Index | Wörter: alphabetisch - Frequenz - rückläufig - Länge - Statistik | Hilfe | IntraText-Bibliothek
alphabetisch    [«  »]
m 2
macedonien 2
mache 7
machen 35
machend 1
machenden 1
machest 1
Frequenz    [«  »]
35 großen
35 heißt
35 je
35 machen
35 ohr
35 wille
34 böse
Aurelius Augustinus
Bekenntnisse

IntraText - Konkordanzen

machen

   Buch,  Kapitel
1 1, 6 | Empfindungen deutlich zu machen. Woher aber kommt ein solch 2 1, 6 | weiter Zurückgehende wirst du machen zum Heute und hast das schon 3 1, 10| sollte, einen guten Gebrauch machen. Nicht in der Absicht, Besseres ( 4 1, 11| jener Seite: Laß ihn nur machen, er ist ja noch nicht getauft, 5 1, 19| fürchtete, einen Sprachfehler zu machen, als ich mich hütete, wenn 6 2, 3 | um so mehr Rühmens davon machen hörte, je schändlicher sie 7 4, 2 | die bösen Geister geneigt machen wollte. Aber auch diese 8 4, 3 | sie zu seinem Gewerbe zu machen und dadurch seinen Lebensunterhalt 9 4, 12| Welt, die Sünder selig zu machen. Ihm bekennt meine Seele 10 5, 3 | und wie sie selbst sich machen zu ihren Götzen, so sterben 11 5, 8 | Gelüsten selbst ein Ende zu machen und meiner Mutter fleischliches 12 6, 12| Lust an, den Versuch zu machen und sich in die Sklaverei 13 7, 5 | lange hernach etwas aus ihr machen? Und wenn er so plötzlich 14 8, 2 | aber sprach lächelnd: So machen die Wände den Christen? 15 9, 4 | deren einer ich gewesen bin, machen sollte, eine Pest, ein rauher 16 9, 5 | geschickter und würdiger zu machen. Jener hieß mich den Propheten 17 9, 9 | die, um sich beliebt zu machen, ihrer Schwiegertochter 18 10, 23| Macht hat, sie elend zu machen, als das sie zu beseligen 19 10, 31| reich noch dieses elend machen. Ich hörte noch ein ander 20 10, 31| nun niemand uns Gewissen machen über Speise oder über Trank"; 21 10, 34| noch seufzen und verlangen machen nach unserer Behausung, 22 10, 35| um einen Versuch damit zu machen. Wie viel würde ich in diesem 23 11, 27| vorübergehenden Dinge auf dich machen, bleibt auch, wenn sie vorübergegangen 24 12, 7 | nicht, woraus du es hättest machen können, Gott, Eins als Dreiheit 25 12, 8 | schufest, um aus ihm Großes zu machen, das wir Menschenkinder 26 12, 18| einen rechten Gebrauch davon machen? Denn die Hauptsumme des 27 12, 25| würden wir Gott zum Lügner machen, da wir von dem Geiste des 28 12, 29| Kasten, aus Silber ein Gefäß machen. Stoffe dieser Art gehen, 29 12, 30| wir einen rechten Gebrauch machen und wir alle eins seien 30 13, 15| Bücher, die so sehr zunichte machen den Stolz, so sehr zunichte 31 13, 15| Stolz, so sehr zunichte machen den Feind, der widerstrebend 32 13, 18| anderen die Gabel gesund zu machen, in demselben Geiste; einem 33 13, 22| sondern laßt uns Menschen machen, in unserem Bilde, nach 34 13, 22| sondern, laßt uns Menschen machen. Du sagest nicht, nach seiner 35 13, 22| Mehrzahl, laßt uns den Menschen machen, in der Einzahl hinzu, und


Best viewed with any browser at 800x600 or 768x1024 on Tablet PC
IntraText® (V89) - Some rights reserved by Èulogos SpA - 1996-2007. Content in this page is licensed under a Creative Commons License