Index | Wörter: alphabetisch - Frequenz - rückläufig - Länge - Statistik | Hilfe | IntraText-Bibliothek
alphabetisch    [«  »]
seid 13
seien 63
seienden 1
sein 339
seine 221
seinem 114
seinen 142
Frequenz    [«  »]
365 unter
349 ihnen
346 bei
339 sein
335 wenn
334 vor
333 4

2. Vat. Konzil

IntraText - Konkordanzen

sein

Dei verbum
    Kapitel, Absatz
1 1, 4 | 9). Er ist es, der durch sein ganzes Dasein und seine 2 5, 17 | sich selbst geoffenbart und sein Werk durch Tod, Auferstehung, 3 6, 25 | dessen innerer Hörer zu sein"4, wo er doch die unübersehbaren Lumen gentium Kapitel, Absatz
4 1, 3 | auf Erden begründet, uns sein Geheimnis offenbart und 5 1, 5 | gekommen ist, "um zu dienen und sein Leben hinzugeben als Lösegeld 6 1, 6 | 10,11; 1 Petr 5,4), der sein Leben hingegeben hat für 7 1, 6 | Liebe und Treue ihm untertan sein (vgl. Eph 5,24). Er hat 8 1, 7 | dem seiner Auferstehung sein" (Röm 6,4-5). Beim Brechen 9 1, 7 | Leib zum Haupt gehört - in sein Leiden hineingenommen; wir 10 1, 7 | daß die heiligen Väter sein Wirken vergleichen konnten 11 1, 7 | Kol 2,9). Die Kirche, die sein Leib und seine Fülle ist, 12 1, 8 | und Liebe zu besiegen und sein Mysterium, wenn auch schattenhaft, 13 2, 9 | und ich werde ihnen Gott sein, und sie werden mir zum 14 2, 9 | sie werden mir zum Volke sein ... Alle nämlich werden 15 2, 9 | wie in einem Tempel wohnt. Sein Gesetz ist das neue Gebot ( 16 2, 10 | sie aus der Finsternis in sein wunderbares Licht berufen 17 2, 11 | die ersten Glaubensboten sein und die einem jeden eigene 18 2, 14 | sollen aber dessen eingedenk sein, daß ihre ausgezeichnete 19 3, 18 | Vollendung der Weltzeit Hirten sein sollten. Damit aber der 20 3, 19 | wird, und werdet mir Zeugen sein in Jerusalem und in ganz 21 3, 24 | Kraft sollten sie ihm Zeugen sein bis ans Ende der Erde, vor 22 3, 25 | leisten; nämlich so, daß sein oberstes Lehramt ehrfürchtig 23 3, 27 | Mt 20,28; Mk 10,45) und sein Leben für seine Schafe hinzugeben ( 24 3, 28 | Person Christi handeln103 und sein Mysterium verkünden, die 25 3, 28 | darüber hinaus bestrebt sein, ihren Anteil beizutragen 26 3, 29 | sollen die Diakone eingedenk sein der Mahnung des heiligen 27 4, 33 | sind, wer auch immer sie sein mögen, berufen, als lebendige 28 4, 34 | Jesus auch durch die Laien sein Zeugnis und seinen Dienst 29 4, 35 | Offenbarung der Herrlichkeit sein prophetisches Amt nicht 30 4, 36 | bedeutet. Der Herr will ja sein Reich auch durch die gläubigen 31 4, 38 | Zeichen des lebendigen Gottes sein. Alle zusammen und jeder 32 4, 38 | in der Welt die Christen sein."120~ 33 5, 41 | Mühsale so wenig ein Hindernis sein, daß sie dadurch vielmehr 34 5, 41 | der Gnade Halt und Stütze sein und die von Gott gerne empfangenen 35 5, 42 | eine größere Liebe, als wer sein Leben für ihn und die Brüder 36 5, 42 | Zeiten und wird es immer sein. Das Martyrium, das den 37 5, 42 | müssen doch alle bereit sein, Christus vor den Menschen 38 6, 44 | der ganzen Kirche gewidmet sein. Daraus ergibt sich die 39 6, 47 | ist, soll eifrig bemüht sein, in der Berufung, zu der 40 7, 48 | in der wir Gott ähnlich sein werden, da wir ihn schauen 41 7, 48 | wünschen mit Christus zu sein (vgl. Phil 1,23). Die gleiche 42 7, 48 | Heulen und Zähneknirschen sein wird" (Mt 22,13 und 25,30). 43 7, 49 | Todes ihm alles unterworfen sein wird (vgl. 1 Kor 15,26-27), 44 7, 50 | Weise seine Gegenwart und sein Antlitz. In ihnen redet 45 7, 51 | die es angeht, bemüht zu sein, jegliche vielleicht da 46 7, 51 | ihre Leuchte wird das Lamm sein (vgl. Offb 21,24). Dann 47 8, 53 | des Heiligen Geistes zu sein. Durch dieses hervorragende 48 8, 57 | Zeichen des Widerspruches sein und die Seele der Mutter 49 8, 59 | Sohn gleichgestaltet zu sein, dem Herrn der Herren (vgl. 50 8, 65 | Liebe, von der alle beseelt sein müssen, die in der apostolischen 51 8, 67 | Gläubigen aber sollen eingedenk sein, daß die wahre Andacht weder 52 Nachtr, 72 | Denn bei dem Kollegium wird sein Haupt immer und notwendigerweise 53 Nachtr, 72 | mitverstanden, das in dem Kollegium sein Amt als Statthalter Christi Sacrosanctum concilium Kapitel, Absatz
54 Vorw, 2 | göttlich und menschlich zu sein, sichtbar und mit unsichtbaren 55 1, 5 | durch das Pascha-Mysterium: sein seliges Leiden, seine Auferstehung 56 1, 5 | Mysterium "hat er durch sein Sterben unseren Tod vernichtet 57 1, 5 | Tod vernichtet und durch sein Auferstehen das Leben neugeschaffen"12. 58 1, 10 | alles Tun der Kirche als auf sein Ziel hinstrebt. ~ 59 1, 12 | beten, doch muß er auch in sein Kämmerlein gehen und den 60 1, 13 | berücksichtigen und so geordnet sein, daß sie mit der heiligen 61 1, 17 | Geist der Liturgie geformt sein. ~ 62 1, 19 | eifrig und geduldig bemüht sein um die liturgische Bildung 63 1, 34 | unnötigen Wiederholungen sein. Sie seien der Fassungskraft 64 1, 36 | für das Volk sehr nützlich sein kann, soll es gestattet 65 1, 36 | kann, soll es gestattet sein, ihr einen weiteren Raum 66 1, 39 | zuständigen kirchlichen Autorität sein, Anpassungen festzulegen, 67 1, 44 | wertschätzen; sie sollen überzeugt sein, daß die Kirche auf eine 68 1, 47 | dieser Kommission wird es sein, unter Führung der obengenannten 69 1, 48 | kann manchmal förderlich sein, wenn mehrere Bistümer eine 70 1, 49 | selten wird es angebracht sein, daß sie zu einer einzigen 71 2, 57 | weiterem Umfang angebracht zu sein scheint, so ist die Vorschrift 72 3, 66 | Muttersprache sehr nützlich sein kann, soll ihr breiterer 73 3, 68 | Missionsländern soll es erlaubt sein, außer den Elementen der 74 3, 82 | Benediktionen sollen reserviert sein, und zwar nur für Bischöfe 75 4, 101 | ordnungsgemäß approbiert sein. ~ 76 4, 103 | Seelsorger sollen darum bemüht sein, daß die Haupthoren, besonders 77 5, 106 | Freuden an, was sie ganz zu sein wünscht und hofft. ~ 78 5, 110 | Verhältnisse Anpassungen notwendig sein, so soll nach Art. 39 und 79 6, 115 | Kirchenmusik um so heiliger sein, je enger sie mit der liturgischen 80 6, 124 | Geist erfüllt, sich bewußt sein, daß es ihre Berufung ist, 81 7, 127 | auf edle Schönheit bedacht sein als auf bloßen Aufwand. 82 7, 130 | alle immerdar wohl bewußt sein, daß es dabei um ein Stück Gaudium et spes Kapitel, Absatz
83 2, 15 | gegen Gott und den Willen, sein Ziel außerhalb Gottes zu 84 2, 15 | erfährt sich, wenn er in sein Herz schaut, auch zum Bösen 85 2, 15 | geschuldete Ausrichtung auf sein letztes Ziel, zugleich aber 86 2, 16 | geht er zurück, wenn er in sein Herz einkehrt, wo Gott ihn 87 2, 16 | unter den Augen Gottes über sein eigenes Geschick entscheidet. 88 2, 19 | Leidenschaften befreit und sein Ziel in freier Wahl des 89 2, 20 | wird, wenn dem Menschen sein Heil, das durch seine Schuld 90 2, 21 | von vornherein sinnlos zu sein scheint. Viele überschreiten 91 2, 24(22)| Konstantinopel: "Wie nämlich sein heiligstes und unbeflecktes 92 2, 24(23)| Konstantinopel: "So ist auch sein menschlicher Wille durch 93 2, 24 | Opferlamm hat er freiwillig sein Blut vergossen und uns Leben 94 2, 24 | dahingegeben" (Gal 2,20). Durch sein Leiden für uns hat er uns 95 2, 24 | bekannten Weise verbunden zu sein. Solcher Art und so groß 96 3, 27 | Institutionen ist und muß auch sein die menschliche Person, 97 3, 29 | ansehen, vor allem auf sein Leben und die notwendigen 98 3, 31 | ziemlich lange Zeit nötig sein wird.~ 99 3, 33 | muß man darauf bedacht sein, sie mit den heute der Menschheit 100 3, 34 | Heilsratschluß offenbarte, nannte er "sein Volk" (Ex 3,7-12); mit ihm 101 3, 34 | der, der für seine Freunde sein Leben hergibt" (Joh 15,13). 102 3, 34 | Liebe die Fülle des Gesetzes sein soll. Erstgeborener unter 103 3, 34 | Tag, an dem sie vollendet sein wird und die aus Gnade geretteten 104 4, 35 | der Mensch immer versucht, sein Leben reicher zu entfalten. 105 4, 36 | Gemeinschaft ist, dürfen überzeugt sein, daß sie durch ihre Arbeit 106 4, 37 | Menschen hingeordnet. Durch sein Werk formt der Mensch nämlich 107 4, 38 | Wirklichkeit trägt und sie in sein Eigensein einsetzt. Deshalb 108 4, 40 | und belehrt uns so durch sein Beispiel, daß auch das Kreuz 109 4, 41 | Der Tod wird besiegt sein, die Kinder Gottes werden 110 4, 41 | Vergänglichkeit befreit sein21. Zwar werden wir gemahnt, 111 5, 43 | gegenüber ganz gleichgültig sein kann, wie es nicht nur die 112 5, 44 | göttlichem Gesetz behilflich zu sein. Ja wo es nötig ist, kann 113 5, 44(11)| Rechtsbuches, kann nur der sein, direkt oder indirekt zu 114 5, 45 | gegen Gott selbst und bringt sein ewiges Heil in Gefahr. Die 115 5, 45 | Christen sollen vielmehr froh sein, in der Nachfolge Christi, 116 5, 45 | auf das Gemeinwohl bedacht sein. Die Laien aber, die am 117 5, 45 | Schicksalsgemeinschaft, Christi Zeugen zu sein. Die Bischöfe aber, denen 118 5, 45 | sollen alle Seelsorger bemüht sein, in ihrer Lebensführung 119 5, 45 | des Heils in der Welt zu sein, so weiß sie doch klar, 120 6, 55 | gegenseitiger Heiligung vereint16 sein, damit sie, Christus, dem 121 7, 58 | Kultur ihrer Gemeinschaft zu sein. Immer mehr wächst in der 122 7, 60 | findet, bei den Menschen zu sein4. Ebendadurch kann sich 123 7, 61 | hat in der Offenbarung an sein Volk bis zu seiner vollen 124 7, 63 | ausgeschlossen wird. Ziel muß also sein, daß alle, die entsprechend 125 7, 63 | sie aber auch in der Lage sein, die ihrer Eigenart angemessene 126 7, 64 | Universalkultur förderlich sein können. Da nämlich die Arbeitszeit 127 7, 65 | und Universum zu erhellen, sein Elend und seine Freude, 128 7, 65 | der Kirche anerkannt zu sein, und daß sie im Besitz der 129 7, 65 | Seelsorger von größtem Nutzen sein, damit diese imstande sind, 130 8, 67 | auch auf das, was er für sein geistiges, sittliches, spirituelles 131 8, 68 | übermächtige Nationen ausgeliefert sein. Im Gegenteil ist geboten, 132 8, 68 | und Verpflichtung bewußt sein, nach Maßgabe ihrer Möglichkeiten 133 8, 70 | Arbeit erhält der Mensch sein und der Seinigen Leben, 134 8, 70 | ihren Teil behilflich zu sein, daß ihre Bürger Gelegenheit 135 8, 70 | Mittel zu Gebote stehen, um sein und der Seinigen materielles, 136 8, 71 | Arbeiter auch daran beteiligt sein, sei es unmittelbar, sei 137 8, 71 | Nachteilen ausgesetzt zu sein. Durch eine solche geordnete 138 8, 72 | Institutionen der Völker eingebaut sein mag, immer gilt es, achtzuhaben 139 8, 72 | auch anderen von Nutzen sein können9. Zudem steht allen 140 8, 73 | Verpflichtung eingedenk zu sein, einerseits den derzeitigen 141 8, 75 | eintritt, der möge überzeugt sein, er könne viel beitragen 142 8, 75 | Botschaft, dergestalt, daß sein ganzes persönliches und 143 9, 77 | Entwicklung verschieden sein. Immer aber muß sie im Dienst 144 9, 78 | positiven Rechtes vorhanden sein, in der eine sinnvolle Aufteilung 145 9, 78 | sollen beispielgebend dafür sein, insofern sie pflichtbewußt 146 10, 81 | Friedensfürst, hat nämlich durch sein Kreuz alle Menschen mit 147 10, 83 | Verantwortung bewußt zu sein, die sie vor Gott und der 148 10, 84 | Menschen sollten überzeugt sein, daß der Rüstungswettlauf, 149 10, 88 | sondern Helfer und Mitarbeiter sein sollen. Materielle Hilfe 150 10, 88 | wird leichter zu erreichen sein, wenn die Einzelnen ihre 151 10, 89 | folgende Normen nützlich zu sein:~ 152 10, 90 | Entwicklungsländer muß sehr daran gelegen sein, als Ziel des Fortschritts 153 10, 96 | Völkergemeinschaft präsent sein, um die Zusammenarbeit unter 154 10, 97 | lassen. Seine Aufgabe soll es sein, die Gemeinschaft der Katholiken 155 Ende, 99 | vervollkommnen und zu ergänzen sein, da oft von Dingen die Rede 156 Ende, 99 | haben, allen eine gute Hilfe sein kann, zumal wenn es von 157 Ende, 99 | einzelnen Völker angepaßt sein wird.~ 158 Ende, 100 | Einheit und des Friedens sein. Darum müssen wir mit vereinten 159 Ende, 100 | dazu berufen, Brüder zu sein. Und darum können und müssen Gravissimum educationis Kapitel, Absatz
160 0, 6 | der Schule wirklich frei sein. Die Staatsgewalt, deren 161 0, 7 | der großen Zahl jener nahe sein, die ihre Ausbildung in 162 0, 8 | beiderseitigem Vorteil nützlich sein kann, behält sie auch in 163 0, 8 | fortfahren, um sie bemüht zu sein durch Rat und Freundschaft 164 0, 10 | stets und universell präsent sein. Die Studenten dieser Anstalten Nostra aetate Absatz
165 1 | bis die Erwählten vereint sein werden in der Heiligen Stadt, 166 1 | die Herrlichkeit Gottes sein wird; werden doch alle Völker 167 4 | Sünden aller Menschen willen, sein Leiden und seinen Tod aus 168 5 | Menschen zu Gott dem Vater und sein Verhalten zu den Menschenbrüdern Dignitatis humanae Kapitel, Absatz
169 1, 2 | daß alle Menschen frei sein müssen von jedem Zwang sowohl 170 1, 2 | niemand gezwungen wird, gegen sein Gewissen zu handeln, noch 171 1, 3 | gezwungen werden, gegen sein Gewissen zu handeln. Er 172 1, 11 | ein politischer Messias zu sein, der äußere Machtmittel 173 1, 11 | gekommen ist, "um zu dienen und sein Leben hinzugeben als Lösegeld 174 1, 11 | nicht mit Gewalt aufdrängen. Sein Reich wird ja nicht mit 175 1, 14 | sollen die Christen bemüht sein, in Weisheit wandelnd vor Ad gentes Kapitel, Absatz
176 Einl, 1 | allumfassende Sakrament des Heils"1 sein. So müht sie sich gemäß 177 1, 2 | in allem" (1 Kor 15,28) sein wird, indem er zugleich 178 1, 3 | sondern um zu dienen und sein Leben als Lösegeld hinzugeben 179 1, 4 | Heiligen Geist gesandt, der sein Heilswerk von innen her 180 1, 4 | selbst aber hat, ehe er sein Leben freiwillig für die 181 1, 7 | Gottes, indem die Menschen sein Heilswerk, das er in Christus 182 1, 7(45) | Gott ist, zu Gott gelangt sein werden, eine einzige Handlung 183 1, 7(45) | werden, eine einzige Handlung sein, daß so, in der Erkenntnis 184 2, 11 | muß die Kirche gegenwärtig sein durch ihre Kinder, die unter 185 2, 11 | Achtung und Liebe verbunden sein. Sie müssen sich als Glieder 186 2, 11 | religiösen Traditionen vertraut sein; mit Freude und Ehrfurcht 187 2, 12 | von jener Liebe beseelt sein, mit der Gott uns geliebt 188 2, 12 | der Wunsch der Gläubigen sein, bei dieser Tätigkeit in 189 2, 15 | tief im Volk verwurzelt sein: Die Familien sollen blühen 190 2, 15 | Christus, ihr gemeinsamer Herr. Sein Name möge sie zueinanderbringen! 191 2, 16 | Mitarbeiter verbunden zu sein und ihre Arbeit in Gemeinschaft 192 2, 18 | Reichtümern ganz durchdrungen sein, die die Ordenstradition 193 3, 20 | Abbild der Gesamtkirche sein muß, soll sie sich auch 194 3, 20 | Christus glauben, wohl bewußt sein, damit sie durch das Zeugnis 195 3, 20 | Bischof Verkünder des Glaubens sein, der neue Jünger Christus 196 3, 20 | sind. Sie sollen bereit sein, sich bei gegebener Gelegenheit 197 3, 21 | ist, sollen Laien bereit sein, in noch unmittelbarerer 198 4, 24 | muß der Missionar bereit sein, sein Leben hindurch zu 199 4, 24 | der Missionar bereit sein, sein Leben hindurch zu dem an 200 4, 24 | allem, was er bislang als sein angesehen hat, zu entsagen, 201 4, 24 | mache er begreiflich, daß sein Joch nicht drückt und seine 202 4, 24 | für seinen Herrn, wenn es sein muß bis zur Hingabe des 203 4, 25 | Missionar muß initiativfreudig sein, beharrlich in der Durchführung 204 4, 25 | ein Herz und eine Seele sein16. Eine solche Geisteshaltung 205 4, 25 | Missionar ein Mann des Gebetes sein. Er erglühe vom Geist der 206 4, 25 | Verhältnissen zufrieden zu sein18. In Opfergesinnung trage 207 4, 26 | dessen Herolde und Zeugen sie sein sollen. Deshalb sind alle 208 4, 26 | pastoraler Sorge durchdrungen sein muß, so soll dennoch eine 209 4, 27 | Erfahrung weiterhin zu Diensten sein und in brüderlicher Zusammenarbeit 210 4, 27 | nötig ist, werden sie bereit sein, jene, die sich auf Zeit 211 5, 28 | und begießen, sollen eins sein4, damit sie "auf dasselbe 212 5, 29 | einzige Kongregation zuständig sein, nämlich die "Zur Verbreitung 213 5, 30 | und eine Seele" (Apg 4,32) sein. Obliegenheit des Bischofs 214 5, 32 | wird es von großem Nutzen sein, besondere Übereinkünfte 215 5, 32 | Institut es sich angelegen sein lassen, alles daraufhin 216 5, 32 | Heiligen Stuhles aber wird es sein, allgemeine Grundsätze zu 217 5, 32 | Obwohl die Institute bereit sein werden, das begonnene Werk 218 5, 33 | Wege und Mittel bedacht sein, ihre Arbeiten zu koordinieren. 219 6, 38 | Aufgabe des Bischofs wird es sein, in seinem Volk, besonders 220 6, 39 | sich also zutiefst bewußt sein, daß ihr Leben auch dem 221 6, 40 | den Missionen fruchtbar sein als ein Zeichen der vollkommenen 222 6, 41 | diesen Aufgaben gewachsen zu sein, ist für die Laien eine Presbyterorum ordinis Kapitel, Absatz
223 1, 2 | sie aus der Finsternis in sein wunderbares Licht berufen 224 1, 2 | Mitarbeiter des Bischofsstandes sein10. Da das Amt der Priester 225 1, 2 | Christi unter den Völkern zu sein, die das heilige Amt des 226 1, 3 | könnten nicht Christi Diener sein, wenn sie nicht Zeugen und 227 1, 3(20) | aber nicht von der Welt zu sein, entsprechend dem Gebet 228 1, 3(23) | Presbyter sollen wohlwollend sein, barmherzig gegen alle; 229 1, 3(23) | stets sollen sie bedacht sein auf das Gute vor Gott und 230 2, 4(5) | göttlichen Wissenschaft sein, da der Herr selbst uns 231 2, 5 | Diener dessen zu feiern, der sein priesterliches Amt durch 232 2, 5 | das lebendige Brot. Durch sein Fleisch, das durch den Heiligen 233 2, 5 | verehrt wird, soll schön sein, geeignet zu Gebet und heiliger 234 2, 6 | Kranken und Sterbenden besorgt sein, sie besuchen und im Herrn 235 2, 6 | menschlichen Parteiung zu Diensten sein, sondern als Boten des Evangeliums 236 2, 6(31) | und nicht die Kirche durch sein Fernbleiben verkleinere 237 2, 7 | Zusammenarbeit durchdrungen sein muß, gründet in der Teilnahme 238 2, 8 | die Seinen vollkommen eins sein sollten, damit die Welt 239 2, 8 | Erfordernissen, verschieden sein. Beispielsweise ist ein 240 2, 9(51) | und Lehrer der Menschen sein wollen, müssen wir uns als 241 2, 9(52) | und Presbyter überheblich sein noch die Presbyter gegen 242 2, 9 | lassen, sondern zu dienen und sein Leben hinzugeben als Lösepreis 243 2, 9 | aber sollen sich bewußt sein, daß sie ihren Priestern 244 2, 9 | in Kindesliebe verbunden sein. Sie sollen an den Sorgen 245 2, 11 | erwählen, "die geeignet sein werden, auch andere zu lehren" ( 246 3, 12 | Ihr aber sollt vollkommen sein, wie euer Vater im Himmel 247 3, 12 | Priesters geworden, damit sie sein wunderbares Werk, das mit 248 3, 12 | 2,14); so ging er durch sein Leiden in seine Herrlichkeit 249 3, 13 | wenn keine Gläubigen dabei sein können, ein Akt Christi 250 3, 14 | der ihn gesandt hatte, um sein Werk zu vollenden21. In 251 3, 14(23)| muß ein Dienst der Liebe sein": Augustinus, Tract. in 252 3, 16 | ein wirkliches Anliegen sein lassen, und alle mögen Gott 253 3, 18 | Eucharistie Herzenssache sein. Gern sollen sie sich für 254 3, 19 | Heiligen aber muß eine heilige sein; denn sie wird heiliger 255 3, 20 | grundsätzlich für alle die gleiche sein, die in denselben Verhältnissen 256 3, 21 | untereinander zusammengeschlossen sein können, oder Einrichtungen Apostolicam actuositatem Kapitel, Absatz
257 Einl, 1 | kaum präsent und wirksam sein. Ein Hinweis auf diese vielfältige 258 1, 4 | ist, kann es nicht anders sein, als daß die Fruchtbarkeit 259 1, 4 | er sich selbst auf, nehme sein Kreuz auf sich und folge 260 2, 8 | seiner messianischen Sendung sein (vgl. Mt 11,4-5). Das größte 261 2, 8 | derselbe Gegenstand der Liebe sein wie die Brüder, als er sagte: " 262 2, 8 | Hilfeleistung sollte so geordnet sein, daß sich die Empfänger, 263 3, 10 | Bereich auszudehnen bestrebt sein; dies um so mehr, als die 264 3, 11 | jeder Weise sichergestellt sein4. Die Familie selbst empfing 265 3, 11 | Lebenszelle der Gesellschaft zu sein. Diese Sendung wird sie 266 3, 11 | können, kann es zweckmäßig sein, daß sich die Familien zu 267 3, 14 | wirklich brüderlicher Austausch sein müssen, bei dem beide Teile 268 3, 14 | Freizeit der Anlaß dazu sein -, soll bedenken, daß er 269 4, 17 | leben. Hier kann es nützlich sein, wenn Laien, die nur als 270 4, 18 | Zusammenwirken apostolisch tätig sein2. Sie seien Apostel in ihrer 271 4, 18 | Institutionen nicht gewachsen sein. ~ 272 5, 23 | Gesamtkirche eingeordnet sein. Ja die Verbindung mit denen, 273 5, 26 | der ganzen Welt beteiligt sein. Dabei sollen auch Kleriker 274 6, 28 | und Aufgaben, denen sich sein Wirken anpassen muß. Die 275 6, 29 | seiner eigenen Gesellschaft sein, das für deren Kultur aufgeschlossen 276 6, 29 | beurteilen und zu tun, durch sein Handeln sich selbst mit 277 6, 30 | Darum kann es nicht anders sein, als daß den christlichen 278 6, 30 | Gemeinschaften aufgeschlossen zu sein. In die örtliche Gemeinschaft 279 6, 30 | Glieder des Volkes Gottes zu sein. Die Priester aber mögen 280 6, 30 | pädagogischen Geschick ausgestattet sein, um diese Unterweisung wirksam 281 7, 33 | dabei seien sie auf das, was sein ist, wie auf ihr eigenes Optatam totius Kapitel, Absatz
282 Vorw, 4 | sondern um zu dienen und sein Leben als Lösegeld für viele 283 Vorw, 4 | eifrig und einmütig bemüht sein. ~ 284 Vorw, 5 | Ausbildung sorgfältig vorbereitet sein. Zu diesem Zweck müssen 285 Vorw, 5 | wahrer Vater in Christus sein. Alle Priester sollen das 286 Vorw, 5(8) | der Oberen und Professoren sein ... Gebt den Seminaren Priester, 287 Vorw, 7 | die hierin oberstes Gesetz sein muß, wirksamer gewährleistet 288 Vorw, 8 | Ausbildung eng verbunden sein. Unter Anleitung vor allem 289 Vorw, 8 | ganzen Lebens verbunden zu sein14. Sein Pascha-Mysterium 290 Vorw, 8 | Lebens verbunden zu sein14. Sein Pascha-Mysterium sollen 291 Vorw, 10 | tief davon durchdrungen sein, wie dankbar sie diesen 292 Vorw, 11 | geprägt und so gestaltet sein, daß er schon eine gewisse 293 Vorw, 16 | Seele der ganzen Theologie sein muß33, gefördert werden. 294 Vorw, 21 | praktisch erlernen und imstande sein sollen, aus eigener Verantwortung 295 Vorw, 22 | Erneuerung und Forderung sein. ~  ~  ~ Perfectae caritatis Absatz
296 2 | immer das Wesentliche zu sein. ~ 297 5 | sie das "Eine Notwendige" sein (vgl. Lk 10,42). Aufsein 298 5 | sie um seine Sache besorgt sein (vgl. 1 Kor 7,32). Darum 299 8 | vom Ordensgeist geprägt sein. Damit also die Mitglieder 300 8 | entsprechenden Mitteln getragen sein. ~ 301 13 | und in der Gesinnung arm sein, da sie ihr Besitztum im 302 14 | Vater den Brüdern diente und sein Leben als Lösepreis für 303 16 | päpstlichen Klausur ausgenommen sein, damit sie die ihnen anvertrauten 304 18 | Die Ausbildung soll so sein, daß ihre einzelnen Elemente 305 23 | Ordensleute sehr dienlich sein können, sind zu fördern. 306 24 | aber sollen sich bewußt sein, daß das Beispiel ihres Christus Dominus Kapitel, Absatz
307 Vorw, 1 | lebendigen Gottes, ist gekommen, sein Volk von den Sünden zu erlösen1 308 1, 7 | brüderlicher Gesinnung zugetan sein und ihnen ihre echte, tatkräftige 309 2, 11 | Frohbotschaft Christi und sein heilbringendes Erbarmen 310 2, 13 | mit Vertrauen verbunden sein muß, das ja die Freundschaft 311 2, 15 | Mitarbeiter des Bischofsstandes zu sein, selbst zu wahren Priestern 312 2, 16 | Werk bereit" (2 Tim 2,21) sein, "alles um der Auserwählten 313 2, 19 | Betreuung ihrer Herde angelegen sein lassen, sorgen sie in der 314 2, 23 | entweder schon vorhanden sein oder wenigstens nach kluger 315 2, 26 | der Diözesanbischof und sein Koadjutor nicht unterlassen, 316 2, 27 | Aufgabe dieses Rates wird es sein, alles, was die Seelsorgsarbeit 317 2, 28 | untereinander verbunden sein und so von der Sorge um 318 2, 32 | endlich auch entscheidend sein für die Errichtung oder 319 2, 35 | des eigenen Ordens beseelt sein und der klösterlichen Observanz Unitatis redintegratio Kapitel, Absatz
320 1, 2 | Jesus Christus will, daß sein Volk durch die gläubige 321 1, 4 | getrennten Christen besorgt sein, indem sie für sie beten, 322 1, 4 | Stellung entsprechend, bemüht sein, daß die Kirche, die die 323 2, 7 | wir ihn zum Lügner, und sein Wort ist nicht in uns" ( 324 2, 7 | Christgläubigen sollen sich bewußt sein, daß sie die Einheit der 325 2, 7 | leichter werden sie imstande sein, die gegenseitige Brüderlichkeit 326 3, 19 | Vergangenheit so lange Zeit sein Leben in kirchlicher Gemeinschaft 327 3, 19 | Anstoß zu diesem Dialog sein können und sollen. ~ 328 3, 24 | ganz und echt katholisch sein, das heißt in Treue zur 329 3, 24 | Streben nach jener Fülle, die sein Leib nach dem Willen des Orientalium ecclesiarum Kapitel, Absatz
330 2, 6 | wissen und davon überzeugt sein, daß sie ihre rechtmäßigen 331 3, 9 | heutigen Verhältnisse notwendig sein. Die Patriarchen bilden 332 Ende, 30 | brüderlicher Liebe zugetan sein, einander mit Achtung zuvorkommen" ( Inter mirifica Kapitel, Absatz
333 1, 4 | Eindruckskraft, die so groß sein kann, daß es den Menschen, 334 1, 5 | sie ethisch einwandfrei sein, d. h., beim Sammeln und 335 1, 6 | ausgenommen, so wertvoll sie auch sein mögen, und bringt sie in 336 1, 11 | Ihre Aufgabe wird es darum sein, die wirtschaftlichen, politischen 337 2, 15 | christlichem Geist geprägt sein und insbesondere die Soziallehre 338 2, 20 | wird es Sache der Bischöfe sein, den Werken und Unternehmungen 339 2, 21 | sollen auch Laien vertreten sein, die in der katholischen


Best viewed with any browser at 800x600 or 768x1024 on Tablet PC
IntraText® (V89) - Some rights reserved by Èulogos SpA - 1996-2007. Content in this page is licensed under a Creative Commons License