Index | Wörter: alphabetisch - Frequenz - rückläufig - Länge - Statistik | Hilfe | IntraText-Bibliothek
Aurelius Augustinus
Bekenntnisse

IntraText CT - Text

  • ZWÖLFTES BUCH
    • Vierzehntes Kapitel
zurück - vor

Hier klicken um die Links zu den Konkordanzen auszublenden

Vierzehntes Kapitel

Wunderbar ist die Tiefe deiner Worte, deren Oberfläche uns anlächelt; aber ihre Tiefe, mein Gott, ist wunderbar! Mit erbebendem Schauer richte ich meine Blicke auf sie, mit einem Schrecken der Ehrfurcht und mit einem Zittern der Liebe. Ich verabscheue ihre Feinde in rechtem Ernst. O wenn du sie mit dem zweischneidigen Schwerte tötest, daß sie nicht mehr ihre Feinde wären! Denn ich wünsche, daß sie sich sterben, damit sie dir leben. Andere aber tadeln nicht das Buch der Schöpfung, sondern loben es und sagen: "Der Geist Gottes, der durch seinen Diener Moses dieses schreiben ließ, wollte nicht, daß diese Worte in dem Sinne verstanden würden; er wollte es nicht verstanden wissen, wie du es sagst, sondern anders, wie wir es sagen." Diesen antworte ich vor dir, mein Gott, der du mein und ihr Schiedsrichter bist, in folgender Weise.




zurück - vor

Index | Wörter: alphabetisch - Frequenz - rückläufig - Länge - Statistik | Hilfe | IntraText-Bibliothek

Best viewed with any browser at 800x600 or 768x1024 on Tablet PC
IntraText® (V89) - Some rights reserved by Èulogos SpA - 1996-2007. Content in this page is licensed under a Creative Commons License