Index | Wörter: alphabetisch - Frequenz - rückläufig - Länge - Statistik | Hilfe | IntraText-Bibliothek
alphabetisch    [«  »]
heilend 1
heiles 17
heilig 11
heilige 270
heiligem 3
heiligen 438
heiligende 1
Frequenz    [«  »]
280 einer
276 soll
275 gläubigen
270 heilige
262 enz
260 damit
260 was

2. Vat. Konzil

IntraText - Konkordanzen

heilige

Dei verbum
    Kapitel, Absatz
1 Vorw, 1 | verkündigend, folgt die Heilige Synode den Worten des heiligen 2 1, 6 | schlechthin übersteigt"6. Die Heilige Synode bekennt, "daß Gott, 3 2, 7 | Lehramt überliefert"3. Diese Heilige Überlieferung und die Heilige 4 2, 7 | Heilige Überlieferung und die Heilige Schrift beider Testamente 5 2, 8 | geliebten Sohnes, und der Heilige Geist, durch den die lebendige 6 2, 9 | 9. Die Heilige Überlieferung und die Heilige 7 2, 9 | Heilige Überlieferung und die Heilige Schrift sind eng miteinander 8 2, 9 | demselben Ziel zu. Denn die Heilige Schrift ist Gottes Rede, 9 2, 9 | aufgezeichnet wurde. Die Heilige Überlieferung aber gibt 10 2, 10 | 10. Die Heilige Überlieferung und die Heilige 11 2, 10 | Heilige Überlieferung und die Heilige Schrift bilden den einen 12 2, 10 | an ihn verharrt das ganze heilige Volk, mit seinen Hirten 13 2, 10 | zeigt sich also, daß die Heilige Überlieferung, die Heilige 14 2, 10 | Heilige Überlieferung, die Heilige Schrift und das Lehramt 15 3, 12 | richtig verstehen, was der heilige Verfasser in seiner Schrift 16 3, 12 | Alltagsverkehr üblich waren8. Da die Heilige Schrift in dem Geist gelesen 17 5, 19 | 19. Unsere heilige Mutter, die Kirche, hat 18 6 | 6. Kapitel: Die Heilige Schrift in Leben der Kirche~ 19 6, 23 | Gottesliebe entflammt1. Die Heilige Synode ermutigt die Söhne 20 6, 24 | 24. Die heilige Theologie ruht auf dem geschriebenen 21 6, 24 | Schrift gesunde Nahrung und heilige Kraft. ~ 22 6, 25 | soll. Ebenso ermahnt die Heilige Synode alle an Christus Lumen gentium Kapitel, Absatz
23 1, 4 | wurde am Pfingsttag der Heilige Geist gesandt, auf daß er 24 1, 4 | er die Kirche immerfort heilige und die Gläubigen so durch 25 1, 6 | der alte Ölbaum, dessen heilige Wurzel die Patriarchen waren 26 1, 6 | eingefügt (1 Petr 2,5). Diese heilige Stadt sieht Johannes bei 27 1, 8 | Mittler Christus hat seine heilige Kirche, die Gemeinschaft 28 1, 8 | Glaubensbekenntnis als die eine, heilige, katholische und apostolische 29 2, 9 | Gottes, in deren Herzen der Heilige Geist wie in einem Tempel 30 2, 10 | und sich als lebendige, heilige, Gott wohlgefällige Opfergabe 31 2, 11 | 11. Das heilige und organisch verfaßte Wesen 32 2, 11 | Gebet mitwirkt. Durch die heilige Krankensalbung und das Gebet 33 2, 11 | unter den Gläubigen die heilige Weihe empfängt, wird im 34 2, 12 | 12. Das heilige Gottesvolk nimmt auch teil 35 2, 12 | Leben voller an. Derselbe Heilige Geist heiligt außerdem nicht 36 2, 14 | katholischen Gläubigen wendet die Heilige Synode besonders ihre Aufmerksamkeit 37 2, 14 | Aufmerksamkeit zu. Gestützt auf die Heilige Schrift und die Tradition, 38 2, 15 | einen Episkopat, feiern die heilige Eucharistie und pflegen 39 3, 18 | zum Heile gelangen. Diese Heilige Synode setzt den Weg des 40 3, 18 | Hirt Jesus Christus die heilige Kirche gebaut hat, indem 41 3, 18 | unfehlbares Lehramt legt die Heilige Synode abermals allen Gläubigen 42 3, 20 | ganze Herde, in welcher der Heilige Geist sie gesetzt habe, 43 3, 20 | diesem Grunde lehrt die Heilige Synode, daß die Bischöfe 44 3, 21 | uns gekommen ist54. Die Heilige Synode lehrt aber, daß durch 45 3, 21 | so übertragen56 und das heilige Prägemal so verliehen wird57, 46 3, 22 | Verfügung des Herrn der heilige Petrus und die übrigen Apostel 47 3, 22 | Struktur und Eintracht der Heilige Geist immerfort stärkt. 48 3, 26 | durch dessen Kraft die eine, heilige, katholische und apostolische 49 3, 27 | Gewalt haben die Bischöfe das heilige Recht und vor dem Herrn 50 3, 27 | genommen96. Dabei bewahrt der Heilige Geist die von Christus dem 51 3, 28(104)| Konzil, Konst. über die heilige Liturgie, n. 7 u. n. 47. ~ 52 3, 29 | überbringen, vor den Gläubigen die Heilige Schrift zu lesen, das Volk 53 4, 30 | 30. Nachdem die Heilige Synode von den hierarchischen 54 4, 32 | 32. Die heilige Kirche ist kraft göttlicher 55 4, 32 | erfüllt wird. Daher sagt der heilige Augustinus sehr schön: " 56 4, 33 | Sakramente, vor allem durch die heilige Eucharistie, wird jene Liebe 57 4, 35 | nach Möglichkeit gewisse heilige Aufgaben stellvertretend 58 5, 39 | Kirche, deren Geheimnis die Heilige Synode vorlegt, unzerstörbar 59 5, 39 | Gnadenfrüchten, die der Heilige Geist in den Gläubigen hervorbringt, 60 5, 40 | und "als von Gott erwählte Heilige und Geliebte herzliches 61 6, 44 | die Gelübde oder andere heilige Bindungen, die jeweils in 62 6, 46 | darum bestätigt und lobt die Heilige Synode die Männer und Frauen, 63 7, 50(164)| Konzil, Konst. über die heilige Liturgie, Kap. 5, Nr. 104. ~ 64 7, 51 | werden, übernimmt diese Heilige Synode mit großer Ehrfurcht 65 7, 51(171)| Konzil, Konst. über die heilige Liturgie, Kap. 1, Nr. 8. ~ 66 8, 54 | 54. Daher will die Heilige Synode mit Bedacht im Rahmen 67 8, 55 | 55. Die Heilige Schrift des Alten und Neuen 68 8, 56 | mitgewirkt hat. So sagt der heilige Irenäus, daß sie "in ihrem 69 8, 63 | Gottesmutter ist, wie schon der heilige Ambrosius lehrte, der Typus 70 8, 66 | mit Recht, da sie ja die heilige Mutter Gottes ist und in 71 8, 67 | katholische Lehre trägt die Heilige Synode wohlbedacht vor. Sacrosanctum concilium Kapitel, Absatz
72 Vorw, 1 | 1. Das Heilige Konzil hat sich zum Ziel 73 Vorw, 3 | 3. Darum beschließt das Heilige Konzil, für die Förderung 74 Vorw, 4 | Überlieferung erklärt das Heilige Konzil schließlich, daß 75 Vorw, 4 | Konzil schließlich, daß die heilige Mutter Kirche allen rechtlich 76 1, 7 | ist, in vorzüglichem Sinn heilige Handlung, deren Wirksamkeit 77 1, 14 | königliche Priestertum, der heilige Stamm, das Eigentumsvolk" ( 78 1, 14 | gesorgt wird. Deswegen hat das Heilige Konzil folgende Bestimmungen 79 1, 20 | besonders wenn es sich um die heilige Eucharistie handelt, taktvoll 80 1, 21 | geordnet werden, daß sie das Heilige, dem sie als Zeichen dienen, 81 1, 21 | Zu diesem Zweck hat das Heilige Konzil folgende allgemeinere 82 1, 22 | 22. § 1. Das Recht, die heilige Liturgie zu ordnen, steht 83 1, 24 | die Liturgiefeier ist die Heilige Schrift. Aus ihr werden 84 1, 26 | ist; sie ist nämlich das heilige Volk, geeint und geordnet 85 1, 30 | Sorge zuwenden. Auch das heilige Schweigen soll zu seiner 86 1, 33 | 33. Obwohl die heilige Liturgie vor allem Anbetung 87 1, 33 | Zeichen endlich, welche die heilige Liturgie gebraucht, um die 88 1, 44 | sichtbar wird, wenn das ganze heilige Gottesvolk voll und tätig 89 1, 46 | Deshalb beschließt das Heilige Konzil zur weiteren Förderung 90 1, 49 | Außer der Kommission für die heilige Liturgie sollen womöglich 91 2 | 2. Kapitel: Das heilige Geheimnis der Eucharistie~ 92 2, 51 | verstehen lernen und so die heilige Handlung bewußt, fromm und 93 2, 52 | wirksam werde, trifft das Heilige Konzil im Hinblick auf die 94 2, 56 | gehalten werden für die heilige Kirche, für die Regierenden, 95 2, 59 | ausmachen. Daher mahnt die Heilige Versammlung die Seelsorger 96 3, 63 | 60. Außerdem hat die heilige Mutter Kirche Sakramentalien 97 3, 63 | Sakramentalien eingesetzt. Diese sind heilige Zeichen, durch die in einer 98 3, 65 | anzupassen, so erläßt das Heilige Konzil für ihre Reform folgende 99 3, 67 | Einführung bestimmt ist, durch heilige, in gewissen Zeitabschnitten 100 3, 80 | Bräuche gibt, wünscht die Heilige Kirchenversammlung nachdrücklich, 101 5, 106 | Mysterien Christi verehrt die heilige Kirche mit besonderer Liebe 102 6, 115 | der Tat haben sowohl die Heilige Schrift42 wie die heiligen 103 6, 115 | der Gläubigen, verfügt das Heilige Konzil das Folgende. ~ 104 7, 125 | Kirche daraufbedacht, daß das heilige Gerät würdig und schön zur 105 7, 128 | den Kirchen den Gläubigen heilige Bilder zur Verehrung darzubieten, 106 Anhang | Konzils zur Kalenderreform~Das Heilige Allgemeine Zweite Vatikanische 107 Anhang | erklärt es Folgendes. ~1) Das Heilige Konzil widerstrebt nicht 108 Anhang | 2) Ebenso erklärt das Heilige Konzil, daß es sich nicht Gaudium et spes Kapitel, Absatz
109 Vorw, 3 | unserer Ausführungen. Die Heilige Synode bekennt darum die 110 2, 14 | Berufung zu ermöglichen. Die Heilige Schrift lehrt nämlich, daß 111 2, 24 | wir festhalten, daß der Heilige Geist allen die Möglichkeit 112 4, 39 | 37. Die Heilige Schrift aber, der die Erfahrung 113 6, 50 | der Gesellschaft. Dieses heilige Band unterliegt im Hinblick 114 6, 55 | Gewalt möge es als ihre heilige Aufgabe betrachten, die 115 7, 62 | Grenzen des Gemeinwohls. Die Heilige Synode macht sich daher 116 7, 65(13) | Konzil, Konstitution über die heilige Liturgie Sacrosanctum Concilium, 117 8, 66 | jüngster Zeit vorgelegt. Das Heilige Konzil möchte diese Grundsätze 118 8, 72 | Hunger leiden, legt das Heilige Konzil sowohl den Einzelnen 119 10, 83 | Deshalb macht sich diese Heilige Synode die Verurteilung Gravissimum educationis Kapitel, Absatz
120 | Fortschritt der Gegenwart hat das Heilige Ökumenische Konzil eingehende 121 | göttlichen Stifters soll die heilige Mutter Kirche das Heilsmysterium 122 | erfüllen. Darum legt das Heilige Konzil hinsichtlich der 123 0, 1 | eintreten. Ebenso erklärt die Heilige Synode: Die Kinder und Heranwachsenden 124 0, 2 | werden9. Deshalb erinnert die Heilige Synode die Oberhirten an 125 0, 4(17) | Konzil, Konst. über die heilige Liturgie Sacrosanctum Concilium, 126 0, 6 | Gläubigen aber richtet die Heilige Synode die Mahnung, hilfsbereit 127 0, 8 | Bedeutung. Deshalb verkündet die Heilige Synode von neuem das in 128 0, 8 | Geist beseelt sind. Die Heilige Synode erklärt: Der Dienst 129 0, 9 | vorbereitet werden. Die Heilige Synode mahnt die Oberhirten 130 0, 10 | Kirchenlehrer, besonders der heilige Thomas von Aquin, als Vorbilder31. 131 0, 10 | wissenschaftlichen Forschung dienen. Die Heilige Synode empfiehlt sehr die 132 0, 12 | beitragen.~Schlußwort~Die Heilige Synode wendet sich mit der 133 0, 12 | stellt. Schließlich dankt die Heilige Synode all den Priestern, Nostra aetate Absatz
134 2 | Lebensregeln sowie auch heilige Riten. Die katholische Kirche 135 3 | Muslim kam, ermahnt die Heilige Synode alle, das Vergangene 136 4 | Geheimnis der Kirche gedenkt die Heilige Synode des Bandes, wodurch 137 4 | Erbe so reich ist, will die Heilige Synode die gegenseitige 138 5 | dementsprechend ruft die Heilige Synode, den Spuren der heiligen Dignitatis humanae Kapitel, Absatz
139 1, 1 | und deshalb befragt es die heilige Tradition und die Lehre 140 1, 1 | Fürs erste bekennt die Heilige Synode: Gott selbst hat 141 1, 1 | Religionsfreiheit beabsichtigt das Heilige Konzil, zugleich die Lehre 142 1, 14 | die Christgläubigen die heilige und sichere Lehre der Kirche Ad gentes Kapitel, Absatz
143 Einl, 1 | vollbracht wurde, will diese Heilige Synode deshalb die Grundsätze 144 1, 2 | Sohn gezeugt wird und der Heilige Geist durch den Sohn hervorgeht, 145 1, 3(15) | überdies von da aus, daß der Heilige Geist uns nicht erlöst hat, 146 1, 4 | Ohne Zweifel wirkte der Heilige Geist schon in der Welt, 147 1, 4(19) | Als am Pfingsttag der Heilige Geist des Herrn die Jünger 148 1, 4 | wurde, als der nämliche Heilige Geist beim Gebet auf ihn 149 1, 4 | Fruchtbarkeit zu bringen23. Der Heilige Geist eint die ganze Kirche 150 1, 4(25) | Augustinus, Sermo 267, 4: "Der Heilige Geist wirkt das in der ganzen 151 1, 6 | ist ein Schaden für die heilige Sache der Verkündigung des 152 1, 7 | Notwendigkeit42 und zugleich das heilige Recht der Evangeliumsverkündigung. 153 1, 9 | Mitte und Höhepunkt die heilige Eucharistie darstellt, läßt 154 2, 13 | einem Herzen, das ihnen der Heilige Geist geöffnet hat12, sich 155 2, 14(18) | Konzil, Konst. über die heilige Liturgie Sacrosanctum Concilium, 156 2, 15 | 15. Der Heilige Geist ruft alle Menschen 157 2, 16(36) | Konzil, Konst. über die heilige Liturgie Sacrosanctum Concilium, 158 4, 24 | Mensch nur geben, wenn der Heilige Geist ihn treibt und ihm 159 5, 29 | Orientalischen Kirchen10. Wenn der Heilige Geist auch auf vielfache 160 6, 35 | Gottesvolkes ist, lädt die Heilige Synode alle zu einer tiefgreifenden, 161 6, 38 | haben möchten, wünscht die Heilige Synode, daß die Bischöfe 162 6, 40 | Ihre Verdienste erkennt die Heilige Synode gern an und sagt Presbyterorum ordinis Kapitel, Absatz
163 Vorred, 1 | Schon mehrfach hat diese Heilige Synode alle auf die große 164 Vorred, 1 | und bestimmt darum diese Heilige Synode das Folgende. ~  ~  ~ 165 Vorred, 1(1) | Konzil, Konst. über die heilige Liturgie Sacrosanctum Concilium: 166 1, 2 | der Gemeinde der Gläubigen heilige Weihevollmacht besitzen 167 1, 2 | Völkern zu sein, die das heilige Amt des Evangeliums verwalten, 168 2, 4(10) | Konzil, Konst. über die heilige Liturgie Sacrosanctum Concilium, 169 2, 5 | 5. Gott, der allein Heilige und Heiligende, wollte sich 170 2, 5 | schon in der Urkirche der heilige Martyrer Ignatius13 - werden 171 2, 5(18) | Konzil, Konst. über die heilige Liturgie Sacrosanctum Concilium, 172 2, 8 | und wenn sie einmütig die Heilige Eucharistie zusammen feiern. 173 3, 12 | verwirklichen, mahnt daher die Heilige Synode alle Priester inständig, 174 3, 13(15) | Konzil, Konst. über die heilige Liturgie Sacrosanctum Concilium, 175 3, 15 | dessen Durchführung der Heilige Geist sie berufen hat28, 176 3, 16 | Ehestand gibt. Wenn diese Heilige Synode dennoch den kirchlichen 177 3, 16 | lateinischen Kirche allen, die die heilige Weihe empfangen sollten, 178 3, 16 | Gesetz auferlegt. Diese Heilige Synode billigt und bekräftigt 179 3, 16 | befolgen. So bittet diese Heilige Synode nicht nur die Priester, 180 3, 18 | und alter, zu denen der Heilige Geist im Volk Gottes unaufhörlich 181 3, 19 | am Heiligen aber muß eine heilige sein; denn sie wird heiliger 182 Ende, 22 | Lebens vor Augen, kann diese Heilige Synode auch an den Schwierigkeiten 183 Ende, 22 | miteingefügt werden. Der gleiche Heilige Geist, der die Kirche antreibt, 184 Ende, 22 | Weltzeit versprochen. Aber die Heilige Synode freut sich, daß die 185 Ende, 22 | hat. Für all das sagt die Heilige Synode den Priestern der Apostolicam actuositatem Kapitel, Absatz
186 Einl, 1 | verleihen1, wendet sich die Heilige Synode nunmehr eindringlich 187 Einl, 1 | Kirche war, zeigt klar die Heilige Schrift selbst (vgl. Apg 188 Einl, 1(2) | vgl. auch Konst. über die heilige Liturgie Sacrosanctum Concilium, 189 1, 3 | Sakramente, vor allem die heilige Eucharistie, wird jene Liebe 190 1, 3 | Hoffnung und Liebe, die der Heilige Geist in den Herzen aller 191 1, 3 | Apostolates schenkt der Heilige Geist, der ja durch den 192 1, 4(5) | Konzil, Konst. über die heilige Liturgie Sacrosanctum Concilium, 193 2, 7 | Bedeutung, und zwar wünscht die Heilige Synode, daß sie sich heute 194 2, 8 | Joh 13,35). Wie darum die heilige Kirche schon in ihrer Frühzeit 195 4, 17 | eucharistischen Frömmigkeit an1. Die Heilige Synode dankt aus ganzem 196 4, 20 | und Namen annehmen. Das Heilige Konzil empfiehlt nachdrücklich 197 5, 23 | Verbindung mit denen, die der Heilige Geist dazu bestellt hat, 198 6, 30 | Charismen einsetzen, die ihm der Heilige Geist zum Wohl seiner Brüder 199 6, 32 | Erfolge verzeichnen. Das Heilige Konzil bringt seine Freude 200 7, 33 | 33. Das Heilige Konzil beschwört also im 201 7, 33 | selbst lädt durch diese Heilige Synode alle Laien noch einmal Optatam totius Kapitel, Absatz
202 Vorw | ist; dessen ist sich die Heilige Synode voll bewußt. Deshalb 203 Vorw, 2 | Kirche zu weihen4. ~Die Heilige Synode empfiehlt vor allem 204 Vorw, 8 | Geist zu leben. Durch die heilige Weihe werden sie einst Christus 205 Vorw, 8(15) | Konzil, Konst. über die heilige Liturgie Sacrosanctum Concilium, 206 Vorw, 16(37) | Konzil, Konst. über die heilige Liturgie Sacrosanctum Concilium, 207 Vorw, 16 | Synode erlassen wurde. Die heilige Liturgie, die als erste 208 Vorw, 16 | der Konstitution "Über die heilige Liturgie" gelehrt werden39. 209 Vorw, 16(39) | Konzil, Konst. über die heilige Liturgie Sacrosanctum Concilium, Perfectae caritatis Absatz
210 1 | 1. Die Heilige Synode hat bereits in der 211 1 | Liebe gedrängt, die der Heilige Geist in ihre Herzen ausgegossen 212 1 | Nutzen gereiche, erläßt diese Heilige Synode die folgenden Bestimmungen. 213 6 | Täglich sollen sie die Heilige Schrift zur Hand nehmen, 214 6 | der Kirche sollen sie die heilige Liturgie, zumal das heilige 215 6 | heilige Liturgie, zumal das heilige Mysterium der Eucharistie, 216 10 | Diensten. Darum schätzt die Heilige Synode es hoch ein, bestärkt 217 10 | heutigen Verhältnisse auf. Die Heilige Synode erklärt, es stehe 218 15 | des Evangeliums, durch die heilige Liturgie, vor allem die 219 25 | Stunde entsprechen. Die Heilige Synode schätzt ihren Stand Christus Dominus Kapitel, Absatz
220 Vorw, 3 | Daher beabsichtigt die Heilige Synode, auch im Hinblick 221 1, 4 | Daher beschließt die Heilige Synode, daß allen Bischöfen, 222 2, 11 | Teilkirche, in der die eine, heilige, katholische und apostolische 223 2, 15(8) | Konzil, Konst. über die heilige Liturgie Sacrosanctum Concilium: 224 2, 20 | Ziel. Daher erklärt die Heilige Ökumenische Synode, daß 225 2, 20 | ungehinderter zu fördern, äußert das Heilige Konzil den Wunsch, daß in 226 2, 20 | gegenüber der Kirche die Heilige Synode dankbar anerkennt 227 2, 22 | angeht, so bestimmt die Heilige Synode, soweit das Heil 228 2, 33 | Lebens anstreben, und diese Heilige Synode ermahnt sie inständig, 229 2, 35 | bezug auf die Seelsorge, die heilige Predigt für das Volk, die 230 3, 36 | Kirchen festlegten. ~Diese Heilige Ökumenische Synode wünscht, 231 3, 37 | erbracht haben, hält es diese Heilige Synode für sehr angebracht, 232 3, 40 | 40. Daher hat die Heilige Synode, um die erwähnten 233 3, 42 | übertragen werden können. Die Heilige Synode empfiehlt aber, daß 234 Auftr, 44 | 44. Die Heilige Synode bestimmt, daß bei 235 Auftr, 44 | werden. Ferner bestimmt die Heilige Synode, allgemeine Seelsorgsdirektorien Unitatis redintegratio Kapitel, Absatz
236 Vorw, 1 | und ein Schaden für die heilige Sache der Verkündigung des 237 Vorw, 1 | Gottes. Dies alles erwägt die Heilige Synode freudigen Herzens 238 1, 2 | Jesus" (Gal 3,27-28). Der Heilige Geist, der in den Gläubigen 239 1, 2 | 12). Um nun diese seine heilige Kirche überall auf Erden 240 1, 2 | entgegen14. ~Dies ist das heilige Geheimnis der Einheit der 241 1, 2 | durch Christus, indes der Heilige Geist die Mannigfaltigkeit 242 1, 3 | jener Einheit, die die Heilige Schrift und die verehrungswürdige 243 1, 4 | will. Daher mahnt dieses Heilige Konzil alle katholischen 244 1, 4 | Mit Freude bemerkt das Heilige Konzil, daß die Teilnahme 245 3, 13 | beziehen. Deshalb hat das Heilige Konzil, das weder die andersartige 246 3, 14 | entstanden. Mit Freude möchte die Heilige Synode neben anderen sehr 247 3, 14 | geboten, Deshalb ermahnt das Heilige Konzil alle, besonders diejenigen, 248 3, 15 | von Ephesus feierlich als heilige Gottesgebärerin verkündet 249 3, 15 | Ebenso verehren sie viele Heilige, unter ihnen Väter der gesamten 250 3, 16 | beiträgt, so erklärt das Heilige Konzil feierlich, um jeden 251 3, 17 | Wahrheit hinführen. Dieses Heilige Konzil erklärt, daß dies 252 3, 18 | auf all dies erneuert das Heilige Konzil feierlich, was in 253 3, 18 | gleicher Weise empfiehlt das Heilige Konzil den Hirten und den 254 3, 18 | genommen wird, so hofft das Heilige Konzil, daß die Wand, die 255 3, 21 | Nichtsdestoweniger ist die Heilige Schrift gerade beim Dialog 256 3, 24 | vertrauensvoll auf die Zukunft. Das Heilige Konzil mahnt die Gläubigen, 257 3, 24 | Zeit gewinnen soll. Das Heilige Konzil wünscht dringend, 258 3, 24 | Überzeugung, daß dieses heilige Anliegen der Wiederversöhnung Orientalium ecclesiarum Kapitel, Absatz
259 1, 2 | 2. Die heilige katholische Kirche ist der 260 2, 5 | Darum begnügt sich das Heilige Konzil nicht damit, diesem 261 3, 9 | Patriarchat. Daher bestimmt dieses Heilige Konzil, daß ihre Rechte 262 3, 11 | Kirchenregierung ist, wünscht dieses Heilige Ökumenische Konzil, daß, 263 4, 12 | 12. Das Heilige Ökumenische Konzil bestätigt 264 4, 15 | noch öfter, ja täglich, die heilige Eucharistie zu empfangen19. ~ 265 4, 17 | Geltung komme, wünscht das Heilige Konzil dringend, daß die 266 4, 18 | zu tragen, bestimmt das Heilige Konzil, daß für Ehen zwischen 267 4, 18(23) | sanatio in radice); das Heilige Offizium und die Kongr.f. 268 5, 20(25) | Vat. II, Konst. über die heilige Liturgie (4. Dez. 1963). ~ 269 6, 26 | diesen Erwägungen hat das Heilige Konzil, "damit wir nicht 270 Ende, 30 | 30. Das Heilige Konzil ist hocherfreut über


Best viewed with any browser at 800x600 or 768x1024 on Tablet PC
IntraText® (V89) - Some rights reserved by Èulogos SpA - 1996-2007. Content in this page is licensed under a Creative Commons License