Index | Wörter: alphabetisch - Frequenz - rückläufig - Länge - Statistik | Hilfe | IntraText-Bibliothek
alphabetisch    [«  »]
ohnehin 1
ohnmacht 1
ohnmächtige 1
ohr 35
ohre 2
ohren 15
ohres 1
Frequenz    [«  »]
35 heißt
35 je
35 machen
35 ohr
35 wille
34 böse
34 gehen
Aurelius Augustinus
Bekenntnisse

IntraText - Konkordanzen

ohr

   Buch,  Kapitel
1 1, 5 | kann. Siehe meines Herzens Ohr lauschend vor dir; erschließe 2 1, 14| von Sprechenden, für deren Ohr ich meine Gedanken kundgab. 3 2, 3 | Denn was ist näher als dein Ohr, wenn ein Herz sein Bekenntnis 4 2, 3 | dir hing, so oft an mein Ohr tönen ließest, wessen waren 5 3, 11| nicht von dir, der du dein Ohr neigtest zu ihrem Herzen? 6 4, 5 | bist, darf ich nähern das Ohr meines Herzens deinem Munde, 7 4, 11| laß dir nicht betäuben das Ohr deines Herzens durch das 8 4, 15| beschäftigte, die meines Herzens Ohr betäubten; wollte ich, o 9 5, 8 | Klagen und Seufzen dein Ohr erfüllte, als hättest du 10 6, 3 | Schwachheit er aufhalf, von seinem Ohr und Munde mich trennten. 11 6, 11| meines Herzens zu deinem Ohr gedrungen wäre und wenn 12 7, 7 | Und gegenwärtig war dein Ohr, doch wußte ich nicht davon. 13 9, 3 | Er neigt nicht mehr sein Ohr zu meinem Munde, sondern 14 9, 6 | Stimmen, sie fluteten in mein Ohr, und durch sie ward die 15 9, 10| kein Auge geschaut und kein Ohr gehört und in keines Menschen 16 9, 10| schweigen, nachdem sie das Ohr zu dem aufgerichtet haben, 17 9, 12| ihnen, weil dort nur dein Ohr war und keines Menschen, 18 10, 2 | Denkens Schreien, das dein Ohr kennet, Denn wenn ich böse 19 10, 3 | die, denen die Liebe das Ohr für mich öffnet.~Aber du, 20 10, 3 | etwas gehört haben, aber ihr Ohr ist nicht an meinem Herzen, 21 10, 3 | dahin sie kein Auge, kein Ohr und keinen Verstand richten 22 10, 8 | Vorratskammer, welche vom Ohr ihren Ausgang hat, benutzt. 23 10, 31| meinem Lehrer, der du mein Ohr getroffen, mein Herz erleuchtet: 24 10, 35| Stimme des Herzens vor dein Ohr dringen, wird eine so große 25 11, 2 | der Tiefe. Denn wäre dein Ohr nicht auch in der Tiefe, 26 11, 3 | enthüllte; und ich würde das Ohr meines Leibes den Worten 27 11, 6 | Worte verkündete das äußere Ohr dem vernünftigen Geiste, 28 11, 6 | vernünftigen Geiste, dessen inneres Ohr dein ewiges Wort erkennt. 29 12, 11| starker Stimme in mein inneres Ohr gesagt, daß du ewig bist, 30 12, 11| starker Stimme in mein inneres Ohr gesagt, daß du alle Geschöpfe 31 12, 11| starker Stimme in mein inneres Ohr gesagt, daß jene Schöpfung 32 12, 15| starker Stimme in das innere Ohr von der wahrhaften Ewigkeit 33 12, 15| was sie mir ins innere Ohr sagt, daß die Erwartung 34 13, 23| daß es der Stimme für das Ohr bedarf; so sehr sich also 35 13, 29| deinem Knechte in das innere Ohr meiner Seele, zerreißest


Best viewed with any browser at 800x600 or 768x1024 on Tablet PC
IntraText® (V89) - Some rights reserved by EuloTech SRL - 1996-2007. Content in this page is licensed under a Creative Commons License