Index | Wörter: alphabetisch - Frequenz - rückläufig - Länge - Statistik | Hilfe | IntraText-Bibliothek
alphabetisch    [«  »]
berufsständen 1
berufsvereinigungen 1
beruft 5
berufung 94
berufungen 5
beruhen 2
beruht 2
Frequenz    [«  »]
95 apostel
95 neuen
95 willen
94 berufung
94 synode
94 werde
94 würde

2. Vat. Konzil

IntraText - Konkordanzen

berufung

Lumen gentium
   Kapitel, Absatz
1 2, 11 | und die einem jeden eigene Berufung fördern, die geistliche 2 2, 16 | teure Volk: die Gaben und Berufung Gottes nämlich sind ohne 3 3, 25 | andere und dulden keine Berufung an ein anderes Urteil. In 4 3, 28 | und wirken vermöge ihrer Berufung und der ihnen verliehenen 5 4, 31 | kraft der ihnen eigenen Berufung in der Verwaltung und gottgemäßen 6 4, 32 | Kindschaft, gemeinsam die Berufung zur Vollkommenheit, eines 7 4, 35 | die Eheleute ihre eigene Berufung, sich gegenseitig und den 8 5 | Kapitel: Die allgemeine Berufung zur Heiligkeit in der Kirche~ 9 5, 42 | Verfolgern, zu geben war die Berufung einiger Christen schon in 10 6, 44 | der Gestalt der eigenen Berufung, durch Gebet oder auch tätiges 11 6, 44 | Pflichten ihrer christlichen Berufung hinziehen kann und soll. 12 6, 46 | entsprechend der persönlichen Berufung eines jeden in freiem Entschluß 13 6, 47 | eifrig bemüht sein, in der Berufung, zu der er von Gott gerufen 14 7, 51 | entsprechen der innersten Berufung der Kirche und bekommen Sacrosanctum concilium Kapitel, Absatz
15 6, 124| bewußt sein, daß es ihre Berufung ist, die Kirchenmusik zu Gaudium et spes Kapitel, Absatz
16 Vorw, 3 | Synode bekennt darum die hohe Berufung des Menschen, sie erklärt, 17 Vorw, 3 | Gemeinschaft aller, die dieser Berufung entspricht. Dabei bestimmt 18 1, 11 | damit er seiner höchsten Berufung nachkommen kann; es ist 19 | Hauptteil: Die Kirche und die Berufung des Menschen~ 20 1, 12 | hinsichtlich der integralen Berufung des Menschen und orientiert 21 2, 14 | Anerkennung seiner Würde und Berufung zu ermöglichen. Die Heilige 22 2, 15 | finden zugleich die erhabene Berufung wie das tiefe Elend, die 23 2, 21 | Menschen liegt in seiner Berufung zur Gemeinschaft mit Gott. 24 2, 23 | die Würde der menschlichen Berufung verteidigt und denen, die 25 2, 24 | erschließt ihm seine höchste Berufung. Es ist also nicht verwunderlich, 26 2, 24 | Wahrheit nur eine letzte Berufung des Menschen gibt, die göttliche, 27 3 | Gemeinschaftscharakter der menschlichen Berufung im Ratschluß Gottes~ 28 3, 27 | Anlagen und kann seiner Berufung entsprechen durch Begegnung 29 3, 27 | Person zur Erfüllung ihrer Berufung, auch der religiösen, dem 30 3, 31 | sich derselben göttlichen Berufung und Bestimmung erfreuen, 31 3, 33 | und zur Erfüllung seiner Berufung durch die Hingabe seiner 32 3, 34 | des Vaters und die hohe Berufung der Menschen. Die menschlichen, 33 4, 37 | gestatte, seiner ganzen Berufung nachzukommen und sie zu 34 5, 45 | jedem zuteil gewordenen Berufung, gerade durch den Glauben 35 5, 48 | dieser Person kraft ihrer Berufung in der ganzen Welt dargelegt 36 6, 50 | der bisherigen ehelichen Berufung tapfer bejaht wird, soll 37 6, 51 | Pflichten dieser christlichen Berufung beständig zu erfüllen, ist 38 6, 55 | ihre Verantwortung ihrer Berufung, auch einer geistlichen, 39 6, 55 | geistlichen Beistand, die Berufung der Gatten in ihrem Ehe- 40 6, 55 | Freuden und Opfern ihrer Berufung durch ihre treue Liebe Zeugen 41 7, 60 | innerhalb der ganzen und einen Berufung des Menschen einen hervorragenden 42 8, 66 | und ihre ungeschmälerte Berufung wie auch das Wohl der gesamten 43 8, 68 | Sowohl die Lehren, die unter Berufung auf eine mißverstandene 44 9, 78 | politischen Gemeinschaft jene Berufung beachten, die ihnen ganz 45 9, 79 | persönlichen und gesellschaftlichen Berufung der gleichen Menschen. Diesen 46 9, 79 | ungeschmälert seine ewige Berufung. Die Kirche aber, in der 47 10, 82 | Handlungen anordnen; auch die Berufung auf blinden Gehorsam kann 48 Ende, 99 | anerkennen, klarer ihre Berufung unter jeder Hinsicht zu 49 Ende, 100| menschlichen und göttlichen Berufung ohne Gewalt und ohne Hintergedanken Gravissimum educationis Kapitel, Absatz
50 | insofern es mit der himmlischen Berufung im Zusammenhang steht4; 51 0, 2 | sich im Bewußtsein ihrer Berufung darin einüben, Zeugnis abzulegen 52 0, 5 | auch schwer ist darum die Berufung all derer, die als Helfer 53 0, 5 | Erziehungsaufgabe übernehmen. Ihre Berufung erfordert besondere Gaben Nostra aetate Absatz
54 4 | dem Glauben nach6 in der Berufung dieses Patriarchen eingeschlossen 55 4 | seine Gnadengaben und seine Berufung unwiderruflich11. Mit den Ad gentes Kapitel, Absatz
56 1, 8 | ist und worin seine volle Berufung liegt. Christus ist ja Ursprung 57 2, 15 | erwecken, die würdig der Berufung, die sie empfangen haben26, 58 2, 15 | notwendig; durch göttliche Berufung werden sie in der Gemeinde 59 2, 16 | Konzil über priesterliche Berufung und Ausbildung festgesetzt 60 2, 18 | innerste Wesen der christlichen Berufung offenbart und darstellt44. 61 4, 23 | im Herzen einzelner die Berufung zum Missionar an und erweckt 62 4, 23 | Denn durch eine besondere Berufung sind diejenigen gezeichnet, 63 4, 24 | durch die Hoffnung ihrer Berufung gefestigt und im apostolischen 64 4, 27 | kann, hat die gemeinsame Berufung die einzelnen zu Gemeinschaften 65 5, 29 | ihrerseits die missionarische Berufung und Spiritualität, den Eifer 66 6, 40 | die sie aufgrund ihrer Berufung vollkommen üben müssen, Presbyterorum ordinis Kapitel, Absatz
67 1, 3 | werden zwar aufgrund ihrer Berufung und Weihe innerhalb der 68 2, 6 | Entfaltung seiner persönlichen Berufung nach den Grundsätzen des 69 2, 9 | des Herrn, die dank der Berufung durch Gott seines Reiches 70 3 | I. Die Berufung der Priester zur Vollkommenheit~ 71 3, 12 | der so hohen gnadenhaften Berufung zur Vollkommenheit empfangen, 72 3, 16 | solchen, die aus gnadenhafter Berufung zusammen mit allen Bischöfen 73 3, 16 | möchten in ihrer heiligen Berufung ausharren und weiterhin 74 3, 16 | gibt, daß der Vater die Berufung zum ehelosen Leben, das Apostolicam actuositatem Kapitel, Absatz
75 Einl, 1 | das in deren christlicher Berufung selbst seinen Ursprung hat, 76 1 | 1. Kapitel: Die Berufung der Laien zum Apostolat~ 77 1, 2 | Glieder; denn die christliche Berufung ist ihrer Natur nach auch 78 1, 2 | ist ihrer Natur nach auch Berufung zum Apostolat. Wie sich 79 1, 4 | sich die Laien, die ihrer Berufung gemäß einer der von der 80 2, 7 | richtet sie sie auf die volle Berufung des Menschen auf Erden aus. 81 3, 11 | vielleicht in ihnen sich zeigende Berufung zum Priester- und Ordensstand. 82 6, 30 | aber, die schon kraft ihrer Berufung und ihres Amtes eine hervorragende Optatam totius Kapitel, Absatz
83 Vorw, 6 | Bewußtsein ihrer christlichen Berufung mit Eifer dem Laienapostolat 84 Vorw, 16 | Darlegung die Erhabenheit der Berufung der Gläubigen in Christus Perfectae caritatis Absatz
85 8 | Mitglieder in erster Linie ihrer Berufung zur Christusnachfolge entsprechen 86 10 | die Mitglieder in ihrer Berufung und fordert sie zur Anpassung 87 15 | aufgrund besonderer göttlicher Berufung oder besonderer Eignung 88 24 | Die Eltern sollen eine Berufung ihrer Kinder zum Ordensleben 89 25 | Herzens ihrer göttlichen Berufung und ihrer Aufgabe in der Christus Dominus Kapitel, Absatz
90 2, 15 | Ordensleute und Laien nach der Berufung eines jeden zu fördern11. 91 2, 33 | entsprechend der ihnen je eigenen Berufung die Pflicht, mit großem Unitatis redintegratio Kapitel, Absatz
92 1, 2 | in einer Hoffnung eurer Berufung. Ein Herr, ein Glaube, eine 93 2, 6 | gegenüber ihrer eigenen Berufung, und so ist ohne Zweifel 94 2, 7 | Herrn, wandelt würdig der Berufung, zu der ihr berufen seid,


Best viewed with any browser at 800x600 or 768x1024 on Tablet PC
IntraText® (V89) - Some rights reserved by Èulogos SpA - 1996-2007. Content in this page is licensed under a Creative Commons License