Index | Wörter: alphabetisch - Frequenz - rückläufig - Länge - Statistik | Hilfe | IntraText-Bibliothek
alphabetisch    [«  »]
unselig 2
unseligen 1
unser 140
unsere 185
unserem 37
unseren 61
unserer 29
Frequenz    [«  »]
187 gläubigen
185 dies
185 tag
185 unsere
184 nichts
183 keinen
181 ungläubigen

Koran

IntraText - Konkordanzen

unsere

    Sure, Zeile
1 2, 39 | aber ungläubig sind und Unsere Zeichen leugnen, die sollen 2 2, 88 | 88. Sie sprechen: «Unsere Herzen sind in Hüllen gewickelt.» 3 2, 128| ergeben sei. Und weise uns unsere Wege der Verehrung, und 4 2, 139| euer Herr? Und für uns sind unsere Werke und für euch eure 5 2, 151| einen Gesandten, der euch Unsere Zeichen ansagt und euch 6 2, 170| wollen dem folgen, worin wir unsere Väter vorgefunden.» Wie! 7 2, 250| über uns aus, und festige unsere Schritte, und hilf uns wider 8 2, 286| Kraft haben, und lösche unsere Sünden aus und gewähre uns 9 3, 8 | 8. «Unser Herr, laß unsere Herzen nicht verderbt werden, 10 3, 11 | ihnen waren; sie verwarfen Unsere Zeichen; also ergriff sie 11 3, 16 | glauben, vergib uns drum unsere Sünden und bewahre uns vor 12 3, 61 | Kommt, laßt uns rufen unsere Söhne und eure Söhne, unsere 13 3, 61 | unsere Söhne und eure Söhne, unsere Frauen und eure Frauen, 14 3, 61 | Frauen und eure Frauen, unsere Leute und eure Leute; dann 15 3, 147| Unser Herr, vergib uns unsere Irrtümer und unsere Vergehen 16 3, 147| uns unsere Irrtümer und unsere Vergehen in unserem Betragen 17 3, 147| unserem Betragen und festige unsere Schritte und hilf uns gegen 18 3, 173| Glauben, und sie sprachen: «Unsere Genüge ist Allah, und ein 19 3, 193| Unser Herr, vergib uns darum unsere Vergehen und nimm hinweg 20 3, 193| und nimm hinweg von uns unsere Übel und zähle uns im Tode 21 4, 155| töten suchten und sagten: «Unsere Herzen sind in Hüllen gewickelt» - 22 5, 10 | aber ungläubig sind und Unsere Zeichen verwerfen, die sind 23 5, 32 | das Leben erhalten. Und Unsere Gesandten kamen zu ihnen 24 5, 86 | aber, die nicht glauben und Unsere Zeichen verwerfen, das sind 25 5, 104| Uns genügt das, worin wir unsere Väter vorfanden.» Und selbst 26 5, 113| begehren davon zu essen, und unsere Herzen sollen in Frieden 27 6, 34 | blieben sie geduldig, bis Unsere Hilfe ihnen kam. Es gibt 28 6, 39 | 39. Die aber Unsere Zeichen leugneten, sind 29 6, 43 | sie sich dann nicht, als Unsere Strafe über sie kam? Jedoch 30 6, 49 | 49. Die aber Unsere Zeichen leugneten, sie wird 31 6, 54 | 54. Und wenn jene, die an Unsere Zeichen glauben, zu dir 32 6, 61 | einen von euch herantritt, Unsere Gesandten seine Seele dahinnehmen, 33 6, 68 | du jene siehst, die über Unsere Zeichen töricht reden, dann 34 6, 136| meinen, «und das ist für unsere Götzen». Aber was für ihre 35 6, 148| Allahs Wille, wir - wie unsere Väter - hätten keine Götter 36 6, 148| vor ihnen waren, bis sie Unsere Strenge zu kosten bekamen. 37 6, 150| bösen Gelüsten derer, die Unsere Zeichen als Lügen behandelten 38 7, 4 | Stadt haben Wir zerstört! Unsere Strafe kam über sie des 39 7, 5 | 5. Und ihr Ruf, da Unsere Strafe über sie kam, war 40 7, 9 | sie sich vergingen gegen Unsere Zeichen. ~ 41 7, 28 | sagen sie: «Wir fanden unsere Väter dabei, und Allah hat 42 7, 36 | 36. Die aber, die Unsere Zeichen verwerfen und sich 43 7, 37 | bestimmte Los werden, bis Unsere Boten zu ihnen kommen, ihnen 44 7, 40 | 40. Die Unsere Zeichen verwerfen und sich 45 7, 51 | Tage vergaßen und wie sie Unsere Zeichen zu leugnen pflegten. ~ 46 7, 64 | ließen jene ertrinken, die Unsere Zeichen verwarfen. Sie waren 47 7, 70 | verehren und das verlassen, was unsere Väter anbeteten? Bring uns 48 7, 72 | die mit ihm waren durch Unsere Barmherzigkeit, und Wir 49 7, 72 | letzten Zweig derer ab, die Unsere Zeichen leugneten und nicht 50 7, 95 | anwuchsen und sprachen: «Auch unsere Väter erfuhren Leid und 51 7, 97 | dieser) Städte sicher, daß Unsere Strafe nicht über sie kommt 52 7, 98 | dieser) Städte sicher, daß Unsere Strafe nicht über sie kommt 53 7, 136| Meer ertrinken, weil sie Unsere Zeichen als Lügen behandelten 54 7, 146| als Weg an. Dies, weil sie Unsere Zeichen als Lüge behandelten 55 7, 147| 147. Die Unsere Zeichen und die Begegnung 56 7, 156| Zakat zahlen und die an Unsere Zeichen glauben.:» ~ 57 7, 173| sprächet: «Es waren bloß unsere Väter, die vordem Götzendiener 58 7, 175| Geschichte dessen, dem Wir Unsere Zeichen gaben, der aber 59 7, 176| Gerade so geht es Leuten, die Unsere Zeichen leugnen. Darum gib ( 60 7, 177| steht es mit Leuten, die Unsere Zeichen leugnen, und wider 61 7, 182| 182. Die aber Unsere Zeichen leugnen, die werden 62 8, 31 | 31. Wenn ihnen Unsere Verse vorgetragen werden, 63 9, 52 | durch Ihn Selbst oder durch unsere Hand. Wartet denn; wir warten 64 9, 59 | hätten sie nur gesagt: «Unsere Genüge ist Allah: Allah 65 10, 15 | 15. Und wenn Unsere deutlichen Zeichen ihnen 66 10, 18 | und sie sagen: «Das sind unsere Fürsprecher bei Allah.» 67 10, 21 | siehe, sie beginnen, wider Unsere Zeichen Anschläge zu schmieden. 68 10, 21 | schneller im AnschlagUnsere Gesandten schreiben alles 69 10, 73 | jene ertrinken ließen, die Unsere Zeichen verworfen hatten. 70 10, 78 | von dem (Weg), auf dem wir unsere Väter fanden, und daß ihr 71 10, 103| 103. Dann werden Wir Unsere Gesandten erretten und jene, 72 11, 53 | gebracht, und wir wollen unsere Götter nicht verlassen auf 73 11, 58 | ihm gläubig waren, durch Unsere Barmherzigkeit. Und Wir 74 11, 62 | verwehren, das anzubeten, was unsere Väter anbeteten? Und wir 75 11, 66 | ihm gläubig waren, durch Unsere Barmherzigkeit, und (Wir 76 11, 69 | 69. Es kamen Unsere Gesandten zu Abraham mit 77 11, 77 | 77. Als Unsere Gesandten zu Lot kamen, 78 11, 87 | wir verlassen sollten, was unsere Väter anbeteten, oder daß 79 11, 94 | gläubig gewesen waren, durch Unsere Barmherzigkeit; und die 80 12, 56 | ihm gefiel. Wir gewähren Unsere Gnade, wem Wir wollen, und 81 12, 65 | zurückgegeben. Wir werden Vorrat für unsere Familie heimbringen und 82 12, 88 | Armut hat uns geschlagen und unsere Sippe, und wir haben eine 83 12, 110| behaudelt zu werden, kam Unsere Hilfe zu ihnen; da ward 84 12, 110| errettet, den Wir wollten. Und Unsere Strafe kann nicht abgewendet 85 14, 10 | abwendig machen von dem, was unsere Väter zu verehren pflegten. 86 14, 12 | Allah vertrauen, wo Er uns unsere Wege gewiesen hat? Und wir 87 15, 15 | gewißlich sprechen: «Nur unsere Blicke sind benommen; fürwahr, 88 15, 81 | 81. Und Wir gaben ihnen Unsere Zeichen, sie aber wandten 89 16, 35 | angebetet haben, weder wir noch unsere Väter, noch würden wir etwas 90 16, 86 | sagen: «Unser Herr, das sind unsere Götter, die wir statt Dich 91 17, 5 | da sandten Wir sider euch Unsere Diener, begabt mit gewaltiger 92 17, 98 | Das ist ihr Lohn, weil sie Unsere Zeichen verwarfen und sprachen: « 93 18, 65 | Unserer Diener, dem Wir Unsere Barmherzigkeit verliehen 94 19, 50 | Und Wir verliehen ihnen Unsere Barmherzigkeit; und Wir 95 19, 73 | 73. Und wenn ihnen Unsere deutlichen Zeichen verlesen 96 19, 77 | du wohl den gesehen, der Unsere Zeichen leugnet und spricht: « 97 20, 23 | 23. Auf daß Wir dir Unsere größeren Zeichen zeigen. ~ 98 20, 56 | 56. Und Wir ließen ihn Unsere Zeichen schauen allesamt; 99 20, 73 | unseren Herrn, auf daß Er uns unsere Sünden vergebe und die Zauberei, 100 20, 126| sprechen: «Also sind ja Unsere Zeichen zu dir gekommen 101 21, 12 | 12. Und da sie Unsere Strafe verspürten, siehe, 102 21, 53 | antworteten: «Wir fanden unsere Väter bei ihrer Verehrung.» ~ 103 21, 75 | Wir ließen ihn eingehen in Unsere Barmherzigkeit; denn er 104 21, 77 | ihm wider das Volk, das Unsere Zeichen verwarf. Sie waren 105 21, 86 | Wir ließen sie eingehen in Unsere Barmherzigkeit, denn sie 106 22, 51 | 51. Die aber, die gegen Unsere Zeichen eifern und obzusiegen 107 22, 57 | aber ungläubig sind und Unsere Zeichen verwerfen, denen 108 22, 72 | 72. Wenn Unsere klaren Zeichen ihnen vorgetragen 109 22, 72 | die herfallen, die ihnen Unsere Zeichen vortragen. Sprich: « 110 23, 44 | 44. Dann entsandten Wir Unsere Gesandten, einen nach dem 111 23, 106| werden sprechen: «Unser Herr, unsere Ruchlosigkeit überkam uns, 112 25, 36 | Gehet beide zum Volk, das Unsere Zeichen verworfen hat»; 113 26, 51 | ernstlich, unser Herr werde uns unsere Sünden vergeben, da wir 114 26, 74 | Nein, aber wir fanden unsere Väter bei dem gleichen Tun.» ~ 115 26, 204| 204. Ist es denn Unsere Strafe, die sie beschleunigen 116 27, 13 | 13. Doch als Unsere erleuchtenden Zeichen zu 117 27, 67 | sagen: «Wie! wenn wir und unsere Väter Staub geworden sind, 118 27, 81 | die hörend machen. die an Unsere Zeichen glauben und die 119 27, 82 | soll, weil die Menschen an Unsere Zeichen nicht glaubten. ~ 120 27, 83 | derer versammeln werden, die Unsere Zeichen verwarfen, und sie 121 28, 45 | Volke von Midian, ihnen Unsere Zeichen vorzutragen doch 122 28, 55 | ab und sprechen: «Für uns unsere Werke und für euch eure 123 28, 59 | Gesandten erweckt, ihnen Unsere Zeichen vorzutragen; noch 124 29, 31 | 31. Und da Unsere Gesandten Abraham die frohe 125 29, 33 | 33. Und da Unsere Gesandten zu Lot kamen, 126 29, 47 | nur die Ungläubigen, die Unsere Zeichen leugnen. ~ 127 29, 49 | nur die Ungerechten, die Unsere Zeichen leugnen. ~ 128 30, 16 | die ungläubig waren und Unsere Zeichen und die Begegnung 129 30, 53 | du hörend machen, die an Unsere Zeichen glauben und sich 130 31, 7 | 7. Und wenn ihm Unsere Zeichen vorgetragen werden, 131 31, 21 | wollen dem folgen, wobei wir unsere Väter vorfanden.» Wie! selbst 132 31, 32 | Bahn. Und niemand leugnet Unsere Zeichen, außer allen Treulosen, 133 32, 15 | 15. Nur jene glauben an Unsere Zeichen, die, wenn sie an 134 32, 24 | standhaft waren und fest an Unsere Zeichen glaubten. ~ 135 33, 13 | um Erlaubnis und sprach: «Unsere Häuser sind entblößt.» Und 136 34, 5 | 5. Die aber versuchen, Unsere Zeichen zu entkräften, sie 137 34, 10 | fürwahr, Wir verliehen David Unsere Gnade: «O ihr Berge, singet 138 34, 38 | Doch jene, die versuchen, Unsere Zeichen zu entkräften, sie 139 34, 43 | 43. Und wenn Unsere deutlichen Zeichen ihnen 140 36, 44 | 44. Außer durch Unsere Barmherzigkeit und zu einem 141 36, 71 | Wir unter den Dingen, die Unsere Hände gebildet, für sie 142 37, 17 | 17. Und unsere Vorväter (ebenfalls)?» ~ 143 37, 36 | Und sprachen: «Sollen wir unsere Götter aufgeben um eines 144 37, 171| Wort ist schon ergangen an Unsere Diener, die Gesandten, ~ 145 37, 173| 173. Und daß Unsere Heerschar sicherlich siegreich 146 37, 176| 176. Ist es etwa Unsere Strafe, die sie beschleunigen 147 38, 39 | 39. «Dies ist Unsere Gabe - sei nun freigebig 148 38, 54 | 54. Wahrlich, das ist Unsere Versorgung; nie wird sie 149 40, 11 | gemacht, und wir bekennen unsere Sünden. Ist da nun ein Weg 150 40, 43 | Welt oder im Jenseits; und unsere Heimkehr ist zu Allah, und 151 40, 70 | glauben noch an das, womit Wir Unsere Gesandten geschickt. Bald 152 40, 84 | 84. Und da sie Unsere Strafe sahen, sprachen sie: « 153 40, 85 | Aber ihr Glaube, als sie Unsere Strafe sahen, konnte ihnen 154 41, 5 | 5. Sie sprechen: «Unsere Herzen sind verhüllt gegen 155 41, 15 | Jedoch sie fuhren fort, Unsere Zeichen zu leugnen. ~ 156 41, 28 | Vergeltung dafür, daß sie Unsere Zeichen zu leugnen pflegten. ~ 157 41, 40 | 40. Diejenigen, die Unsere Zeichen entstellen, sind 158 41, 50 | 50. Und wenn Wir ihn Unsere Barmherzigkeit kosten lassen, 159 41, 53 | 53. Bald werden Wir sie Unsere Zeichen sehen lassen überall 160 42, 15 | Herr und euer Herr. Für uns unsere Werke, und für euch eure 161 42, 48 | Verkündigung. Wenn Wir dem Menschen Unsere Barmherzigkeit zu kosten 162 43, 22 | sie sprechen: «Wir fanden unsere Väter auf einem Weg und 163 43, 23 | gesprochen hätten: «Wir fanden unsere Väter auf einem Weg, und 164 43, 58 | 58. Und sie sagen: «Sind unsere Götter besser oder er?» 165 43, 69 | 69. (Ihr,) die an Unsere Zeichen glaubtet und euch 166 43, 80 | Beratungen nicht hören? Doch, und Unsere Boten bei ihnen schreiben 167 44, 36 | 36. So bringt doch unsere Väter (zurück), wenn ihr 168 45, 25 | 25. Und wenn ihnen Unsere deutlichen Zeichen vorgetragen 169 46, 7 | 7. Und wenn ihnen Unsere deutlichen Zeichen vorgetragen 170 48, 11 | werden zu dir sprechen: «Unsere Besitztümer und unsere Familien 171 48, 11 | Unsere Besitztümer und unsere Familien hielten uns beschäftigt, 172 51, 47 | mit (Unseren) Kräften, und Unsere Kräfte sind wahrlich gewaltig. ~ 173 54, 42 | Sie aber verwarfen alle Unsere Zeichen. Darum erfaßten 174 56, 48 | 48. Und unsere Vorväter auch?» ~ 175 57, 19 | aber ungläubig sind und Unsere Zeichen leugnen, das sind 176 57, 25 | Wahrlich, Wir schickten Unsere Gesandten mit klaren Beweisen 177 57, 27 | 27. Dann ließen Wir Unsere Gesandte ihren Spuren folgen; 178 64, 10 | aber ungläubig sind und Unsere Zeichen verwerfen, die sollen 179 68, 15 | 15. Wenn ihm Unsere Zeichen vorgetragen werden, 180 74, 16 | feindselig gewesen gegen Unsere Zeichen. ~ 181 77, 23 | bemaßen Wir. Wie trefflich ist Unsere Bemessung! ~ 182 78, 28 | Und verwarfen gänzlich Unsere Zeichen. ~ 183 83, 13 | 13. (Der) wenn ihm Unsere Zeichen vorgetragen werden, 184 90, 19 | 19. Die aber nicht an Unsere Zeichen glauben, sie werden 185 96, 18 | 18. Wir werden (Unsere) Wache auch herbeirufen. ~


Best viewed with any browser at 800x600 or 768x1024 on Tablet PC
IntraText® (V89) - Some rights reserved by Èulogos SpA - 1996-2007. Content in this page is licensed under a Creative Commons License