Index | Wörter: alphabetisch - Frequenz - rückläufig - Länge - Statistik | Hilfe | IntraText-Bibliothek
alphabetisch    [«  »]
heilig 11
heilige 270
heiligem 3
heiligen 438
heiligende 1
heiligenden 1
heiligenfesten 1
Frequenz    [«  »]
446 leben
442 gott
440 über
438 heiligen
436 ein
435 aus
428 um

2. Vat. Konzil

IntraText - Konkordanzen

heiligen

Dei verbum
    Kapitel, Absatz
1 Vorw, 1 | Heilige Synode den Worten des heiligen Johannes: "Wir künden euch 2 1, 2 | fleischgewordene Wort, im Heiligen Geist Zugang zum Vater haben 3 1, 5 | den inneren Beistand des Heiligen Geistes, der das Herz bewegen 4 2, 7 | unter der Eingebung des Heiligen Geistes gelernt hatten, 5 2, 7 | Inspiration des gleichen Heiligen Geistes die Botschaft vom 6 2, 8 | Kirche unter dem Beistand des Heiligen Geistes einen Fortschritt5: 7 2, 8 | erfüllen. Die Aussagen der heiligen Väter bezeugen die lebenspendende 8 2, 8 | der vollständige Kanon der Heiligen Bücher bekannt, in ihr werden 9 2, 8 | bekannt, in ihr werden die Heiligen Schriften selbst tiefer 10 2, 9 | sie unter dem Anhauch des Heiligen Geistes schriftlich aufgezeichnet 11 2, 9 | Christus dem Herrn und vom Heiligen Geist den Aposteln anvertraut 12 2, 9 | Geoffenbarte nicht aus der Heiligen Schrift allein schöpft. 13 2, 10 | der Kirche überlassenen heiligen Schatz des Wortes Gottes. 14 2, 10 | und mit dem Beistand des Heiligen Geistes voll Ehrfurcht hört, 15 2, 10 | durch das Tun des einen Heiligen Geistes wirksam dem Heil 16 3 | Inspiration und die Auslegung der Heiligen Schrift~ 17 3, 11 | Geoffenbarte, das in der Heiligen Schrift enthalten ist und 18 3, 11 | ist unter dem Anhauch des Heiligen Geistes aufgezeichnet worden; 19 3, 11 | Glaubens gelten unserer heiligen Mutter, der Kirche, die 20 3, 11 | unter der Einwirkung des Heiligen Geistes geschrieben (vgl. 21 3, 11 | sind1. Zur Abfassung der Heiligen Bücher hat Gott Menschen 22 3, 11 | Hagiographen aussagen, als vom Heiligen Geist ausgesagt zu gelten 23 3, 11 | unseres Heiles willen in heiligen Schriften aufgezeichnet 24 3, 12 | 12. Da Gott in der Heiligen Schrift durch Menschen nach 25 3, 12 | sorgfältig erforschen, was die heiligen Schriftsteller wirklich 26 3, 12 | Ermittlung des Sinnes der heiligen Texte, daß man mit nicht 27 3, 12 | Auslegung des Sinnes der Heiligen Schrift hinzuarbeiten, damit 28 3, 13 | 13. In der Heiligen Schrift also offenbart sich, 29 4, 14 | Geschichte des Heiles liegt, von heiligen Verfassern vorausverkündet, 30 5, 17 | Himmelfahrt und Sendung des Heiligen Geistes vollendet. Von der 31 5, 17 | geoffenbart worden ist seinen heiligen Aposteln und Propheten im 32 5, 17 | Aposteln und Propheten im Heiligen Geist (vgl. Eph 3,4-6 griech.), 33 5, 18 | später unter dem Anhauch des Heiligen Geistes sie selbst und Apostolische 34 5, 20 | Evangelien auch die Briefe des heiligen Paulus und andere apostolische 35 5, 20 | unter der Eingebung des Heiligen Geistes verfaßt sind. In 36 6, 21 | 21. Die Kirche hat die Heiligen Schriften immer verehrt 37 6, 21 | weil sie, vor allem in der heiligen Liturgie, vom Tisch des 38 6, 21 | In ihnen zusammen mit der Heiligen Überlieferung sah sie immer 39 6, 21 | der Apostel die Stimme des Heiligen Geistes vernehmen lassen. 40 6, 21 | Verkündigung sich von der Heiligen Schrift nähren und sich 41 6, 21 | ihr orientieren. In den Heiligen Büchern kommt ja der Vater, 42 6, 21 | ist. Darum gelten von der Heiligen Schrift in besonderer Weise 43 6, 22 | 22. Der Zugang zur Heiligen Schrift muß für die an Christus 44 6, 22 | Vorrang aus dem Urtext der Heiligen Bücher. Wenn die Übersetzungen 45 6, 23 | Kirche, bemüht sich, vom Heiligen Geist belehrt, zu einem 46 6, 23 | tieferen Verständnis der Heiligen Schriften vorzudringen, 47 6, 23 | wie des Westens und der heiligen Liturgien. Die katholischen 48 6, 24 | Gottes, zusammen mit der Heiligen Überlieferung, wie auf einem 49 6, 24 | Glaubens durchforscht. Die Heiligen Schriften enthalten das 50 6, 24 | Deshalb sei das Studium des heiligen Buches gleichsam die Seele 51 6, 24 | gleichsam die Seele der heiligen Theologie3. Auch der Dienst 52 6, 25 | Wortes, namentlich in der heiligen Liturgie, den ihm anvertrauten 53 6, 25 | durch häufige Lesung der Heiligen Schrift sich die "alles 54 6, 25 | sollen deshalb gern an den heiligen Text selbst herantreten, 55 6, 25 | göttlichen Worten gesättigten heiligen Liturgie, dann in frommer 56 6, 25 | daß Gebet die Lesung der Heiligen Schrift begleiten muß, damit 57 6, 25 | zum rechten Gebrauch der Heiligen Bücher, namentlich des Neuen 58 6, 25 | durch Übersetzungen der heiligen Texte, die mit den notwendigen 59 6, 25 | sicher und mit Nutzen mit den Heiligen Schriften umgehen und von 60 6, 25 | Anmerkungen versehene Ausgaben der Heiligen Schrift geschaffen werden, 61 6, 26 | durch Lesung und Studium der Heiligen Bücher "Gottes Wort seinen Lumen gentium Kapitel, Absatz
62 1, 1 | dringende Wunsch dieser im Heiligen Geist versammelten Heiligen 63 1, 1 | Heiligen Geist versammelten Heiligen Synode, alle Menschen durch 64 1, 2 | glauben, beschloß er in der heiligen Kirche zusammenzurufen. 65 1, 2 | durch die Ausgießung des Heiligen Geistes offenbart, und am 66 1, 2 | Dann werden, wie bei den heiligen Vätern zu lesen ist, alle 67 1, 4 | Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes her geeinte Volk"4. ~ 68 1, 5 | 5. Das Geheimnis der heiligen Kirche wird in ihrer Gründung 69 1, 6 | heiliger Tempel, den die heiligen Väter in den steinernen 70 1, 6 | verglichen wird mit der heiligen Stadt, dem neuen Jerusalem5. 71 1, 6 | sie hingegeben, um sie zu heiligen" (Eph 5,26). In unauflöslichem 72 1, 6(5) | der ganzen Versammlung der Heiligen eine ewige Wohnstatt gründest ..." 73 1, 7 | Kor 12,13). Durch diesen heiligen Ritus wird die Vereinigung 74 1, 7 | eint und bewegt, daß die heiligen Väter sein Wirken vergleichen 75 2, 9 | wechselseitigen Verbindung, zu heiligen und zu retten, sondern sie 76 2, 9 | sondern aus dem Wasser und dem Heiligen Geist (vgl. Joh 3,5-6), 77 2, 9 | königlichen Priestertum ..., einem heiligen Stamm, einem Volk der Erwerbung ... 78 2, 9 | unter der Wirksamkeit des Heiligen Geistes nicht aufhöre, sich 79 2, 10 | und die Salbung mit dem Heiligen Geist werden die Getauften 80 2, 10 | geistigen Bau und einem heiligen Priestertum geweiht, damit 81 2, 10 | nämlich bildet kraft seiner heiligen Gewalt, die er innehat, 82 2, 10 | Danksagung, im Zeugnis eines heiligen Lebens, durch Selbstverleugnung 83 2, 11 | einer besonderen Kraft des Heiligen Geistes ausgestattet. So 84 2, 11 | der Darbringung wie in der heiligen Kommunion, nicht unterschiedslos, 85 2, 11 | den Leib Christi in der heiligen Eucharistiefeier gestärkt, 86 2, 11 | die durch die Gnade des Heiligen Geistes in der Taufe zu 87 2, 12 | welche die Salbung von dem Heiligen haben (vgl. 1 Joh 2,20.27), 88 2, 12 | Gottesvolk unter der Leitung des heiligen Lehramtes, in dessen treuer 89 2, 12 | Thess 2,13), den einmal den Heiligen übergebenen Glauben (vgl. 90 2, 13 | stehen mit den übrigen im Heiligen Geiste in Gemeinschaft, 91 2, 13 | den Ämtern, da manche im heiligen Dienst zum Nutzen ihrer 92 2, 14 | Katechumenen, die, getrieben vom Heiligen Geist, mit ausdrücklicher 93 2, 15 | eine wahre Verbindung im Heiligen Geiste, der in Gaben und 94 2, 15(31) | Vgl. Instruktion des Heiligen Offiziums vom 20. Dez. 1949: 95 2, 16(33) | Vgl. Brief des Heiligen Offiziums an den Erzbischof 96 2, 17 | Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes, lehret sie alles 97 2, 17 | können. Sie wird nämlich vom Heiligen Geiste angetrieben, mitzuwirken, 98 2, 17 | Herrn und den Tempel des Heiligen Geistes, und daß in Christus, 99 3, 18 | ungeteilt sei, hat er den heiligen Petrus an die Spitze der 100 3, 18 | Bischof von Rom zukommenden heiligen Primates sowie über dessen 101 3, 19 | Ihr werdet die Kraft des Heiligen Geistes empfangen, der über 102 3, 19 | von den Hörenden kraft des Heiligen Geistes angenommen wurde, 103 3, 19 | Aposteln gegründet und auf den heiligen Petrus, ihren Vorsteher, 104 3, 20 | wird nach dem Zeugnis des heiligen Irenäus durch die von den 105 3, 20 | Unterweisung, als Priester im heiligen Kult, als Diener in der 106 3, 20 | weiden, fort und muß von der heiligen Ordnung der Bischöfe immerdar 107 3, 21 | Ausgießung des herabkommenden Heiligen Geistes von Christus beschenkt 108 3, 21 | Kirche wie in den Worten der heiligen Väter das Hohepriestertum, 109 3, 21 | Hohepriestertum, die Ganzheit des heiligen Dienstamtes55. Die Bischofsweihe 110 3, 21 | der Weihe die Gnade des Heiligen Geistes so übertragen56 111 3, 24 | der Herr den Aposteln den Heiligen Geist und sandte ihn am 112 3, 24 | Dienen, weshalb es in der Heiligen Schrift bezeichnenderweise 113 3, 25 | erklären sie im Licht des Heiligen Geistes, indem sie aus dem 114 3, 25 | ja unter dem Beistand des Heiligen Geistes vorgebracht sind, 115 3, 25 | vorgebracht sind, der ihm im heiligen Petrus verheißen wurde. 116 3, 25 | der Wirksamkeit desselben Heiligen Geistes, kraft deren die 117 3, 26 | nämlich je an ihrem Ort, im Heiligen Geist und mit großer Zuversicht ( 118 3, 26 | Altargemeinschaft erscheint unter dem heiligen Dienstamt des Bischofs88 119 3, 26 | ihrer Autorität ordnen92, heiligen sie die Gläubigen. Sie leiten 120 3, 26 | Firmspender, sie erteilen die heiligen Weihen und regeln die Bußdisziplin. 121 3, 28 | der Autorität des Bischofs heiligen und leiten sie den ihnen 122 3, 28 | Kraft der Gemeinsamkeit der heiligen Weihe und Sendung sind die 123 3, 29 | eingedenk sein der Mahnung des heiligen Polykarp: "Barmherzig, eifrig, 124 4, 31 | und von Berufs wegen dem heiligen Dienstamt zugeordnet; und 125 4, 34 | Christus geweiht und mit dem Heiligen Geist gesalbt und dadurch 126 5, 39 | sie hingegeben, um sie zu heiligen (vgl. Eph 5,25-26), er hat 127 5, 39 | verbunden und mit der Gabe des Heiligen Geistes reich beschenkt 128 5, 39 | Christen auf Antrieb des Heiligen Geistes privat oder in einer 129 5, 40 | 48)122. Allen hat er den Heiligen Geist gesandt, daß er sie 130 5, 40 | gemahnt, zu leben, "wie es Heiligen geziemt" (Eph 5,3), und " 131 5, 42 | unseren Herzen aus durch den Heiligen Geist, der uns gegeben ist ( 132 5, 42(134)| Über die Erhabenheit der heiligen Jungfräulichkeit vgl. Tertullian, 133 6, 43 | selbst hat unter Leitung des Heiligen Geistes für ihre Auslegung, 134 6, 44 | wunderbare, unbegrenzte Macht des Heiligen Geistes in der Kirche auf. 135 6, 45 | gegenüber den Antrieben des Heiligen Geistes die von vortrefflichen 136 7, 48 | Fortgang in der Sendung des Heiligen Geistes und geht durch ihn 137 7, 48 | Kirche verbunden und mit dem Heiligen Geist gezeichnet, "der das 138 7, 48 | verherrlicht zu werden in seinen Heiligen und wunderbar in allen, 139 7, 49(148)| sept. 1258) vgl. Enz. des Heiligen Offiziums, De magnetismi 140 7, 49(148)| 2823 bis 2825); Antwort des Heiligen Offiziums, 24. April 1917: 141 7, 50 | seligen Jungfrau Maria und den heiligen Engeln mit besonderer Andacht 142 7, 50(155)| Ansprachen Pius' XI über die Heiligen: Inviti all'eroismo. Discorsi ... 143 7, 50 | begehen wir das Gedächtnis der Heiligen, sondern mehr noch, damit 144 7, 50 | die Gemeinschaft mit den Heiligen uns mit Christus, von dem 145 7, 50(160)| Dankbarkeit gegenüber den Heiligen vgl. E. Diehl, Inscriptiones 146 7, 50 | Zeugnis unserer Liebe zu den Heiligen zielt nämlich seiner Natur 147 7, 50 | Christus, der "die Krone aller Heiligen" ist162, und durch ihn auf 148 7, 50 | der wunderbar in seinen Heiligen ist und in ihnen verherrlicht 149 7, 50 | wenn wir, besonders in der heiligen Liturgie, in der die Kraft 150 7, 50 | Liturgie, in der die Kraft des Heiligen Geistes durch die sakramentalen 151 7, 50 | Jungfrau, aber auch mit dem heiligen Josef wie auch den heiligen 152 7, 50 | heiligen Josef wie auch den heiligen Aposteln und Martyrern und 153 7, 50 | und Martyrern und allen Heiligen165. ~ 154 7, 51 | Fürbitte die Hilfe" der Heiligen suchen169. Andererseits 155 7, 51 | unsere Gemeinschaft mit den Heiligen, sofern im vollen Lichte 156 7, 51 | Vater durch Christus im Heiligen Geiste dargebracht wird, 157 7, 51 | wird die ganze Kirche der Heiligen in der höchsten Seligkeit 158 8, 52 | Fleisch geworden durch den Heiligen Geist aus Maria, der Jungfrau."172 159 8, 52 | anhangen und mit allen seinen Heiligen verbunden sind, auch das 160 8, 53 | Vaters und das Heiligtum des Heiligen Geistes zu sein. Durch dieses 161 8, 53 | Kirche verehrt sie, vom Heiligen Geist belehrt, in kindlicher 162 8, 54 | Auffassungen über jene, die in der heiligen Kirche nach Christus den 163 8, 56 | verwunderlich, daß es bei den heiligen Vätern gebräuchlich wurde, 164 8, 56 | nennen, gewissermaßen vom Heiligen Geist gebildet und zu einer 165 8, 56 | Mit Recht also sind die heiligen Väter der Überzeugung, daß 166 8, 59 | als bis er den verheißenen Heiligen Geist ausgegossen hatte, 167 8, 63 | einen Mann zu erkennen, vom Heiligen Geist überschattet, als 168 8, 64 | nämlich gebiert sie die vom Heiligen Geist empfangenen und aus 169 8, 64 | ihres Herrn in der Kraft des Heiligen Geistes jungfräulich einen 170 8, 65 | geboren hat, der dazu vom Heiligen Geist empfangen und von 171 8, 66 | gleich wie dem Vater und dem Heiligen Geist dargebracht wird, 172 8, 67 | seligen Jungfrau und der Heiligen festgesetzt wurde, ehrfürchtig 173 8, 67 | Pflege des Studiums der Heiligen Schrift, der heiligen Väter 174 8, 67 | der Heiligen Schrift, der heiligen Väter und Kirchenlehrer 175 8, 69 | 69. Dieser Heiligen Synode bereitet es große 176 8, 69 | in Gemeinschaft mit allen Heiligen bei ihrem Sohn Fürbitte 177 Nachtr | Gentium ~aus den Akten des Heiligen Ökumenischen II. Vatikanischen 178 Nachtr | entsprechend der Absicht der Heiligen Synode selbst, wie sie nach 179 Nachtr, 71 | seinsmäßige Teilnahme an den heiligen Ämtern verliehen, wie unbestreitbar Sacrosanctum concilium Kapitel, Absatz
180 Vorw, 2 | der Liturgie, besonders im heiligen Opfer der Eucharistie, " 181 Vorw, 2 | welche drinnen sind, zum heiligen Tempel im Herrn auf, zur 182 1 | Erhebung und Förderung der Heiligen Liturgie~ 183 1 | I. Das Wesen der heiligen Liturgie und ihre Bedeutung 184 1, 5 | angenommen hat und mit dem Heiligen Geist gesalbt worden ist, 185 1, 6 | so hat er selbst die vom Heiligen Geist erfüllten Apostel 186 1, 6 | geschieht in der Kraft des Heiligen Geistes. ~ 187 1, 7 | selbst spricht, wenn die heiligen Schriften in der Kirche 188 1, 8 | Liturgie teil, die in der heiligen Stadt Jerusalem gefeiert 189 1, 8 | verehren wir das Gedächtnis der Heiligen und erhoffen Anteil und 190 1, 9 | 9. In der heiligen Liturgie erschöpft sich 191 1, 11 | recht bereiteter Seele zur heiligen Liturgie hinzutreten, daß 192 1, 12 | mit der Teilnahme an der heiligen Liturgie. Der Christ ist 193 1, 13 | geordnet sein, daß sie mit der heiligen Liturgie zusammenstimmen, 194 1, 14 | Erneuerung und Förderung der heiligen Liturgie aufs stärkste zu 195 1, 16 | dogmatischen Theologie, die der Heiligen Schrift, der Theologie des 196 1, 17 | Anleitung, damit sie die heiligen Riten verstehen und aus 197 1, 17 | auch durch die Feier der heiligen Mysterien selbst und durch 198 1, 17 | die anderen vom Geist der heiligen Liturgie durchdrungenen 199 1, 18 | voller erkennen, was sie im heiligen Vollzug tun, damit sie ein 200 1 | III. Die Erneuerung der heiligen Liturgie~ 201 1, 21 | christliche Volk in der heiligen Liturgie die Fülle der Gnaden 202 1, 21 | erlange, ist es der Wunsch der heiligen Mutter Kirche, eine allgemeine 203 1, 24 | Fortschritt und Anpassung der heiligen Liturgie voranzutreiben, 204 1, 24 | lebendige Ergriffensein von der Heiligen Schrift gefördert werden, 205 1, 32 | liturgischen Amt oder der heiligen Weihe beruhen, und außer 206 1, 33 | richtet, im Namen des ganzen heiligen Volkes und aller Umstehenden 207 1, 35 | zu beachten: ~1) Bei den heiligen Feiern soll die Schriftlesung 208 1, 35 | allem aus dem Quell der Heiligen Schrift und der Liturgie, 209 1, 46 | als ein Hindurchgehen des Heiligen Geistes durch seine Kirche; 210 2, 54 | die wichtigsten Teile der Heiligen Schrift dem Volk vorgetragen 211 2, 55 | liturgischen Jahres aus dem heiligen Text die Geheimnisse des 212 2, 58 | Neugeweihten in der Messe ihrer heiligen Weihe, den Ordensleuten 213 3, 64 | werden kann, den Menschen zu heiligen und Gott zu loben. ~ 214 4, 89 | 86. Die Priester im heiligen Dienst der Seelsorge werden 215 4, 89 | daß sie die Mahnung des heiligen Paulus zu befolgen haben: " 216 4, 90 | verrichtet werde, hat es dem Heiligen Konzil gefallen, in Weiterführung 217 4, 95 | gelten: ~a) Die Lesungen der Heiligen Schrift sollen so geordnet 218 4, 95 | Lebensbeschreibungen der Heiligen sollen so gefaßt werden, 219 5, 107 | Martyrer und der anderen Heiligen eingefügt, die, durch Gottes 220 5, 107 | den Gedächtnisfeiern der Heiligen verkündet die Kirche das 221 5, 107 | Pascha-Mysterium in den Heiligen, die mit Christus gelitten 222 5, 108 | Barmherzigkeit. ~So hat es denn dem Heiligen Konzil gefallen, das Folgende 223 5, 110 | Gewohnheiten und Ordnungen der heiligen Zeiten beibehalten oder 224 5, 114 | 111. Die Heiligen werden in der Kirche gemäß 225 5, 114 | gehalten. Denn die Feste der Heiligen künden die Wunder Christi 226 5, 114 | Beispiele. Die Feste der Heiligen sollen nicht das Übergewicht 227 5, 114 | die das Gedächtnis solcher Heiligen feiern, die wirklich von 228 6, 115 | Heilige Schrift42 wie die heiligen Väter den gottesdienstlichen 229 6, 115 | neueren Zeit im Gefolge des heiligen Pius X. die dienende Aufgabe 230 6, 115 | fördert, sei es, daß sie die heiligen Riten mit größerer Feierlichkeit 231 6, 120 | der seit der Reform des heiligen Pius X. bereits herausgegebenen 232 6, 123 | sofern sie sich für den heiligen Gebrauch eignen oder für 233 6, 124 | sollen vornehmlich aus der Heiligen Schrift und den liturgischen 234 7, 125 | damit die Dinge, die zur heiligen Liturgie gehören, wahrhaft 235 7, 126 | den Gotteshäusern und den heiligen Riten mit der gebührenden 236 7, 127 | Aufwand. Das gilt auch für die heiligen Gewänder und die Ausstattung 237 7, 127 | und die Ausstattung der heiligen Orte. Die Bischöfe mögen 238 7, 127 | Gotteshäusern und anderen heiligen Orten streng solche Werke 239 7, 130 | Herrlichkeit Gottes in der heiligen Kirche zu dienen, mögen 240 7, 131 | über die rechte Art der heiligen Bilder, des Schmuckes und 241 7, 131 | von Material und Form der heiligen Geräte und Gewänder, die Gaudium et spes Kapitel, Absatz
242 Vorw, 1 | in Christus geeint, vom Heiligen Geist auf ihrer Pilgerschaft 243 Vorw, 3 | die die Kirche selbst, vom Heiligen Geist geleitet, von ihrem 244 2, 14 | wie wir wiederum in der Heiligen Schrift lesen, "alles, was 245 2, 17 | können. Dank der Gabe des Heiligen Geistes kommt der Mensch 246 2, 23 | selbst unter der Führung des Heiligen Geistes unaufhörlich erneuert 247 3, 26 | und größte Gebot. Von der Heiligen Schrift werden wir belehrt, 248 3, 34 | wechselseitigen Verbindung, zu heiligen und zu retten, sondern sie 249 4, 39 | von Christus erlöst und im Heiligen Geist zu einem neuen Geschöpf 250 5, 42 | Christus dem Erlöser, geeint im Heiligen Geist3, hat die Kirche das 251 5, 44 | Liebe nämlich, auf denen im Heiligen Geist ihre unauflösliche 252 5, 45 | Kirche in der Kraft des Heiligen Geistes die treue Braut 253 5, 45 | immerfort reifen muß. Vom Heiligen Geist geführt, mahnt die 254 5, 46 | unter dem Beistand des Heiligen Geistes auf die verschiedenen 255 6, 49 | Ehe und ihren hohen und heiligen Wert zu schützen und zu 256 6, 53(14) | sind auf Anordnung des Heiligen Vaters der Kommission für 257 Ende, 100 | Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes und durch das Band 258 Ende, 100 | dem mächtigen Antrieb des Heiligen Geistes in Wahrheit und 259 Ende, 101 | erweckt, die eine Gabe des Heiligen Geistes ist, daß sie am Gravissimum educationis Kapitel, Absatz
260 0, 1 | die Jugend niemals dieses heiligen Rechtes beraubt werde. Die 261 0, 2 | Wiedergeburt aus dem Wasser und dem Heiligen Geist zu einer neuen Schöpfung Nostra aetate Absatz
262 1 | vereint sein werden in der Heiligen Stadt, deren Licht die Herrlichkeit 263 4 | darstellen, als wäre dies aus der Heiligen Schrift zu folgern. Darum 264 5 | Heilige Synode, den Spuren der heiligen Apostel Petrus und Paulus Dignitatis humanae Kapitel, Absatz
265 1, 1 | Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes, und lehret sie 266 1, 6 | gegenüber Gott und seinem heiligen Willen hervorgehen7. Wenn 267 1, 11 | widersprechen, wenn sie zu dem heiligen Willen Gottes in Gegensatz 268 1, 14 | den Außenstehenden, "im Heiligen Geist, in ungeheuchelter 269 1, 15 | Christi und die Kraft des Heiligen Geistes zu jener höchsten Ad gentes Kapitel, Absatz
270 1, 2 | Sohnes und der Sendung des Heiligen Geistes herleitet gemäß 271 1, 3 | das heißt für alle14. Die heiligen Väter verkünden beständig, 272 1, 4 | Christus vom Vater her den Heiligen Geist gesandt, der sein 273 1, 4(19) | Propheten, Priester und alle Heiligen der vorangegangenen Zeiten 274 1, 4 | durch die Herabkunft des Heiligen Geistes auf die Jungfrau 275 1, 4 | geordnet und die Sendung des Heiligen Geistes verheißen, daß beide 276 1, 5 | zugleich den Ursprung der heiligen Hierarchie. Als er dann 277 1, 5 | Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes und sie alles halten 278 1, 5 | der Gnade und Liebe des Heiligen Geistes allen Menschen und 279 1, 6 | meist in bestimmten, vom Heiligen Stuhl bestätigten Gebieten 280 1, 6(37) | Ob aber diese Gebiete vom Heiligen Stuhl tatsächlich als Missionsgebiete 281 1, 6(37) | meist" in bestimmten, vom Heiligen Stuhl bestätigten Gebieten 282 1, 7 | zu dem einen Tempel des Heiligen Geistes aufgebaut werde, 283 1, 7 | teilhaben, in Christus durch den Heiligen Geist wiedergeboren, in 284 1, 7(45) | Rekapitulationstheologie des heiligen Irenäus. Vgl. auch Hippolyt, 285 2, 11 | haben, und die Kraft des Heiligen Geistes, der sie durch die 286 2, 14 | und durch eine Folge von heiligen Riten18 soll man sie stufenweise 287 2, 17 | durch besondere Mittel der Heiligen Kongregation zur Verbreitung 288 3, 22 | Taten und Worte, die in der Heiligen Schrift aufgezeichnet sind 289 4, 23 | Deshalb regt er durch den Heiligen Geist, der seine Gnadengaben, 290 4, 23 | werden, geheiligt durch den Heiligen Geist" (Röm 15,16). ~ 291 4, 26 | schöpfen sie vor allem aus der Heiligen Schrift, indem sie tief 292 4, 26 | sie sich nach den ihnen heiligen Überlieferungen über Gott, 293 4, 27 | getragen. Oft sind ihnen vom Heiligen Stuhl weite Gebiete zur 294 5, 29(10) | sind, mögen diese mit der Heiligen Kongregation für die Verbreitung 295 5, 32 | Instituten regeln13. Sache des Heiligen Stuhles aber wird es sein, 296 6, 39 | Bischöfe in dem dreifachen heiligen Amt, das seiner Natur nach 297 6, 40 | durch die Eingebung des Heiligen Geistes die Säkularinstitute 298 Ende, 42 | Christi erstrahlt, durch den Heiligen Geist allen aufleuchte22.~ Presbyterorum ordinis Kapitel, Absatz
299 Vorred, 1 | Christi und zum Tempel des Heiligen Geistes auferbaut wird. 300 1, 2 | alle Gläubigen zu einer heiligen und königlichen Priesterschaft, 301 1, 2 | Priester durch die Salbung des Heiligen Geistes mit einem besonderen 302 1, 2 | eine wohlgefällige und im Heiligen Geist geheiligte Opfergabe 303 1, 2 | diesem Volk gehören, im Heiligen Geist geheiligt sind und 304 1, 2 | Versammlung und Gemeinschaft der Heiligen, durch den Hohenpriester 305 1, 3 | ausgenommen17. Ihn haben schon die heiligen Apostel nachgeahmt; Paulus, 306 2, 5 | Priestertum Christi die heiligen Geheimnisse als Diener dessen 307 2, 5 | sein Fleisch, das durch den Heiligen Geist lebt und Leben schafft, 308 2, 5 | ebenso, an den Feiern der heiligen Liturgie so teilzunehmen, 309 2, 5(18) | Hieronymus, Ep., 114,2: " ... den heiligen Kelchen und den heiligen 310 2, 5(18) | heiligen Kelchen und den heiligen Tüchern und den übrigen 311 2, 5 | Vater, dem Sohn und dem Heiligen Geist, immer vollkommeneres 312 2, 6 | sorgen, daß jeder Gläubige im Heiligen Geist angeleitet wird zur 313 2, 7 | in der Weihe die Gabe des Heiligen Geistes verliehen wurde, 314 2, 11 | und unter Eingebung des Heiligen Geistes hielten die Apostel 315 2, 11(66) | es ist die der Gnade, des Heiligen Geistes, einer unaussprechlichen 316 3, 12 | Priester: durch die Salbung des Heiligen Geistes geweiht und von 317 3, 12 | hören. Gerade die täglichen heiligen Handlungen wie ihr gesamter 318 3, 12 | Antrieb und der Führung des Heiligen Geistes mehr geöffnet haben 319 3, 13 | geworden ist. Im Dienst am Heiligen, vor allem beim Meßopfer, 320 3, 14 | durch ihn mit dem Vater im Heiligen Geist vereint werden, so 321 3, 16 | empfingen, sie möchten in ihrer heiligen Berufung ausharren und weiterhin 322 3, 17 | sichtbarer ähnlich und zum heiligen Dienst verfügbarer werden. 323 3, 18 | vom zweifachen Tisch, der Heiligen Schrift und der Eucharistie, 324 3, 18 | und können so für ihre im Heiligen Geiste übernommene Sendung 325 3, 18 | Maria vor sich, die, vom Heiligen Geist geführt, sich selbst 326 3, 19 | Wissenschaft eines Dieners am Heiligen aber muß eine heilige sein; 327 3, 19 | Lesung und Betrachtung der Heiligen Schrift geschöpft58, aber 328 3, 19 | Wissenschaft wie auch die heiligen Wissenschaften immer neue 329 3, 19 | einem vertieften Studium der heiligen Wissenschaften widmen, damit 330 3, 19 | gesunder Fortschritt in den heiligen Disziplinen gefördert wird. ~ 331 Ende, 22 | bringt unter dem Wehen des Heiligen Geistes, der den Erdkreis Apostolicam actuositatem Kapitel, Absatz
332 Einl, 1 | unverkennbaren Wirken des Heiligen Geistes, der den Laien heute 333 1, 2 | Vollmacht zu lehren, zu heiligen und zu leiten. Die Laien 334 1, 3 | Firmung mit der Kraft des Heiligen Geistes gestärkt, werden 335 1, 3 | Priesterschaft und zu einem heiligen Volk (vgl. 1 Petr 2,4-10) 336 1, 3 | gewiß mit der Freiheit des Heiligen Geistes geschehen, der " 337 1, 4 | tätige Teilnahme an der heiligen Liturgie5. Dieser Hilfen 338 1, 4 | ausgegossen ist durch den Heiligen Geist, der uns gegeben ist" ( 339 1, 4 | gebrauchen, die sie vom Heiligen Geist empfangen haben. Außerdem 340 2, 6 | trachten, ist es dieser Heiligen Synode ein ernstes Anliegen, 341 4, 16 | Kirche aufbauen, die Welt heiligen und in Christus beleben. 342 5, 26 | geschaffen werden8. Beim Heiligen Stuhl soll darüber hinaus 343 6, 29 | Erlösung lebt, gedrängt vom Heiligen Geist, der das Volk Gottes 344 6, 32 | tieferes Verständnis der Heiligen Schrift und der katholischen 345 7, 33 | einlädt, und dem Antrieb des Heiligen Geistes gern, großmütig Optatam totius Kapitel, Absatz
346 Vorw | Konstitutionen und Dekreten dieses Heiligen Konzils wie auch den veränderten 347 Vorw, 0(1) | Aussprüche der Väter und Heiligen und durch wiederholte Verlautbarungen 348 Vorw, 2 | berufen und mit dem Siegel des Heiligen Geistes für den göttlichen 349 Vorw, 4 | Gebet und im Vollzug der heiligen Liturgie das Heilswerk durch 350 Vorw, 7 | Bischöfen12 aufgestellt und vom Heiligen Stuhl approbiert sind. In 351 Vorw, 8 | seinen Sohn Jesus Christus im Heiligen Geist zu leben. Durch die 352 Vorw, 8 | aktiven Teilnahme an den heiligen Geheimnissen der Kirche, 353 Vorw, 9 | der Kirche, das von dieser Heiligen Synode besonders dargelegt 354 Vorw, 9 | Christi liebt, hat er den Heiligen Geist."18 Die Alumnen müssen 355 Vorw, 10 | Die Alumnen, die gemäß den heiligen und festen Gesetzen ihres 356 Vorw, 10 | und helfenden Gnade des Heiligen Geistes frei und großherzig 357 Vorw, 13 | Kenntnis der Sprachen der Heiligen Schrift und der Tradition 358 Vorw, 16 | sollen sie im Studium der Heiligen Schrift, die die Seele der 359 Vorw, 16 | sollen sie lernen, mit dem heiligen Thomas als Meister, die 360 Vorw, 16(35) | aus dem Studium der heiligen Quellen strömen der theologischen 361 Vorw, 16(36) | Empfehlung der Lehre des heiligen Thomas nicht beeinträchtigt, 362 Vorw, 16 | die Kirche", die von der Heiligen Synode erlassen wurde. Die 363 Vorw, 16 | den Vorschriften dieser Heiligen Synode beizutragen vermögen40. 364 Vorw, 18 | heranzubilden, die in den heiligen Wissenschaften und in anderen 365 Vorw, 22(48) | jüngeren Verlautbarungen des Heiligen Stuhles befassen sich eindringlich 366 Ende | Schlußwort~Die Väter dieser Heiligen Synode führen das Werk des 367 Ende | Erneuerung, wie sie von dieser Heiligen Synode gefordert wird, zu Perfectae caritatis Absatz
368 1 | wählten unter dem Antrieb des Heiligen Geistes ein Einsiedlerleben, 369 2 | ist unter dem Antrieb des Heiligen Geistes und unter der Führung 370 3 | mit den Dokumenten dieser Heiligen Synode in Einklang zu bringen. ~ 371 4 | der Gutheißung durch den Heiligen Stuhl oder die Ortsordinarien, 372 6 | göttlichen Wortes und des heiligen Altares gespeist, Christi 373 10 | den eigenen Häusern die heiligen Weihen empfangen. Der Laiencharakter 374 14 | Unter der Anregung des Heiligen Geistes unterstellen sie 375 15 | Liebe Gottes, die durch den Heiligen Geist in den Herzen ausgegossen 376 15 | denen, die sich aus den heiligen Weihen ergeben. ~ 377 21 | und nach dem Urteil des Heiligen Stuhles kein fruchtbares 378 22 | gehören, mit Gutheißung des Heiligen Stuhles Föderationen untereinander 379 23 | 23. Die vom Heiligen Stuhl errichteten Konferenzen 380 24 | Wahrung der Richtlinien des Heiligen Stuhles und der Ortsordinarien Christus Dominus Kapitel, Absatz
381 Vorw, 1 | erlösen1 und alle Menschen zu heiligen. Wie er selbst vom Vater 382 Vorw, 1 | sie, indem er ihnen den Heiligen Geist gab, damit auch sie 383 Vorw, 2 | auch die Bischöfe sind vom Heiligen Geist eingesetzt und treten 384 Vorw, 2 | Menschen in der Wahrheit zu heiligen und sie zu weiden. Daher 385 Vorw, 2 | sind die Bischöfe durch den Heiligen Geist, der ihnen mitgeteilt 386 1, 6 | Diözesen gehen, um dort den heiligen Dienst für immer oder wenigstens 387 1, 9 | Hirten leisten. Die Väter des Heiligen Konzils wünschen jedoch, 388 2, 11 | Evangelium und die Eucharistie im Heiligen Geist zusammengeführt wird, 389 2, 11 | ihre Aufgabe zu lehren, zu heiligen und zu leiten an ihnen ausüben. 390 2, 14 | diese Unterweisung auf der Heiligen Schrift, der Überlieferung, 391 2, 15 | Erfüllung ihrer Aufgabe zu heiligen sollen die Bischöfe bedenken, 392 2, 15 | anvertrauten Kirchen sollen sie so heiligen, daß in ihnen der Sinn für 393 2, 16 | Wissenschaften, besonders der Heiligen Schrift und der Theologie, 394 2, 28 | Bischof ist. Damit dieser die heiligen Dienste unter seinen Priestern 395 2, 28 | Dienstes erwerben, mit ihrer heiligen Aufgabe zusammenhängt; sie 396 2, 34 | Diözese. Auch sie leisten der heiligen Hierarchie große Hilfe, Unitatis redintegratio Kapitel, Absatz
397 Vorw, 1 | eine der Hauptaufgaben des Heiligen Ökumenischen Zweiten Vatikanischen 398 Vorw, 1 | Einwirkung der Gnade des Heiligen Geistes eine sich von Tag 399 1, 2 | bereichert "zur Vollendung der Heiligen im Werk des Dienstes, zum 400 1, 2 | unter der Wirksamkeit des Heiligen Geistes wachse, und er vollendet 401 1, 2 | Vaters und des Sohnes im Heiligen Geist in der Dreiheit der 402 1, 3 | andere innere Gaben des Heiligen Geistes und sichtbare Elemente: 403 1, 4 | dem Wehen der Gnade des Heiligen Geistes gibt es heute in 404 1, 4 | alles, was von der Gnade des Heiligen Geistes in den Herzen der 405 2, 7 | besonders denen, die die heiligen Weihen empfangen haben, 406 2, 7 | Einheit gilt das Zeugnis des heiligen Johannes: "Wenn wir sagen, 407 2, 8 | eigenen Statuten oder vom Heiligen Stuhl bestimmt ist. ~ 408 2, 10 | Die Unterweisung in der heiligen Theologie und in anderen, 409 3, 15 | wurde, in der Ausgießung des Heiligen Geistes, und so die Gemeinschaft 410 3, 15 | den glorreichen Zeiten der heiligen Väter blühte dort jene monastische 411 3, 16 | Kirchenordnungen, die von den heiligen Vätern und Synoden, auch 412 3, 17 | besonderer Weise in der Heiligen Schrift verwurzelt sind, 413 3, 18 | in der Vergangenheit von Heiligen Konzilien und von römischen 414 3, 20 | Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Wir wissen zwar, 415 3, 21 | kultische Verehrung der Heiligen Schrift führen unsere Brüder 416 3, 21 | beharrlichen Studium dieses heiligen Buches: Das Evangelium ist 417 3, 21 | 16). Unter Anrufung des Heiligen Geistes suchen sie in der 418 3, 21 | Geistes suchen sie in der Heiligen Schrift Gott, wie er zu 419 3, 21 | Wort Gottes ist. In der Heiligen Schrift betrachten sie das 420 3, 21 | göttliche Autorität der Heiligen Schrift bejahen, haben sie 421 3, 22 | Auferstehung des Herrn im Heiligen Abendmahl, daß hier die 422 3, 24 | künftigen Anregungen des Heiligen Geistes vorzugreifen. Darüber 423 3, 24 | uns und auf die Kraft des Heiligen Geistes. "Die Hoffnung aber 424 3, 24 | unseren Herzen durch den Heiligen Geist, der uns geschenkt Orientalium ecclesiarum Kapitel, Absatz
425 Vorw, 1 | Ostkirchen lebendige Zeugen. Dem Heiligen Ökumenischen Konzil liegt 426 1, 2 | oberhirtliche Führung im Heiligen Geist organisch geeint sind. 427 1, 4 | Geistlichen und alle, die zu den heiligen Weihen aufsteigen, sollen 428 4, 13 | Spender des Sakramentes des heiligen Chrisams betrifft, soll 429 4, 15(18) | Verpflichtung zum Anhören der heiligen Liturgie besteht; sie lehnt 430 4, 18(23) | Patriarchate ..., die außer dem Heiligen Stuhl keinen anderen Vorgesetzten 431 5, 21 | können sich hinsichtlich der heiligen Zeiten ganz der Ordnung 432 5, 23 | Berichterstattung an den Heiligen Stuhl steht es ihnen auch 433 6, 24 | Grundsätzen des von diesem Heiligen Konzil erlassenen Dekretes 434 6, 25 | unter der Gnadenwirkung des Heiligen Geistes zur katholischen 435 6, 26 | Sakramenten und anderen heiligen Handlungen und Sachen dargeboten. 436 6, 28 | gemeinsame Beteiligung an heiligen Handlungen, Sachen und Stätten 437 Ende, 30 | Christi tapfer bekennen, vom Heiligen Geist, dem Beistand, die Inter mirifica Kapitel, Absatz
438 2, 19(1) | Darstellung" an und bitten den Heiligen Vater ehrerbietigst um Erweiterung


Best viewed with any browser at 800x600 or 768x1024 on Tablet PC
IntraText® (V89) - Some rights reserved by Èulogos SpA - 1996-2007. Content in this page is licensed under a Creative Commons License