Index | Wörter: alphabetisch - Frequenz - rückläufig - Länge - Statistik | Hilfe | IntraText-Bibliothek
alphabetisch    [«  »]
mekka 4
mekkanern 2
menge 6
mensch 53
menschen 286
menschenalter 1
menschengeschlecht 2
Frequenz    [«  »]
53 augen
53 beste
53 ins
53 mensch
53 satan
53 zuvor
52 46

Koran

IntraText - Konkordanzen

mensch

   Sure, Zeile
1 4, 28 | Bürde erleichtern, denn der Mensch ward schwach erschaffen. ~ 2 10, 24 | Gewächse der Erde, davon Mensch und Vieh sich nähren, bis 3 14, 34 | berechnen können. Siehe, der Mensch ist wahrlich frevelhaft, 4 16, 103| ihn belehrt, sei nur ein Mensch. Die Sprache dessen jedoch, 5 17, 11 | 11. Der Mensch bittet um das Schlimme, 6 17, 11 | Gute bitten sollte; und der Mensch ist voreilig. ~ 7 17, 67 | kehrt ihr euch ab, denn der Mensch ist undankbar. ~ 8 17, 93 | Bin ich denn mehr als ein Mensch, ein Gesandter?» ~ 9 17, 100| vor dem Ausgeben, denn der Mensch ist geizig.» ~ 10 18, 54 | von allen Dingen ist der Mensch am streitsüchtigsten. ~ 11 18, 110| Sprich: «Ich bin nur ein Mensch wie ihr, doch mir ist es 12 19, 66 | 66. Und es spricht der Mensch: «Wie! wenn ich tot bin, 13 19, 67 | 67. Bedenkt der Mensch denn nicht, daß Wir ihn 14 21, 3 | dieser etwas anderes als ein Mensch wie ihr? Wollt ihr denn 15 21, 37 | 37. Der Mensch ist aus Übereilung gemacht. 16 22, 66 | lebendig machen. Wahrlich der Mensch ist höchst undankbar. ~ 17 23, 24 | sprachen: «Er ist nur ein Mensch wie ihr; er möchte sich 18 23, 33 | sprachen: «Das ist nur ein Mensch wie ihr. Er ißt von dem, 19 23, 38 | 38. Er ist nur ein Mensch, der eine Lüge wider Allah 20 26, 154| Du bist nichts als ein Mensch wie wir. So bringe ein Zeichen, 21 26, 186| Und du bist nichts als ein Mensch wie wir, und wir halten 22 33, 72 | schreckten davor zurück. Aber der Mensch nahm es auf sich. Fürwahr, 23 35, 28 | 28. Und auch bei Mensch und Tier und Vieh verschiedene 24 36, 77 | 77. Weiß der Mensch nicht, daß Wir ihn aus einem 25 41, 6 | Sprich: «Ich bin nur ein Mensch wie ihr. Mir ward offenbart, 26 41, 49 | 49. Der Mensch wird nicht müde, Gutes zu 27 42, 48 | vorausgesandt, siehe, dann ist der Mensch undankbar. ~ 28 43, 15 | Teil Seiner Selbst. Der Mensch ist wahrlich offenkundig 29 53, 24 | 24. Kann der Mensch denn haben, was er nur wünscht? ~ 30 53, 39 | 39. Und daß der Mensch nichts empfangen soll, als 31 54, 24 | sie sprachen: «Wie! ein Mensch aus unserer Mitte, ein Einzelner, 32 55, 39 | An jenem Tage wird weder Mensch noch Dschinn nach seiner 33 55, 56 | züchtigem Blick, die weder Mensch noch Dschinn vor ihnen berührt 34 55, 74 | 74. Die weder Mensch noch Dschinn vor ihnen berührt 35 70, 19 | 19. Wahrlich, der Mensch ist aus Ungeduld geschaffen; ~ 36 75, 3 | 3. Wähnt der Mensch, daß Wir seine Gebeine nicht 37 75, 5 | 5. Doch der Mensch wünscht, Sündhaftigkeit 38 75, 10 | An jenem Tage wird der Mensch sprechen: «Wohin nun fliehen?» ~ 39 75, 14 | 14. Nein, der Mensch ist Zeuge wider sich selber, ~ 40 75, 36 | 36. Wähnt der Mensch etwa, er solle ganz ungebunden 41 76 | 76. Der Mensch (Al-Insán)~Offenbart nach 42 78, 40 | bevorsteht: einem Tage, da der Mensch erblicken wird, was seine 43 79, 35 | 35. Der Tag, da der Mensch sich (all) das ins Gedächtnis 44 80, 24 | 24. So betrachte der Mensch doch seine Nahrung: ~ 45 80, 34 | 34. Am Tage, da der Mensch seinen Bruder flieht, ~ 46 82, 6 | 6. O Mensch, was hat dich kühn gemacht 47 84, 6 | 6. O Mensch, du mühst dich hart um deinen 48 86, 5 | 5. Möge der Mensch denn betrachten, woraus 49 89, 23 | An jenem Tage wird der Mensch eingedenk sein, aber was 50 96, 6 | Keineswegs! wahrlich, der Mensch ist widerspenstig,. ~ 51 99, 3 | 3. Und der Mensch spricht: «Was ist ihr?» ~ 52 100, 6 | 6. Wahrlich, der Mensch ist undankbar gegen seinen 53 103, 2 | 2. Wahrlich, der Mensch ist in einem Zustande des


Best viewed with any browser at 800x600 or 768x1024 on Tablet PC
IntraText® (V89) - Some rights reserved by Èulogos SpA - 1996-2007. Content in this page is licensed under a Creative Commons License