Index | Wörter: alphabetisch - Frequenz - rückläufig - Länge - Statistik | Hilfe | IntraText-Bibliothek

Koran

IntraText CT - Text

  • 26. Die Dichter (Ash-Shuará)
    • 1 - 50
zurück - vor

Hier klicken um die Links zu den Konkordanzen auszublenden

26. Die Dichter (Ash-Shuará)

1 - 50

Offenbart vor der Hidschra. Dieses Kapitel enthält 227 Verse.

Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Barmherzigen.

1. Sín Mím.

2. Das sind die Verse des deutlichen Buches.

3. Vielleicht grämst du dich noch zu Tode darüber, daß sie nicht glauben.

4. Wenn Wir wollen, Wir können ihnen ein Zeichen vom Himmel niedersenden, so daß ihre Nacken sich demütig davor beugen.

5. Aber nie kommt ihnen eine neue Ermahnung von dem Gnadenreichen, ohne daß sie sich davon abkehren.

6. Sie haben tatsächlich (die Ermahnung) verworfen; bald aber wird Kunde zu ihnen kommen von dem, was sie verspotteten.

7. Haben sie nicht die Erde betrachtet - wieviel Wir auf ihr wachsen ließen von jeglicher trefflichen Art?

8. Darin ist fürwahr ein Zeichen; jedoch die meisten von ihnen glauben nicht.

9. Und dein Herr, Er ist wahrlich der Allmächtige, der Barmherzige.

10. Und (gedenke der Zeit) da dein Herr Moses rief: «Geh zu dem Volk der Frevler,

11. Dem Volke Pharaos. Wollen sie denn nicht gottesfürchtig sein

12. Er sprach: «Mein Herr, ich fürchte, sie werden mich einen Lügner schelten;

13. Und meine Brust ist beengt und meine Zunge ist nicht beredt; schicke darum zu Aaron.

14. Auch haben sie eine Schuldklage wider mich, so fürchte ich, daß sie mich töten wurden

15. Er sprach: «Keineswegs! Gehet nur beide hin mit Unseren Zeichen. Wir sind mit euch; Wir werden hören.

16. Gehet denn zu Pharao und sprechet: "Wir sind die Boten des Herrn der Welten.

17. Lasse die Kinder Israels mit uns ziehen."»

18. (Pharao) sprach: «Haben wir dich nicht als Kind unter uns erzogen? Und du verweiltest unter uns viele Jahre deines Lebens.

19. Und du begingst jene deine Tat, die du begangen, und du warst ein Undankbarer

20. (Moses) sprach: «Ich tat es damals, als ich vergeßlich war.

21. So floh ich von euch, da ich euch fürchtete; doch (nun) hat mir mein Herr Weisheit geschenkt und mich zu einem der Gesandten bestimmt.

22. Und das ist die Huld, die du mir vorhältst, daß du die Kinder Israels geknechtet hast.»

23. Pharao sprach: «Und was ist der Herr der Welten

24. (Moses) sprach: «Der Herr der Himmel und der Erde und dessen, was zwischen den beiden ist, wenn ihr nur glauben wolltet

25. (Pharao) sprach zu denen um ihn: «Hört ihr nicht?»

26. (Moses) sprach: «Euer Herr und der Herr eurer Vorväter

27. (Pharao) sprach: «Dieser euer Gesandter, der zu euch entsandt ward, ist fürwahr ein Wahnsinniger

28. (Moses) sprach: «Der Herr des Ostens und des Westens und dessen, was zwischen den beiden ist, wenn ihr es nur begreifen würdet

29. (Pharao) sprach: «Wenn du einen anderen Gott als mich annimmst, so werde ich dich ganz gewiß ins Gefängnis werfen

30. (Moses) sprach: «Wie! selbst wenn ich dir etwas bringe, das offenkundig ist?»

31. (Pharao) sprach: «So bringe es, wenn du die Wahrheit redest

32. Da warf (Moses) seinen Stab hin, und siehe, er ward deutlich eine Schlange.

33. Und er zog seine Hand hervor, und siehe, sie ward den Zuschauern weiß.

34. (Pharao) sprach zu den Häuptern um ihn: «Das ist fürwahr ein erfahrener Zauberer.

35. Er möchte euch durch seine Zauberei aus eurem Lande treiben. Was ratet ihr nun an?»

36. Sie sprachen: «Halte ihn und seinen Bruder hin und sende Ausrufer in die Städte,

37. Die dir jeden erfahrenen Zauberer bringen sollen

38. So wurden die Zauberer zur anberaumten Zeit an einem bestimmten Tage versammelt.

39. Und es ward zu dem Volk gesprochen: «Wollt ihr euch (auch) versammeln,

40. So daß wir den Zauberern folgen können, wenn sie die Sieger sind?»

41. Als die Zauberer kamen, da sprachen sie zu Pharao: «Wird es auch eine Belohnung für uns geben, wenn wir die Sieger sind?»

42. Er sprach: «Ja, und dann werdet ihr zu den Nächsten gehören

43. Moses sprach zu ihnen: «Werfet hin, was ihr zu werfen habt.»

44. Da warfen sie ihre Stricke und ihre Stäbe hin und sprachen: «Bei Pharaos Macht, wir sind es, die sicherlich siegen werden.»

45. Dann warf Moses seinen Stab hin, und siehe, er verschlang (all) das, was sie vorgetäuscht hatten.

46. Da mußten die Zauberer anbetend niederfallen.

47. Sie sprachen: «Wir glauben an den Herrn der Welten,

48. Den Herrn Moses' und Aarons

49. (Pharao) sprach: «Glaubt ihr an ihn, bevor ich es euch erlaube? Er ist sicher euer Meister, der euch die Zauberei gelehrt hat. Aber bald sollt ihr es erfahren. Wahrhaftig, für den Ungehorsam will ich euch Hände und Füße abhauen, und wahrhaftig, ich will euch alle ans Kreuz schlagen

50. Sie sprachen: «Da ist kein Leid; denn zu unserem Herrn werden wir zurückkehren.




zurück - vor

Index | Wörter: alphabetisch - Frequenz - rückläufig - Länge - Statistik | Hilfe | IntraText-Bibliothek

Best viewed with any browser at 800x600 or 768x1024 on Tablet PC
IntraText® (V89) - Some rights reserved by Èulogos SpA - 1996-2007. Content in this page is licensed under a Creative Commons License