Index | Wörter: alphabetisch - Frequenz - rückläufig - Länge - Statistik | Hilfe | IntraText-Bibliothek
alphabetisch    [«  »]
völlig 2
völlige 2
vogel 3
volk 334
volkcraft 1
volke 59
volkes 21
Frequenz    [«  »]
340 strafe
339 nach
339 sprich
334 volk
307 bei
305 ihren
289 mir

Koran

IntraText - Konkordanzen

volk

    Sure, Zeile
1 2, 49 | euch erretteten von Pharaos Volk, das euch mit schlimmer 2 2, 50 | euch erretteten und das Volk Pharaos vor eurem Angesicht 3 2, 54 | seinem Volke sprach: «O mein Volk, du hast dich wahrlich an 4 2, 60 | um Wasser betete für sein Volk und Wir sprachen: «Schlage 5 2, 102| Ungläubige waren und das Volk Schwarze Magie lehrten. 6 2, 105| ungläubig sind unter dem Volk der Schrift oder unter den 7 2, 134| 134. Jenes Volk ist nun dahingefahren; ihnen 8 2, 141| 141. Jenes Volk ist nun dahingefahren; ihnen 9 2, 142| 142. Die Toren unter dem Volk werden sprechen: «Was hat 10 2, 250| uns wider das ungläubige Volk!» ~ 11 2, 264| weist nicht dem ungläubigen Volk den Weg. ~ 12 2, 286| uns wider das ungläubige Volk.» ~ 13 3, 64 | 64. Sprich: «O Volk der Schrift (Bibel), kommt 14 3, 65 | 65. O Volk der Schrift, warum streitet 15 3, 70 | 70. O Volk der Schrift, warum leugnet 16 3, 71 | 71. O Volk der Schrift, warum vermengt 17 3, 81 | Zeit) da Allah (mit dem Volk der Schrift) den Bund der 18 3, 86 | 86. Wie soll Allah einem Volk den Weg weisen, das ungläubig 19 3, 98 | 98. Sprich: «O Volk der Schrift, warum leugnet 20 3, 99 | 99. Sprich: «O Volk der Schrift, warum haltet 21 3, 110| 110. Ihr seid das beste Volk, hervorgebracht zum Wohl 22 3, 110| glaubt an Allah. Und wenn das Volk der Schrift auch (diese 23 3, 140| hat gewiß das (ungläubige) Volk; bereits eine ähnliche Wunde 24 3, 147| uns gegen das ungläubige Volk.» ~ 25 4, 41 | ergehen), wenn Wir aus jedem Volk einen Zeugen herbeibringen 26 4, 78 | von Allah.» Was ist diesem Volk widerfahren, daß sie so 27 4, 90 | euch oder wider ihr eigenes Volk zu kämpfen. Und wenn Allah 28 4, 91 | Frieden mit ihrem eigenen Volk zu sein. Sooft sie wieder 29 4, 92 | Getötete) aber von einem Volk, das euch feind ist, und 30 4, 92 | Sklaven; war er aber von einem Volk, mit dem ihr ein Bündnis 31 4, 104| höret nicht auf, solches Volk zu suchen. Leidet ihr, so 32 4, 153| 153. Das Volk der Schrift verlangt von 33 4, 159| Es ist keiner unter dem Volk der Schrift, der nicht vor 34 4, 171| 171. O Volk der Schrift, übertreibt 35 5, 11 | Allahs über euch, als ein Volk die Hände nach euch auszustrecken 36 5, 15 | 15. O Volk der Schrift, nunmehr ist 37 5, 19 | 19. O Volk der Schrift, gekommen ist 38 5, 20 | seinem Volke sprach: «O mein Volk, besinnt euch auf Allahs 39 5, 21 | 21. O mein Volk, betretet das Heilige Land, 40 5, 22 | siehe, ein herrschlustiges Volk ist darin, und wir werden 41 5, 25 | von dem aufrührerischen Volk.» ~ 42 5, 26 | über das aufrührerische Volk.» ~ 43 5, 47 | 47. Es soll das Volk des Evangeliums richten 44 5, 50 | Richter als Allah für ein Volk, das fest im Glauben ist? ~ 45 5, 51 | Wahrlich, Allah weist nicht dem Volk der Ungerechten den Weg. ~ 46 5, 54 | Allah wird bald ein anderes Volk bringen, das Er liebt und 47 5, 59 | 59. Sprich: «O Volk der Schrift, ihr tadelt 48 5, 65 | 65. Wenn das Volk der Schrift geglaubt hätte 49 5, 67 | Wahrlich, Allah weist nicht dem Volk der Ungläubigen den Weg. ~ 50 5, 68 | 68. Sprich: «O Volk der Schrift, ihr fußet auf 51 5, 68 | nicht über das ungläubige Volk. ~ 52 5, 77 | 77. Sprich: «O Volk der Schrift, übertreibt 53 5, 108| weist nicht dem ungehorsamen Volk den Weg. ~ 54 6, 47 | vernichtet werden als das Volk der Ungerechten?» ~ 55 6, 66 | 66. Und dein Volk hat es verworfen, obwohl 56 6, 68 | Wiedererinnern, mit dem Volk der Ungerechten. ~ 57 6, 74 | Ich sehe dich und dein Volk in offenbarer Irrung.» ~ 58 6, 78 | unterging, sprach er: «O mein Volk, ich habe nichts zu tun 59 6, 80 | 80. Und sein Volk stritt mit ihm. Da sagte 60 6, 83 | den Wir Abraham seinem Volk gegenüber gaben. Wir erheben 61 6, 135| 135. Sprich: «O mein Volk, handelt nach eurem Vermögen, 62 6, 144| Allah weist dem ungerechten Volk nicht den Weg. ~ 63 6, 147| werden von dem schuldigen Volk.» ~ 64 7, 34 | 34. Jedem Volk ist eine Frist gesetzt; 65 7, 47 | Herr, mache uns nicht zum Volk der Frevler.» ~ 66 7, 59 | entsandten Noah zu seinem Volk und er sprach: «O mein Volk, 67 7, 59 | Volk und er sprach: «O mein Volk, dienet Allah; ihr habt 68 7, 61 | 61. Er sprach: «O mein Volk, es ist kein Irrtum in mir, 69 7, 64 | waren wahrlich ein blindes Volk. ~ 70 7, 65 | Hüd. Er sprach: «O mein Volk, dienet Allah; ihr habt 71 7, 67 | Er antwortete: «O mein Volk, es ist keine Torheit in 72 7, 73 | Sáleh. Er sprach: «O mein Volk, dienet Allah; ihr habt 73 7, 79 | ihnen ab und sprach: «O mein Volk, ich überbrachte euch die 74 7, 81 | seid ein ausschweifendes Volk.» ~ 75 7, 85 | Schoäb. Er sprach: «O mein Volk, dienet Allah; ihr habt 76 7, 89 | uns und zwischen unserem Volk nach Wahrheit, denn Du bist 77 7, 93 | ihnen ab und sprach: «O mein Volk, wahrlich, ich überbrachte 78 7, 93 | betrüben über ein ungläubiges Volk?» ~ 79 7, 96 | 96. Hätte aber das Volk (jener) Städte geglaubt 80 7, 99 | sicher fühlen, außer dem Volk der Verlierenden. ~ 81 7, 109| Die Häupter von Pharaos Volk sprachen: «Wahrlich, das 82 7, 127| Die Häupter von Pharaos Volk sprachen: «Willst du zulassen, 83 7, 127| zulassen, daß Moses und sein Volk Unfrieden stiften im Land 84 7, 128| Da sprach Moses zu seinem Volk: «Flehet Allahs Hilfe an 85 7, 130| Und Wir straften Pharaos Volk mit Dürre und Mangel an 86 7, 133| und wurden ein sündiges Volk. ~ 87 7, 137| 137. Und Wir gaben dem Volk, das für schwach galt, die 88 7, 137| alles, was Pharao und sein Volk geschaffen und was an hohen 89 7, 138| und sie kamen zu einem Volk, das seinen Götzen ergeben 90 7, 138| Ihr seid ein unwissendes Volk. ~ 91 7, 142| Vertritt mich bei meinem Volk und führe (es) richtig und 92 7, 145| sie fest und heiße dein Volk das Beste davon befolgen. 93 7, 148| 148. Das Volk Moses' machte, indes er 94 7, 150| meiner Mutter, siehe, das Volk hielt mich für schwach, 95 7, 150| und schlage mich nicht zum Volk der Ungerechten.» ~ 96 7, 155| erwählte Moses aus seinem Volk siebzig Männer für das Stelldichein 97 7, 160| offenbarten Moses, als sein Volk von ihm Trank forderte: « 98 7, 181| die Wir erschufen, ist ein Volk, das mit der Wahrheit leitet 99 7, 188| Botschaft für ein gläubiges Volk.» ~ 100 7, 203| Barmherzigkeit für ein gläubiges Volk.» ~ 101 8, 65 | ungläubig sind, weil das ein Volk ist, das nicht versteht. ~ 102 8, 72 | Pflicht, außer gegen ein Volk, zwischen dem und euch ein 103 9, 6 | weil sie ein unwissendes Volk sind. ~ 104 9, 11 | Zeichen klar für ein wissendes Volk. ~ 105 9, 13 | nicht kämpfen wider ein Volk, das seine Eide gebrochen 106 9, 19 | weist nicht dem sündigen Volk den Weg. ~ 107 9, 24 | Allah weist dem ungehorsamen Volk nicht den Weg.» ~ 108 9, 29 | wider diejenigen aus dem Volk der Schrift, die nicht an 109 9, 37 | Allah weist dem ungläubigen Volk nicht den Weg. ~ 110 9, 39 | eurer Stelle ein anderes Volk erwählen, und ihr werdet 111 9, 53 | ihr seid ein ungehorsames Volk.» ~ 112 9, 56 | euch, sondern sie sind ein Volk von Furchtsamen. ~ 113 9, 80 | Allah weist dem treulosen Volk nicht den Weg. ~ 114 9, 96 | zufrieden sein mit einem Volk von Frevlern. ~ 115 9, 101| Heuchler, wie unter dem Volk von Medina. Sie sind verstockt 116 9, 109| weist nicht dem frevelhaften Volk den Weg. ~ 117 9, 115| nicht Allahs Weise, ein Volk irregehen zu lassen, nachdem 118 9, 122| ihrer Rückkehr zu ihrem Volk es warnen könnten, daß es 119 9, 127| abwendig gemacht, weil sie ein Volk sind, das nicht begreifen 120 10, 6 | für ein gottesfürchtiges Volk. ~ 121 10, 13 | vergelten Wir dem sündigen Volk. ~ 122 10, 24 | die Zeichen klar für ein Volk, das nachzudenken vermag. ~ 123 10, 47 | 47. Und für jedes Volk ist ein Gesandter. Wenn 124 10, 49 | außer, was Allah will. Jedes Volk hat eine Frist; und wenn 125 10, 67 | hierin sind Zeichen für ein Volk, das zu hören vermag. ~ 126 10, 71 | seinem Volke sprach: «O mein Volk, wenn mein Rang (bei Gott) 127 10, 74 | andere) Gesandte zu ihrem Volk, und sie brachten ihnen 128 10, 75 | Und sie waren ein sündiges Volk. ~ 129 10, 84 | 84. Moses sprach: «O mein Volk, habt ihr an Allah geglaubt, 130 10, 85 | einer Versuchung für das Volk der Ungerechten. ~ 131 10, 86 | Deine Barmherzigkeit von dem Volk der Ungläubigen.» ~ 132 10, 87 | Ägypten einige Häuser für euer Volk und lasset eure Häuser einander 133 10, 98 | 98. Warum war da kein Volk, außer dem Volke Jonas, 134 10, 101| nützen nichts bei einem Volk, das nicht glauben will. ~ 135 11, 28 | 28. Er sprach: «O mein Volk, sagt an: wenn ich einen 136 11, 29 | 29. O mein Volk, ich verlange von euch kein 137 11, 29 | ich erachte euch für ein Volk, das unwissend handelt. ~ 138 11, 30 | 30. O mein Volk, wer würde mir wider Allah 139 11, 36 | offenbart: «Keiner von deinem Volk wird glauben, außer jene, 140 11, 44 | gesprochen: Fort mit dem Volk der Frevler!» ~ 141 11, 49 | nicht, weder du noch dein Volk, vor diesem. So harre denn 142 11, 50 | Hüd. Er sprach: «O mein Volk, dienet Allah. Ihr habt 143 11, 51 | 51. O mein Volk, ich verlange von euch keinen 144 11, 52 | 52. O mein Volk, erflehet Vergebung von 145 11, 57 | mein Herr wird ein anderes Volk an eure Stelle setzen. Und 146 11, 61 | Sáleh. Er sprach: «O mein Volk, dienet Allah; ihr habt 147 11, 63 | 63. Er sprach: «O mein Volk, saget an: wenn ich einen 148 11, 64 | 64. O mein Volk, dies ist die Kamelstute 149 11, 74 | Uns zu streiten über das Volk Lots. ~ 150 11, 78 | 78. Und sein Volk kam zornbebend zu ihm gelaufen; 151 11, 78 | verübt Er sprach: «O mein Volk, dies hier sind meine Töchter; 152 11, 84 | Schoäb. Er sprach: «O mein Volk, dienet Allah. Ihr habt 153 11, 85 | 85. O mein Volk, gebt volles Maß und Gewicht 154 11, 88 | 88. Er sprach: «O mein Volk, saget an: wenn ich einen 155 11, 89 | 89. O mein Volk, möge die Feindseligkeit 156 11, 89 | trifft, wie das, was das Volk Noahs oder das Volk Hüds 157 11, 89 | das Volk Noahs oder das Volk Hüds oder das Volk Sálehs 158 11, 89 | oder das Volk Hüds oder das Volk Sálehs getroffen hat; und 159 11, 89 | getroffen hat; und doch ist das Volk Lots von euch nicht fern. ~ 160 11, 92 | 92. Er sprach: «O mein Volk, ist mein Stamm geehrter 161 11, 93 | 93. O mein Volk, handelt nach eurem Vermögen, 162 11, 95 | verstoßen gerade so, wie (das Volk) Thamüd verstoßen worden 163 11, 98 | Vorangehen soll er seinem Volk am Tage der Auferstehung 164 12, 87 | verzweifelt nur das ungläubige Volk.» ~ 165 12, 109| Offenbarung gaben, aus dem Volk der Städte. Haben sie denn 166 12, 110| werden von dem sündigen Volk. ~ 167 12, 111| und Barmherzigkeit für ein Volk, das da glaubt. ~ 168 13, 3 | Zeichen für ein nachdenkendes Volk. ~ 169 13, 4 | Zeichen für ein verstehendes Volk. ~ 170 13, 7 | Und ein Führer ward jedem Volk. ~ 171 13, 11 | ist. Und wenn Allah ein Volk zu bestrafen wünscht, so 172 14, 5 | und sprachen): «Führe dein Volk aus den Finsternissen zum 173 14, 9 | vor euch waren, von dem Volk Noahs und (den Stämmen) 174 14, 28 | Undankbarkeit vertauschten und ihr Volk in die Stätte des Verderbens 175 15, 5 | 5. Kein Volk kann seine Frist überschreiten; 176 15, 15 | fürwahr, wir sind ein behextes Volk.» ~ 177 15, 58 | entsandt zu einem schuldigen Volk, ~ 178 15, 67 | 67. Und das Volk der Stadt kam frohlockend. ~ 179 15, 80 | 80. Auch das Volk von Hidschr behandelte die 180 16, 84 | Tages, da Wir aus jeglichem Volk einen Zeugen erwecken werden; 181 16, 89 | Tage, da Wir in jeglichem Volk einen Zeugen erwecken uerden 182 16, 92 | untereinander, (aus Furcht) ein Volk möchte sonst mächtiger werden 183 16, 107| vorgezogen und weil Allah das Volk der Ungläubigen nicht leitet. ~ 184 17, 71 | des Tags, da Wir ein jedes Volk mit seinem Führer vorladen 185 18, 15 | 15. Dieses unser Volk hat Götter statt Ihn angenommen. 186 18, 77 | sie weiter, bis sie zum Volk einer Stadt gelangten und 187 18, 77 | Gastfreundschaft von ihrem Volk erbaten, diese aber weigerten 188 18, 86 | und nahebei fand er ein Volk. Wir sprachen: «O Dhulqarnän, 189 18, 90 | er fand sie über einem Volk aufgehen, dem Wir keinen 190 18, 93 | er fand an ihrem Fuß ein Volk, das kaum ein Wort verstehen 191 19, 11 | aus der Kammer vor sein Volk und forderte sie mit leiser 192 19, 55 | 55. Er pflegte seinem Volk Gebet und Almosen ans Herz 193 20, 79 | Und Pharao führte sein Volk in den Untergang und wies 194 20, 85 | Siehe, Wir haben dein Volk in deiner Abwesenheit geprüft 195 20, 86 | bekümmert. Er sprach: «O mein Volk, hat euer Herr euch nicht 196 20, 90 | ihnen gesprochen: «O mein Volk, durch dies seid ihr nur 197 21, 11 | und nach ihr ein anderes Volk erweckt! ~ 198 21, 74 | waren fürwahr ein ruchloses Volk und Empörer. ~ 199 21, 77 | Wir halfen ihm wider das Volk, das Unsere Zeichen verwarf. 200 21, 77 | waren fürwahr ein ruchloses Volk; so ertränkten Wir sie alle. ~ 201 21, 106| wahrlich eine Botschaft für ein Volk, das (Gott) dient. ~ 202 22, 34 | 34. Und für jedes Volk gaben Wir Anleitung zur 203 22, 42 | haben schon vor ihnen das Volk Noahs und die Àd und die 204 22, 43 | 43. Wie auch das Volk Abrahams und das Volk des 205 22, 43 | das Volk Abrahams und das Volk des Lot, ~ 206 23, 23 | Wir sandten Noah zu seinem Volk, und er sprach: «O mein 207 23, 23 | und er sprach: «O mein Volk, dienet Allah. Ihr habt 208 23, 28 | errettet hat von dem ruchlosen Volk!" ~ 209 23, 41 | Verflucht denn sei das Volk, das Frevel begeht! ~ 210 23, 43 | 43. Kein Volk kann seine festgesetzte 211 23, 44 | Verflucht denn sei das Volk, das nicht glaubt! ~ 212 23, 46 | sie waren ein hochmütiges Volk. ~ 213 23, 47 | gleich uns glauben, wo ihr Volk uns untertänig ist?» ~ 214 23, 94 | setze mich nicht unter das Volk der Frevler.» ~ 215 23, 106| und wir waren ein irrendes Volk. ~ 216 25, 18 | vergaßen und ein verlorenes Volk wurden.» ~ 217 25, 30 | sprechen: «O mein Herr, mein Volk hat wirklich diesen Koran 218 25, 36 | sprachen: «Gehet beide zum Volk, das Unsere Zeichen verworfen 219 25, 37 | 37. Und das Volk Noahs: Als sie die Gesandten 220 26, 10 | Moses rief: «Geh zu dem Volk der Frevler, ~ 221 26, 39 | 39. Und es ward zu dem Volk gesprochen: «Wollt ihr euch ( 222 26, 105| 105. Das Volk Noahs verwarf die Gesandten, ~ 223 26, 117| sprach: «Mein Herr, mein Volk hat mich verworfen. ~ 224 26, 160| 160. Das Volk des Lot verwarf die Gesandten, ~ 225 26, 166| hat? Nein, ihr seid ein Volk, das die Schranken überschreitet.» ~ 226 26, 176| 176. Das Volk vom Walde verwarf die Gesandten, ~ 227 27, 12 | Zeichen für Pharao und sein Volk, denn sie sind ein frevelndes 228 27, 12 | sie sind ein frevelndes Volk .» ~ 229 27, 24 | 24. Ich fand sie und ihr Volk die Sonne anbeten statt 230 27, 43 | gehörte zu einem ungläubigen Volk. ~ 231 27, 46 | 46. Er sprach: «O mein Volk, weshalb wollt ihr lieber 232 27, 47 | Allah. Nein, ihr seid ein Volk, das geprüft wird.» ~ 233 27, 51 | vernichteten sie und all ihr Volk ganz und gar. ~ 234 27, 55 | ihr seid ein unwissendes Volk.» ~ 235 27, 60 | Allah? Nein, sie sind ein Volk, das Götter neben Gott stellt. ~ 236 28, 4 | hoffärtig im Land und teilte das Volk darin in Gruppen: einen 237 28, 21 | rette mich vor dem ruchlosen Volk.» ~ 238 28, 25 | nicht; du bist dem ruchlosen Volk entronnen.» ~ 239 28, 32 | sie sind ein frevelndes Volk.» ~ 240 28, 46 | deinem Herrn, damit du ein Volk warnen möchtest dem vor 241 28, 50 | Allah leitet das ungerechte Volk nicht. ~ 242 28, 76 | Starken gewesen wären. Da sein Volk zu ihm sprach: «Frohlocke 243 28, 79 | er denn hinaus zu seinem Volk in seinem Schmuck. Jene 244 29, 24 | wahrlich Zeichen für ein Volk, das glaubt. ~ 245 29, 28 | da sprach er zu seinem Volk: «Ihr begeht eine Schändlichkeit, 246 29, 30 | Herr, wider das ruchlose Volk.» ~ 247 29, 36 | Schoäb, der sprach: «O mein Volk, dienet Allah und fürchtet 248 29, 46 | Und streitet nicht mit dem Volk der Schrift, es sei denn 249 29, 51 | Barmherzigkeit und Ermahnung für ein Volk, das glaubt. ~ 250 30, 21 | wahrlich Zeichen für ein Volk, das nachdenkt. ~ 251 30, 23 | wahrlich Zeichen für ein Volk, das hört. ~ 252 30, 24 | wahrlich Zeichen für ein Volk, das versteht. ~ 253 30, 28 | die Zeichen klar für ein Volk, das versteht. ~ 254 30, 37 | wahrlich Zeichen für ein Volk, das glaubt. ~ 255 30, 47 | vor dir zu ihrem eigenen Volk. Sie brachten ihnen klare 256 32, 3 | deinem Herrn, auf daß du ein Volk warnen mögest, zu dem vor 257 32, 24 | aus ihrer Mitte, die (das Volk) leiteten nach Unserem Gebot, 258 33, 26 | Und Er brachte die aus dem Volk der Schrift, die ihnen halfen, 259 35, 24 | Warner; und es gibt kein Volk, bei dem nicht früher schon 260 36, 6 | 6. Auf daß du ein Volk warnest, dessen Väter nicht 261 36, 20 | gerannt. Er sprach: «O mein Volk, folget den Gesandten! ~ 262 36, 26 | sprach: «O daß doch mein Volk es wüßte, ~ 263 36, 28 | ihm sandten Wir gegen sein Volk kein Heer vom Himmel herab, 264 37, 30 | aber waret ein übertretend Volk. ~ 265 37, 115| erretteten sie beide und ihr Volk aus der großen Bedrängnis; ~ 266 38, 7 | gehört bei dem früheren Volk. Dies ist nichts als eine 267 38, 12 | Vor ihnen schon haben das Volk Noahs und die Àd und Pharao, 268 38, 13 | Und die Thamüd und das Volk des Lot und die Bewohner 269 39, 39 | 39. Sprich: «O mein Volk, handelt, wie ihr es vermögt; ( 270 40, 5 | ihnen schon leugneten das Volk Noahs und Stämme nach ihnen ( 271 40, 5 | die Gesandten), und jedes Volk plante, seinen Gesandten 272 40, 29 | 29. O mein Volk, euer ist heute die unumschränkte 273 40, 30 | der gläubig war: «O mein Volk, ich fürchte für euch Gleiches, 274 40, 32 | 32. O mein Volk, ich fürchte für euch den 275 40, 38 | gläubig war, sprach: «O mein Volk, folget mir. Ich will euch 276 40, 39 | 39. O mein Volk, dies Leben hienieden ist 277 40, 41 | 41. O mein Volk, wie (sonderbar) ist es 278 43, 5 | weil ihr ein zügelloses Volk seid? ~ 279 43, 44 | Ehre für dich und für dein Volk, und ihr werdet bald gefragt 280 43, 51 | verkündete unter seinem Volk: «O mein Volk, sind nicht 281 43, 51 | unter seinem Volk: «O mein Volk, sind nicht mein das Königreich 282 43, 54 | 54. So verleitete er sein Volk zur Narrheit, und sie gehorchten 283 43, 54 | Sie waren ein unbotmäßiges Volk. ~ 284 43, 57 | siehe, dann bricht dein Volk darüber in Geschrei aus; ~ 285 43, 58 | sind ein streitsüchtiges Volk. ~ 286 43, 88 | mein Herr! dies ist ein Volk, das nicht glauben will.» ~ 287 44, 17 | Und Wir haben schon das Volk Pharaos vor ihnen geprüft, 288 44, 22 | Diese sind ein sündhaftes Volk.» ~ 289 44, 28 | diese Dinge einem andern Volk zum Erbe. ~ 290 44, 37 | Sind sie besser oder das Volk da Tubba und jene, die vor 291 45, 28 | 28. Und du wirst jedes Volk knien sehn. Jedes Volk wird 292 45, 28 | jedes Volk knien sehn. Jedes Volk wird zu seinem Buche gerufen 293 45, 31 | ihr wurdet ein sündiges Volk. ~ 294 46, 10 | Allah weist dem ungerechten Volk nicht den Weg. ~ 295 46, 21 | Bruders der Àd, da er sein Volk warnte bei den windgewellten 296 46, 23 | ihr seid ein unwissendes Volk.» ~ 297 46, 25 | belohnen Wir das schuldige Volk. ~ 298 46, 29 | warnend zurück zu ihrem Volk. ~ 299 46, 30 | Sie sprachen: «O unser Volk, wir haben ein Buch gehört, 300 46, 31 | 31. O unser Volk, höret auf Allahs Rufer 301 46, 35 | werden als das frevelnde Volk. ~ 302 47, 38 | so wird Er ein anderes Volk an eure Stelle setzen; und 303 48, 12 | ihr wart ein verderbtes Volk.» ~ 304 48, 16 | zurückblieben: «Ihr sollt gegen ein Volk von gewaltigen Kriegern 305 49, 11 | glaubt! lasset nicht ein Volk über das andere spotten, 306 50, 12 | vor ihnen leugneten das Volk Noahs und das Volk des Brunnens 307 50, 12 | leugneten das Volk Noahs und das Volk des Brunnens und die Thamüd, ~ 308 50, 14 | die Waldbewohner und das Volk von Tubba. Alle diese verwarfen 309 51, 46 | vordem (vertilgten Wir) das Volk Noahs; denn sie waren ein 310 51, 46 | waren ein widerspenstiges Volk. ~ 311 51, 53 | alle) ein widerspenstiges Volk. ~ 312 52, 32 | sie ein widerspenstiges Volk? ~ 313 53, 52 | 52. Und vordem das Volk Noahs - fürwahr, sie waren 314 54, 33 | 33. Das Volk des Lot verleugnete (ebenfalls) 315 57, 29 | 29. Damit das Volk der Schrift nicht wähne, 316 58, 14 | die gesehen, die sich ein Volk zu Freunden nehmen, dem 317 59, 2 | Der diejenigen von dem Volk der Schrift, die ungläubig 318 59, 11 | ungläubig sind unter dem Volk der Schrift: «Wenn ihr vertrieben 319 59, 13 | Allah. Dies, weil sie ein Volk sind, das nicht begreift. ~ 320 59, 14 | geteilt. Dies, weil sie ein Volk sind, das keine Einsicht 321 61, 5 | seinem Volke sprach: «O mein Volk, warum kränkt ihr mich, 322 61, 5 | nicht dem widerspenstigen Volk den Weg. ~ 323 61, 7 | wird? Allah weist nicht dem Volk der Frevler den Weg. ~ 324 62, 5 | leugnen. Und Allah weist dem Volk der Frevler nicht den Weg. ~ 325 63, 6 | weist dem widerspenstigen Volk nicht den Weg. ~ 326 66, 11 | und befreie mich von dem Volk der Frevler!» ~ 327 69, 7 | wüten ließ, so daß du das Volk niedergestreckt darin hättest 328 71, 1 | Wir sandten Noah zu seinem Volk (und sprachen): «Warne dein 329 71, 1 | und sprachen): «Warne dein Volk, bevor über sie eine schmerzliche 330 71, 2 | 2. Er sprach: «O mein Volk! wahrlich, ich bin euch 331 79, 23 | 23. Er sammelte (sein Volk) und rief auf, ~ 332 89, 7 | 7. Dem Volk von Iram, Besitzer von hohen 333 98, 1 | ungläubig sind unter dem Volk der Schrift und den Götzendienern, 334 98, 6 | ungläubig sind unter dem Volk der Schrift und den Götzendienern,


Best viewed with any browser at 800x600 or 768x1024 on Tablet PC
IntraText® (V89) - Some rights reserved by Èulogos SpA - 1996-2007. Content in this page is licensed under a Creative Commons License