Index | Wörter: alphabetisch - Frequenz - rückläufig - Länge - Statistik | Hilfe | IntraText-Bibliothek
alphabetisch    [«  »]
groß 29
große 27
großem 5
großen 35
großer 21
großes 12
grotten 1
Frequenz    [«  »]
35 dennoch
35 freilich
35 geben
35 großen
35 heißt
35 je
35 machen
Aurelius Augustinus
Bekenntnisse

IntraText - Konkordanzen

großen

   Buch,  Kapitel
1 1, 6 | ward ich zornig auf die Großen, die mir nicht untertan, 2 3, 3 | fern. Wie verfaulte ich in großen Sünden und ging nach frevelhaftem 3 3, 4 | ihre Irrlehren mit einem großen, lockenden und ehrenvollen 4 4, 4 | meines Lebens.~Wer kann deine großen Taten aufzählen, die er 5 4, 4 | stand vor mir wie vor einem großen Rätsel, und ich fragte meine 6 4, 15| nicht das Wesentliche dieses großen Gegenstandes in deiner Schöpferkunst, 7 6, 10| treu ist, der ist auch im großen getreu, und kein leeres 8 6, 11| mir alles erklären. ihr großen Akademiker! So ist also 9 6, 13| Mädchen, aber wegen ihrer zu großen Jugend mußte noch zwei Jahre 10 6, 14| Sache an, und bei seinem großen Ansehen fielen seine Ratschläge 11 7, 1 | so würdest du zerstückt großen Teilen der Welt große Teile, 12 7, 19| Person, sondern wegen der großen Vortrefflichkeit seiner 13 8, 4 | und ihn zum Untertan des großen Königs machte. Denn stärker 14 8, 4 | Victorinus, mit welchem großen und scharfen Geschoß er 15 8, 6 | weislich, sich zu hüten, den Großen dieser Welt bekannt zu werden 16 8, 6 | Unkenntnis ein Bild von diesem großen Manne. Wir erstaunten aber, 17 9, 4 | Zeit zureichen, alle deine großen Wohltaten, die du mir erwiesen 18 10, 4 | sei mir gnädig nach deiner großen Güte um deines Namens willen; 19 10, 6 | Die Tiere, die kleinen und großen sehen ihn und können doch 20 10, 8 | Innerlich tue ich das, im großen Hof meines Gedächtnisses. 21 10, 8 | schaute es in dem so ungeheuer großen Raume meines Gedächtnisses, 22 10, 16| Acker der Mühsal und allzu großen Schweißes. Doch haben wir 23 10, 33| erkenne ich wiederum den großen Nutzen dieser Einrichtungen. 24 10, 35| viel würde ich in diesem so großen Walde, voll von Nachstellungen 25 11, 5 | war das Werkzeug deines so großen Werkes? Denn nicht wie ein 26 11, 12| der Erschaffung dieses so großen Werkes unzählige Jahrhunderte 27 11, 31| Geist, begabt mit einer so großen Wissenschaft und Kenntnis 28 12, 2 | Himmel Erde. Und diese beiden großen Körper sind in Wahrheit 29 12, 7 | alles zu schaffen, einen großen Himmel und eine kleine Erde, 30 12, 19| sichtbare Welt ihre zwei großen Teile habe, wenn man die 31 12, 21| Gebäude der Welt in ihren zwei großen Teilen, dem oberen und dem 32 12, 28| körperliche Masse, die in ihrem großen Schoße sichtbare und erkennbare 33 13, 11| unwandelbar in jener überaus großen Einheit sich selbst genügt; 34 13, 24| Geistesgaben, wie bei den großen Lichtern des Himmels; bei 35 13, 25| den Fischen aber und den großen Ungeheuern hast du es nicht


Best viewed with any browser at 800x600 or 768x1024 on Tablet PC
IntraText® (V89) - Some rights reserved by Èulogos SpA - 1996-2007. Content in this page is licensed under a Creative Commons License