Index | Wörter: alphabetisch - Frequenz - rückläufig - Länge - Statistik | Hilfe | IntraText-Bibliothek
alphabetisch    [«  »]
anfänge 1
anfänglich 1
anfängt 2
anfang 40
anfange 19
anfangen 2
anfanges 1
Frequenz    [«  »]
41 wohin
41 zugleich
40 anderen
40 anfang
40 besser
40 darin
40 furcht
Aurelius Augustinus
Bekenntnisse

IntraText - Konkordanzen

anfang

   Buch,  Kapitel
1 1, 6 | nichts stirbt, denn vor dem Anfang der Zeiten und vor allem, 2 4, 10| festhalte von dem verhängten Anfang bis zu dem Ende, das ihm 3 7, 9 | mancherlei Gründen behauptet: Im Anfang war das Wort und das Wort 4 7, 9 | das Wort; dasselbe war im Anfang bei Gott, alle Dinge sind 5 7, 21| zeugtest und schufest im Anfang deiner Wege, an dem der 6 11, 3 | und verstehen, wie du im Anfang Himmel und Erde geschaffen 7 11, 8 | ewige Vernunft, in der weder Anfang noch Ende ist, erkennt, 8 11, 8 | dein Wort, welches auch der Anfang ist, weil es auch zu uns 9 11, 8 | haben. Deshalb ist sie der Anfang, weil, wenn sie nicht unwandelbar 10 11, 8 | sie uns, denn sie ist der Anfang und redet mit uns.~ 11 11, 9 | weislich geordnet. Sie ist der Anfang und in diesem Anfang schufest 12 11, 9 | der Anfang und in diesem Anfang schufest du Himmel und Erde.~ 13 11, 24| lange er sich bewegt von Anfang bis zu Ende der Bewegung. 14 11, 31| Geister. Wie du also im Anfang Himmel und Erde ohne Wandel 15 12, 13| Erwähnung von Tagen sagt: Im Anfang schuf Gott Himmel und Erde. 16 12, 15| ewig, weil es nicht ohne Anfang ist, weil es geschaffen 17 12, 15| geschaffen ist und in welchem Anfang du Himmel und Erde schufest, 18 12, 15| von dem gemacht sie ihren Anfang nahm - wenn auch nicht in 19 12, 17| heiligen Geistes schrieb: Im Anfang schuf Gott Himmel und Erde, 20 12, 17| daß, wenn es heißt, im Anfang schuf Gott Himmel und Erde, 21 12, 19| daß deine Weisheit der Anfang ist, in dem du alles gemacht 22 12, 20| eine dies hervor, wem im Anfang schuf Gott Himmel und Erde; 23 12, 20| her-vor, wenn er sagt: Im Anfang schuf Gott Himmel und Erde, 24 12, 20| anderes, wenn er sagt: Im Anfang schuf Gott Himmel und Erde, 25 12, 20| bemerken". Ein vierter sagt: Im Anfang schuf Gott Himmel und Erde, 26 12, 22| werde, wenn gesagt wird, im Anfang schuf Gott Himmel und Erde, 27 12, 24| er die Worte schrieb: Im Anfang schuf Gott Himmel und Erde? 28 12, 24| konnte, als er sagte.- Im Anfang, an den Anfang des Schaffens 29 12, 24| sagte.- Im Anfang, an den Anfang des Schaffens selbst denken; 30 12, 28| das, daß gesagt ist, im Anfang schuf Gott, und versteht 31 12, 28| Worte und versteht unter dem Anfang das Entstehen der geschaffenen 32 12, 28| Dinge, und so faßt er, im Anfang schuf Gott, auf, als wenn 33 12, 28| Von denen, die unter im Anfang verstehen, in der Weisheit 34 12, 29| Aber der, welcher das: Im Anfang schuf Gott in dem Sinne 35 13, 2 | Himmel und Erde, die du im Anfang geschaffen hast? Mögen die 36 13, 2 | verdiente es um dich der Anfang der geistigen Schöpfung, 37 13, 5 | dies schuf; in dem Worte Anfang, in dem er es schuf, den 38 13, 24| Stimme zu uns spricht: Im Anfang schuf Gott Himmel und Erde, 39 13, 26| Philippi wisset, daß von Anfang das Evangelium, da ich auszog 40 13, 33| Werke dich preisen, ihren Anfang und ihr Ende, ihren Aufgang


Best viewed with any browser at 800x600 or 768x1024 on Tablet PC
IntraText® (V89) - Some rights reserved by Èulogos SpA - 1996-2007. Content in this page is licensed under a Creative Commons License