Index | Wörter: alphabetisch - Frequenz - rückläufig - Länge - Statistik | Hilfe | IntraText-Bibliothek
alphabetisch    [«  »]
empfand 7
empfang 4
empfange 4
empfangen 28
empfangenen 1
empfangenes 1
empfiehlt 1
Frequenz    [«  »]
28 all
28 dazu
28 einst
28 empfangen
28 erfüllt
28 hätten
28 hättest
Aurelius Augustinus
Bekenntnisse

IntraText - Konkordanzen

empfangen

   Buch,  Kapitel
1 1, 6 | vorüberziehen und ihr Gepräge empfangen und sein, wie sie waren. 2 1, 7 | meine Mutter mich in Sünden empfangen hat, wo, mein Herr und Gott, 3 4, 4 | daß das. was er von mir empfangen, sein Leben eher zu erhalten 4 4, 4 | Taufe, die er bewußtlos empfangen hatte, von deren Empfang 5 4, 8 | die Kommenden mit Freude empfangen. Derartige Äußerungen gehen 6 6, 2 | Tod erduldet und die Krone empfangen haben. Doch scheint es mir, 7 7, 21| rühme, als hätte er es nicht empfangen, nicht nur das, was er sieht, 8 7, 21| was hat er, was er nicht empfangen hätte? Und damit er nicht 9 8, 2 | er den ersten Unterricht empfangen hatte, wurde er getauft. 10 8, 4 | deines Lichtes erleuchtet und empfangen dadurch die Macht, Gottes 11 9, 6 | mir zusammen die Taufe zu empfangen, schon ganz erfüllt mit 12 10, 22| nicht haben, sondern die empfangen sie, die dich verehren, 13 10, 31| empfingen, haben wir von dir empfangen. Trunken war ich nie, kenne 14 10, 31| willst. Paulus gesteht, es empfangen zu haben, und was er sich 15 10, 31| verwerflich, das mit Danksagung empfangen wird"; und: "die Speise 16 12, 26| Diener Moses weniger Gaben empfangen habe, als ich von dir gewünscht 17 12, 31| dieses Vorrecht von dir nicht empfangen. Als er dieses schrieb, 18 13, 13| die Erstlinge des Geistes empfangen hat, seufzt aber auch bei 19 13, 14| dieses Lebens das Unterpfand empfangen, daß wir bereits Licht sind, 20 13, 14| wir aber, was wir nicht empfangen haben, sind wir nicht alle 21 13, 21| aber auch die Gläubigen empfangen von ihnen vielfältig Ermahnung 22 13, 26| wünsche ihm Glück. Er hatte empfangen, was ihm die Philipper durch 23 13, 26| nämlich eines Propheten Lohn empfangen, der wird eines Gerechten 24 13, 26| wird eines Gerechten Lohn empfangen. Nicht bloß sagt er, wer 25 13, 27| sie dieselben nicht noch empfangen jene von ihnen Nahrung, 26 13, 31| aber, sagt er, haben nicht empfangen den Geist der Welt, sondern 27 13, 32| des richtigen Handelns zu empfangen. Wir sehen dieses und sehen, 28 13, 38| anklopfen - so, so werden wir empfangen, so werden wir finden, so


Best viewed with any browser at 800x600 or 768x1024 on Tablet PC
IntraText® (V89) - Some rights reserved by Èulogos SpA - 1996-2007. Content in this page is licensed under a Creative Commons License