Index | Wörter: alphabetisch - Frequenz - rückläufig - Länge - Statistik | Hilfe | IntraText-Bibliothek

Koran

IntraText CT - Text

  • 26. Die Dichter (Ash-Shuará)
    • 51 - 100
zurück - vor

Hier klicken um die Links zu den Konkordanzen auszublenden

51 - 100

51. Wir hoffen ernstlich, unser Herr werde uns unsere Sünden vergeben, da wir die ersten der Gläubigen sind.»

52. Und Wir offenbarten Moses: «Führe Meine Diener nachts hinweg, denn ihr werdet verfolgt werden.»

53. Und Pharao sandte Ausrufer in die Städte (zu sprechen):

54. «Diese sind nur eine kleine Gemeinde,

55. Dennoch haben sie uns erzürnt;

56. Und wir sind eine wachsame Menge

57. So vertrieben Wir sie aus Gärten und Quellen,

58. Und Schätzen und ehrenvoller Ruhestatt.

59. So (geschah es); und Wir gaben sie den Kindern Israels zum Erbe.

60. Und sie verfolgten sie bei Sonnenaufgang;

61. Als die beiden Scharen einander ansichtig wurden, sprachen die Gefährten Moses': «Wir werden sicherlich eingeholt

62. «Keineswegs!», sprach er, «mein Herr ist mit mir. Er wird mich richtig führen

63. Darauf offenbarten Wir Moses: «Schlage das Meer mit deinem Stab.» Und es teilte sich, und jeder Teil war wie ein gewaltiger Berg,

64. Und Wir ließen die andern herankommen.

65. Und Wir erretteten Moses und alle, die mit ihm waren.

66. Dann ertränkten Wir die andern.

67. Hierin ist wahrlich ein Zeichen; doch die meisten von ihnen glauben nicht.

68. Dein Herr aber, Er ist der Allmächtige, der Barmherzige.

69. Und trage ihnen die Geschichte Abrahams vor,

70. Da er zu seinem Vater und seinem Volke sprach: «Was betet ihr an?»

71. Sie sprachen: «Wir beten Götzen an, und wir sind ihnen stets zugetan

72. Er sprach: «Hören sie euch, wenn ihr (sie) anrufet?

73. Oder nützen sie oder schaden sie euch

74. Sie sprachen: «Nein, aber wir fanden unsere Väter bei dem gleichen Tun.»

75. Er sprach: «Seht ihr denn nicht, was ihr da angebetet habt,

76. Ihr und eure Vorväter?

77. Sie sind mir feind; nicht so der Herr der Welten,

78. Der mich erschaffen hat, und Er ist es, Der mich richtig führt,

79. Und Der mir Speise und Trank gibt.

80. Und wenn ich krank bin, ist Er es, Der mich heilt,

81. Und Der mich sterben lassen wird und mich dann wieder zum Leben zurückbringt,

82. Und Der, ich hoffe, mir meine Fehler verzeihen wird am Tage des Gerichts.

83. Mein Herr, schenke mir Weisheit und füge mich zu den Rechtschaffenen;

84. Und gib mir einen bleibenden Ruf bei den künftigen Geschlechtern.

85. Und mache mich zu einem der Erben des Gartens der Glückseligkeit;

86. Und vergib meinem Vater; denn er war einer der Irrenden;

87. Und überlasse mich nicht der Schande an dem Tage, da (die Menschen) auferweckt werden,

88. Dem Tage, da weder Besitz noch Söhne frommen,

89. Sondern nur der (gerettet werden wird), der ein heiles Herz zu Allah bringt

90. Und das Paradies wird den Rechtschaffenen nahe gebracht werden,

91. Und die Hölle wird sichtbar gemacht werden den Irrenden.

92. Und es wird zu ihnen gesprochen werden: «Wo ist nun das, was ihr anzubeten pflegtet

93. Statt Allah? Können sie euch helfen oder sich helfen

94. Dann werden sie kopfüber hineingestürzt werden, sie und die Irrenden,

95. Und Iblis' Scharen, allesamt.

96. Sie werden sprechen, indes sie miteinander darinnen hadern:

97. «Bei Allah, wir waren in offenkundigem Irrtum,

98. Als wir euch dem Herrn der Welten gleichsetzten.

99. Und es waren nur die Schuldigen, die uns irreführten

100. Und nun haben wir keine Fürsprecher




zurück - vor

Index | Wörter: alphabetisch - Frequenz - rückläufig - Länge - Statistik | Hilfe | IntraText-Bibliothek

Best viewed with any browser at 800x600 or 768x1024 on Tablet PC
IntraText® (V89) - Some rights reserved by Èulogos SpA - 1996-2007. Content in this page is licensed under a Creative Commons License