Index | Wörter: alphabetisch - Frequenz - rückläufig - Länge - Statistik | Hilfe | IntraText-Bibliothek
alphabetisch    [«  »]
ichs 1
idris 2
ihm 628
ihn 566
ihnen 1236
ihr 2096
ihre 488
Frequenz    [«  »]
623 hat
570 da
567 wahrlich
566 ihn
559 herrn
550 vor
538 denn

Koran

IntraText - Konkordanzen

ihn

1-500 | 501-566

    Sure, Zeile
1 2, 17 | anzündete; und als es alles um ihn erhellte, nahm Allah ihr 2 2, 27 | Allahs brechen, nachdem (sie) ihn aufgerichtet, und zerschneiden, 3 2, 87 | offenkundige Zeichen und stärkten ihn mit dem Geiste der Heiligkeit. 4 2, 95 | 95. Nie aber werden sie ihn wünschen um dessentwillen, 5 2, 100| Bund schlossen, verwarf ihn ein Teil von ihnen! Nein, 6 2, 126| erweisen; dann will Ich ihn in die Pein des Feuers treiben, 7 2, 130| einer, der sich betört? Ihn erwählten Wir in dieser 8 2, 138| Lehrer) im Glauben als Allah? Ihn allein verehren wir.» ~ 9 2, 173| Maß überschreitend -, für ihn soll es keine Sünde sein. 10 2, 184| das ist noch besser für ihn. Und Fasten ist gut für 11 2, 185| in diesem Monat, der möge ihn durchfasten; ebenso viele 12 2, 188| durch Falsches, und bietet ihn nicht der Obrigkeit (als 13 2, 206| Fürchte Allah», so treibt ihn Stolz zur Sünde. Drum soll 14 2, 217| Allahs Weg abbringen und Ihn und die Heilige Moschee 15 2, 247| sprach: «Wahrlich, Allah hat ihn erwählt über euch und hat 16 2, 247| erwählt über euch und hat ihn gemehrt an Wissen und im 17 2, 249| einige wenige. Und als sie ihn überschritten - er und die 18 2, 251| und Weisheit und lehrte ihn, was Ihm gefiel. Und wäre 19 2, 253| klare Beweise und stärkten ihn mit dem Geist der Heiligkeit. 20 2, 255| Allerhaltenden. Schlummer ergreift Ihn nicht noch Schlaf. Sein 21 2, 255| ihre Erhaltung beschwert Ihn nicht; und Er ist der Erhabene, 22 2, 259| ihrem TodDa ließ Allah ihn sterben auf hundert Jahre; 23 2, 259| Jahre; dann erweckte Er ihn (und) sprach: «Wie lange 24 2, 264| wenn ein Platzregen auf ihn fällt, legt er ihn bloß - 25 2, 264| Platzregen auf ihn fällt, legt er ihn bloß - glatt und hart. Sie 26 2, 265| aber kein Platzregen auf ihn, so (genügt auch) leichter. 27 2, 266| euch daß ein Garten für ihn sei voll Palmen und Reben, 28 2, 266| mit Früchten aller Art für ihn darin - dieweil das Alter 29 2, 266| darin - dieweil das Alter ihn geschlagen und er schwächliche 30 2, 266| ein feuriger Wirbelwind ihn (den Garten) schlage und 31 2, 282| weigern zu schreiben, hat ihn doch Allah gelehrt; also 32 2, 286| was er verdient, und über ihn kommt, was er gesündigt. « 33 3, 41 | deines Herrn und preise (Ihn) am Abend und am frühen 34 3, 48 | 48. Und Er wird ihn das Buch lehren und die 35 3, 49 | 49. Und (wird ihn entsenden) als einen Gesandten 36 3, 51 | und euer Herr; so betet Ihn an: dies ist der gerade 37 3, 59 | Allah wie Adam. Er erschuf ihn aus Erde, dann sprach Er 38 3, 75 | einen Schatz anvertraust, ihn dir zurückgeben wird; und 39 3, 75 | einen Dinár anvertraust, ihn dir nicht zurückgeben wird, 40 3, 81 | so sollt ihr unbedingt an ihn glauben und ihm unbedingt 41 3, 99 | zurück, der glaubt; ihr sucht ihn krumm zu machen, während 42 3, 143| begegnet seid; nun habt ihr ihn gesehen, gerade da ihr nach ( 43 3, 160| kann euch dann helfen ohne Ihn? Auf Allah sollen darum 44 4, 1 | einander bittet, und (fürchtet Ihn besonders in der Pflege 45 4, 4 | einen Teil davon, so genießt ihn als etwas Erfreuliches und 46 4, 6 | Besitz zurück; und zehrt ihn nicht verschwenderisch und 47 4, 86 | schöneren wieder oder gebt ihn (wenigstens) zurück. Siehe, 48 4, 93 | Allah wird ihm zürnen und ihn von Sich weisen und ihm 49 4, 115| er verfolgt, und werden ihn in die Hölle stürzen; und 50 4, 157| Allahs, getötet»; während sie ihn doch weder erschlugen noch 51 4, 172| und wer es verschmäht, Ihn anzubeten, und sich zu stolz 52 5, 30 | 30. Doch sein Sinn trieb ihn, seinen Bruder zu töten; 53 5, 30 | töten; also erschlug er ihn und ward der Verlorenen 54 5, 54 | bringen, das Er liebt und das Ihn liebt, gütig und demütig 55 5, 94 | die auszeichnen mag, die Ihn im geheimen fürchten. Wer 56 5, 115| sprach: «Siehe, Ich will ihn niedersenden zu euch; wer 57 6, 9 | 9. Und wenn Wir ihn (aus) einem Engel geschaffen 58 6, 9 | geschaffen hätten, hätten Wir ihn doch als Menschen geschaffen, 59 6, 41 | hinwegnehmen, wozu ihr (Ihn) ruft, wenn Er will und 60 6, 57 | meinem Herrn und ihr verwerft ihn. Ich habe nicht bei mir, 61 6, 63 | Land und Meer, [wenn] ihr Ihn anruft in Demut und insgeheim: " 62 6, 71 | herumgängeln? Er hat Gefährten, die ihn zum rechten Weg rufen: " 63 6, 72 | Verrichtet das Gebet und fürchtet Ihn", und Er ist es, zu Dem 64 6, 76 | 76. Als nun die Nacht ihn überschattete, da erblickte 65 6, 102| Es gibt keinen Gott außer Ihn, dem Schöpfer aller Dinge; 66 6, 102| Schöpfer aller Dinge; so betet Ihn an. Und Er ist Hüter über 67 6, 103| 103. Blicke können Ihn nicht erreichen, Er aber 68 6, 138| aussprechen, Lüge wider Ihn erfindend. Bald wird Er 69 7, 12 | mich aus Feuer erschaffen, ihn aber erschufst Du aus Lehm!» ~ 70 7, 29 | Stätte der Andacht, und rufet Ihn an in lauterem Gehorsam 71 7, 29 | lauterem Gehorsam gegen Ihn. Wie Er euch ins Dasein 72 7, 45 | abhalten von Allahs Weg und ihn zu krümmen suchen und die 73 7, 56 | ihrer Regelung, und rufet Ihn an in Furcht und Hoffnung. 74 7, 59 | habt keinen andern Gott als Ihn. Wahrlich, ich fürchte für 75 7, 64 | 64. Doch sie leugneten ihn, dann erretteten Wir ihn 76 7, 64 | ihn, dann erretteten Wir ihn und die bei ihm waren in 77 7, 65 | keinen anderen Gott als Ihn. Wollt ihr also nicht gottesfürchtig 78 7, 72 | 72. Sodann erretteten Wir ihn und die mit ihm waren durch 79 7, 73 | keinen anderen Gott als Ihn. Wahrlich, nunmehr ist zu 80 7, 83 | 83. Sodann erretteten Wir ihn und die Seinen, ausgenommen 81 7, 85 | keinen anderen Gott als Ihn. Ein deutliches Zeichen 82 7, 86 | abtrünnig machen möchtet, die an Ihn glauben, und indem ihr ihn ( 83 7, 86 | Ihn glauben, und indem ihr ihn (den Weg) zu krümmen sucht. 84 7, 111| 111. Sie sprachen: «Halte ihn und seinen Bruder hin und 85 7, 123| sprach Pharao: «Ihr habt an ihn geglaubt, ehe ich es euch 86 7, 145| 145. Wir schrieben für ihn auf die Tafeln über jegliches 87 7, 146| Rechtschaffenheit sehen, so wollen sie ihn nicht als Weg annehmen; 88 7, 146| des Irrtums, so nehmen sie ihn als Weg an. Dies, weil sie 89 7, 150| seinen Bruder beim Kopf, ihn zu sich zerrend. Er (Aaron) 90 7, 157| ihnen lagen -, die also an ihn glauben und ihn stärken 91 7, 157| also an ihn glauben und ihn stärken und ihm helfen und 92 7, 176| Wir es gewollt, Wir hätten ihn dadurch erhöhen können; 93 7, 176| einem Hunde: treibst du ihn fort, so lechzt er, und 94 7, 176| lechzt er, und beachtest du ihn nicht, so lechzt er. Gerade 95 7, 180| schönsten Namen; so rufet Ihn an mit ihnen. Und lasset 96 7, 197| Die aber, die ihr statt Ihn anruft, sie vermögen euch 97 7, 206| sondern sie lobpreisen Ihn und werfen sich vor Ihm 98 8, 6 | Tod getrieben würden und (ihn) vor Augen hätten. ~ 99 9, 6 | vernehmen kann; hierauf lasse ihn die Stätte seiner Sicherheit 100 9, 13 | Allah ist würdiger, daß ihr Ihn fürchtet, wenn ihr Gläubige 101 9, 33 | wahren Glauben, auf daß Er ihn obsiegen lasse über alle ( 102 9, 40 | half, als die Ungläubigen ihn zu entweichen zwangen selbander - 103 9, 40 | Allah Seinen Frieden auf ihn und stärkte ihn mit Heerscharen, 104 9, 40 | Frieden auf ihn und stärkte ihn mit Heerscharen, die ihr 105 9, 46 | sie hätten doch gewiß für ihn gerüstet; doch Allah war 106 9, 52 | treffen wird, entweder durch Ihn Selbst oder durch unsere 107 9, 111| Verheißung, bindend für Ihn, in der Thora und im Evangelium 108 9, 112| Reue (zu Gott) wenden, (Ihn) anbeten, (Ihn) lobpreisen, 109 9, 112| wenden, (Ihn) anbeten, (Ihn) lobpreisen, die (in Seiner 110 9, 129| keinen Gott außer Ihm. Auf Ihn vertraue ich, und Er ist 111 10, 3 | Allah, euer Herr, so betet Ihn an. Wollt ihr euch denn 112 10, 12 | Befreiung vom) Unheil, das ihn getroffen. Also wird den 113 10, 15 | Koran als diesen oder ändre ihnSprich: «Es steht mir 114 10, 15 | Es steht mir nicht zu, ihn aus eignem Antrieb zu ändern. 115 10, 16 | es gewollt, so hätte ich ihn euch nicht vorgetragen, 116 10, 16 | vorgetragen, noch hätte Er ihn euch kund gemacht. Ich habe 117 10, 22 | lauterem Gehorsam gegen Ihn: «Wenn Du uns aus diesem 118 10, 38 | 38. Sagen sie: «Er hat ihn erdichtet»? Sprich: «Bringt 119 10, 73 | 73. Doch sie verwarfen ihn, darum retteten Wir ihn 120 10, 73 | ihn, darum retteten Wir ihn und die bei ihm waren in 121 10, 84 | geglaubt, so vertrauet nun auf Ihn, wenn ihr euch wirklich ( 122 10, 107| es hinwegnehmen kann, als Ihn allein; und wenn Er dir 123 11, 10 | nach einer Drangsal, die ihn betroffen hat, Glückesfülle 124 11, 17 | Betrüger sein)? Sie werden an ihn glauben, und wer aus der 125 11, 17 | Rotte (der Gegner) nicht an ihn glaubt, das Feuer soll sein 126 11, 19 | machen vom Wege Allahs und ihn zu krümmen suchen. Und diese 127 11, 38 | vorübergingen, verspotteten sie ihn. Er sprach: «Verspottet 128 11, 39 | Strafe kommen wird, die ihn mit Schande bedeckt, und 129 11, 50 | keinen anderen Gott als Ihn. Ihr seid nichts als Erdichter. ~ 130 11, 55 | 55. Statt Ihn. So schmiedet denn Pläne 131 11, 61 | habt keinen andern Gott als Ihn. Er hat euch aus der Erde 132 11, 84 | keinen anderen Gott als Ihn. Und verkürzt nicht Maß 133 11, 88 | mir als durch Allah. Auf Ihn vertraue ich und zu Ihm 134 11, 92 | als Allah? Und ihr nehmt Ihn als hinter euren Rücken. 135 11, 93 | Strafe niederfallen wird, die ihn schändet, und wer ein Lügner 136 11, 104| 104. Und Wir verschieben ihn nur bis zu einer berechneten 137 11, 123| zurückgebracht werden. So bete Ihn an und vertraue auf Ihn; 138 11, 123| Ihn an und vertraue auf Ihn; und dein Herr ist nicht 139 12, 9 | Tötet Joseph oder treibt ihn aus in ein (fernes) Land; 140 12, 10 | etwas tun müßt, so werfet ihn in die Tiefe eines Brunnens; 141 12, 10 | Karawane der Reisenden wird ihn dann schon herausziehen.» ~ 142 12, 12 | 12. Schicke ihn morgen mit uns, daß er sich 143 12, 12 | und wir wollen sicher über ihn wachen.» ~ 144 12, 13 | Es betrübt mich, daß ihr ihn mit fortnehmen wollt, und 145 12, 13 | fürchte, der Wolf möchte ihn fressen, während ihr nicht 146 12, 13 | fressen, während ihr nicht auf ihn achtgebt.» ~ 147 12, 14 | 14. Sie sprachen: «Wenn ihn der Wolf frißt, ob wir gleich 148 12, 15 | 15. Da sie ihn also mit sich fortnahmen 149 12, 15 | fortnahmen und sich einigten, ihn in die Tiefe eines Brunnens 150 12, 17 | Sachen zurück, und da hat ihn der Wolf gefressen; du wirst 151 12, 19 | Jüngling!» Und sie verbargen ihn wie einen Ballen Ware, und 152 12, 20 | 20. Sie verkauften ihn für einen winzigen Preis, 153 12, 21 | Der Marm aus Ägypten, der ihn gekauft hatte, sprach zu 154 12, 21 | werden, oder wir nehmen ihn als Sohn an.» Also setzten 155 12, 21 | im Land fest, damit Wir ihn (auch) die Deutung der Träume 156 12, 23 | deren Hause er war, suchte ihn zu verführen gegen seinen 157 12, 24 | Und sicher begehrte sie ihn, auch er hätte sie begehrt, 158 12, 31 | heraus zu ihnen!» Als sie ihn sahen, staunten sie ihn 159 12, 31 | ihn sahen, staunten sie ihn an und schnitten sich in 160 12, 32 | habe allerdings versucht, ihn zu verführen gegen seinen 161 12, 32 | er nun nicht tut, was ich ihn heiße, so soll er fürwahr 162 12, 34 | 34. Also erhörte ihn sein Herr und wendete ihre 163 12, 35 | um ihren Ruf zu wahren) ihn auf eine Zeitlang einkerkerten. ~ 164 12, 40 | 40. Statt Ihn verehrt ihr nichts anderes 165 12, 40 | Er hat geboten, daß ihr Ihn allein verehret. Das ist 166 12, 42 | Herrn.» Doch Satan ließ ihn vergessen, es bei seinem 167 12, 50 | Der König sprach: «Bringt ihn mir.» Doch als der Bote 168 12, 50 | zu deinem Herrn und frage ihn, wie es den Frauen ergeht, 169 12, 51 | haben nichts Böses über ihn erfahrenDa sprach die 170 12, 51 | gekommen. Ich versuchte ihn zu verführen gegen seinen 171 12, 52 | ich nicht treulos gegen ihn war in (seiner) Abwesenheit 172 12, 54 | der König sprach: «Bringt ihn mir, ich will ihn für mich 173 12, 54 | Bringt ihn mir, ich will ihn für mich wählen.» Als er 174 12, 58 | sie, sie aber erkannten ihn nicht. ~ 175 12, 60 | 60. Doch wenn ihr ihn mir nicht bringt, dann sollt 176 12, 61 | Wir wollen versuchen, ihn von seinem Vater zu trennen; 177 12, 63 | erhalten, und wir wollen ihn hüten.» ~ 178 12, 64 | 64. Er sprach: «Ich kann ihn euch nicht anders anvertrauen, 179 12, 66 | 66. Er sprach: «Ich werde ihn nicht mit euch senden, ehe 180 12, 66 | Namen Allahs gebt, daß ihr ihn mir sicher wiederbringt, 181 12, 67 | ruht bei Allah allein. Auf Ihn vertraue ich, und auf Ihn 182 12, 67 | Ihn vertraue ich, und auf Ihn vertrauen sollen die Vertrauenden.» ~ 183 12, 68 | großes Wissen, weil Wir ihn belehrt hatten, allein die 184 12, 72 | Maßbecher des Königs, und wer ihn wieder bringt, der soll 185 12, 76 | seines Bruders; dann zog er ihn aus seines Bruders Sack 186 12, 88 | 88. Als sie vor ihn (Joseph) traten, da sprachen 187 12, 96 | kam, da legle er es vor ihn, und er ward aufgeklärt. 188 12, 100| von einst. Mein Herr hat ihn wahr gemacht. Und Er hat 189 13, 11 | 11. Für ihn (den Gesandten) ist eine 190 13, 11 | hinter ihm; sie behüten ihn auf Allahs Geheiß. Gewiß, 191 13, 13 | der Donner verherrlicht Ihn mit Seiner Lobpreisung und ( 192 13, 14 | Und jene, die sie statt Ihn anrufen, geben ihnen kein 193 13, 14 | erreiche, doch es erreicht ihn nicht. Und das Gebet der 194 13, 18 | Gute; die aber nicht auf Ihn hören - hätten sie auch 195 13, 25 | Allahs brechen, nachdem (sie) ihn aufgerichtet, und trennen, 196 13, 30 | keinen Gott außer Ihm. Auf Ihn setze ich mein Vertrauen 197 13, 31 | sie würden doch nicht an ihn glauben). Nein! Die Sache 198 13, 35 | verheißen: Ströme durchfließen ihn, seine Frucht ist immerwährend, 199 14, 3 | machen von Allahs Pfad und ihn zu krümmen trachten. Sie 200 15, 16 | in den Himmel gesetzt und ihn ausgeschmückt für die Beschauer. ~ 201 15, 17 | 17. Und Wir haben ihn geschützt vor jedem verworfenen 202 15, 18 | heimlich lauscht, dann verfolgt ihn eine helle Flamme. ~ 203 15, 29 | 29. Wenn Ich ihn nun vollkommen geformt und 204 16, 1 | Befehl Allahs kommt, so sucht ihn nicht zu beschleunigen. 205 16, 38 | die sterben. Nicht doch, Ihn bindet ein Versprechen, 206 16, 53 | Unheil befällt, dann leht ihr Ihn um Hilfe an. ~ 207 16, 76 | seinem Herrn eine Last; wo er ihn auch hinschicken mag, er 208 16, 102| Geist der Heiligkeit hat ihn (den Koran) herabgebracht 209 16, 103| fürwahr, daß sie sagen, wer ihn belehrt, sei nur ein Mensch. 210 16, 113| Mitte, sie aber leugneten ihn, da ereilte sie die Strafe, 211 16, 121| Seine Wohltaten; Er erwählte ihn und leitete ihn auf den 212 16, 121| erwählte ihn und leitete ihn auf den geraden Weg. ~ 213 17, 15 | Weg befolgt, der befolgt ihn nur zu seinem eignen Heil; 214 17, 18 | haben Wir die Hölle für ihn bestimmt; da wird er eingehen, 215 17, 23 | geboten: «Verehret keinen denn Ihn, und (erweiset) Güte den 216 17, 44 | darinnen ist, sie lobpreisen Ihn; und es gibt kein Ding, 217 17, 46 | ihre Herzen, so daß sie ihn nicht verstehen, und in 218 17, 46 | Koran deinen Herrn nennst, Ihn allein, so wenden sie ihre 219 17, 67 | jene, die ihr anruft statt Ihn. Hat Er euch aber ans Land 220 17, 83 | und geht beiseite; wenn ihn aber ein Übel trifft, gibt 221 17, 103| treiben; doch Wir ertränkten ihn und die mit ihm waren, allesamt. ~ 222 17, 106| Abschnitten offenbart, damit du ihn den Menschen stückweise 223 17, 106| mögest, und Wir sandten ihn nach und hinab. ~ 224 17, 107| 107. Sprich: «Ob ihr an ihn glaubt oder nicht glaubt, 225 17, 110| welchem (Namen) immer ihr (Ihn) rufet, Sein sind die schönsten 226 18, 15 | unser Volk hat Götter statt Ihn angenommen. Warum bringen 227 18, 37 | Glaubst du denn nicht an Ihn, Der dich aus Erde erschaffen 228 18, 40 | deinen Garten und wird auf ihn Donnerkeile vom Himmel niedersenden, 229 18, 50 | seines Herrn. Wollt ihr nun ihn und seine Nachkommenschaft 230 18, 66 | den rechten Weg, wie du ihn gelehrt worden bist?» ~ 231 18, 84 | 84. Wir setzten ihn fest auf Erden und gaben 232 18, 87 | zurückgebracht werden, und Er wird ihn mit furchtbarer Strafe strafen. ~ 233 18, 91 | umfaßen mit Wissen, wie es um ihn bestellt war. ~ 234 19, 6 | von Jakobs Haus. Und mache ihn, mein Herr, (Dir) wohlgefällig.» ~ 235 19, 21 | Wir tun dies) auf daß Wir ihn zu einem Zeichen machen 236 19, 22 | 22. Und sie empfing ihn und zog sich mit ihm an 237 19, 27 | 27. Dann brachte sie ihn zu ihrem Volke, indem sie 238 19, 27 | zu ihrem Volke, indem sie ihn tragen ließ. Sie sprachen: « 239 19, 29 | 29. Da deutete sie auf ihn. Sie sprachen: «Wie sollen 240 19, 52 | 52. Wir riefen ihn von der rechten Seite des 241 19, 52 | Seite des Berges und hießen ihn näher treten, zu geheimer 242 19, 57 | 57. Wir erhoben ihn zu hohem Rang. ~ 243 19, 67 | Mensch denn nicht, daß Wir ihn zuvor erschufen, und er 244 19, 79 | verlängern werden Wir für ihn die Strafe. ~ 245 19, 97 | 97. Darum haben Wir ihn (den Koran) leicht gemacht 246 19, 97 | Sprache, damit du durch ihn den Gottesfürchtigen frohe 247 20, 19 | 19. Er sprach: «Wirf ihn hin, o Moses!» ~ 248 20, 20 | 20. Da warf er ihn hin, und siehe, er ward 249 20, 21 | Gott) sprach: «Ergreife ihn und fürchte dich nicht. 250 20, 21 | fürchte dich nicht. Wir werden ihn in seinen früheren Zustand 251 20, 31 | Mehre meine Kraft durch ihn, ~ 252 20, 32 | 32. Und laß ihn Anteil haben an meinem Werk, ~ 253 20, 39 | 39. "Lege ihn in einen Kasten und wirf 254 20, 39 | in einen Kasten und wirf ihn in den Fluß, dann wird der 255 20, 39 | Fluß, dann wird der Fluß ihn ans Ufer spülen, so daß 256 20, 39 | ein Feind von ihm (Moses) ihn aufnehmen wird." Und Ich 257 20, 40 | euch jemanden weisen, der ihn betreuen würde?" So gaben 258 20, 56 | 56. Und Wir ließen ihn Unsere Zeichen schauen allesamt; 259 20, 71 | sprach: «Glaubt ihr an ihn, bevor ich es euch erlaube? 260 20, 88 | der Gott Moses', er hat (ihn) vergessen.» ~ 261 20, 97 | geworden bist. Wir werden ihn ganz gewiß verbrennen und 262 20, 97 | ganz gewiß verbrennen und ihn darauf ins Meer streuen.» ~ 263 20, 113| 113. So haben Wir ihn niedergesandt als einen 264 20, 122| 122. Dann erwählte ihn sein Herr und wandte Sich 265 20, 122| mit Erbarmen und leitete (ihn). ~ 266 20, 124| Auferstehung werden Wir ihn blind auferwecken.» ~ 267 20, 130| Untergang; und verherrliche (Ihn) in den Stunden der Nacht 268 21, 5 | wirre Träume; nein, er hat ihn erdichtet; nein, er ist ( 269 21, 17 | schaffen wollen, so konnten Wir ihn wohl mit Uns treiben, wenn 270 21, 20 | 20. Sie verherrlichen (Ihn) Nacht und Tag; sie lassen 271 21, 51 | Rechtschaffenheit, denn Wir kannten ihn. ~ 272 21, 58 | Obersten, damit sie sich an ihn wenden könnten. ~ 273 21, 61 | Sie sprachen: «So bringt ihn vor die Augen des Volkes, 274 21, 68 | Sie sprachen: «Verbrennt ihn und helft euren Göttern, 275 21, 71 | 71. Und Wir retteten ihn und Lot nach dem Land, das 276 21, 74 | Wissen. Und Wir retteten ihn aus der Stadt, die Schändlichkeiten 277 21, 75 | 75. Und Wir ließen ihn eingehen in Unsere Barmherzigkeit; 278 21, 76 | Uns) rief. Wir erhörten ihn und retteten ihn und seine 279 21, 76 | erhörten ihn und retteten ihn und seine Angehörigen aus 280 21, 80 | 80. Und Wir lehrten ihn das Verfertigen von Panzerhemden 281 21, 82 | 82. Und Teufel, die für ihn tauchten und dazu noch andere 282 21, 84 | 84. Da erhörten Wir ihn und nahmen sein Unheil hinweg 283 21, 87 | und überzeugt war, daß Wir ihn nie in Betrübnis bringen 284 21, 88 | 88. Da erhörten Wir ihn und retteten ihn aus der 285 21, 88 | erhörten Wir ihn und retteten ihn aus der Trübsal; also retten 286 21, 90 | 90. Da erhörten Wir ihn und schenkten ihm Johannes 287 22, 4 | beschlossen ist, daß, wer ihn zum Freund nimmt, den wird 288 22, 4 | wird er irreführen und wird ihn zur Strafe des Feuers leiten. ~ 289 22, 9 | Auferstehung werden Wir ihn die Strafe des Verbrennens 290 22, 11 | sozusagen) am Rande dient. Wenn ihn Gutes trifft, so ist er 291 22, 11 | damit zufrieden; trifft ihn aber eine Prüfung, dann 292 22, 15 | hinwegnehmen wird, was (ihn) erzürnt. ~ 293 22, 16 | 16. Also haben Wir ihn (den Koran) hinabgesandt 294 22, 25 | Ruchlosigkeit: Wir werden ihn schmerzliche Strafe kosten 295 22, 30 | Allahs ehrt, es wird gut für ihn sein vor seinem Herrn. Erlaubt 296 22, 31 | und die Vögel erhaschten ihn und der Wind verwehe ihn 297 22, 31 | ihn und der Wind verwehe ihn an einen fernen Ort. ~ 298 22, 37 | eure Ehrfurcht ist es, die Ihn erreicht. Also hat Er sie 299 22, 62 | und das, was sie statt Ihn anrufen, das ist die Lüge, 300 23, 13 | 13. Dann setzten Wir ihn als Samentropfen an eine 301 23, 23 | keinen anderen Gott als Ihn. Wollt ihr also nicht rechtschaffen 302 23, 32 | keinen anderen Gott als Ihn. Wollt ihr also nicht rechtschaffen 303 23, 44 | einem Volke kam, nannten sie ihn einen Lügner. So ließen 304 23, 67 | faseltet nächtlicherweile über ihn (den Koran).» ~ 305 23, 69 | Gesandten nicht, daß sie Ihn verleugnen? ~ 306 23, 87 | Wollt ihr denn nicht (Ihn) zum Beschützer nehmen?» ~ 307 24, 36 | verkündet werden. Darin preisen Ihn am Morgen und am Abend ~ 308 24, 43 | wen Er will, und wendet ihn ab, von wem Er will. Der 309 24, 52 | gehorcht und Allah fürchtet und Ihn zum Schild nimmt: solche 310 24, 62 | eher fortgehen, als bis sie ihn um Erlaubnis gebeten haben. 311 25, 6 | und auf Erden kennt, hat ihn herabgesandt. Er ist wahrlich 312 25, 43 | du wohl ein Wächter über ihn sein? ~ 313 25, 45 | hätte Er gewollt, Er hätte ihn stillstehen lassen. Dann 314 25, 46 | 46. Dann ziehen Wir ihn allmählich zu Uns. ~ 315 26, 25 | Pharao) sprach zu denen um ihn: «Hört ihr nicht?» ~ 316 26, 34 | sprach zu den Häuptern um ihn: «Das ist fürwahr ein erfahrener 317 26, 36 | 36. Sie sprachen: «Halte ihn und seinen Bruder hin und 318 26, 49 | sprach: «Glaubt ihr an ihn, bevor ich es euch erlaube? 319 26, 119| 119. So erretteten Wir ihn und jene, die mit ihm in 320 26, 139| 139. So verwarfen sie ihn, und Wir vernichteten sie. 321 26, 170| 170. So erretteten Wir ihn und die Seinen allesamt, ~ 322 26, 189| 189. Und sie erklärten ihn für einen Lügner. So ereilte 323 26, 197| unter den Kindern Israels ihn kennen? ~ 324 26, 198| 198. Und hätten Wir ihn zu einem Nichtaraber hinabgesandt, ~ 325 26, 199| 199. Und er hätte ihn ihnen vorgelesen, sie würden 326 26, 199| vorgelesen, sie würden nie an ihn geglaubt haben. ~ 327 26, 200| 200. So haben Wir ihn einziehen lassen in die 328 26, 201| 201. Sie werden nicht an ihn glauben, bis sie die schmerzliche 329 26, 210| 210. Die Teufel haben ihn nicht herabgebracht, ~ 330 27, 10 | deinen Stab hin.» Doch da er ihn sich regen sah, als wäre 331 27, 21 | 21. Ich will ihn gewißlich strafen mit strenger 332 27, 21 | strenger Strafe oder ich will ihn töten, es sei denn, er bringt 333 27, 28 | Briefe von mir und lege ihn vor sie hin; dann ziehe 334 27, 39 | unter den Dschinn: «Ich will ihn dir bringen, ehe du dich 335 27, 40 | Schrift hatte: «Ich bringe ihn dir, ehe dein Blick zu dir 336 27, 40 | zurückkehrt.» Und da er ihn vor sich stehen sah, sprach 337 27, 44 | den Palast.» Und da sie ihn sah, hielt sie ihn für einen 338 27, 44 | da sie ihn sah, hielt sie ihn für einen Wasserspiegel 339 27, 49 | Allah zu, daß wir gewißlich ihn (Sáleh) und seine Angehörigen 340 27, 57 | 57. Also erretteten Wir ihn und die Seinen, bis auf 341 27, 62 | dem Bedrängten, wenn er Ihn anruft, und nimmt das Übel 342 28, 7 | Mutter von Moses: «Säuge ihn; und wenn du für ihn fürchtest, 343 28, 7 | Säuge ihn; und wenn du für ihn fürchtest, so wirf ihn in 344 28, 7 | für ihn fürchtest, so wirf ihn in den Fluß und fürchte 345 28, 7 | dich nicht; denn Wir werden ihn dir wiedergeben und ihn 346 28, 7 | ihn dir wiedergeben und ihn zu einem der Gesandten machen.» ~ 347 28, 8 | Angehörigen Pharaos lasen ihn auf, daß er ihnen zum Feind 348 28, 9 | Augenweide mir und dir! Tötet ihn nicht. Vielleicht erweist 349 28, 9 | für uns, oder wir nehmen ihn als Sohn an.» Aber sie waren 350 28, 10 | wurde leicht. Fast hätte sie ihn öffentlich anerkannt, hätten 351 28, 11 | nach.» So beobachtete sie ihn von weitem; und jene ahnten 352 28, 12 | Haushalt nennen, wo man ihn für euch aufziehen und ihm 353 28, 13 | 13. So gaben Wir ihn seiner Mutter zurück, damit 354 28, 15 | seiner Partei war, rief ihn zu Hilfe gegen den, der 355 28, 15 | Feinden war. So schlug Moses ihn zurück; doch es führte zu 356 28, 18 | 18. Und der Morgen fand ihn in der Stadt, furchtsam, 357 28, 18 | Hut; und siehe, jener, der ihn tags zuvor zu Hilfe gerufen 358 28, 26 | beiden: «O mein Vater, dinge ihn; denn der beste Mann, den 359 28, 31 | deinen Stab hin.» Als er ihn sich regen sah, als wäre 360 28, 34 | ich mit der Zunge; sende ihn darum mit mir als einen 361 28, 38 | erblicken kann, ob ich ihn gleich gewißlich für einen 362 28, 40 | 40. So erfaßten Wir ihn und seine Heerscharen und 363 28, 80 | Werke übt; und keiner wird ihn erlangen außer den Standhaften.» ~ 364 28, 81 | Dann ließen Wir die Erde ihn und sein Haus verschlingen; 365 29, 15 | 15. Aber Wir erretteten ihn und die Insassen der Arche; 366 29, 16 | Verehret Allah und fürchtet Ihn. Das ist besser für euch, 367 29, 17 | Versorgung bei Allah und verehret Ihn und seid Ihm dankbar. Zu 368 29, 24 | sie sprachen: «Erschlagt ihn oder verbrennt ihn.» Doch 369 29, 24 | Erschlagt ihn oder verbrennt ihn.» Doch Allah errettete ihn 370 29, 24 | ihn.» Doch Allah errettete ihn aus dem Feuer. Hierin sind 371 29, 32 | dort ist. Gewiß, wir werden ihn und die Seinen erretten, 372 29, 37 | 37. Jedoch sie erklärten ihn für einen Lügner. Da erfaßte 373 29, 42 | kennt all das, was sie statt Ihn anrufen; und Er ist der 374 29, 65 | lauterem Gehorsam gegen Ihn. Bringt Er sie dann aber 375 30, 31 | euch wendend, und fürchtet Ihn und verrichtet das Gebet 376 30, 44 | Wer ungläubig ist: auf ihn sein Unglaube! Und wer Rechtes 377 30, 48 | ihrer Mitte. Und wenn Er ihn fallen läßt auf wen Er will 378 31, 13 | seinem Sohn sprach, indem er ihn ermahnte: «O mein lieber 379 31, 14 | gelegt - seine Mutter trug ihn in Schwäche über Schwäche, 380 31, 32 | lauterem Gehorsam gegen Ihn; doch rettet Er sie dann 381 32, 9 | 9. Dann formte Er ihn und hauchte ihm von Seinem 382 33, 37 | Allah mehr verdient, daß du Ihn fürchtest. Dann aber, als 383 33, 39 | Botschaften ausrichteten und Ihn fürchteten, und niemanden 384 33, 42 | 42. Und lobpreiset Ihn morgens und abends. ~ 385 33, 56 | und Seine Engel beten für ihn. O die ihr glaubt, betet ( 386 33, 56 | glaubt, betet (auch) ihr für ihn und wünschet ihm Frieden 387 33, 69 | kränkten; jedoch Allah reinigte ihn von dem, was sie (gegen 388 33, 69 | von dem, was sie (gegen ihn) äußerten. Und er ist ehrenwert 389 34, 10 | machten das Eisen weich für ihn ~ 390 34, 12 | von geschmolzenem Erz für ihn fließen. Und von den Dschinn 391 34, 12 | Unserem Gebot, so würden Wir ihn die Strafe des flammenden 392 34, 13 | 13. Sie machten für ihn, was er begehrte: Bethäuser 393 35, 6 | euch ein Feind; so haltet ihn für einen Feind. Er ruft 394 35, 13 | und jene, die ihr statt Ihn anruft, haben nicht Macht 395 35, 14 | nicht hören; und hörten sie ihn sogar, sie könnten euch 396 35, 39 | aber ungläubig ist: auf ihn sein Unglaube! Und den Ungläubigen 397 36, 69 | 69. Und Wir haben ihn nicht die Kunst der Dichtung 398 36, 69 | noch ziemte sie sich für ihn. Dies ist einfach eine Ermahnung 399 36, 77 | der Mensch nicht, daß Wir ihn aus einem Samentropfen erschufen? 400 37, 10 | Worte) aufschnappt, doch ihn verfolgt ein flammendes 401 37, 54 | wird fragen: «Wollt ihr (ihn) schauen?» ~ 402 37, 55 | Dann wird er schauen und ihn inmitten des Feuers sehen. ~ 403 37, 63 | 63. Denn Wir haben ihn zu einer Versuchung gemacht 404 37, 76 | 76. Wir erretteten ihn und die Seinen aus der großen 405 37, 97 | sprachen: «Baut einen Bau für ihn und werft ihn ins Feuer!» ~ 406 37, 97 | einen Bau für ihn und werft ihn ins Feuer!» ~ 407 37, 98 | planten einen Anschlag gegen ihn, allein Wir machten sie 408 37, 103| Gott) ergeben hatten und er ihn mit der Stirn gegen den 409 37, 107| 107. Und Wir lösten ihn aus durch ein großes Opfer. ~ 410 37, 113| 113. Und Wir segneten ihn und Isaak. Unter ihren Nachkommen 411 37, 127| 127. Jedoch sie verwarfen ihn, und sie werden bestimmt ( 412 37, 134| 134. Da Wir ihn erretteten und die Seinen 413 37, 142| der große Fisch verschlang ihn, indes er ([Jonas] sich 414 37, 145| 145. Dann warfen Wir ihn auf einen öden Strand, und 415 37, 147| 147. Und Wir entsandten ihn zu hunderttausend oder mehr, ~ 416 37, 158| wohl wissen, daß sie (vor Ihn zum Gericht) gebracht werden 417 37, 162| vermögt nicht (einen) gegen Ihn zu verführen, ~ 418 37, 170| Dennoch glauben sie nicht an Ihn, allein sie werden es bald 419 38, 24 | Und David merkte, daß Wir ihn auf die Probe gestellt hatten; 420 38, 31 | 31. Da vor ihn gebracht wurden zur Abendzeit 421 38, 44 | BösenFürwahr. Wir fanden ihn standhaft. Ein vortrefflicher 422 38, 72 | 72. Und wenn Ich ihn gebildet und von Meinem 423 38, 72 | und von Meinem Geist in ihn gehaucht habe, dann neiget 424 38, 76 | erschufst mich aus Feuer und ihn hast Du aus Ton erschaffen.» ~ 425 39, 2 | lauterem Gehorsam gegen Ihn. ~ 426 39, 3 | Beschützern nehmen statt Ihn (sprechen): «Wir dienen 427 39, 11 | lauterem Gehorsam gegen Ihn. ~ 428 39, 14 | lauteren Gehorsam gegen Ihn. ~ 429 39, 15 | nur, was ihr wollt, statt IhnSprich: «Fürwahr, die 430 39, 37 | führt, gibt es keinen, der ihn irreführte. Ist Allah nicht 431 39, 38 | Allah ist meine Genüge. Auf Ihn vertrauen die Vertrauenden.» ~ 432 39, 40 | wen eine Strafe kommt, die ihn schänden wird, und auf wen 433 39, 45 | aber die genannt, die statt Ihn (verehrt werden), siehe, 434 39, 73 | werden, bis daß, wenn sie ihn erreichen, und seine Pforten 435 40, 7 | den Thron tragen und die ihn umringen, sie verkünden 436 40, 7 | ihres Herrn und glauben an Ihn und erbitten Vergebung für 437 40, 14 | lauterem Gehorsam gegen Ihn, und sollte es auch den 438 40, 20 | die aber, die sie statt Ihn anrufen, können ganz und 439 40, 26 | will Moses töten; und laßt ihn seinen Herrn anrufen. Ich 440 40, 37 | Kunde hole, denn ich halte ihn wahrlich für einen Lügner.» 441 40, 45 | 45. So schützte ihn Allah vor den Übeln dessen, 442 40, 65 | Gott außer Ihm. So rufet Ihn an, in lauterem Gehorsam 443 40, 65 | lauterem Gehorsam gegen Ihn. Aller Preis gehört Allah, 444 41, 6 | so seiet aufrichtig gegen Ihn und bittet Ihn um Verzeihung.» 445 41, 6 | aufrichtig gegen Ihn und bittet Ihn um Verzeihung.» Und wehe 446 41, 38 | abwenden, so lobpreisen Ihn Nacht und Tag diejenigen, 447 41, 45 | beunruhigendem Zweifel über ihn (den Koran). ~ 448 41, 49 | Gutes zu erbitten; doch wenn ihn Übel berührt, dann verzweifelt 449 41, 50 | 50. Und wenn Wir ihn Unsere Barmherzigkeit kosten 450 41, 50 | Barmherzigkeit kosten lassen, nachdem ihn ein Leid betroffen hat, 451 41, 51 | geht seitwärts; doch wenn ihn Übel berührt, siehe, dann 452 42, 6 | Beschützer nehmen statt Ihn, Allah gibt auf sie acht; 453 42, 9 | Beschützer genommen statt Ihn? Doch Allah allein ist der 454 42, 10 | ist Allah, mein Herr; auf Ihn vertraue ich, und zu Ihm 455 42, 44 | zum Irrenden erklärt, für ihn gibt es außer Ihm keinen 456 43, 59 | erwiesen, und Wir machten ihn zu einem Beispiel für die 457 43, 86 | Und jene, die ihr statt Ihn anrufet, haben kein Fürspracherecht, 458 44, 47 | 47. «Ergreift ihn und zerrt ihn in die Mitte 459 44, 47 | Ergreift ihn und zerrt ihn in die Mitte des flammenden 460 44, 58 | 58. Wir haben ihn (den Koran) leicht gemacht 461 45, 18 | des Glaubens: so befolge ihn, und folge nicht den Launen 462 45, 23 | Decke gelegt hat? Wer sollte ihn wohl richtig führen außer 463 46, 11 | etwas Gutes, sie hätten ihn nicht vor uns erlangt.» 464 46, 11 | nicht leiten lassen durch ihn, sagen sie: «Dies ist eine 465 46, 15 | gemacht. Seine Mutter trug ihn mit Schmerzen, und mit Schmerzen 466 46, 15 | mit Schmerzen gebar sie ihn. Und ihn zu tragen und ihn 467 46, 15 | Schmerzen gebar sie ihn. Und ihn zu tragen und ihn zu entwöhnen 468 46, 15 | ihn. Und ihn zu tragen und ihn zu entwöhnen erfordert dreißig 469 46, 31 | Allahs Rufer und glaubet an Ihn. Er wird euch eure Sünden 470 48, 9 | und daß ihr ihm helfet und ihn ehret und Ihn preiset morgens 471 48, 9 | helfet und ihn ehret und Ihn preiset morgens und abends. ~ 472 48, 10 | daher den Eid bricht, bricht ihn zum Schaden seiner eignen 473 48, 16 | den Rücken kehrt, wie ihr ihn zuvor gekehrt habt, so wird 474 48, 21 | vermochtet, doch Allah hat ihn in Seiner Macht. Und Allah 475 48, 29 | seinen Schößling treibt, dann ihn stark werden läßt; dann 476 49, 7 | Glauben lieb gemacht und ihn schön geschmückt in euren 477 50, 6 | ihnen emporgeschaut, wie Wir ihn erbaut und geschmückt und 478 50, 26 | Werfet denn, ihr beide, ihn in die schreckliche Pein!» ~ 479 50, 27 | unser Herr, ich verführte ihn nicht zur Empörung, sondern 480 50, 40 | Teile der Nacht lobpreise Ihn, und nach jedem Gebet. ~ 481 51, 28 | 28. Es erfaßte ihn Furcht vor ihnen. Sie sprachen: « 482 51, 38 | Zeichen) in Moses, da Wir ihn zu Pharao sandten mit offenkundigem 483 51, 40 | 40. So faßten Wir ihn und seine Heerscharen und 484 52, 30 | abwarten, das die Zeit über ihn bringen wird»? ~ 485 52, 49 | einem Teil der Nacht preise Ihn und beim Erblassen der Sterne. ~ 486 53, 5 | Kräften Begabte (Gabriel) hat ihn belehrt, ~ 487 53, 16 | Lotusbaum überflutete, was (ihn) überflutete, ~ 488 53, 62 | vor Allah und verehret (Ihn). ~ 489 54, 13 | 13. Und Wir trugen ihn auf einem Gefüge aus Planken 490 54, 14 | Augen: eine Belohnung für ihn, der verworfen worden war. ~ 491 54, 37 | Und sie versuchten listig, ihn von seinen Gästen abzuhalten. 492 55, 29 | 29. Ihn bitten alle, die in den 493 56, 73 | 73. Wir haben ihn zur Ermahnung erschaffen 494 58, 8 | für das, was wir (wider ihn) sprechenGenügend für 495 59, 24 | und auf Erden ist, preist Ihn, und Er ist der Allmächtige, 496 60, 4 | ihr an Allah glaubt und an Ihn allein» - abgesehen von 497 62, 7 | 7. Doch sie werden sich ihn niemals wünschen, um dessentwillen, 498 63, 7 | sie sich zerstreuen (und ihn v erlassen)», während doch 499 64, 9 | von ihm nehmen und wird ihn in Gärten führen, durch 500 65, 3 | 3. Und wird ihn versorgen, von wannen er


1-500 | 501-566

Best viewed with any browser at 800x600 or 768x1024 on Tablet PC
IntraText® (V89) - Some rights reserved by Èulogos SpA - 1996-2007. Content in this page is licensed under a Creative Commons License