, 35| Probe gestellt; und wer kam zählen, wie oft wir fehlen? 39 11, 9 | mit Geduld. Höre, was da kam auf die Stimme, die in unseren 40 11, 27| sie nicht bleibend; sie kam und ging vorüber. Oder war 41 11, 30| und Erde schuf? Und wie kam Ihm der Gedanke, etwas zu 42 12, 32| vieles mir entgegentreten kam; laß mein Bekenntnis so


Best viewed with any browser at 800x600 or 768x1024 on Tablet PC
IntraText® (V89) - Some rights reserved by Èulogos SpA - 1996-2007. Content in this page is licensed under a Creative Commons License