Index | Wörter: alphabetisch - Frequenz - rückläufig - Länge - Statistik | Hilfe | IntraText-Bibliothek
alphabetisch    [«  »]
kluger 1
klugheit 2
knabe 18
knaben 14
knabenalter 2
knabenhafter 1
knabenjahren 2
Frequenz    [«  »]
14 höchsten
14 kind
14 kleinen
14 knaben
14 laßt
14 mund
14 nebridius
Aurelius Augustinus
Bekenntnisse

IntraText - Konkordanzen

knaben

   Buch,  Kapitel
1 1, 9 | verlachten, mit denen wir Knaben von den Lehrern geschlagen 2 1, 9 | Erwachsenen nennt man Geschäfte; Knaben aber, welche sie trieben, 3 1, 9 | niemand erbarmt sich der Knaben, noch jener, noch beider. 4 1, 14| Eitelkeit so süß und doch mir Knaben so bitter. Ich glaube, auch 5 1, 14| glaube, auch den griechischen Knaben wäre es mit Vergilius also 6 1, 15| sichere Weg, auf dem die Knaben wandeln sollten. ~~ 7 1, 19| Naschsucht, teils um den Knaben ihre Rollen im Spiel, an 8 6, 9 | Verdacht. jener zeigte dem Knaben das Beil und fragte ihn, 9 8, 11| Vorbilder. Dort sah ich so viele Knaben und Mädchen, Jünglinge und 10 8, 11| das vermögen, was diese Knaben, was diese Weiber vermochten? 11 9, 6 | bloßen Füßen ging. Auch den Knaben Adeodatus nahmen wir mit 12 9, 6 | seiner, ohne Furcht für den Knaben, für den Jüngling, für sein 13 11, 17| drei Zeiten, wie wir als Knaben es gelernt haben und wir 14 11, 17| haben und wir wiederum den Knaben es gelehrt haben, Vergangenheit,


Best viewed with any browser at 800x600 or 768x1024 on Tablet PC
IntraText® (V89) - Some rights reserved by EuloTech SRL - 1996-2007. Content in this page is licensed under a Creative Commons License