Index | Wörter: alphabetisch - Frequenz - rückläufig - Länge - Statistik | Hilfe | IntraText-Bibliothek
alphabetisch    [«  »]
hippolyte 2
hirt 8
hirte 2
hirten 88
hirten- 1
hirtenamt 6
hirtenamtes 2
Frequenz    [«  »]
88 1964
88 diesem
88 ed
88 hirten
88 kirchlichen
88 wo
87 person

2. Vat. Konzil

IntraText - Konkordanzen

hirten

Dei verbum
   Kapitel, Absatz
1 2, 10 | heilige Volk, mit seinen Hirten vereint, ständig in der 2 2, 10(7) | vereinte Volk und die ihrem Hirten anhängende Herde", Ep. 66, 3 6, 25 | und auf Veranlassung der Hirten der Kirche lobenswerterweise Lumen gentium Kapitel, Absatz
4 1, 6 | Herde, als deren künftigen Hirten Gott selbst sich vorherverkündigt 5 1, 6 | Schafe von menschlichen Hirten geleitet werden, so werden 6 1, 6 | von Christus, dem guten Hirten und dem Ersten der Hirten, 7 1, 6 | Hirten und dem Ersten der Hirten, geführt und genährt (vgl. 8 2, 15 | einen Herde unter dem einen Hirten in Frieden geeint werden 9 3, 18 | Vollendung der Weltzeit Hirten sein sollten. Damit aber 10 3, 20 | sie der Herde vor48, deren Hirten sie sind, als Lehrer in 11 3, 20 | die Stelle der Apostel als Hirten der Kirche getreten sind51. 12 3, 21 | ewigen Seligkeit. Diese Hirten, die ausgewählt sind, die 13 3, 21 | Christi selbst, des Lehrers, Hirten und Priesters, innehaben 14 3, 22 | primatialer Gewalt über alle Hirten und Gläubigen. Der Bischof 15 3, 22 | Mt 16,18-19) und ihn als Hirten seiner ganzen Herde eingesetzt ( 16 3, 23 | die ganze Körperschaft der Hirten an. Ihnen allen zusammen 17 3, 24 | Amt aber, das der Herr den Hirten seines Volkes übertragen 18 3, 26 | Verbundenheit mit ihren Hirten im Neuen Testament auch 19 3, 27 | sich das Beispiel des guten Hirten vor Augen halten, der nicht 20 3, 28 | 4). Das Amt Christi des Hirten und Hauptes üben sie entsprechend 21 3, 28 | Lebens geben müssen. Als gute Hirten haben sie die Pflicht, auch 22 4, 30 | erörtert werden. Die geweihten Hirten wissen sehr gut, wieviel 23 4, 30 | ist, die Gläubigen so als Hirten zu führen und ihre Dienstleistungen 24 4, 32 | Ausspender der Geheimnisse und Hirten für die anderen bestellt 25 4, 32 | Verbundenheit ein, da ja die Hirten und die anderen Gläubigen 26 4, 32 | miteinander verbunden sind. Die Hirten der Kirche sollen nach dem 27 4, 32 | sollen voll Eifer mit den Hirten und Lehrern eng zusammenarbeiten. 28 4, 37 | Sakramente, von den geweihten Hirten reichlich zu empfangen117. 29 4, 37 | Gläubigen das, was die geweihten Hirten in Stellvertretung Christi 30 4, 37 | Hebr 13,17). Die geweihten Hirten aber sollen die Würde und 31 4, 37 | Bereich zusteht, sollen die Hirten sorgfältig anerkennen. Aus 32 4, 37 | Umgang zwischen Laien und Hirten kann man viel Gutes für 33 4, 37 | leichter mit dem Werk der Hirten. Sie können mit Hilfe der 34 5, 41 | vorangehen. Vor allem die Hirten der Herde Christi müssen 35 5, 41 | ewigen Hohenpriesters, des Hirten und Bischofs unserer Seelen, 36 5, 41 | sich unter der Aufsicht der Hirten auf die Aufgaben ihres Amtes 37 6, 43 | wie auch den Lehrern und Hirten der Kirche empfohlen, eine 38 8, 57 | sondern heiligte181, den Hirten und Magiern in Freuden zeigte. Gaudium et spes Kapitel, Absatz
39 9, 79 | Kirche zusammen mit ihren Hirten tun, klar unterschieden 40 Ende, 99 | Gläubigen unter Leitung ihrer Hirten an die Situation und Denkweisen Ad gentes Kapitel, Absatz
41 1, 5 | Nachfolger Petri und obersten Hirten der Kirche überkommen ist, 42 3, 21 | über das Laienapostolat. Hirten und Laien haben also ihre 43 4, 27 | Ortskirche, die um ihre eigenen Hirten geschart ist. Diesen Kirchen, 44 5, 32 | gegebener Zeit von einem eigenen Hirten mit seinem eigenen Klerus Presbyterorum ordinis Kapitel, Absatz
45 1, 3 | leben, daß sie wie gute Hirten ihre Herde kennen und auch 46 2, 5 | sie im Geist Christi des Hirten, ihre Sünden reumütig der 47 2, 5 | und heiliger Handlung18. Hirten und Gläubige sollen in ihm 48 2, 6 | Christi, des Hauptes und Hirten, aus. Sie versammeln im 49 2, 6 | des Evangeliums und als Hirten der Kirche ihre Kraft auf 50 2, 7 | die Autorität des obersten Hirten Christus hochachten. Sie 51 2, 9(51) | 8. "In dem Maße wir also Hirten, Väter und Lehrer der Menschen 52 2, 9 | nicht unterlassen, als gute Hirten gerade auch ihnen nachzugehen. 53 2, 9 | mögen sie diesen als ihren Hirten und Vätern in Kindesliebe 54 2, 11 | Christen nie wie Schafe ohne Hirten seien63. Im Gehorsam gegen 55 3, 13 | Hebr 7,25). Als Lenker und Hirten des Volkes Gottes werden 56 3, 13 | von der Liebe des Guten Hirten angetrieben, ihr Leben für 57 3, 14 | sie so die Rolle des Guten Hirten übernehmen, werden sie gerade 58 3, 18 | Christus, dem Erlöser und Hirten, aufs innigste durch den 59 Ende, 22 | dem hingebenden Dienst der Hirten der Kirche anvertraut ist, Apostolicam actuositatem Kapitel, Absatz
60 1, 3 | Christus, besonders mit ihren Hirten. Ihnen steht es zu, über 61 2, 6 | Laien und der Dienst der Hirten. Unzählige Gelegenheiten 62 2, 7 | auf Gott hinzuordnen. Den Hirten obliegt es, die Grundsätze 63 3, 10 | dieses auch das Apostolat der Hirten meist nicht zu seiner vollen 64 3, 10 | sie stärken geistig die Hirten und das übrige gläubige 65 3, 12 | und Liebe gegenüber den Hirten der Kirche erfüllt ist, 66 4, 22 | der jungen Kirchen. Die Hirten der Kirche sollen diese 67 5, 24 | enger mit den Ämtern der Hirten verbunden sind, etwa bei Optatam totius Kapitel, Absatz
68 Vorw, 4 | des Lehrers, Priesters und Hirten, zu wahren Seelenhirten 69 Vorw, 4 | vollziehen; zum Dienst des Hirten, daß sie den Menschen Christus 70 Vorw, 19(41)| Priester die Gestalt des Guten Hirten mehrfach herausgestellt. ~ Perfectae caritatis Absatz
71 6 | Glieder brüderlich lieben, den Hirten in Hochachtung und Liebe Christus Dominus Kapitel, Absatz
72 Vorw, 2 | die Stelle der Apostel als Hirten der Seelen3. Gemeinsam mit 73 Vorw, 2 | Werk Christi, des ewigen Hirten, durch alle Zeiten fortzusetzen4. 74 Vorw, 2 | des Glaubens, Priester und Hirten geworden5. ~ 75 1, 5 | Bischöfe leisten dem obersten Hirten der Kirche in einem Rat, 76 1, 9 | Dienst, den sie den geweihten Hirten leisten. Die Väter des Heiligen 77 1, 9 | die zwar dem Papst und den Hirten der Kirche eine vorzügliche 78 2, 11 | anvertraut wird. Indem sie ihrem Hirten anhängt und von ihm durch 79 2, 11 | ordentliche und unmittelbare Hirten ihre Schafe im Namen des 80 2, 11 | die schon dem obersten Hirten nachfolgen, sondern sich 81 2, 16 | Ihrigen wie Diener12, gute Hirten, die ihre Schafe kennen 82 2, 19 | Indem sich die geweihten Hirten die geistliche Betreuung 83 2, 30 | Ihnen wird als eigentlichen Hirten die Seelsorge in einem bestimmten 84 2, 35 | Gesamtkirche zu, den geweihten Hirten aber für ihre jeweilige Unitatis redintegratio Kapitel, Absatz
85 1, 4 | unter der Aufsicht ihrer Hirten mit Klugheit und Geduld 86 2, 5 | der Gläubigen wie auch der Hirten, und geht einen jeden an, 87 2, 10 | daran, daß die zukünftigen Hirten und Priester über eine Theologie 88 3, 18 | empfiehlt das Heilige Konzil den Hirten und den Gläubigen der katholischen


Best viewed with any browser at 800x600 or 768x1024 on Tablet PC
IntraText® (V89) - Some rights reserved by Èulogos SpA - 1996-2007. Content in this page is licensed under a Creative Commons License