Index | Wörter: alphabetisch - Frequenz - rückläufig - Länge - Statistik | Hilfe | IntraText-Bibliothek
alphabetisch    [«  »]
zahlreicher 1
zarter 1
zaudern 1
zeichen 71
zeichenhaft 1
zeichnet 2
zeigen 18
Frequenz    [«  »]
71 arbeit
71 ders
71 xi
71 zeichen
70 erfüllen
69 c
69 dies

2. Vat. Konzil

IntraText - Konkordanzen

zeichen

Dei verbum
   Kapitel, Absatz
1 1, 4 | durch Worte und Werke, durch Zeichen und Wunder, vor allem aber Lumen gentium Kapitel, Absatz
2 1, 1 | das Sakrament, das heißt Zeichen und Werkzeug für die innigste 3 2, 15 | Erlöser29, empfangen das Zeichen der Taufe, wodurch sie mit 4 2, 15 | und Erneuerung, damit das Zeichen Christi auf dem Antlitz 5 4, 38 | unseres Herrn, und ein Zeichen des lebendigen Gottes sein. 6 5, 41 | fruchtbaren Mutter Kirche, zum Zeichen und in Teilnahme jener Liebe, 7 5, 42 | besonders in Ehren gehalten als Zeichen und Antrieb für die Liebe 8 6, 44 | evangelischen Räten als ein Zeichen, das alle Glieder der Kirche 9 7, 50 | zu uns, gibt er uns ein Zeichen seines Reiches158, zu dem 10 7, 50 | durch die sakramentalen Zeichen auf uns einwirkt, das Lob 11 8, 57 | vorherverkündigte, daß der Sohn das Zeichen des Widerspruches sein und 12 8, 58 | Mitgefühl den Anfang der Zeichen Jesu als des Messias durch 13 8 | V. Maria als Zeichen der sicheren Hoffnung und 14 8, 68 | Herrn (vgl. 2 Petr 3,10) als Zeichen der sicheren Hoffnung und Sacrosanctum concilium Kapitel, Absatz
15 Vorw, 2 | die Kirche vor Augen als Zeichen, das aufgerichtet ist unter 16 1, 7 | Christi; durch sinnenfällige Zeichen wird in ihr die Heiligung 17 1, 21 | das Heilige, dem sie als Zeichen dienen, deutlicher zum Ausdruck 18 1, 24 | empfangen Handlungen und Zeichen ihren Sinn. Um daher Erneuerung, 19 1, 33 | gesprochen. Die sichtbaren Zeichen endlich, welche die heilige 20 1, 46 | Liturgie gilt mit Recht als ein Zeichen für die Fügungen der göttlichen 21 2, 50 | huldvollen Erbarmens, das Zeichen der Einheit, das Band der 22 3, 62 | geschuldete Verehrung; als Zeichen haben sie auch die Aufgabe 23 3, 62 | Gläubigen die sakramentalen Zeichen leicht verstehen und immer 24 3, 63 | eingesetzt. Diese sind heilige Zeichen, durch die in einer gewissen 25 3, 63 | erlangt werden. Durch diese Zeichen werden die Menschen bereitet, 26 3, 63 | zugleich wird durch solche Zeichen das Leben in seinen verschiedenen 27 7, 125 | seien, geziemend und schön: Zeichen und Symbol überirdischer Gaudium et spes Kapitel, Absatz
28 1, 4 | allzeit die Pflicht, nach den Zeichen der Zeit zu forschen und 29 1, 12 | unterscheiden, was darin wahre Zeichen der Gegenwart oder der Absicht 30 2, 23 | Evangelium18 und sich als Zeichen der Einheit erweisen. Wenn 31 4, 36 | Siege der Menschheit ein Zeichen der Größe Gottes und die 32 5, 44 | das Sakrament, das heißt Zeichen und Werkzeug für die innigste 33 5, 45 | niemals aufgehört hat, das Zeichen des Heils in der Welt zu 34 5, 45 | und Erneuerung, damit das Zeichen Christi auf dem Antlitz 35 5, 46 | gesellschaftliche Struktur hat, das Zeichen ihrer Einheit in Christus, 36 6, 51 | als Elemente und besondere Zeichen der ehelichen Freundschaft 37 9, 79 | gebunden ist, ist zugleich Zeichen und Schutz der Transzendenz 38 Ende, 100 | Geist zu vereinigen, zum Zeichen jener Brüderlichkeit, die Nostra aetate Absatz
39 4 | Kirche, das Kreuz Christi als Zeichen der universalen Liebe Gottes Dignitatis humanae Kapitel, Absatz
40 1, 15 | Konzil jene glückhaften Zeichen unserer Zeit mit Freude Ad gentes Kapitel, Absatz
41 2, 12 | und Gebrechen heilend zum Zeichen der kommenden Gottesherrschaft3 42 2, 13 | Herr, dem er glaubt, ein Zeichen des Widerspruchs ist14, 43 2, 15 | christliche Gemeinschaft zum Zeichen der Gegenwart Gottes in 44 3, 20 | der ganzen Gemeinde, ein Zeichen sei, das auf Christus hinweist. 45 3, 21 | ist noch nicht ganz das Zeichen Christi unter den Menschen, 46 3, 21 | daß sie ein leuchtendes Zeichen des Heils sei, das in Christus 47 6, 36 | verleihen, so daß sie als Zeichen erscheint, aufgerichtet 48 6, 40 | Missionen fruchtbar sein als ein Zeichen der vollkommenen Hingabe Presbyterorum ordinis Kapitel, Absatz
49 2, 5(19)| der Dankbarkeit und ein Zeichen der Liebe und der schuldigen 50 2, 6 | ihre Evangelisation ist zum Zeichen messianischen Wirkens gesetzt29. 51 2, 9 | gemeinsam mit ihnen die Zeichen der Zeit verstehen können. 52 2, 11 | gelangt. Er ist vielmehr aus Zeichen zu ersehen und zu beurteilen, 53 2, 11 | täglichen Leben kund wird; diese Zeichen müssen die Priester aufmerksam 54 3, 12 | sie, wie alle Christen, Zeichen und Geschenk der so hohen 55 3, 13 | Gläubigen geben sie ein Zeichen unerschütterlichen Hoffnung17, 56 3, 16 | eingeschätzt. Ist sie doch ein Zeichen und zugleich ein Antrieb 57 3, 16 | sind sie ein lebendiges Zeichen der zukünftigen, schon jetzt 58 3, 18 | Glaubens vermögen sie die Zeichen des göttlichen Willens und Apostolicam actuositatem Kapitel, Absatz
59 2, 8 | wollte es Christus der Herr, Zeichen seiner messianischen Sendung 60 2, 8 | und er hat die Liebe zum Zeichen seiner Jünger bestimmt mit 61 2, 8 | zu allen Zeiten an diesem Zeichen der Liebe erkannt. Wenn 62 3, 14 | Unter den charakteristischen Zeichen unserer Zeit verdient der 63 4, 16 | unseren Zeiten höchst gemäßes Zeichen, Christus, der in seinen 64 4, 17 | jedoch so, daß immer das Zeichen der Gemeinschaft der Kirche 65 4, 18 | Es stellt zugleich ein Zeichen der Gemeinschaft und der Perfectae caritatis Absatz
66 1 | und wie ein leuchtendes Zeichen des Himmelreiches erscheint. 67 12 | Darum ist sie ein besonderes Zeichen für die himmlischen Güter 68 13 | Christi willen, als deren Zeichen sie heute besonders geschätzt 69 17 | 17. Das Ordensgewand als Zeichen der Weihe sei einfach und Unitatis redintegratio Kapitel, Absatz
70 1, 2 | unter den Völkern erhobenes Zeichen12. Indem sie dem ganzen 71 1, 4 | Gläubigen, daß sie, die Zeichen der Zeit erkennend, mit


Best viewed with any browser at 800x600 or 768x1024 on Tablet PC
IntraText® (V89) - Some rights reserved by Èulogos SpA - 1996-2007. Content in this page is licensed under a Creative Commons License