Index | Wörter: alphabetisch - Frequenz - rückläufig - Länge - Statistik | Hilfe | IntraText-Bibliothek
alphabetisch    [«  »]
mekkanern 2
menge 6
mensch 53
menschen 286
menschenalter 1
menschengeschlecht 2
menschenkinder 1
Frequenz    [«  »]
305 ihren
289 mir
288 jene
286 menschen
285 denen
284 erde
273 einem

Koran

IntraText - Konkordanzen

menschen

    Sure, Zeile
1 2, 21 | 21. O ihr Menschen, dienet eurem Herrn, Der 2 2, 24 | dem Feuer, dessen Nahrung Menschen und Steine sind, bereitet 3 2, 72 | gedenket der Zeit) da ihr einen Menschen erschluget und darüber uneinig 4 2, 83 | und redet Gutes zu den Menschen und verrichtet das Gebet 5 2, 94 | unter Ausschluß der anderen Menschen, dann wünschet den Tod, 6 2, 96 | 96. Und unter allen Menschen wirst du sie und einige 7 2, 102| nicht.» So lernten (die Menschen) von ihnen das, was den 8 2, 124| zu einem Führer für die Menschen machen.» (Abraham) fragte: « 9 2, 143| Wächter sein möchtet über die Menschen, und der Gesandte möge ein 10 2, 143| barmherzig, gnädig gegen die Menschen. ~ 11 2, 150| Antlitz gegen sie, damit die Menschen keinen Einwand haben wider 12 2, 159| nachdem Wir es für die Menschen klargemacht haben in der 13 2, 161| Allahs und der Engel und der Menschen insgesamt! ~ 14 2, 164| befahren mit dem, was den Menschen nützt, und in dem Wasser, 15 2, 168| 168. O ihr Menschen, esset von dem, was erlaubt ( 16 2, 187| macht Allah Seine Gebote den Menschen deutlich, auf daß sie sicher 17 2, 207| Und manch einer unter den Menschen würde sich selbst verkaufen 18 2, 213| daß Er richte zwischen den Menschen in dem, worin sie uneins 19 2, 219| und auch Nutzen für die Menschen; doch ihr Übel ist größer 20 2, 221| macht Seine Zeichen den Menschen klar, auf daß sie sich ermahnen 21 2, 224| Friedenstiftens unter den Menschen enthaltet. Und Allah ist 22 2, 243| ist großmütig gegen die Menschen, doch die meisten Menschen 23 2, 243| Menschen, doch die meisten Menschen danken nicht. ~ 24 2, 251| es nicht, daß Allah die Menschen hemmt, die einen durch die 25 2, 251| ist großmütig gegen die Menschen. ~ 26 2, 259| einem Zeichen machen für die Menschen. Und blicke auf die Knochen, 27 3, 3 | eine Richtschnur für die Menschen; und Er hat herabgesandt 28 3, 14 | 14. Verschönt ist den Menschen die Liebe zu den Begehrten, 29 3, 21 | möchten diejenigen unter den Menschen, die Gerechtigkeit predigen - 30 3, 41 | drei Tage lang nicht zu Menschen sprechen wirst, außer durch 31 3, 46 | 46. Und er wird zu den Menschen in der Wiege reden und im 32 3, 68 | Nächststehenden unter den Menschen jene, die ihm folgten, und 33 3, 79 | 79. Es geziemt einem Menschen nicht, wenn Allah ihm das 34 3, 87 | und der Engel und aller Menschen ist. ~ 35 3, 97 | dahin finden kann - ist den Menschen eine Pflicht vor Allah. 36 3, 112| oder in einem Bund mit den Menschen. Sie haben Allahs Zorn erregt; 37 3, 138| klare Darlegung für die Menschen und eine Führung und eine 38 3, 140| lassen Wir wechseln unter den Menschen, auf daß (sie ermahnt würden 39 3, 173| 173. Die, zu denen Menschen sagten: «Es haben sich Leute 40 3, 187| Ihr sollt dies (Buch) den Menschen kundtun und es nicht verhehlen.» 41 4, 1 | 1. O ihr Menschen, fürchtet euren Herrn, Der 42 4, 37 | Die da geizig sind und die Menschen zum Geiz verieiten, und 43 4, 53 | Herrschaft? Dann würden sie den Menschen nicht einmal so viel wie 44 4, 54 | 54. Oder beneiden sie die Menschen um das, was Allah ihnen 45 4, 58 | sind; und wenn ihr zwischen Menschen richtet, daß ihr richtet 46 4, 77 | fürchtete ein Teil von ihnen die Menschen, wie die Furcht vor Allah 47 4, 79 | als einen Gesandten zu den Menschen entsandt. Und Allah genügt 48 4, 105| auf daß du zwischen den Menschen richten mögest, wie Allah 49 4, 108| Sie möchten sich vor den Menschen verbergen, doch vor Allah 50 4, 114| Friedenstiften unter den Menschen ermahnen. Und wer das tut 51 4, 128| Versöhnung ist das Beste. Die Menschen sind der Gier zugänglich. 52 4, 133| Er euch fortnehmen, ihr Menschen, und andere bringen; und 53 4, 165| Botschaften und Warner, so daß die Menschen keinen Klagegrund gegen 54 4, 170| 170. O ihr Menschen, gekommen ist zu euch allbereits 55 4, 174| 174. O ihr Menschen, gekommen ist zu euch in 56 5, 32 | verordnet, daß wenn jemand einen Menschen tötet - es sei denn für ( 57 5, 32 | getötet; und wenn jemand einem Menschen das Leben erhält, so soll 58 5, 44 | Darum fürchtet nicht die Menschen, sondern fürchtet Mich; 59 5, 49 | Sünden. Siehe, gar viele der Menschen sind Wortbrüchige. ~ 60 5, 67 | Allah wird dich vor den Menschen schützen. Wahrlich, Allah 61 5, 82 | finden, daß unter allen Menschen die Juden und die Götzendiener 62 5, 110| Offenbarung - du sprachest zu den Menschen sowohl im Kindesalter wie 63 5, 116| der Maria, hast du zu den Menschen gesprochen: "Nehmet mich 64 6, 9 | hätten Wir ihn doch als Menschen geschaffen, und so hätten 65 6, 70 | betört hat. Und ermahne (die Menschen) hierdurch, damit nicht 66 6, 91 | sagen: «Allah hat keinem Menschen irgend etwas herabgesandt.» 67 6, 91 | und eine Führung für die Menschen - ob ihr es gleich als Fetzen 68 6, 97 | die Zeichen dargelegt für Menschen, die Wissen haben. ~ 69 6, 98 | die Zeichen dargelegt für Menschen, die begreifen. ~ 70 6, 112| Wir die Teufel unter den Menschen und den Dschinn jedem Propheten 71 6, 122| Licht machten, damit unter Menschen zu wandeln -, dem gleich 72 6, 128| euch um die meisten der Menschen.» Und ihre Freunde unter 73 6, 128| Und ihre Freunde unter den Menschen werden sagen: «Unser Herr, 74 6, 130| Zunft der Dschinn und der Menschen! Sind nicht Gesandte zu 75 7, 38 | Scharen der Dschinn und der Menschen, die vor euch dahingingen.» 76 7, 85 | Gewicht und schmälert den Menschen ihre Dinge nicht und stiftet 77 7, 144| habe dich erwählt vor den Menschen durch Meine Sendung und 78 7, 158| 158. Sprich: «O Menschen, ich bin euch allen ein 79 7, 179| viele der Dschinn und der Menschen erschaffen, deren Ende die 80 7, 187| allein; doch die meisten Menschen wissen es nicht.» ~ 81 7, 189| erschuf aus einem einzigen Menschen, und von ihm machte Er sein 82 7, 194| statt Allah anruft, sind Menschen wie ihr selber. Rufet sie 83 8, 24 | daß Allah zwischen einen Menschen und sein Herz tritt, und 84 8, 48 | sprach: «Keiner unter den Menschen soll heute etwas wider euch 85 9, 3 | Seinem Gesandten an die Menschen am Tage der Großen Pilgerfahrt, 86 9, 34 | Mönche verzehren das Gut der Menschen durch Falsches und machen 87 10, 2 | 2. Scheint es den Menschen so seltsam, daß Wir einem 88 10, 2 | Eingebung sandten: «Warne die Menschen und verkünde frohe Botschaft 89 10, 11 | 11. Wenn Allah den Menschen das Schlimme beschleunigte, 90 10, 12 | 12. Wenn den Menschen Unheil trifft, ruft er Uns 91 10, 19 | 19. Die Menschen waren einst nur eine einzige 92 10, 21 | 21. Und wenn Wir die Menschen Barmherzigkeit kosten lassen, 93 10, 23 | verüben ohne Recht. O ihr Menschen; eure Gewalttat richtet 94 10, 44 | Wahrlich, Allah fügt den Menschen kein Unrecht zu, die Menschen 95 10, 44 | Menschen kein Unrecht zu, die Menschen aber begehen Unrecht an 96 10, 57 | 57. O ihr Menschen! Nunmehr ist eine Ermahnung 97 10, 60 | ist gnadenvoll gegen die Menschen, jedoch die meisten von 98 10, 92 | sicherlich, viele unter den Menschen achten Unserer Zeichen nicht. ~ 99 10, 99 | insgesamt. Willst du also die Menschen dazu zwingen, daß sie Gläubige 100 10, 104| 104. Sprich: «O ihr Menschen, wenn ihr im Zweifel seid 101 10, 108| 108. Sprich: «O ihr Menschen, nun ist die Wahrheit zu 102 11, 9 | 9. Und wenn Wir dem Menschen Barmherzigkeit von Uns zu 103 11, 17 | Herrn; jedoch die meisten Menschen glauben nicht. ~ 104 11, 27 | Wir sehen in dir nur einen Menschen gleich uns, und wir sehen, 105 11, 85 | Richtigkeit und betrügt nicht die Menschen um ihr Eigentum und verübt 106 11, 103| ist ein Tag, an dem die Menschen versammelt werden sollen, 107 11, 118| wahrlich, Er hätte die Menschen alle zu einer einzigen Gemeinde 108 11, 119| Hölle füllen mit Dschinn und Menschen insgesamt.» ~ 109 12, 5 | ersinnen; denn Satan ist dem Menschen ein offenkundiger Feind. ~ 110 12, 38 | Menschheit, jedoch die meisten Menschen sind undankbar. ~ 111 12, 40 | Glaube, jedoch die meisten Menschen wissen es nicht. ~ 112 12, 49 | Jahr kommen, in welchem die Menschen Erleichterung finden und 113 12, 68 | hatten, allein die meisten Menschen wissen es nicht. ~ 114 12, 103| 103. Und die meisten Menschen werden nicht glauben, magst 115 12, 111| Geschichten ist eine Lehre für Menschen von Verstand. Es ist keine 116 13, 1 | Wahrheit. Jedoch die meisten Menschen glauben nicht. ~ 117 13, 17 | Blasen; das aber, was den Menschen nützt es bleibt auf der 118 14, 10 | sprachen: «Ihr seid nur Menschen wie wir; ihr wollt uns abwendig 119 14, 11 | zu ihnen: «Wir sind nur Menschen wie ihr, jedoch Allah erweist 120 14, 25 | prägt Gleichnisse für die Menschen, auf daß sie nachdenken 121 14, 30 | zur Seite gesetzt, um (die Menschen) von Seinem Wege abirren 122 14, 36 | sie haben viele von den Menschen irregeleitet. Wer mir nun 123 14, 37 | So mache die Herzen der Menschen ihnen zugeneigt und versorge 124 14, 44 | 44. Und warne die Menschen vor dem Tag, da die Strafe 125 14, 52 | genügende Ermahnung für die Menschen, auf daß sie sich dadurch 126 15, 26 | Wahrlich, Wir haben den Menschen aus trockenem, tönendem 127 15, 28 | Ich bin im Begriffe, den Menschen aus trockenem, tönendem 128 16, 2 | Dienern: «Ermahnet (die Menschen), daß es keinen Gott gibt 129 16, 4 | 4. Er hat den Menschen aus einem Tropfen erschaffen, 130 16, 38 | Versprechen, jedoch die meisten Menschen wissen es nicht. ~ 131 16, 44 | hinabgesandt, auf daß du den Menschen erklären mögest, was ihnen 132 16, 61 | 61. Und wenn Allah die Menschen für ihr Freveln bestrafen 133 16, 69 | Darin ist Heilung für die Menschen. Wahrlich, hierin ist ein 134 17, 13 | 13. Und einem jeden Menschen haben Wir seine Werke an 135 17, 53 | Zwietracht. Satan ist dem Menschen fürwahr ein offenkundiger 136 17, 60 | sprachen: «Dein Herr umfaßt die Menschen.» Und Wir haben das Traumgesicht, 137 17, 60 | als eine Prüfung für die Menschen gemacht und ebenso den verfluchten 138 17, 83 | 83. Und wenn Wir dem Menschen Gnade erweisen, wendet er 139 17, 88 | Sprich: «Ob sich auch die Menschen und die Dschinn vereinigten, 140 17, 89 | 89. Wir haben fürwahr den Menschen in diesem Koran Gleichnisse 141 17, 89 | vorgelegt, allein die meisten Menschen weisen alles zurück, nur 142 17, 94 | 94. Und nichts hat die Menschen abgehalten, zu glauben, 143 17, 94 | sprachen: «Hat Allah einen Menschen als Gesandten geschickt?» ~ 144 17, 106| offenbart, damit du ihn den Menschen stückweise vortragen mögest, 145 18, 21 | entdeckten Wir sie (den Menschen), damit sie erkennen möchten, 146 18, 54 | in diesem Koran für die Menschen Gleichnisse aller Art ausführlich 147 18, 55 | Und nichts hinderte die Menschen daran, zu glauben, als die 148 18, 74 | Hast du einen unschuldigen Menschen erschlagen, ohne daß (er) 149 19, 10 | nacheinander nicht zu den Menschen reden sollst.» ~ 150 19, 17 | Gestalt eines vollkommenen Menschen. ~ 151 19, 21 | einem Zeichen machen für die Menschen und zu einer Barmherzigkeit 152 19, 26 | Auge. Und wenn du einen Menschen siehst, dann sprich: "Ich 153 20, 40 | Und du erschlugst einen Menschen, Wir aber erretteten dich 154 21, 1 | 1. Genaht ist den Menschen ihre Abrechnung, und doch 155 21, 73 | sie zu Führern, die (die Menschen) leiteten nach Unserem Geheiß, 156 22, 1 | 1. O ihr Menschen, fürchtet euren Herrn; denn 157 22, 2 | entledigen; und du wirst die Menschen als Trunkene sehen, obwohl 158 22, 3 | 3. Und unter den Menschen ist manch einer, der über 159 22, 5 | 5. O ihr Menschen, wenn ihr im Zweifel seid 160 22, 8 | 8. Und unter den Menschen ist manch einer, der über 161 22, 11 | 11. Und unter den Menschen ist manch einer, der Allah ( 162 22, 18 | die Tiere, und viele der Menschen? Vielen aber gebührt die 163 22, 25 | die Wir zum Wohl aller Menschen bestimmt haben, gleich ob 164 22, 27 | 27. Und verkündige den Menschen die Pilgerfahrt: Sie werden 165 22, 40 | würde Allah nicht die einen Menschen durch die anderen im Zaum 166 22, 49 | 49. Sprich: «O ihr Menschen, ich bin euch nur ein aufklärender 167 22, 65 | und barmherzig gegen die Menschen. ~ 168 22, 73 | 73. O ihr Menschen, ein Gleichnis ist geprägt, 169 22, 75 | Engeln Gesandte und aus den Menschen. Siehe, Allah ist allhörend, 170 22, 78 | ihr Zeugen seiet über die Menschen. Drum verrichtet das Gebet 171 23, 12 | Wahrlich, Wir erschufen den Menschen aus reinstem Ton; ~ 172 23, 34 | 34. Und wenn ihr einem Menschen euresgleichen gehorcht, 173 23, 47 | sprachen: «Sollen wir an zwei Menschen gleich uns glauben, wo ihr 174 24, 35 | prägt Gleichnisse für die Menschen, denn Allah kennt alle Dinge. ~ 175 25, 8 | folgt nur einem behexten Menschen.» ~ 176 25, 29 | war.» Und Satan läßt den Menschen im Stich. ~ 177 25, 37 | zu einem Zeichen für die Menschen. Und Wir haben für die Frevler 178 25, 49 | Schöpfung - dem Vieh und den Menschen in großer Zahl. ~ 179 25, 50 | wären, allein die meisten Menschen lehnen alles ab, nur nicht 180 25, 54 | Und Er ist es, Der den Menschen aus Wasser erschaffen hat 181 26, 87 | Schande an dem Tage, da (die Menschen) auferweckt werden, ~ 182 26, 183| 183. Und vermindert den Menschen nicht ihr Gut und handelt 183 27, 16 | Erbe, und er sprach: «O ihr Menschen, der Vögel Sprache ist uns 184 27, 17 | Heerscharen der Dschinn und Menschen und Vögel, und sie waren 185 27, 73 | ist huldreich gegen die Menschen, doch die meisten von ihnen 186 27, 82 | sie stechen soll, weil die Menschen an Unsere Zeichen nicht 187 28, 19 | töten, wie du gestern einen Menschen getötet hast? Du suchst 188 28, 41 | sie zu Führern, welche (Menschen) zum Feuer luden; und am 189 28, 43 | zur Erleuchtung für die Menschen und als Führung und Barmherzigkeit, 190 29, 2 | 2. Meinen die Menschen, sie würden in Ruhe gelassen 191 29, 8 | 8. Wir haben dem Menschen auf die Seele gebunden, 192 29, 10 | 10. Unter den Menschen sind manche, die sprechen: « 193 29, 10 | sie die Anfeindung durch Menschen gleich der Strafe Allahs. 194 29, 28 | Schändlichkeit, die keiner von allen Menschen je vor euch begangen hat. ~ 195 29, 67 | während rings um sie die Menschen hinweggerissen werden? Wollen 196 30, 6 | nicht -, allein die meisten Menschen wissen es nicht. ~ 197 30, 8 | wahrlich, viele unter den Menschen glauben nicht an die Begegnung 198 30, 20 | alsdann, siehe, seid ihr Menschen, die sich (weithin) verbreiten. ~ 199 30, 30 | Glaube. Allein die meisten Menschen wissen es nicht. - ~ 200 30, 33 | Und wenn eine Drangsal die Menschen befällt, dann rufen sie 201 30, 36 | 36. Und wenn Wir die Menschen Barmherzigkeit kosten lassen, 202 30, 39 | vermehre mit dem Gut der Menschen, es vermehrt sich nicht 203 30, 41 | dessentwillen, was die Hände der Menschen gewirkt, auf daß Er sie 204 30, 58 | Wahrlich, Wir haben den Menschen in diesem Koran alle Art 205 31, 6 | 6. Unter den Menschen gibt es einen, der eitle 206 31, 14 | 14. Und Wir haben dem Menschen für seine Eltern ans Herz 207 31, 18 | Wange nicht verächtlich den Menschen und wandle nicht hochmütig 208 31, 20 | Und doch gibt es unter den Menschen so manchen, der über Allah 209 31, 33 | 33. O ihr Menschen, fürchtet euren Herrn und 210 32, 7 | begann die Schöpfung des Menschen aus Ton. ~ 211 32, 13 | die Hölle mit Dschinn und Menschen allzumal.» ~ 212 33, 18 | diejenigen unter euch, die (die Menschen) behindern, und diejenigen, 213 33, 37 | und du fürchtetest die Menschen, während Allah mehr verdient, 214 33, 63 | 63. Die Menschen befragen dich über die « 215 34, 28 | Menschheit; jedoch die meisten Menschen verstehen es nicht. ~ 216 34, 36 | will; jedoch die meisten Menschen wissen es nicht.» ~ 217 34, 40 | Wart ihr es, denen diese Menschen dienten?» ~ 218 35, 2 | 2. Was Allah den Menschen an Barmherzigkeit gewährt, 219 35, 3 | 3. O ihr Menschen, gedenket der Gnade Allahs 220 35, 5 | 5. O ihr Menschen, traun, die Verheißung Allahs 221 35, 15 | 15. O ihr Menschen, ihr seid Allahs bedürftig, 222 35, 45 | 45. Und wollte Allah die Menschen strafen für alles, was sie 223 36, 15 | antworteten: «Ihr seid nur Menschen wie wir; und der Gnädige 224 38, 26 | richte darum zwischen den Menschen in Gerechtigkeit, und folge 225 38, 71 | Ich bin im Begriffe, den Menschen aus Ton zu erschaffen, ~ 226 39, 8 | 8. Wenn den Menschen ein Unglück trifft, so fleht 227 39, 8 | Götter zur Seite, daß er (die Menschen) von Seinem Wege ab in die 228 39, 27 | 27. Wir haben den Menschen in diesem Koran allerlei 229 39, 42 | Allah nimmt die Seelen (der Menschen) hin zur Zeit ihres Absterbens 230 39, 49 | 49. Wenn nun den Menschen ein Unglück berührt, so 231 40, 28 | sprach: «Wollt ihr einen Menschen töten, weil er spricht: " 232 40, 57 | größer als die Schöpfung der Menschen; allein die meisten Menschen 233 40, 57 | Menschen; allein die meisten Menschen wissen es nicht. ~ 234 40, 59 | doch glauben die meisten Menschen nicht. ~ 235 40, 61 | Menschheit, jedoch die meisten Menschen danken nicht. ~ 236 41, 25 | Scharen der Dschinn und der Menschen, die vor ihnen hingegangen 237 41, 29 | jene der Dschinn und der Menschen, die uns irreführten, damit 238 41, 51 | 51. Wenn Wir dem Menschen Gnade erweisen, dann kehrt 239 42, 34 | dessentwillen, was sie (die Menschen) begangen haben - und Er 240 42, 42 | trifft nur solche, die den Menschen Unrecht zufügen und auf 241 42, 48 | Verkündigung. Wenn Wir dem Menschen Unsere Barmherzigkeit zu 242 42, 51 | 51. Keinem Menschen steht es zu, daß Allah zu 243 43, 33 | wenn nicht wäre, daß alle Menschen zu einer einzigen Gemeinde 244 44, 11 | 11. Der die Menschen einhüllen wird. Das wird 245 45, 26 | Zweifel. Allein die meisten Menschen wissen es nicht. ~ 246 46, 6 | 6. Und wenn die Menschen versammelt werden, werden 247 46, 15 | 15. Wir haben dem Menschen Güte gegen seine Eltern 248 46, 18 | Scharen der Dschinn und der Menschen, die vor ihnen hingingen. 249 47, 3 | Also beschreibt Allah den Menschen ihren Zustand. ~ 250 48, 20 | gegeben und hat die Hände der Menschen von euch abgehalten, daß 251 49, 13 | 13. O ihr Menschen, Wir haben euch von Mann 252 50, 16 | Wahrlich, Wir erschufen den Menschen, und Wir wissen alles, was 253 51, 56 | habe die Dschinn und die Menschen nur darum erschaffen, daß 254 54, 20 | 20. Der Menschen fortriß, als wären sie Schäfte 255 55, 3 | 3. Er hat den Menschen erschaffen. ~ 256 55, 14 | 14. Er hat den Menschen aus trockenem Lehm erschaffen, 257 55, 33 | Versammlung von Dschinn und Menschen! wenn ihr imstande seid, 258 57, 24 | Die geizig sind und die Menschen zum Geiz anhalten. Und wer 259 57, 25 | das Maß herab, auf daß die Menschen Gerechtigkeit üben möchten. 260 59, 16 | Gleich Satan, wenn er zu dem Menschen spricht: «Sei ungläubig!»; 261 59, 21 | Gleichnisse stellen Wir für die Menschen, auf daß sie sich besinnen. ~ 262 62, 6 | unter Ausschluß der andern Menschen, dann wünschet euch den 263 66, 6 | Feuer, dessen Brennstoff Menschen und Steine sind, darüber 264 72, 5 | hatten angenommen, weder Menschen noch Dschinn würden je eine 265 72, 6 | Leute unter den gewöhnlichen Menschen bei einigen Leuten unter 266 74, 31 | nur eine Ermahnung für den Menschen. ~ 267 74, 36 | 36. Eine Warnung für den Menschen, ~ 268 75, 13 | 13. Verkündet wird dem Menschen an jenem Tage, was er vorausgesandt 269 76, 1 | Wahrlich, es kam über den Menschen eine Zeit, da er nichts 270 76, 2 | 2. Wir erschufen den Menschen aus einem Mischtropfen, 271 80, 17 | 17. Verderben auf den Menschen! Wie undankbar ist er! ~ 272 81, 7 | 7. Und wenn die Menschen einander nahe gebracht werden. ~ 273 89, 15 | 15. Wenn sein Herr den Menschen prüft, indem Er ihn ehrt 274 90, 4 | Wahrlich, Wir haben den Menschen zu einem Stande des Kampfes 275 95, 4 | Wahrlich, Wir haben den Menschen in schönstem Ebenmaß erschaffen. ~ 276 96, 2 | 2. Erschuf den Menschen aus einem Klumpen Blut. ~ 277 96, 4 | 4. Der (den Menschen) lehrte durch die Feder, ~ 278 96, 5 | 5. Den Menschen lehrte, was er nicht wußte. ~ 279 99, 6 | An jenem Tage werden die Menschen in zerstreuten Gruppen hervorkommen, 280 101, 4 | 4. An einem Tage, da die Menschen gleich verstreuten Motten 281 110, 2 | 2. Und du die Menschen scharenweise in die Religion 282 114, 1 | Zuflucht beim Herrn der Menschen, ~ 283 114, 2 | 2. Dem König der Menschen, ~ 284 114, 3 | 3. Dem Gott der Menschen, ~ 285 114, 5 | einflüstert in die Herzen der Menschen - ~ 286 114, 6 | Unter den Dschinn und den Menschen.» ~ ~ ~


Best viewed with any browser at 800x600 or 768x1024 on Tablet PC
IntraText® (V89) - Some rights reserved by Èulogos SpA - 1996-2007. Content in this page is licensed under a Creative Commons License