Index | Wörter: alphabetisch - Frequenz - rückläufig - Länge - Statistik | Hilfe | IntraText-Bibliothek
alphabetisch    [«  »]
lám 13
lampe 5
lampen 1
land 63
lande 24
landen 1
landes 4
Frequenz    [«  »]
63 35
63 besten
63 herabgesandt
63 land
62 36
62 einander
62 immer

Koran

IntraText - Konkordanzen

land

   Sure, Zeile
1 2, 71 | gebeugt unter das Joch, das Land zu pflügen oder den Acker 2 2, 205| Macht ist, so läuft er im Land umher, um Unfrieden darin 3 2, 273| festgelegt und unfähig sind, im Land umherzuwandern. Der Unwissende 4 3, 156| ihren Brüdern, wenn sie das Land durchwandern oder in den 5 4, 101| Und wenn ihr durch das Land zieht, dann soll es keine 6 5, 21 | Volk, betretet das Heilige Land, das Allah für euch bestimmt 7 5, 32 | andern oder für Gewalttat im Land -, so soll es sein, als 8 5, 32 | ihnen Ausschreitungen im Land. ~ 9 5, 106| gehören, wenn ihr gerade im Land herumreiset und das Unglück 10 6, 63 | euch aus den Fährnissen zu Land und Meer, [wenn] ihr Ihn 11 6, 71 | den die Teufel verwirrt im Land herumgängeln? Er hat Gefährten, 12 6, 97 | in den Finsternissen zu Land und Meer. Wir haben bis 13 7, 58 | 58. Und das gute Land - seine Pflanzen spriessen 14 7, 74 | euch eine Stätte anwies im Land; ihr erbaut Paläste in seinen 15 7, 110| Er möchte euch aus eurem Land vertreiben. Was ratet ihr 16 7, 127| Volk Unfrieden stiften im Land und dich und deine Götter 17 7, 129| und euch zu Herrschern im Land machen, damit Er sehe, wie 18 8, 26 | wart, galtet für schwach im Land, schwebtet in Furcht, daß 19 8, 67 | kriegerischen Kampf einlaßen muß im Land. Ihr wollt die Güter dieser 20 10, 22 | euch instand setzt, über Land und Meer zu reisen, bis 21 10, 83 | Pharao ein Gewalthaber im Land, und wahrlich, er war ein 22 12, 9 | ihn aus in ein (fernes) Land; eures Vaters Aufmerksamkeit 23 12, 21 | Also setzten Wir Joseph im Land fest, damit Wir ihn (auch) 24 12, 56 | Also setzten Wir Joseph im Land fest. Er weilte darin, wo 25 12, 73 | gekommen sind, um Unheil im Land zu stiften, und wir sind 26 12, 80 | habt? Ich will darum das Land nicht verlassen, bis mein 27 13, 41 | denn nicht, daß Wir in das Land kommen und es einengen an 28 14, 13 | euch sicherlich aus unserem Land vertreiben, ihr kehret denn 29 14, 14 | euch fürwahr nach ihnen das Land bewohnen lassen. Das ist 30 16, 7 | tragen eure Lasten in ein Land, das ihr nicht erreichen 31 17, 4 | werdet gewißlich zweimal im Land Verderben anstiften, und 32 17, 67 | Ihn. Hat Er euch aber ans Land gerettet, dann kehrt ihr 33 17, 70 | Adams geehrt und sie über Land und Meer getragen und sie 34 20, 57 | o Moses, uns aus unserem Land zu treiben durch deinen 35 20, 63 | durch ihren Zauber aus eurem Land treiben und mit euren besten 36 21, 44 | denn nicht, daß Wir in das Land kommen und es einengen an 37 21, 71 | retteten ihn und Lot nach dem Land, das Wir für die Welten 38 21, 105| rechtschaffenen Diener das Land erben sollen. ~ 39 25, 49 | daß Wir damit ein totes Land lebendig machen und es zu 40 27, 34 | Fürwahr Könige, wenn sie ein Land eindringen, sie verwüsten 41 27, 63 | in den Finsternissen zu Land und Meer, und wer sendet 42 28, 4 | betrug sich hoffärtig im Land und teilte das Volk darin 43 28, 6 | Und sie festzusetzen im Land und Pharao und Hámán und 44 28, 19 | suchst nur ein Tyrann im Land zu werden, und du willst 45 28, 39 | betrugen sich hoffärtig im Land ohne irgendeine Rechtfertigung. 46 28, 57 | so würden wir von unserem Land weggerissen werden.» Haben 47 29, 56 | ihr glaubt, weit ist Mein Land. Darum verehret Mich allein. ~ 48 29, 65 | Er sie dann aber heil ans Land, siehe, dann stellen sie ( 49 30, 3 | 3. In dem Land nahebei, doch nach ihrer 50 30, 9 | Kraft, und sie bebauten das Land und bevölkerten es mehr, 51 30, 41 | Verderbnis ist gekommen über Land und Meer um dessentwillen, 52 31, 32 | doch rettet Er sie dann ans Land, so folgen (nur) einige 53 32, 27 | Wasser treiben auf das dürre Land und dadurch Gewächs hervorbringen, 54 33, 27 | 27. Und Er ließ euch ihr Land erben und ihre Häuser und 55 33, 27 | und ihren Besitz und ein Land, in das ihr nie den Fuß 56 39, 74 | erfüllt hat und uns das Land zum Erbe gegeben hat, daß 57 40, 4 | ihr Hin - und Herziehen im Land dich darum nicht täuschen. ~ 58 40, 26 | ändern oder Unfrieden im Land stiften.» ~ 59 40, 29 | ihr seid die Oberherren im Land. Wer aber wird uns vor der 60 43, 11 | durch das Wir ein totes Land zum Leben erwecken - ebenso 61 47, 22 | abwendet, Verderben im Land haben und die Verwandtschaftsbande 62 50, 11 | beleben damit ein totes Land. Also wird die Auferstehung 63 62, 10 | dann zerstreut euch im Land und trachtet nach Allahs


Best viewed with any browser at 800x600 or 768x1024 on Tablet PC
IntraText® (V89) - Some rights reserved by Èulogos SpA - 1996-2007. Content in this page is licensed under a Creative Commons License