Index | Wörter: alphabetisch - Frequenz - rückläufig - Länge - Statistik | Hilfe | IntraText-Bibliothek

Koran

IntraText - Konkordanzen

(Hapax - Wörter, die nur einmal vorkommen)


1aute-ausgi | ausgl-diene | diens-festi | festl-hader | hadsc-letze | letzt-samen | samme-ubere | uberf-verwe | verwi-zwisc

                                                       Fettdruck = Main text
     Sure, Zeile                                       Grau = Kommentar
3504 5, 83 | du ihre Augen von Tränen überfließen ob der Wahrheit, die sie 3505 9, 92 | während ihre Augen von Tränen überflossen aus Kummer darüber, daß 3506 108 | 108. Der Überfluss (Al-Kauthar)~Offenbart vor 3507 5, 15 | verborgen hieltet, und vieles übergeht. Gekommen ist zu euch fürwahr 3508 38, 23 | Mutterschaf. Dennoch sagt er: "Übergib es mir", und hat mich in 3509 4, 141| sagen sie: «Haben wir nicht Überhand bekommen über euch und euch 3510 20, 114| Allah, der wahre König! Und überhaste dich nicht mit dem Koran, 3511 57, 23 | euch entging, noch euch überhebet über das, was Er euch gegeben 3512 27, 31 | 31. Seid nicht überheblich gegen mich, sondern kommet 3513 44, 19 | 19. Und überhebt euch nicht gegen Allah. 3514 3, 40 | werden, wo das Alter mich überkommen hat und mein Weib unfruchtbar 3515 6, 112| hätten es nicht getan; so überlaß sie sich selbst mit dem, 3516 9, 95 | daß ihr sie sich selbst überlassen sollt. Überlasset sie also 3517 9, 95 | selbst überlassen sollt. Überlasset sie also sich selbst. Sie 3518 37, 77 | Nachkommenschaft zu den einzig Überlebenden. ~ 3519 20, 63 | treiben und mit euren besten Überlieferungen aufräumen wollen. ~ 3520 3, 130| nicht Zins, der (die Schuld) übermässig mehrt; und fürchtet Allah, 3521 28, 51 | ihnen das Wort immer wieder übermittelt, auf daß sie ermahnt seien. ~ 3522 72, 23 | Mein Amt ist) nur die Übermittlung (der Offenbarung) von Allah 3523 24, 15 | 15. Als ihr es übernahmt mit euren Zungen und ihr 3524 41, 10 | ihr feste Berge, die sie überragen, und legte Überfluß in sie 3525 3, 96 | wurde, ist das zu Bakka - überreich an Segen und zur Richtschnur 3526 26, 189| die Strafe des Tags des überschattenden Düsters. Das war fürwahr 3527 92, 1 | Bei der Nacht, wenn sie überschattet, ~ 3528 6, 76 | 76. Als nun die Nacht ihn überschattete, da erblickte er einen Stern. 3529 46, 16 | und deren üble Werke Wir übersehen - unter den Bewohnern des 3530 6, 132| ihrem Tun, und dein Herr übersieht nicht, was sie tun. ~ 3531 26, 151| gehorcht nicht dem Geheiß der Überspannten, ~ 3532 2, 229| aber die Schranken Allahs überteten, das sind die Ungerechten. ~ 3533 2, 65 | euch, die das Sabbatgebot übertraten. So sprachen Wir zu ihnen: « 3534 79, 4 | bei den Voraneilenden und Übertreffenden, ~ 3535 20, 45 | oder noch ärger werden im Übertreten.» ~ 3536 37, 30 | euch; ihr aber waret ein übertretend Volk. ~ 3537 8, 59 | wähnen, sie hätten (Uns) übertroffen. Wahrlich, sie können nicht 3538 78, 34 | 34. Und übervolle Schalen. ~ 3539 12, 107| sicher davor, daß nicht eine überwältigende Strafe von Allah über sie 3540 88, 1 | zu dir die Kunde von der überwältigenden (Heimsuchung) gedrungen? ~ 3541 20, 78 | sie aus dem Meere, was sie überwältigte. ~ 3542 38, 23 | und hat mich in der Rede überwunden.» ~ 3543 6, 149| Sprich: «Bei Allah ist der überzeugende Beweis Hätte Er Seinen Willen 3544 2, 259| zusammensetzen und dann mit Fleisch überziehen.» Als ihm dies klar wurde, 3545 7, 95 | Darauf verwandelten Wir den üblen Zustand in einen guten, 3546 33, 6 | dem Buche Allahs, als die (übrigen) Gläubigen und die Ausgewanderten, 3547 30, 15 | glaubten und gute Werke übten, so werden sie in einem 3548 78, 16 | 16. Und üppige Gärten. ~ 3549 16, 89 | Volk einen Zeugen erwecken uerden wider sie aus ihren eigenen 3550 20, 39 | dann wird der Fluß ihn ans Ufer spülen, so daß ein Feind 3551 3, 153| fortlieft und nach keinem umblicktet, während der Gesandte hinter 3552 72, 19 | aufsteht, zu Ihm zu beten, dann umdrängen sie ihn, daß sie ihn fast 3553 18, 18 | Seite und auf die linke sich umdrehen lassen, während ihr Hund 3554 2, 143| der sich auf seinen Fersen umdreht. Und das ist freilich schwer, 3555 76, 16 | Silber, und sie werden ihren Umfang bemessen nach dem Maß. ~ 3556 20, 110| sie aber können es nicht umfassen mit Wissen. ~ 3557 18, 91 | Also (war es); und Wir umfaßen mit Wissen, wie es um ihn 3558 3, 108| Dies sind die Wahrheit umfassende Zeichen Allahs, die Wir 3559 40, 7 | gläubig sind: «Unser Herr, Du umfassest alle Dinge mit Barmherzigkeit 3560 10, 39 | geleugnet, was sie nicht umfaßten mit Wissen, noch war seine 3561 18, 32 | Wir zwei Rebengärten und umgaben sie mit Dattelpalmen, und 3562 22, 26 | für diejenigen, die den Umgang vollziehen und die stehen 3563 17, 1 | der Fernen Moschee, deren Umgebung Wir gesegnet haben, auf 3564 3, 180| Auferstehung wird ihnen umgehängt werden, womit sie geizig 3565 59, 5 | 5. Was ihr umgehauen habt an Palmen oder auf 3566 8, 42 | damit, wer da (bereits) umgekommen war durch ein deutliches 3567 78, 32 | 32. Gärten, umhegte, und Rebenberge. ~ 3568 5, 26 | sein vierzig Jahre lang; umherirren sollen sie auf der Erde. 3569 20, 66 | ihre Zauberei, als ob sie umherliefen. ~ 3570 73, 20 | und andere, die im Lande umherreisen, nach Allahs Gnadenfülle 3571 25, 7 | Speise ißt und in den Gassen umherwandelt? Warum ist nicht ein Engel 3572 25, 20 | Speise aßen und in den Gassen umherwandelten. Allein Wir machen die einen 3573 26, 225| sie verwirrt in jedem Tal umherwandern, ~ 3574 2, 273| und unfähig sind, im Land umherzuwandern. Der Unwissende hält sie 3575 3, 144| Und wer auf seinen Fersen umkehrt, der fügt Allah nicht den 3576 8, 42 | ein deutliches Zeichen, umkomme, und wer da (bereits) zum 3577 4, 47 | Führer vernichten und sie umlegen auf ihre Rücken oder sie 3578 80, 30 | dicht bepflanzte Gärten, ummauerte, ~ 3579 40, 7 | Thron tragen und die ihn umringen, sie verkünden den Preis 3580 6, 10 | worüber sie spotteten, umringte die Spötter unter ihnen. ~ 3581 90, 20 | 20. Rings um sie wird ein umschließendes Feuer sein. ~ 3582 16, 34 | sie zu verhöhnen pflegten, umschloß sie von allen Seiten. ~ 3583 10, 22 | meinen schon, sie seien rings umschlossen - dann rufen sie zu Allah 3584 13, 41 | der Seinen Richtspruch umstoßen könnte. Und Er ist schnell 3585 15, 65 | keiner von euch soll sich umwenden, sondern gehet, wohin euch 3586 88 | 88. Das Umwerfende Ereignis (Al-Gháschiyah)~ 3587 23, 66 | ihr aber pflegtet euch umzukehren auf euren Fersen, ~ 3588 10, 64 | Leben sowie im Jenseits Unabänderlich sind Allahs Worte - das 3589 33, 38 | und Allahs Befehl ist ein unabänderlicher Beschluß -, ~ 3590 112, 2 | 2. Allah, der Unabhängige und von allen Angeflehte. ~ 3591 14, 33 | Sonne und den Mond, die unablässig ihren Lauf Vollziehenden. 3592 11, 76 | über sie bricht ganz gewiß unabwendbare Strafe herein.» ~ 3593 28, 15 | Bewohner in einem Zustand von Unachtsamkeit waren; und er fand da zwei 3594 5, 101| sie euch enthüllt, euch unangenehm wären; und wenn ihr danach 3595 56, 33 | 33. Unaufhörlichen, unverbotenen. ~ 3596 7, 179| abgeirrt. Sie sind fürwahr unbedacht ~ 3597 2, 225| Rechenschaft ziehen für das Unbedachte in euren Schwüren, allein 3598 5, 89 | Rechenschaft ziehen für ein unbedachtes Wort in euren Eiden, doch 3599 47, 38 | selber; denn Allah ist der Unbedürftige, und ihr seid Bedürftige. 3600 21, 94 | dessen Bemühen wird nicht unbelohnt bleiben. Wir werden es gewißlich 3601 17, 20 | die Gabe deines Herrn ist unbeschränkt. ~ 3602 24, 29 | keine Sünde, wenn ihr in unbewohnte Häuser tretet, worin sich 3603 53, 22 | Das wäre wahrhaftig eine unbillige Verteilung. ~ 3604 29, 34 | niedergehen lassen, weil sie unbotmäßig gewesen sind.» ~ 3605 43, 54 | gehorchten ihm. Sie waren ein unbotmäßiges Volk. ~ 3606 16, 90 | gebietet Gerechtigkeit und uneigennützig Gutes zu tun und zu spenden 3607 5, 42 | Falschheit, Verschlinger von Unerlaubtem. Wenn sie nun zu dir kommen, 3608 14, 37 | Nachkommenschaft in einem unfruchtbaren Tal nahe bei Deinem Heiligen 3609 51, 29 | Angesicht und sprach: «Ein unfruchtbares altes Weib!» ~ 3610 75, 36 | Mensch etwa, er solle ganz ungebunden bleiben? ~ 3611 52, 16 | euch geduldig erweist oder ungeduldig, es wird für euch gleich 3612 22, 5 | teils geformt und teils ungeformt, auf daß Wir es euch deutlich 3613 19, 89 | Wahrhaftig, ihr habt da etwas Ungeheuerliches getan! ~ 3614 9, 53 | Denn wahrlich, ihr seid ein ungehorsames Volk.» ~ 3615 33, 53 | verursacht dem Propheten Ungelegenheit und er ist scheu vor euch, 3616 89, 3 | 3. Und beim Geraden und Ungeraden, ~ 3617 57, 25 | Gesandten beistehen, wenngleich ungesehen. Fürwahr, Allah ist stark, 3618 2, 85 | Austreibung selbst für euch ungesetzlich war. Glaubt ihr denn nur 3619 66, 10 | Diener, doch sie handelten ungetreu an ihnen. Drum nützten sie 3620 6, 131| wollte, während ihre Bewohner ungewarnt waren. ~ 3621 7, 93 | mich nun betrüben über ein ungläubiges Volk?» ~ 3622 76, 10 | Finsterblickens und des Unheils.» ~ 3623 41, 16 | rasenden Wind durch mehrere unheilvolle Tage, auf daß Wir sie die 3624 22, 55 | hereinbricht oder die Strafe eines unheilvollen Tags zu ihnen kommt. ~ 3625 11, 77 | und sprach: «Das ist ein unheilvoller Tag.» ~ 3626 9, 98 | Allein sie selbst wird ein unheilvolles Mißgeschick treffen. Und 3627 19, 20 | berührt hat und ich auch nicht unkeusch gewesen bin?» ~ 3628 19, 28 | noch war deine Mutter ein unkeusches Weib!» ~ 3629 50, 15 | Nein, aber sie sind in Unklarheit über die neue Schöpfung. ~ 3630 7, 172| Siehe, wir waren dessen unkundig.» ~ 3631 10, 82 | auch wenn es den Sündern unlieb ist.» ~ 3632 17, 4 | und ihr werdet gewißlich unmäßig hoffärtig und herrisch werden.» ~ 3633 7, 31 | wahrlich, Er liebt nicht die Unmäßigen. ~ 3634 89, 20 | ihr liebt den Reichtum mit unmäßiger Liebe. ~ 3635 24, 21 | gebietet gewiß Schändliches und Unrechtes. Und wäre nicht Allahs Huld 3636 58, 13 | 13. Seid ihr unruhig in bezug auf das Geben von 3637 12, 35 | sie die Zeichen (seiner Unschuld) gesehen, daß sie (um ihren 3638 54, 19 | wütenden Sturmwind zu einer unseligen, unvergeßlichen Zeit, ~ 3639 | Unsern 3640 41, 44 | Taubheit, und er bleibt ihnen unsichtbar. Sie sind (wie) von einem 3641 104, 3 | sein Reichtum habe ihn unsterblich gemacht. ~ 3642 3, 135| 135. Und die, so sie eine Untat begehen oder wider sich 3643 11, 108| will - eine Gabe, die nicht unterbrochen werden soll. ~ 3644 3, 134| und Mangel, die den Zorn unterdrücken und den Mitmenschen vergeben; 3645 16, 126| 126. Und wenn ihr (die Unterdrücker) zu strafen (wünscht), dann 3646 16, 58 | indes er den inneren Schmerz unterdrückt. ~ 3647 12, 84 | tränenvoll vor Kummer, dann unterdrückte er (seinen Schmerz). ~ 3648 6, 76 | er: «Ich liebe nicht die Untergehenden.» ~ 3649 20, 16 | abwendig machen, damit du nicht untergehst. ~ 3650 33, 53 | säumt nicht zu (weiterer) Unterhaltung. Das verursacht dem Propheten 3651 12, 47 | hart arbeitend und ohne Unterlaß, und was ihr erntet, lasset 3652 2, 282| in Zweifeln gerät; (darum unterlasset die Aufschreibung nicht) 3653 90, 11 | 11. Doch er unternahm das Erklimmen nicht. ~ 3654 44, 14 | abgewandt und gesprochen: «Ein Unterrichteter, ein Besessener»? ~ 3655 5, 63 | 63. Warum untersagen ihnen die Geistlichen und 3656 66, 1 | 1. O Prophet! warum untersagst du (dir) das, was Allah 3657 2, 256| Wahrheit ist nunmehr deutlich unterscheidbar von Irrtum; wer also sich 3658 2, 220| sie eure Brüder. Und Allah unterscheidet wohl den Unheilstifter vom 3659 8, 41 | Unserem Diener am Tage der Unterscheidung - dem Tage, an dem die beiden 3660 2, 282| fürchten und nichts davon unterschlagen. Ist aber jener, der die 3661 3, 161| unredlich handelt, soll, was er unterschlug, am Tage der Auferstehung 3662 9, 109| den Rand einer wankenden, unterspülten Sandbank gründete, die mit 3663 60 | 60. Die zu untersuchende Frau (Al-Mumtahanah)~Offenbart 3664 23, 47 | glauben, wo ihr Volk uns untertänig ist?» ~ 3665 7, 11 | euch Adam»; und sie alle unterwarfen sich. Nur Iblis nicht; er 3666 7, 12 | dich, daß du dich nicht unterwarfest, als Ich es dir gebot?» 3667 4, 43 | ausgenommen als Reisende unterwegs -, bis ihr gebadet habt. 3668 35, 14 | nahmt. Niemand kann dich unterweisen wie der Allwissende. ~ 3669 15, 98 | Herrn und sei einer der sich Unterwerfenden. ~ 3670 7, 11 | sprachen Wir zu den Engeln: «Unterwerfet euch Adam»; und sie alle 3671 23, 76 | haben sich ihrem Herrn nicht unterworfen, noch haben sie sich gedemütigt - ~ 3672 40, 29 | Volk, euer ist heute die unumschränkte Herrschaft, denn ihr seid 3673 69, 7 | Nächte und acht Tage lang ununterbrochen gegen sie wüten ließ, so 3674 11, 1 | Ein Buch, dessen Verse unveränderlich gefügt, dann im einzelnen 3675 56, 33 | 33. Unaufhörlichen, unverbotenen. ~ 3676 5, 53 | feierlichsten Eiden, daß sie unverbrüchlich zu euch stündenEitel 3677 33, 58 | gläubige Frauen belästigen unverdienterweise, laden gewißlich (die Schuld) 3678 54, 19 | Sturmwind zu einer unseligen, unvergeßlichen Zeit, ~ 3679 11, 109| wahrlich ihren vollen Anteil unverkürzt gewähren. ~ 3680 5, 97 | Allah hat die Kaba, das unverletzliche Haus, zu einer Stütze und 3681 76, 27 | Gegenwärtige und setzen den unvermeidlichen Tag hintan. ~ 3682 3, 127| sie niederwerfe, daß sie unverrichteter Dinge umkehren. ~ 3683 7, 143| blicke auf den Berg; wenn er unverrückt an seinem Ort bleibt, dann 3684 58, 2 | Worte, die unziemlich und unwahr sind; doch wahrlich, Allah 3685 21, 95 | 95. Und es ist ein unwiderruflicher Bann für eine Stadt, die 3686 9, 53 | Spendet nur, willig oder unwillig, es wird von euch doch nicht 3687 2, 273| Land umherzuwandern. Der Unwissende hält sie wegen der Enthaltsamkeit 3688 58, 2 | äußern da nur Worte, die unziemlich und unwahr sind; doch wahrlich, 3689 4, 148| Allah öffentliche Rede vom Unziemlichen, es sei denn, wenn einem 3690 33, 30 | wer von euch offenkundig unziemlicher Aufführung schuldig ist, 3691 4, 15 | welche von euren Frauen Unziemliches begehen, dann ruft vier 3692 35, 43 | böse Plan fängt nur seine Urheber ein. Erwarten sie denn etwas 3693 13, 39 | will, und bei Ihm ist der Ursprung (aller) Gebote. ~ 3694 42, 21 | Und wäre es nicht für den Urteilsspruch, zwischen ihnen wäre schon 3695 53, 19 | Ihr aber, habt ihr Lát und Uzzá betrachtet, ~ 3696 63, 7 | sich zerstreuen (und ihn v erlassen)», während doch 3697 11, 90 | dann bekehrt euch zu Ihm. Vahrlich, mein Herr ist barmherzig, 3698 33, 50 | und die Töchter deines Vatersbruders, und die Töchter deiner 3699 24, 61 | oder den Häusern eurer Vatersbrüder, oder den Häusern eurer 3700 33, 50 | und die Töchter deiner Vaterschwestern, und die Töchter deines 3701 24, 61 | oder den Häusern eurer Vatersschwestern, oder den Hausern eurer 3702 16, 58 | Tochter gebracht wird, so veffinstert sich sein Gesicht, indes 3703 8, 42 | ihr. Und hättet ihr etwas verabreden wollen, ihr wäret uneins 3704 26, 168| 168. Er sprach: «Ich verabscheue euer Treiben. ~ 3705 49, 12 | Sicherlich würdet ihr es verabscheuen. So fürchtet Allah. Wahrlich, 3706 49, 7 | Widerspenstigkeit und Widersetzlichkeit verabscheuenswert gemacht. Das sind jene, 3707 11, 31 | von denens die eure Augen verachten: "Allah wird ihnen niemals 3708 2, 65 | ihnen: «Seid denn Affen, Verachtete.» ~ 3709 7, 166| Wir zu ihnen: «Werdet denn verächtliche Affen!» ~ 3710 18, 27 | keiner, der Seine Worte verändern könnte, und du wirst außer 3711 33, 23 | sich nicht im geringsten verändert; ~ 3712 20, 70 | Da wurden die Zauberer veranlaßt, sich niederzuwerfen. Sie 3713 4, 34 | 34. Die Männer sind die Verantwortlichen über die Frauen, weil Allah 3714 26, 167| Lot, so wirst du gewiß der Verbannten einer sein.» ~ 3715 59, 3 | gewesen, daß Allah für sie Verbannung angeordnet hatte, Er hätte 3716 12, 19 | ist ein Jüngling!» Und sie verbargen ihn wie einen Ballen Ware, 3717 33, 37 | und fürchte Allah.» Und du verbargest in deiner Seele, was Allah 3718 81, 16 | voraneilenden und die sich verbergenden -, ~ 3719 59, 23 | Beschützer, der Allmächtige, der Verbesserer, der Majestätische. Hoch 3720 31, 17 | Gebet und gebiete Gutes und verbiete Böses und ertrage geduldig, 3721 4, 90 | 90. Außer denen, die Verbindung haben mit einem Volke, mit 3722 2, 275| dem soll das Vergangene verbleiben; und seine Sache ist bei 3723 10, 11 | ziellos irregehen in ihrer Verblendung. ~ 3724 20, 7 | das Geheime und was noch verborgener ist. ~ 3725 3, 93 | was Israel sich selbst verbot, ehe die Thora herabgesandt 3726 66 | 66. Verbotene Sache (At-Tahrím)~Offenbart 3727 5, 62 | Übertretung und dem Essen verbotener Dinge. Übel ist wahrlich, 3728 6, 145| denn das ist unrein - oder Verbotenes, über das ein anderer Name 3729 4, 56 | stoßen. Sooft ihre Haut verbrannt ist, geben Wir ihnen eine 3730 56, 45 | diesem waren sie in der Tat verbraucht durch Üppigkeit ~ 3731 81, 9 | 9. «Für welches Verbrechen ward es getötet?» ~ 3732 24, 19 | unter den Gläubigen sich verbreite, wird hienieden und im Jenseits 3733 94 | 94. Die Verbreitung (Asch-Scharh)~Offenbart 3734 2, 266| den Garten) schlage und er verbrenne? Also macht Allah die Gebote 3735 73, 2 | 2. Erhebe dich und verbringe die Nacht im Gebet, stehend, 3736 6, 70 | damit nicht eine Seele der Verdammnis anheimfalle für das, was 3737 10, 81 | Allah läßt das Werk der Verderbenstifter nicht gedeihen. ~ 3738 8 | 8. Die Verderblichkeit des Krieges (Al-Anfál)~ 3739 53, 53 | 53. Und Er stürzte die verderbten Städte (des Volkes von Lot) 3740 48, 12 | Gedanken und ihr wart ein verderbtes Volk.» ~ 3741 11, 116| Leute von Verstand, die der Verderbtheit auf Erden hätten steuern 3742 43, 63 | um euch etwas von dem zu verdeutlichen, worüber ihr uneinig seid. 3743 13, 17 | nach Schmuck und Gerät. So verdeutlicht Allah Wahr und Falsch. Der 3744 9, 120| zu, wofür ihnen nicht ein verdienstliches Werk angeschrieben würde. 3745 3, 161| vergolten werden, was er verdiente, und kein Unrecht sollen 3746 39, 24 | werden: «Kostet nun, was ihr verdientet.» ~ 3747 47, 15 | Ströme von Wasser, das nicht verdirbt, und Ströme von Milch, deren 3748 33, 68 | 68. Unser Herr, gib ihnen verdoppelte Strafe und verfluche sie 3749 2, 259| deinen Trank; sie sind nicht verdorben. Und blicke auf deinen Esel - 3750 41, 39 | daß du die Erde leblos und verdorrt siehst, doch wenn Wir Wasser 3751 2, 75 | Wort Allahs hört, es dann verdreht, nachdem sie es begriffen, 3752 74, 22 | er die Stirn und blickte verdrießlich, ~ 3753 9, 58 | davon, siehe, dann sind sie verdrossen. ~ 3754 21, 84 | und als Ermahnung für die Verehrenden. ~ 3755 19, 42 | sprach: «O mein Vater, warum verehrst du das, was nicht hört und 3756 12, 101| sterben in Ergebenheit und vereine mich mit den Rechtschaffenen .» ~ 3757 52, 21 | wollen Wir ihre Nachkommen vereinen. Und Wir werden ihnen ihre 3758 75, 9 | Und die Sonne und der Mond vereinigt werden. ~ 3759 17, 88 | Menschen und die Dschinn vereinigten, um ein diesem Koran Gleiches 3760 5, 35 | Allah und suchet den Weg der Vereinigung Ihm und strebet auf Seinem 3761 47, 33 | gehorchet dem Gesandten und vereitelt nicht eure Werke! ~ 3762 6, 145| es sei denn von selbst Verendetes oder vergossenes Blut oder 3763 7, 128| die Erde ist Allahs; Er vererbt sie, wem Er will unter Seinen 3764 4, 105| gezeigt hat. Sei also nicht Verfechter der Treulosen; ~ 3765 38, 63 | oder haben die Augen sie verfehlt?» ~ 3766 34, 11 | 11. (Und sprachen :) «Verfertige lange Panzerhemden und füge 3767 21, 80 | Und Wir lehrten ihn das Verfertigen von Panzerhemden für euch, 3768 75, 8 | 8. Und der Mond sich verfinstert, ~ 3769 9, 5 | wenn die verbotenen Monate verfloßen sind, dann tötet die Götzendiener, 3770 33, 68 | ihnen verdoppelte Strafe und verfluche sie mit einem gewaltigen 3771 17, 36 | 36. Und verfolge nicht das, wovon du keine 3772 26, 60 | 60. Und sie verfolgten sie bei Sonnenaufgang; ~ 3773 2, 282| wenn zwei Männer nicht (verfügbar) sind, dann einen Mann und 3774 71, 24 | 24. Und sie haben viele verführt; drum mehre die Frevler 3775 14, 45 | worden, wie Wir mit ihnen verfuhren; und Wir haben klare Beispiele 3776 28, 88 | außer Ihm. Alle Dinge sind vergänglich, bis auf Sein Angesicht. 3777 40, 39 | Leben hienieden ist nur ein vergänglicher Genuß; und das Jenseits 3778 13, 26 | Leben hienieden ist nur ein vergängliches Gut im Vergleich zu dem 3779 9, 77 | 77. So vergalt Er ihnen mit Heuchelei in 3780 43, 25 | 25. Also vergalten Wir ihnen. Sieh nun, wie 3781 45, 34 | Eintreffen dieses eures Tags vergaßet. Euer Aufenthalt ist das 3782 32, 14 | kostet (die Strafe), denn ihr vergaßt das Eintreffen dieses eures 3783 4, 64 | gewiß Allah mitleidsvoll vergebend, barmherzig gefunden. ~ 3784 9, 118| Allah ist der langmütig Vergebende, der Barmherzige. ~ 3785 40, 3 | 3. Dem Vergeber der Sünde und Empfänger 3786 40, 25 | Ungläubigen ist nichts als vergeblich. ~ 3787 3, 4 | allmächtig, Besitzer der Vergeltungsgewalt. ~ 3788 18, 73 | nicht zur Rede ob meines Vergessens und sei deswegen nicht streng 3789 17, 26 | Armen und dem Wanderer, aber vergeude nicht in Verschwendung. ~ 3790 49, 9 | bekämpft die Partei, die sich verging, bis sie zu Allahs Befehl 3791 7, 9 | gerichtet haben, weil sie sich vergingen gegen Unsere Zeichen. ~ 3792 2, 51 | seiner Abwesenheit, und ihr verginget euch. ~ 3793 13, 26 | ein vergängliches Gut im Vergleich zu dem künftigen. ~ 3794 2, 17 | 17. Sie sind jenem Manne vergleichbar, der ein Feuer anzündete; 3795 4, 35 | zwischen ihnen (den Eheleuten) vergleichen. Siehe, Allah ist allwissend, 3796 9, 38 | irdischen Lebens ist gar klein, verglichen mit dem künftigen. ~ 3797 2, 187| gekehrt und euch Erleichterung vergönnt. So möget ihr nunmehr zu 3798 53, 46 | einem Samentropfen, da er vergossen wird, ~ 3799 6, 145| von selbst Verendetes oder vergossenes Blut oder Schweinefleisch - 3800 20, 45 | fürchten, er möchte sich an uns vergreifen oder noch ärger werden im 3801 2, 280| Aufschub bis zur Besserung der Verhältnisse. Erlaßt ihr es aber als 3802 3, 187| hinter ihren Rücken und verhandelten es um geringen Preis. Übel 3803 40, 10 | wurdet und im Unglauben verharrtet.» ~ 3804 51, 41 | war) in den Àd, da Wir den verheerenden Wind wider sie sandten. ~ 3805 5, 52 | was sie in ihren Herzen verhehlten. ~ 3806 2, 72 | ans Licht bringen, was ihr verhehltet. ~ 3807 21, 110| Rede, und Er weiß, was ihr verheimlicht. ~ 3808 4, 24 | Und (verboten sind euch) verheiratete Frauen, ausgenommen solche, 3809 15, 43 | wahrlich ihnen allen der verheißene Ort. ~ 3810 85, 2 | 2. Und beim verheißenen Tag, ~ 3811 11, 17 | glaubt, das Feuer soll sein verheißener Ort sein. Sei daher nicht 3812 17, 111| Seine Herrlichkeit mit aller Verherrlichung. ~ 3813 56, 2 | nichts, das sein Eintreffen verhindern könnte -, ~ 3814 43, 80 | ihre Geheimnisse und ihre verhohlenen Beratungen nicht hören? 3815 74 | 74. Der Verhüllte (Al-Muddassir)~Offenbart 3816 73, 1 | 1. O du Verhüllter! ~ 3817 4, 37 | und die Menschen zum Geiz verieiten, und verhehlen, was Allah 3818 53, 2 | Gefährte (Mohammed) ist weder verirrt, noch ist er im Unrecht, ~ 3819 2, 175| 175. Sie sind es, die sich Verirrung gegen Führung eingehandelt 3820 31, 15 | In weltlichen Dingen aber verkehre mit ihnen auf geziemende 3821 5, 13 | ihre Herzen verhärtet. Sie verkehren die Worte aus ihren richtigen 3822 2, 175| Verzeihung. Wie groß ist ihre Verkennung des Feuers! ~ 3823 7, 180| jene sein, die Seine Namen verketzern, Ihnen soll Lohn werden 3824 39, 75 | Thron, den Preis ihres Herrn verkündend. Und es wird zwischen ihnen 3825 19, 97 | Gottesfürchtigen frohe Botschaft verkündest und die Streitsüchtigen 3826 5, 67 | du Seine Botschaft nicht verkündigt. Allah wird dich vor den 3827 3, 44 | 44. Dies ist eine der Verkündigungen des Ungesehenen, die Wir 3828 83, 3 | ausmessen oder auswägen, dann verkürzen sie es. ~ 3829 23, 110| ließen, während ihr sie verlachtet. ~ 3830 19, 79 | aufschreiben, was er spricht, und verlängern werden Wir für ihn die Strafe. ~ 3831 19, 46 | 46. Er antwortete: «Verlässest du meine Götter, o Abraham? 3832 4, 46 | Zungen lügen und den Glauben verlästern. Und hätten sie gesagt: « 3833 38, 24 | eignen Mutterschafen hinzu verlangte. Und gewiß, viele Teilhaber 3834 29, 48 | 48. Und nie verlasest du vordem ein Buch, noch 3835 22, 45 | eingestürzt sind, und manch verlassenen Brunnen und manch hochragendes 3836 65, 6 | miteinander; wenn ihr aber (damit) Verlegenheit für einander schafft, dann 3837 57, 29 | Allahs Hand, auf daß Er sie verleihe, wem Er will. Und Allah 3838 39, 61 | befreien und ihnen Erfolg (verleihen); Unglück wird sie nicht 3839 5, 8 | eines Volkes soll euch nicht verleiten, anders denn gerecht zu 3840 4, 91 | wieder zur Feindseligkeit verleitet werden, stürzen sie kopfüber 3841 43, 54 | 54. So verleitete er sein Volk zur Narrheit, 3842 3, 186| sicherlich werdet ihr viel Verletzendes zu hören bekommen von denen, 3843 5, 45 | um Zahn, und für (andere) Verletzungen billige Vergeltung. Wer 3844 6, 11 | und seht, wie das Ende der Verleugner war.» ~ 3845 54, 33 | 33. Das Volk des Lot verleugnete (ebenfalls) die Warner. ~ 3846 111, 4 | Weib (ebenfalls), die arge Verleumderin. ~ 3847 49, 11 | diese besser als jene. Und verleumdet einander nicht und gebet 3848 21, 78 | Volkes sich zur Nachtzeit verliefen und weideten; und Wir waren 3849 22, 11 | früheren) Weg zurück. Er verliert diese Welt so gut wie die 3850 7, 173| um dessentwillen, was die Verlogenen taten?» ~ 3851 25, 18 | Ermahnung vergaßen und ein verlorenes Volk wurden.» ~ 3852 79, 12 | sprechen: «Das wäre dann eine verlustbringende Wiederkehr.» ~ 3853 64, 9 | wird der Tag gegenseitigen Verlustes (und Gewinns) sein. Und 3854 103, 2 | ist in einem Zustande des Verlusts, ~ 3855 2, 240| Versorgung auf ein Jahr vermachen, ohne daß sie aus dem Hause 3856 51, 53 | Haben sie es etwa einander vermacht? Sie sind vielmehr (alle) 3857 2, 248| eurem Herrn ist und ein Vermächtnis aus dem Nachlaß vom Geschlecht 3858 30, 39 | verleiht, damit es sich vermehre mit dem Gut der Menschen, 3859 6, 128| O Zunft der Dschinn, ihr vermehrtet euch um die meisten der 3860 4, 3 | könnt ihr das Unrecht eher vermeiden. ~ 3861 49, 12 | 12. O die ihr glaubt! vermeidet häufigen Argwohn, denn mancher 3862 6, 82 | nicht mit Ungerechtigkeit vermengen - sie sind es, die Frieden 3863 2, 42 | 42. Und vermenget nicht Wahr mit Falsch noch 3864 3, 71 | Volk der Schrift, warum vermengt ihr Wahr mit Falsch und 3865 26, 183| 183. Und vermindert den Menschen nicht ihr Gut 3866 10, 24 | herabsenden aus den Wolken; dann vermischen sich damit die Gewächse 3867 9, 102| ihre Schuld bekannten. Sie vermischten eine gute Tat mit einer 3868 12, 72 | Jene antworteten: «Wir vermissen den Maßbecher des Königs, 3869 12, 71 | wandten: «Was ist es, das ihr vermisset?» ~ 3870 48, 21 | ihr noch nicht zu erlangen vermochtet, doch Allah hat ihn in Seiner 3871 36, 78 | Gebeine beleben, wenn sie vermodert sind?» ~ 3872 51, 42 | ohne daß er es gleich einem vermoderten Knochen gemacht hätte. ~ 3873 18, 68 | 68. Und wie vermöchtest du geduldig zu sein bei 3874 4, 24 | sucht mit den Mitteln eures Vermögens, nur in richtiger Ehe und 3875 28, 77 | Wohnstatt des Jenseits, und vernachlässige deinen Teil an der Welt 3876 80, 10 | 10. Den vernachlässigst du. ~ 3877 19, 59 | Nachfahren, die das Gebet vernachlässigten und Leidenschaften folgten. 3878 72, 13 | Als wir von der Führung vernahmen, da glaubten wir an sie. 3879 2, 34 | zu den Engeln sprachen: «Verneigt euch vor Adam», und sie 3880 2, 34 | vor Adam», und sie alle verneigten sich; nur Iblis nicht. Er 3881 22, 72 | derer, die ungläubig sind, Verneinung wahrnehmen. Sie möchten 3882 4, 153| offensichtlich!» Da ereilte sie vernichtende Strafe ob ihres Frevels. 3883 11, 84 | für euch die Strafe eines vernichtenden Tags. ~ 3884 3, 152| als ihr sie schluget und vernichtetet mit Seiner Erlaubnis; dann 3885 11, 78 | meiner Gäste. Ist denn kein vernünftiger Mann unter euch?» ~ 3886 42, 13 | 13. Er verordnete für euch eine Glaubenslehre, 3887 3, 137| sind vor euch schon viele Verordnungen ergangen; also durchwandert 3888 28, 27 | auf acht Jahre zum Dienst verpflichtest. Willst du dann zehn (Jahre) 3889 8, 58 | Wahrlich, Allah liebt nicht die Verräter. ~ 3890 10, 61 | 61. Du verrichtest nichts, und du trägst von 3891 21, 82 | und dazu noch andere Werke verrichteten; und Wir Selbst beaufsichtigten 3892 24, 37 | Gedenken an Allah und der Verrichtung des Gebets, und dem Geben 3893 12, 23 | gegen seinen Willen. Sie verriegelte die Türen und sprach: «Nun 3894 73, 3 | Die Hälfte davon, oder verringere es ein wenig, ~ 3895 49, 14 | so wird Er euch nichts verringern von euren Werken. Allah 3896 35, 11 | noch wird sein Leben irgend verringert, ohne daß es in einem Buch 3897 68, 51 | sie sagen: «Er ist gewiß verrückt!» ~ 3898 5 | 1 - 50~Vers 3 enthält wahrscheinlich 3899 13, 31 | erfüllt. Wahrlich, Allah versäumt die Verheißung nicht. ~ 3900 39, 56 | was ich gegenüber Allah versäumte! denn wahrlich, ich gehörte 3901 6, 111| sprächen zu ihnen, und Wir versammelten alle Dinge ihnen gegenüber, 3902 2, 125| da Wir das Haus zu einem Versammlungsort für die Menschheit machten 3903 65, 4 | fürchtet, wird Er Erleichterung verschaffen in seinen Angelegenheiten. ~ 3904 16, 59 | Schande behalten oder im Staub verscharren? Wahrlich, übel ist, wie 3905 | verschieden 3906 30, 22 | Himmel und der Erde und die Verschiedenheit eurer Sprachen und Farben. 3907 11, 5 | 5. Gewiß nun, sie verschließen ihre Brust, damit sie sich 3908 11, 44 | ward gesprochen: «O Erde, verschlinge dein Wasser, und o Himmel, 3909 5, 42 | Horcher auf Falschheit, Verschlinger von Unerlaubtem. Wenn sie 3910 3, 130| 130. O die ihr glaubt, verschlinget nicht Zins, der (die Schuld) 3911 4, 172| gottnahen Engel werden es je verschmähen, Diener Allahs zu sein; 3912 4, 173| Seiner Huld; die aber, die verschmähten und stolz waren, die wird 3913 71, 4 | sie herankommt, kann nicht verschoben werden - wenn ihr es nur 3914 3, 14 | 14. Verschönt ist den Menschen die Liebe 3915 40, 25 | die mit ihm glauben, und verschonet ihre Frauen.» Doch der Anschlag 3916 74, 28 | 28. Es verschont nichts und läßt nichts übrig; ~ 3917 53, 51 | Und die Thamüd, und keinen verschonte; ~ 3918 7, 141| hinmordeten und eure Frauen verschonten. Und hierin ward euch eine 3919 17, 76 | sie dich fast des Landes verschreckt, daß sie dich daraus vertreiben 3920 13, 14 | Ungläubigen ist bloß ein verschvwendetes Ding. ~ 3921 38, 32 | Sonne) im Schleier der Nacht verschwand - ~ 3922 17, 27 | 27. Die Verschwender sind Brüder der Teufel, 3923 17, 26 | aber vergeude nicht in Verschwendung. ~ 3924 66, 3 | einen Teil davon wissen, und verschwieg einen Teil. Und als er es 3925 58, 8 | ward, und sich insgeheim verschwören zu Sünde und Übertretung 3926 33, 5 | eure Freunde. Und was ihr versehentlich darin gefehlt habt, das 3927 2, 197| tut, Allah weiß es. Und verseht euch mit der (notwendigen) 3928 74, 29 | 29. Es versengt das Gesicht. ~ 3929 7, 116| die Augen der Leute und versetzten sie in Furcht und brachten 3930 5, 56 | zu Freunden nehmen (mögen versichert sein), daß es Allahs Schar 3931 67, 30 | Sagt an, wenn euer Wasser versickern würde, wer könnte euch dann 3932 6, 46 | wegnähme und eure Herzen versiegelte, welcher Gott außer Allah 3933 18, 11 | 11. AIso versiegelten Wir ihre Ohren in der Höhle 3934 83, 25 | wird gegeben ein reiner, versiegelter Trank, ~ 3935 18, 41 | 41. Oder sein Wasser versiegt in den Boden so tief, daß 3936 16, 45 | Allah sie nicht in die Erde versinken läßt oder daß die Strafe 3937 4, 128| geziemende Art miteinander versöhnen; denn Versöhnung ist das 3938 4, 62 | wollten ja nur Gutes und Versöhnliches.» ~ 3939 9, 60 | und für die, deren Herzen versöhnt werden sollen, für die ( 3940 4, 128| miteinander versöhnen; denn Versöhnung ist das Beste. Die Menschen 3941 2, 236| sie ausgesetzt habt. Doch versorget sie - der Reiche nach seinem 3942 8, 26 | euch durch Seine Hilfe und versorgte euch mit guten Dingen, auf 3943 11, 116| ihnen Genuß und Behagen versprach, und sie wurden schuldig. ~ 3944 9, 75 | sind so manche, die Allah versprachen: «Wenn Er uns aus Seiner 3945 9, 114| bat, war nur wegen eines Versprechens, das er ihm gegeben hatte, 3946 11, 65 | drei Tage. Das ist eine Versprechung, nicht zu verleugnen.» ~ 3947 75, 37 | Tropfen fließenden Samens, der verspritzt ward? ~ 3948 21, 12 | Und da sie Unsere Strafe verspürten, siehe, da begannen sie 3949 4, 6 | wenn ihr dann an ihnen Verständigkeit wahrnehmet, so gebt ihnen 3950 43, 52 | verächtlich ist und sich kaum verständlich ausdrücken kann? ~ 3951 71, 6 | Rufen hat nur ihre Abwendung verstärkt. ~ 3952 4, 83 | entschleiern können, es verstanden haben. Und wäre nicht Allahs 3953 24, 63 | hinwegstehlen, indem sie sich verstecken. So mögen die, die sich 3954 13, 4 | wahrlich Zeichen für ein verstehendes Volk. ~ 3955 12, 2 | auf arabisch -, damit ihr verstehet. ~ 3956 16, 83 | meisten von ihnen sind (verstockte) Ungläubige. ~ 3957 11, 30 | Allah helfen, wenn ich sie verstösse? Wollt ihr denn nicht einsehen? ~ 3958 107, 2 | Das ist der, der die Waise verstößt ~ 3959 42, 45 | gedemütigt ob der Schmach, mit verstohlenem Blicke schauend. Die aber 3960 4, 11 | zwei Drittel seiner (des Verstorbenen) Erbschaft haben; ist's 3961 11, 29 | nicht jene, die glauben, verstossen. Sie werden ihrem Herrn 3962 81, 25 | dies das Wort Satans, des Verstossenen. ~ 3963 76, 19 | du hältst sie für Perlen, verstreute; ~ 3964 56, 6 | zu Staub werden, weithin verstreutem, ~ 3965 101, 4 | da die Menschen gleich verstreuten Motten sein werden, ~ 3966 2, 81 | Wahrlich, wer da übel tut und verstrickt ist in seinen Sünden - diese 3967 26, 113| Herrn Sache, wenn ihr es nur verstündet! ~ 3968 3, 181| was sie sagten, und ihre Versuche, die Propheten widerrechtlich 3969 54, 37 | 37. Und sie versuchten listig, ihn von seinen Gästen 3970 57, 14 | antworten: «Doch, aber ihr versuchtet euch selber und wartetet 3971 33, 52 | mit (anderen) Frauen zu vertauschen, auch wenn ihre Güte dir 3972 4, 107| 107. Und verteidige nicht diejenigen, die sich 3973 4, 109| 109. Seht, ihr habt sie verteidigt in diesem Leben. Wer aber 3974 53, 22 | wahrhaftig eine unbillige Verteilung. ~ 3975 3, 79 | lehrt und euch (in sie) vertieft.» ~ 3976 20, 107| 107. Worin du weder Vertiefung noch Erhöhung sehen wirst.» ~ 3977 11, 60 | 60. Ein Fluch vertolgte sie in dieser Welt, und 3978 112 | 112. Reinheit des Vertraüns (Al-Ichlás)~Offenbart vor 3979 4, 81 | Allah. Und Allah genügt als Vertrauensperson. ~ 3980 33, 72 | Wir boten das vollkommene Vertrauenspfand den Himmeln und der Erde 3981 27, 39 | die Stärke dazu und bin vertrauenswürdig.» ~ 3982 81, 21 | Dem man dort gehorcht, Vertrauenswürdigen. ~ 3983 44, 18 | Allahs. Ich bin euch ein vertrauenswürdiger Gesandter. ~ 3984 58, 12 | ihr euch mit dem Gesandten vertraulich beraten wollt, so schickt 3985 67, 5 | sie zu einem Mittel zur Vertreibung der Teufel gemacht, und 3986 7, 27 | eure Eltern aus dem Garten vertrieb, ihnen ihre Kleidung raubend, 3987 7, 142| zu seinem Bruder Aaron: «Vertritt mich bei meinem Volk und 3988 16, 85 | Und wenn jene, die Unrecht verübten, die Strafe erst tatsächlich 3989 7, 150| Abwesenheit an meiner Stelle verübtet. Wolltet ihr den Befehl 3990 4, 119| werden Allahs Schöpfung verunstalten.» Und wer sich Satan zum 3991 7, 16 | da Du mich als verloren verurteilt hast, will ich ihnen gewißlich 3992 75, 38 | Blutklumpen, dann bildete und vervollkommnete Er (ihn). ~ 3993 23, 101| wird, dann werden keine Verwadtschaftsbande zwischen ihnen sein an jenem 3994 2, 283| Pfand (gegeben werden) zur Verwahrung. Und wenn einer von euch 3995 21, 15 | sie niedermähten, in Asche verwandelnd. ~ 3996 14, 48 | 48. Am Tag, da die Erde verwandelt werden wird in eine andere 3997 7, 95 | 95. Darauf verwandelten Wir den üblen Zustand in 3998 35, 18 | werden, und wäre es auch ein Verwandter. Du kannst die allein warnen, 3999 39, 59 | dir Meine Zeichen, aber du verwarfest sie, und du warst stolz 4000 23, 105| nicht vorgetragen, und ihr verwarfet sie?» ~ 4001 37, 2 | 2. Und denen, die verwarnen, ~ 4002 6, 92 | rings um sie (Wohnenden) verwarnest. Die an das Kommende glauben, 4003 22, 31 | erhaschten ihn und der Wind verwehe ihn an einen fernen Ort. ~ 4004 18, 45 | dürre Spreu, die der Wind verweht. Allah hat Macht über alle 4005 25, 23 | sie zunichte machen wie verwehte Stäubchen. ~ 4006 12, 63 | weiteres) Maß (an Korn) ist uns verweigert worden, so schicke unseren 4007 18, 12 | beiden Scharen die Zeit ihres Verweilens am besten berechnet hatte. ~ 4008 20, 18 | und ich habe noch andere Verwendung dafür.» ~ 4009 79, 11 | 11. Wie! selbst wenn wir verwestes Gebein sind?» ~


1aute-ausgi | ausgl-diene | diens-festi | festl-hader | hadsc-letze | letzt-samen | samme-ubere | uberf-verwe | verwi-zwisc

Best viewed with any browser at 800x600 or 768x1024 on Tablet PC
IntraText® (V89) - Some rights reserved by Èulogos SpA - 1996-2007. Content in this page is licensed under a Creative Commons License