Index | Wörter: alphabetisch - Frequenz - rückläufig - Länge - Statistik | Hilfe | IntraText-Bibliothek
alphabetisch    [«  »]
lasch 1
laß 29
lasse 6
lassen 36
lasset 4
laßheit 1
laßt 14
Frequenz    [«  »]
37 zwischen
36 erinnerung
36 hatten
36 lassen
36 nacht
36 schriften
36 sinn
Aurelius Augustinus
Bekenntnisse

IntraText - Konkordanzen

lassen

   Buch,  Kapitel
1 1, 7 | dein Knecht sündlos? Doch lassen wir jene Zeit, ist mir ja 2 1, 10| Los wünschen, und dennoch lassen sie es gern zu, daß ihre 3 1, 10| Schauspiele vom Lernen abhalten lassen, wodurch sie es einmal dahin 4 1, 16| in den Schoß habe fallen lassen und so das Weib überlistete". 5 1, 17| meinem Herzen erstarken lassen sollen, und nicht wäre er 6 1, 20| wollte mich nicht täuschen lassen, mein Gedächtnis war frisch, 7 2, 5 | besseren und höchsten im Stich lassen, ja dich selbst, o Herr 8 4, 10| es seinen Teil hat hören lassen, damit nun ein anderes ihm 9 4, 13| wir uns von ihm fesseln lassen. Und ich bemerkte wohl, 10 4, 16| gesunden Glaubens erstarken zu lassen? O Herr, mein Gott, unter 11 5, 8 | daß du mich nicht abreisen lassen möchtest. Du aber nach deinem 12 6, 5 | geheilt und hast mich erwägen lassen, wie unzählig vieles ich 13 6, 6 | du mich mein Elend fühlen lassen wolltest, das merkte ich 14 6, 7 | dir das Bekenntnis ablegen lassen. jener schwang sich nach 15 6, 7 | sich hatte verschlingen lassen und die ihn in unseliger 16 7, 20| früher nicht hatte erkennen lassen, und doch war ich gewiß, 17 8, 6 | Rechtsbeistand angedeihen zu lassen, wie ich mit der Beredsamkeit 18 8, 12| los. Ihm freien Lauf zu lassen, erhob ich mich und ging 19 9, 2 | unbemerkt zurücktreten zu lassen, damit nicht ferner Jünglinge, 20 9, 2 | Unterbrechung eintreten zu lassen. Als aber in mir der volle 21 9, 8 | bekehrt und sich taufen lassen, hatte den Staatsdienst 22 9, 9 | doch nicht damit genug sein lassen soll, die Feindschaft unter 23 10, 8 | ich es wieder hervortreten lassen will. Das alles geschieht, 24 10, 23| sie sich nicht überführen lassen, daß sie betrogen sind. 25 10, 23| nicht von ihr aufdecken lassen wollen, trotzdem aufdeckt 26 10, 31| ich bin, mir genügen zu lassen. Ich kann beides: übrig 27 10, 31| meiner Kehle bald locker lassen, bald fester anziehen. Und 28 10, 35| Derartigem beeinflussen zu lassen und mich nicht solch eitler 29 10, 43| Macht hatte, sein Leben zu lassen, und Macht hatte, es wieder 30 11, 27| Stimme und Mund schweigen, lassen wir doch in Gedanken Gedichte, 31 12, 16| diese will ich hinausgehen lassen, daß sie in den Staub blasen 32 12, 29| erst die Zeiten hervorgehen lassen, jene Materie aber war ungestaltet 33 13, 6 | ihn über etwas schweben zu lassen, und konnte dieses nicht 34 13, 26| ich bin, mir genügen zu lassen. Ich kann niedrig sein und 35 13, 28| Dinge hattest entstehen lassen und ins Leben gerufen, sahest 36 13, 38| sind doch nicht ewig; sie lassen uns hoffen, einst in deiner


Best viewed with any browser at 800x600 or 768x1024 on Tablet PC
IntraText® (V89) - Some rights reserved by Èulogos SpA - 1996-2007. Content in this page is licensed under a Creative Commons License