Index | Wörter: alphabetisch - Frequenz - rückläufig - Länge - Statistik | Hilfe | IntraText-Bibliothek
alphabetisch    [«  »]
hat 183
hatte 195
hatten 36
hattest 39
hauch 2
haufen 2
haufenweise 1
Frequenz    [«  »]
39 elend
39 gesetz
39 glaube
39 hattest
39 nämlich
39 rede
39 schöpfer
Aurelius Augustinus
Bekenntnisse

IntraText - Konkordanzen

hattest

   Buch,  Kapitel
1 1, 9 | uns keineswegs, o Herr, du hattest uns selbst davon für unser 2 1, 18| Dahinziehenden mitgegeben hattest? Ein liebevoller Vater warst 3 2, 3 | Willens. Aber in meiner Brust hattest du schon deinen Tempel ( 4 3, 1 | Du selbst, o mein Gott, hattest mir eingepflanzt in das 5 5, 6 | vorgetragen wurde. Mich aber hattest du, mein Gott, schon gelehrt 6 5, 9 | in Adam sterben. Denn du hattest mir noch nichts von alledem 7 5, 9 | die du vorher bestimmt hattest. Fern sei es, zu behaupten, 8 5, 10| überwunden würde, Denn noch hattest du meinem Mund keine Wache 9 6, 1 | watest du mir und wohin hattest du dich zurückgezogene Hattest 10 6, 1 | hattest du dich zurückgezogene Hattest du mich denn nicht geschaffen 11 6, 1 | den Vögeln des Himmels? Du hattest mich weiser gemacht, aber 12 6, 7 | deiner Schöpfung bist, du hattest ihn nicht vergessen, der 13 6, 7 | lieben. Denn schon vormals hattest du gesagt und deiner Schrift 14 7, 1 | aber nicht. Aber noch immer hattest du meine Finsternis nicht 15 7, 7 | Kapitel~Aus diesen Banden hattest du mich, o mein Helfer, 16 7, 14| vieles, was du erschaffen hattest, mißfiel. Und weil sich 17 8, 12| vor so viel Jahren gezeigt hattest. Du wandeltest ihre Trauer 18 9, 2 | Speise zu uns nehmen.~Du hattest unser Herz durch deine Liebe 19 9, 2 | zu Lebenden umgewandelt hattest, vereinigten sich im Schoß 20 9, 4 | geschah. Frei wie mein Herz hattest du auch meine Zunge gemacht; 21 9, 4 | die Lüge. Und du, Herr, hattest erhöhet schon deinen Heiligen 22 9, 6 | Sünden gezeugt hatte. Doch du hattest ihn gut geschaffen. Fünfzehn 23 9, 6 | Zucht aufgezogen ward, das hattest du uns eingegeben, kein 24 9, 7 | Verborgenheit unverwest verwahrt hattest, um sie zur rechten Zeit 25 9, 9 | du sie so schön gemacht hattest, daß sie ihrem Manne zugleich 26 9, 9 | Eintracht.~Auch die große Gabe hattest du deiner Magd, aus deren 27 9, 11| Tugend, die du ihr gegeben hattest, bewunderten und sie fragten, 28 11, 1 | befreitest, wie du es begonnen hattest, damit wir aufhörten, in 29 11, 5 | was du nicht geschaffen hattest? Was gibt es denn, was du 30 11, 12| ist es, die du geschaffen hattest, und es konnten keine Zeiten 31 11, 14| nicht schon etwas geschaffen hattest, weil du ja die Zeit selbst 32 12, 4 | ohne Gestalt geschaffen hattest, um daraus die gestaltvolle 33 12, 8 | machtest. Denn auch den Himmel hattest du bereits vor allen Tagen 34 12, 8 | Himmel und Erde geschaffen hattest. Die Erde selbst aber, die 35 12, 8 | aber, die du geschaffen hattest, war gestaltlose Masse, 36 13, 4 | Leben, das du erschaffen hattest, denn leben und selig leben 37 13, 15| erhöhet und verbreitet war. Du hattest noch nicht den Himmel wie 38 13, 28| einzelnen Arten der Dinge hattest entstehen lassen und ins 39 13, 34| vor aller Zeit verordnet hattest, daß du das Verborgene offenbartest


Best viewed with any browser at 800x600 or 768x1024 on Tablet PC
IntraText® (V89) - Some rights reserved by Èulogos SpA - 1996-2007. Content in this page is licensed under a Creative Commons License