Index | Wörter: alphabetisch - Frequenz - rückläufig - Länge - Statistik | Hilfe | IntraText-Bibliothek
alphabetisch    [«  »]
ursprung 34
ursprungs 2
ursprungslose 1
urteil 34
urteile 3
urteilen 8
urteils 1
Frequenz    [«  »]
34 stand
34 unterweisung
34 ursprung
34 urteil
33 bürger
33 eigenart
33 entspricht

2. Vat. Konzil

IntraText - Konkordanzen

urteil

Dei verbum
   Kapitel, Absatz
1 3, 12 | wissenschaftlicher Vorarbeit das Urteil der Kirche reift. Alles, 2 3, 12 | untersteht letztlich dem Urteil der Kirche, deren gottergebener Lumen gentium Kapitel, Absatz
3 2, 12 | ihn dringt es mit rechtem Urteil immer tiefer in den Glauben 4 2, 12 | von ihnen erwarten. Das Urteil über ihre Echtheit und ihren 5 3, 25 | Berufung an ein anderes Urteil. In diesem Falle trägt nämlich 6 Nachtr, 72 | Änderungsvorschlag 81. Dem Urteil des Papstes, dem die Sorge 7 Nachtr, 72 | der Kirche nach eigenem Urteil vor. ~ Sacrosanctum concilium Kapitel, Absatz
8 2, 60 | der Ordinarius, dem das Urteil zusteht, ob die Konzelebration 9 3, 67 | wiederhergestellt und nach dem Urteil des Ortsordinarius eingeführt 10 3, 71 | zur Verwendung nach dem Urteil des Ortsordinarius. Ferner Gaudium et spes Kapitel, Absatz
11 5, 45 | gleichen Frage zu einem anderen Urteil kommen. Wenn dann die beiderseitigen 12 5, 45 | Menschen sich daran ein Urteil über die Kraft und Wahrheit 13 6, 52 | sich ein sachgerechtes Urteil zu bilden. Hierbei müssen 14 6, 52 | berücksichtigen. Dieses Urteil müssen im Angesicht Gottes 15 10, 94 | Zahl der Kinder vom rechten Urteil der Eltern ab und kann keinesfalls 16 10, 94 | und kann keinesfalls dem Urteil der staatlichen Autorität 17 10, 94 | überlassen werden. Da aber das Urteil der Eltern ein richtig gebildetes Dignitatis humanae Kapitel, Absatz
18 1, 1 | bei ihrem Tun ihr eigenes Urteil und eine verantwortliche Ad gentes Kapitel, Absatz
19 2, 15 | stattfinden, sondern nach dem Urteil des Ortsordinarius auch 20 2, 16 | gutes Wissen und ein rechtes Urteil über die Kultur des eigenen Presbyterorum ordinis Kapitel, Absatz
21 1, 3(23)| Parteilichkeit und ungerechtem Urteil; fern sei ihnen jegliche 22 1, 3(23)| an üble Nachrede, hartes Urteil, im Bewußtsein, daß wir 23 3, 15 | immer bereit, sich dem Urteil derer zu unterstellen, die Apostolicam actuositatem Kapitel, Absatz
24 4, 20 | diese Merkmale nach dem Urteil der Hierarchie zusammen 25 5, 24 | und auch nach ihrem klugen Urteil geleitet werden. Durch solche Optatam totius Kapitel, Absatz
26 Vorw, 2 | diejenigen, die nach ihrem Urteil zum Anteil des Herrn berufen 27 Vorw, 6 | Aufgaben zu erfüllen, ein Urteil bilden10. Bei der Auslese 28 Vorw, 11 | und in einem treffenden Urteil über Ereignisse und Menschen. 29 Vorw, 21 | Umständen gemäß dem einsichtigen Urteil der Bischöfe methodisch Perfectae caritatis Absatz
30 21 | Ortsordinarien und nach dem Urteil des Heiligen Stuhles kein Christus Dominus Kapitel, Absatz
31 2, 23 | besonderen Gründen nach dem Urteil des Apostolischen Stuhles 32 2, 31 | 31. Beim Urteil über die Eignung eines Priesters, Unitatis redintegratio Kapitel, Absatz
33 3, 14 | über dies alles ein rechtes Urteil bilden. Die genaue Beachtung Inter mirifica Kapitel, Absatz
34 2, 14 | Ereignisse ein christliches Urteil bilden zu können. Die Produktion


Best viewed with any browser at 800x600 or 768x1024 on Tablet PC
IntraText® (V89) - Some rights reserved by Èulogos SpA - 1996-2007. Content in this page is licensed under a Creative Commons License