Index | Wörter: alphabetisch - Frequenz - rückläufig - Länge - Statistik | Hilfe | IntraText-Bibliothek
alphabetisch    [«  »]
woh1 1
woher 10
wohin 13
wohl 614
wohl-noch-weh-gefühl 1
wohlan 22
wohlbefinden 7
Frequenz    [«  »]
636 ehrwürdige
634 noch
618 mir
614 wohl
605 komm
593 körperlichkeit
582 vom

Samyutta Nikáya

IntraText - Konkordanzen

wohl

1-500 | 501-614

                                                                         Fettdruck = Main text
    Abschnitt,  Teil, Kapitel                                            Grau = Kommentar
1 1, 3 | können die Schwierigkeiten wohl weitgehend ausgeräumt werden. 2 1, 3 | verletzt: ~das fürwahr ist ein wohl gesprochen Wort. ~  ~Nyánaponika: ~ 3 1, 3 | Wer also redet, redet wohl. ~  ~Diese Beispiele zeigen, 4 1, 3 | existentiellen Aussage sehr wohl mit Lehrreden der Mittleren 5 1, 5 | Zwischenkriegszeit übersetzten wohl einige Reden dieser Sammlung, 6 1, 5 | Publication Society in Kandy das wohl nicht erlaubten. Er fügte 7 1, 6 | Paragraphen. Meine Übersetzung ist wohl die erste Gesamtübertragung 8 1, 8, 3 | Auge behaltend ~Sollte man wohl glückbringende verdienstliche 9 1, 8, 3 | Auge behaltend ~Sollte man wohl die Lockung der Welt meiden, ~ 10 1, 8, 4 | Auge behaltend ~Sollte man wohl glückbringende verdienstliche 11 1, 8, 4 | Auge behaltend ~Sollte man wohl die Lockung der Welt meiden, ~ 12 1, 8, 7 | Die da die Wahrheiten wohl begriffen haben, ~die lassen 13 1, 8, 9 | lässig ist, ~Nicht wird der wohl über des Todes Bereich hinweg ~ 14 1, 8, 9 | unermüdlich: ~Der wird wohl über des Todes Bereich hinweg 15 1, 9, 16(*f34) | gereinigt"; das Bild ist wohl hergenommen vom Säubern 16 1, 10, 25 | Leiblichkeit trägt, ~Der darf wohl sagen: 'ich' sage, ~Der 17 1, 10, 25 | sagen: 'ich' sage, ~Der darf wohl sagen: 'mir' sagt man. ~ 18 1, 10, 25 | Bhikkhu, in Wahn befangen, ~Wohl sagen: 'ich' sage? ~Darf 19 1, 10, 25 | sagen: 'ich' sage? ~Darf er wohl sagen: 'mir' sagt man?" ~  ~ 20 1, 10, 25 | Sterblichkeit: *f58) ~Der darf wohl sagen: 'ich' sage, ~Der 21 1, 10, 25 | sagen: 'ich' sage, ~Der darf wohl sagen: 'mir' sagt man. ~ 22 1, 11, 34(*f91) | Col. Ausg. 45.22) ist wohl anágantá zu lesen; die Siames. 23 1, 11, 35 | tut, erkennen die Weisen wohl."~4. (Der Erhabene:) ~"Nicht 24 1, 11, 35(*f100) | Es ist doch wohl patimuñcati (nicht -muccati) 25 1, 11, 36(*f103) | Es schließt damit also wohl das Wort der ersten Devatá. 26 1, 11, 38 | folgenden Spruch: "Siehe die wohl geübte geistige Versenkung 27 1, 11, 38 | geistige Versenkung und das wohl erlöste Denken, (die Versenkung) 28 1, 11, 38 | unermüdlich: ~Der wird wohl über des Todes Bereich hinweg 29 1, 12, 41 | gegeben wurde, ~das ist wohl gerettet. ~4. Was gegeben 30 1, 13, 52 | Nichaltern? Was Gutes ist wohl gefestigt? *f144) ~Was ist 31 1, 13, 52 | Nichtaltern; Glaube ist wohl gefestigt; ~Weisheit ist 32 1, 13, 54(*f147) | Der Komm. I. 112.2. denkt wohl an diese Bedeutung, wenn 33 2, 1, 1(*f189) | D.h. du hast wohl gesagt, was ein Bhikkhu 34 2, 1, 7 | haben: ~sie sind vollkommen wohl gesammelten Geistes." *f204) ~ 35 2, 2, 15 | mit der Strophe an: ~"Wie wohl *f229) überschreitet man 36 2, 2, 15 | sittliche Zucht hält, weise, wohl gesammelten Geistes, ~Energisch, 37 2, 2, 19 | Auge behaltend ~Sollte man wohl glückbringende verdienstliche 38 2, 2, 19 | Auge behaltend ~Sollte man wohl die Lockung der Welt meiden, ~ 39 2, 3, 22(*f246) | anzufangen weiß. Der Sinn ist wohl der: Wenn es zu spät ist, 40 2, 3, 22(*f246) | grübelt darüber nach, daß es wohl klüger gewesen wäre, auf 41 2, 3, 26 | Erhabenen also:" Ist es wohl möglich, Herr, durch Wandern 42 2, 3, 26 | vom Leiden. ~Darum wird wohl der Weise, der die Welt 43 2, 3, 27 | Auge behaltend ~Sollte man wohl glückbringende verdienstliche 44 2, 3, 27 | Auge behaltend ~Sollte man wohl die Lockung der Welt meiden, ~ 45 2, 3, 29(*f273) | Aus unserer Stelle geht wohl klar hervor, daß osadhítáraka 46 2, 3, 29 | wartet auf die Zeit, ein wohl gezügelter Arbeitsmann." *f277) ~ 47 2, 3, 30 | Kasteiung und Entsagung wohl behüteten Selbst, ~Aufgebend 48 2, 3, 30 | durch die vierfache Schranke wohl behütet ist, Der da lehrt, 49 2, 3, 30 | gehört hat: *f283) der dürfte wohl nicht schuldbehaftet sein." ~  50 2, 3, 30 | erwiderte der Erhabene, der wohl erkannte, daß das Mára, 51 2, 3, 30(*f289) | Es ist wohl ye c'antalikkhasmi zu lesen. ~ 52 3, 1, 1(*f296) | Komm. (I. 156.12) ergänzt, wohl richtig, khattiyam zu tam " 53 3, 1, 3 | Erhabenen also: "Gibt es wohl für den, der geboren ist, 54 3, 1, 3(*f304) | Nebenform zu mahására. Wohl mit Recht; denn es findet 55 3, 1, 4 | Gedanke gekommen: Wem ist wohl das eigene Selbst freund, 56 3, 1, 4 | eigene Selbst freund, wem ist wohl das eigene Selbst feind? 57 3, 1, 5 | Gedanke gekommen: Von wem ist wohl das eigene Selbst behütet, 58 3, 1, 5 | Selbst behütet, von wem ist wohl das eigene Selbst nicht 59 3, 1, 8 | Königin Malliká: "Gibt es wohl etwas anderes, Malliká, 60 3, 1, 8 | also gesprochen: 'Gibt es wohl etwas anderes, Malliká, 61 3, 1, 9(*f315) | brahmanischen Ritualliteratur wohl bekannt. S. Hillebrandt, 62 3, 1, 9(*f315) | friedliche Handlungen, die zum Wohl der Untertanen dienten, 63 3, 1, 10(*f317) | asárattaratta m°. Man wird doch wohl sáratta in der gewöhnlichen 64 3, 2, 12 | Unterhaltung entstanden: 'Was ist wohl der höchste der sinnlichen 65 3, 2, 12 | Unterhaltung entstanden: 'Was ist wohl der höchste der sinnlichen 66 3, 2, 14(*f335) | Sie scheitert aber doch wohl schon daran, daß auch in 67 3, 2, 17 | Erhabenen also: "Gibt es nun wohl, Herr, eine Eigenschaft, 68 3, 2, 18 | erwägende Gedanke gekommen: Wohl verkündet ist von dem Erhabenen 69 3, 2, 18 | So ist das, o Großkönig! Wohl verkündet ist von mir die 70 3, 2, 19 | mit lindem Wasser, klar, wohl zugänglich, anmutig, und 71 3, 2, 19 | mit lindem Wasser, klar, wohl zugänglich, anmutig, und 72 3, 3, 24 | Einsiedeleien errichten ~und die wohl unterrichteten (Mönche dort) 73 3, 3, 25 | schwer zu erlangen ist, wohl zu tun?" ~ ~6." In einer 74 3, 3, 25 | schwer zu erlangen ist, wohl zu tun außer frommem Wandel, 75 3, 3, 25 | dich heranwälzt, was ist da wohl zu tun?" ~ ~8. "Wenn Alter 76 3, 3, 25 | heran wälzt, was ist da wohl zu tun außer frommem Wandel, 77 3, 3, 25 | mich heranwälzt, was ist da wohl zu tun außer frommem Wandel, 78 3, 3, 25 | dich heranwälzt, was ist da wohl zu tun außer frommem Wandel, 79 4, 1, 1(*f384) | antaka, ein Name des Mára, wohl weil die Volksetymologie 80 4, 1, 6(*f394) | vála tut. Es kann damit wohl nur ein Haarsieb gemeint 81 4, 1, 6(*f394) | gemeint sein. Es wird also wohl sondikakilañja etwas ähnliches 82 4, 2, 13 | Aufgaben gibt es wohl nicht viele für dich? ~Allein 83 4, 2, 20 | erwägende Gedanke: "Ist es wohl möglich, die Königsherrschaft 84 4, 3, 22 | ich auf diese Weise in der wohl verkündeten Lehre und Regel *f438) 85 4, 3, 22 | ich auf diese Weise in der wohl verkündeten Lehre und Regel 86 4, 3, 22 | erwacht, mein Denken ist wohl gesammelt. ~Bilde du Formen 87 6, 0, 4(*1) | Majjhima I. 326. Zu idam ist wohl von dem Standpunkte des 88 7, 1, 2 | Brahmane? Kommen zu dir wohl auch Freunde und Amtsgenossen, 89 7, 1, 2 | kommen zu mir, Herr Gotama, wohl auch manchmal Freunde und 90 7, 1, 2 | warte ihnen, Herr Gotama, wohl auch manchmal Speisen auf 91 7, 1, 9 | Herz der Feueraltar, ~Das wohl beherrschte Selbst des Mannes 92 7, 2, 15 | Wer wird mit Recht wohl verehrt?" ~  ~13. (Der Erhabene:) ~" 93 7, 2, 15 | sein. ~Sie sind mit Recht wohl verehrt. ~Die Vollendeten, 94 7, 2, 16 | einem Widerspruchsgeist das wohl Verkündete richtig verstanden, ~ 95 7, 2, 16 | Feindseligkeiten aufgegeben hat, ~das wohl Verkündete verstehen." ~  ~ 96 8, 0, 4 | eines gerichtet sei (*6) und wohl gesammelt! ~Besonnenheit 97 8, 0, 5 | Wort, ihr Bhikkhus, ist wohl gesprochen, nicht übel gesprochen, 98 8, 0, 5 | Bhikkhus, ein Bhikkhu etwas wohl gesprochenes, nicht etwas 99 8, 0, 5 | Wort, ihr Bhikkhus, ist wohl gesprochen, nicht übel gesprochen, 100 8, 0, 5 | weiterhin noch folgendes: ~  ~"Wohl gesprochenes: das nennen 101 8, 0, 5 | verletzt: das fürwahr ist ein wohl gesprochenes Wort. ~Ein 102 8, 0, 5(*2) | nirupaddavam. Wir müssen es wohl auf vácam beziehen. ~ 103 8, 0, 8 | Wenn so die Wahrheit wohl gepredigt ist, ~Wie könnte 104 9, 0, 10(*1) | Dies muß wohl der Sinn von samkasáyati 105 10, 0, 4(*2) | Suve ist wohl so viel wie das doppelte 106 10, 0, 5 | fallen. ~Lauf du nur hin! Wohl dir! Bei wem sollten wir 107 10, 0, 7 | 5. (Die Yakkhiní:) ~"Wohl (mir)! weise ist ja der 108 10, 0, 8 | Hat, Herr, der Erhabene wohl geruht?" ~  ~16. "Immerdar 109 10, 0, 8 | Immerdar wahrlich ruht wohl der Brahmane, der in das 110 10, 0, 8 | Herzens beseitigt hat, ~Ruht wohl der Befriedete, der den 111 10, 0, 8(*11) | des Anáthapindika: hast du wohl geruht? - dazu benützt, 112 10, 0, 12(*1) | Es ist wohl vyákarissasi statt karissasi 113 11, 1, 1 | wenn ihr, die ihr in der so wohl verkündeten Lehre und Regel 114 11, 1, 3 | ihr an die Lehre denken: 'Wohl verkündet ist vom Erhabenen 115 11, 1, 3 | denken, die befreiende, wohl gepredigte. ~Wenn ihr aber 116 11, 1, 3 | Lehre denkt, die befreiende, wohl gepredigte, ~Dann sollt 117 11, 1, 4(*5) | Es ist doch wohl maghavá Sakka zu lesen. 118 11, 1, 4(*6) | dubbalyáne), der Komm. (wohl richtig) dubbalyena = dubbalabhávena. 119 11, 1, 4 | wenn ihr, die ihr in der so wohl verkündeten Lehre und Regel 120 11, 1, 8(*2) | nippannasobhano attho. Der Sinn ist wohl der, daß der Zweck als gut 121 11, 2, 13 | gesehen." ~  ~6. "Das wird wohl, Herr, einer gewesen sein, 122 11, 3, 22 | und gefälliger. Das wird wohl, Verehrter, ein zornfressender 123 12, 1, 1 | lehren; höret zu, merket wohl auf; ich will es euch verkünden." " 124 12, 1, 1 | will es euch verkünden." "Wohl, Herr!" erwiderten die Bhikkhus 125 12, 1, 2 | zergliedern; höret zu, merket wohl auf, ich will es euch verkünden." " 126 12, 1, 2 | will es euch verkünden." "Wohl, Herr!" erwiderten die Bhikkhus 127 12, 1, 3 | rechten Weg. Höret zu, merket wohl auf, ich will es euch verkünden." " 128 12, 1, 3 | will es euch verkünden." "Wohl, Herr!" erwiderten die Bhikkhus 129 12, 1, 4 | Gegensatz zum Samyutta. Es ist wohl klar, daß die Fassung, die 130 12, 1, 5-9 | wiederholte. Zu beachten ist wohl auch, daß bei den Sutta 131 12, 2, 17 | kein Leiden gibt; es gibt wohl ein Leiden, Kassapa." ~  ~ 132 12, 2, 17 | sehe; ich kenne das Leiden wohl, Kassapa, ich sehe das Leiden 133 12, 2, 17 | Kassapa, ich sehe das Leiden wohl, Kassapa." ~  ~13. "Auf 134 12, 2, 17 | kein Leiden gibt; es gibt wohl ein Leiden, Kassapa.' - 135 12, 2, 17 | sehe; ich kenne das Leiden wohl, Kassapa, ich sehe das Leiden 136 12, 2, 17 | Kassapa, ich sehe das Leiden wohl, Kassapa.' - Es soll mir 137 12, 2, 17 | Aber ich kenne auch recht wohl die Verschiedenheit der 138 12, 2, 17(*f47) | deutet der Buddha an, daß wohl auch in besonders gelagerten 139 12, 2, 18 | kein Leiden gibt; es gibt wohl Lust und Leiden, Timbaruka." ~  ~ 140 12, 2, 18 | ich kenne Lust und Leiden wohl, Timbaruka, ich sehe Lust 141 12, 2, 18 | ich sehe Lust und Leiden wohl, Timbaruka." ~  ~9. Auf 142 12, 2, 18 | kein Leiden gibt; es gibt wohl Lust und Leiden, Timbaruka.' - 143 12, 2, 18 | ich kenne Lust und Leiden wohl, Timbaruka, ich sehe Lust 144 12, 2, 18 | ich sehe Lust und Leiden wohl, Timbaruka.' - Es soll mir 145 12, 2, 19 | zu, ihr Bhikkhus, merket wohl auf, ich will es euch verkünden." " 146 12, 2, 19 | will es euch verkünden." "Wohl, Herr!" erwiderten die Bhikkhus 147 12, 2, 20 | sind; höret denn zu, merket wohl auf, ich will es euch verkünden." " 148 12, 2, 20 | will es euch verkünden." "Wohl, Herr!" erwiderten die Bhikkhus 149 12, 2, 20 | mit richtiger Erkenntnis wohl durchschaut hat, wird er 150 12, 2, 20 | durchschaut hat, wird er da wohl zurück in die Vergangenheit 151 12, 2, 20 | fragen): ,werde ich nun wohl ins Dasein treten in der 152 12, 2, 20 | mit richtiger Erkenntnis wohl durchschaut." ~  ~  ~ 153 12, 3, 22 | wie etwa Spirituosen, die wohl auch "rein" sind, die man 154 12, 3, 22 | ihr Bhikkhus, die Wahrheit wohl verkündet, dargelegt, erschlossen, 155 12, 3, 22 | ihr Bhikkhus, die Wahrheit wohl verkündet, dargelegt, erschlossen, 156 12, 3, 22 | aber, ihr Bhikkhus, lebt wohl: frei von bösen, schlimmen 157 12, 3, 22 | ihr Bhikkhus, das eigene Wohl im Auge, so ist es recht, 158 12, 3, 22 | hat man, ihr Bhikkhus, das Wohl der anderen im Auge, so 159 12, 3, 22 | man, ihr Bhikkhus, beider Wohl im Auge, so ist es recht, 160 12, 3, 24(*f70) | wieder. Er zerfällt, was wohl zu beachten ist, in zwei 161 12, 4, 32(*f88) | Name Kalárakhattiya weist wohl darauf hin, daß der Bhikkhu, 162 12, 4, 33 | lehren; höret zu, merket wohl auf, ich will es euch verkünden." " 163 12, 4, 33 | will es euch verkünden." "Wohl, Herr!" erwiderten die Bhikkhus 164 12, 4, 34 | lehren; höret zu, merket wohl auf, ich will es euch verkünden." " 165 12, 4, 34 | will es euch verkünden." "Wohl, Herr!" erwiderten die Bhikkhus 166 12, 5, 41 | mit dem Verstand wohl geschaut und völlig durchdrungen 167 12, 5, 41 | durchdrungen hat, so mag er wohl, wenn er es wünscht, selber 168 12, 5, 41(*f127) | pecca, samecca) muß doch wohl auf skr. avetya (Wz. i mit 169 12, 5, 41 | begründeten Glauben an die Lehre: wohl verkündet ist vom Erhabenen 170 12, 5, 41 | hat er mit dem Verstand wohl geschaut und völlig durchdrungen? ~ ~ 171 12, 5, 41 | hat er mit dem Verstand wohl geschaut und völlig durchdrungen. ~ ~ 172 12, 5, 41 | Methode mit dem Verstand wohl geschaut und völlig durchdrungen 173 12, 5, 41 | durchdrungen hat, so mag er wohl, wenn er es wünscht, selbst 174 12, 5, 43 | lehren; höret zu, merket wohl auf: ich will es euch verkünden." " 175 12, 5, 43 | will es euch verkünden." "Wohl, Herr!" erwiderten die Bhikkhus 176 12, 5, 46 | Erhabenen also: ~ ~3. "Steht es wohl so, Herr Gotama, daß der 177 12, 5, 47 | Erhabenen also: ~ ~3. "Steht es wohl so, Herr Gotama, daß alles 178 12, 5, 48 | Erhabenen also: ~ ~3. "Steht es wohl so, Herr Gotama, daß alles 179 12, 5, 48 | Sophistik." ~ ~5. "Steht es wohl so, Herr Gotama, daß alles 180 12, 5, 49 | kommt, ihr Bhikkhus, einem wohl unterrichteten edlen Jünger 181 12, 5, 49 | folgender Gedanke: ,steht es wohl so (daß man fragen muß): ~ 182 12, 5, 49 | besitzt, ihr Bhikkhus, ein wohl unterrichteter edler Jünger 183 12, 5, 49 | kommt, ihr Bhikkhus, einem wohl unterrichteten edlen Jünger 184 12, 5, 49 | folgender Gedanke: ,steht es wohl so (daß man fragen muß): ~ 185 12, 5, 49 | besitzt, ihr Bhikkhus, ein wohl unterrichteter edler Jünger 186 12, 5, 50 | kommt, ihr Bhikkhus, einem wohl unterrichteten edlen Jünger 187 12, 5, 50 | folgender Gedanke: ,steht es wohl so (daß man fragen muß): ~ 188 12, 5, 50 | besitzt, ihr Bhikkhus, ein wohl unterrichteter edler Jünger 189 12, 5, 50 | kommt, ihr Bhikkhus, einem wohl unterrichteten edlen Jünger 190 12, 5, 50 | folgender Gedanke: ,steht es wohl so (daß man fragen muß): ~ 191 12, 5, 50 | besitzt, ihr Bhikkhus, ein wohl unterrichteter edler Jünger 192 12, 6, 51 | also: "Inwiefern soll nun wohl, ihr Bhikkhus, ein Bhikkhu 193 12, 6, 51 | zu, ihr Bhikkhus, merket wohl auf, ich will es euch verkünden." " 194 12, 6, 51 | will es euch verkünden." "Wohl, Herr!" erwiderten die Bhikkhus 195 12, 6, 51 | entsteht *f143),~was hat nun wohl dieses Leiden zur Ursache, ~ 196 12, 6, 51 | darüber, ihr Bhikkhus? Wird wohl ein Bhikkhu, bei dem die 197 12, 6, 51 | verdienstlich ist? Wird er wohl eine Gestaltung hervorbringen, 198 12, 6, 51 | verdienstlich ist? Wird er wohl eine Gestaltung hervorbringen, 199 12, 6, 51 | vorhanden sind, wird da wohl nach Aufhebung der Gestaltungen 200 12, 6, 51 | nicht vorhanden ist, wird da wohl nach Aufhebung des Bewußtseins 201 12, 6, 51 | vorhanden ist, werden da wohl nach Aufhebung von Name 202 12, 6, 51 | vorhanden sind, wird da wohl nach Aufhebung der sechs 203 12, 6, 51 | nicht vorhanden ist, wird da wohl nach Aufhebung der Berührung 204 12, 6, 51 | nicht vorhanden ist, wird da wohl nach Aufhebung des Durstes 205 12, 6, 51 | nicht vorhanden ist, wird da wohl nach Aufhebung des Erfassens 206 12, 6, 51 | nicht vorhanden ist, wird da wohl nach Aufhebung des Werdens 207 12, 6, 51 | nicht vorhanden ist, wird da wohl nach Aufhebung der Geburt 208 12, 7, 61 | Mensch, ihr Bhikkhus, mag wohl gegen diesen Körper, der 209 12, 7, 61 | nihkhepana). Darum mag wohl ein ununterrichteter gewöhnlicher 210 12, 7, 61(*f173) | letzterer Fassung ist die Phrase wohl zu übersetzen "wenn er sich 211 12, 7, 62 | Mensch, ihr Bhikkhus, mag wohl gegen diesen Körper, der 212 12, 7, 62 | und Ablegung. Darum mag wohl ein ununterrichteter gewöhnlicher 213 12, 7, 63 | der Kohlengrube: da wäre wohl, ihr Bhikkhus, weitab jenes 214 12, 7, 63 | ihr Bhikkhus, dem Mann wohl bewußt *f184): wenn ich 215 12, 7, 63(*f185) | Es sind hier wohl kámatanhá "Durst nach sinnlichem 216 12, 7, 63 | davon, ihr Bhikkhus? Würde wohl der Mann, von dreihundert 217 12, 7, 64 | oder Krapp, (und wenn) eine wohl geglättete Tafel oder Mauer 218 12, 7, 65 | Folgezeit reich und blühend, wohl bevölkert und gedrängt voll 219 12, 7, 65 | eigen *f191), vermehrt, wohl verkündet unter Göttern 220 12, 7, 65(*f191) | Es ist wohl báhujañña statt bahu° zu 221 12, 7, 66 | denn zu, Ananda, merket wohl auf; ich will es euch verkünden." " 222 12, 7, 66 | will es euch verkünden." "Wohl, Herr!" erwiderten die Bhikkhus 223 12, 7, 66 | Alter und Tod, was hat wohl dieses Leiden zur Ursache, 224 12, 7, 66(*f197) | mit dem Verb. fin. soll wohl das regelmäßig Wiederkehrende, 225 12, 7, 68 | in richtiger Erkenntnis wohl gesehen; aber ich bin kein 226 12, 7, 68 | in richtiger Erkenntnis wohl gesehen; aber ich bin kein 227 12, 7, 70 | Krankenkost, Arzeneien." ~ ~7. "Wohl, Verehrte!" erwiderte aufhorchend 228 12, 7, 70 | Da habe ich nun in der wohl verkündeten Lehre und Regel 229 12, 7, 70(*f225) | katanti (? kathanti). Dies ist wohl nur aus 24-25 hierher verschleppt. 230 12, 7, 70 | Bösen, daß du da in der wohl verkündeten Lehre und Regel 231 12, 7, 70 | Zeremonie der Weltabkehr in der wohl verkündeten Lehre und Zucht 232 13, 0, 1 | davon, ihr Bhikkhus? Was ist wohl mehr, das bischen Staub, 233 13, 0, 2 | davon, ihr Bhikkhus? Was ist wohl mehr, das Wasser, das man 234 13, 0, 3 | davon, ihr Bhikkhus? Was ist wohl mehr: die zwei oder drei 235 13, 0, 3(*f3) | ersten, Ganges und Jamna, wohl bekannt. Die Mahí dürfte 236 13, 0, 3(*f3) | bekannt. Die Mahí dürfte wohl der Fluß dieses Namens sein, 237 13, 0, 4 | davon, ihr Bhikkhus? Was ist wohl mehr: das vereinigte Gewässer, 238 13, 0, 5 | davon, ihr Bhikkhus? Was ist wohl mehr: die sieben Kügelchen 239 13, 0, 6 | davon, ihr Bhikkhus? Was ist wohl mehr: das, was von der großen 240 13, 0, 7 | davon, ihr Bhikkhus? Was ist wohl mehr: die zwei oder drei 241 13, 0, 8 | davon, ihr Bhikkhus? Was ist wohl mehr: das Wasser in dem 242 13, 0, 9 | davon, ihr Bhikkhus? Was ist wohl mehr: die sieben Kieselsteinchen 243 13, 0, 10 | davon, ihr Bhikkhus? Was ist wohl mehr: das, was vom Himavant, 244 13, 0, 11 | davon, ihr Bhikkhus? Was ist wohl mehr: die sieben Kieselsteinchen 245 14, 1, 1 | lehren; höret zu, merket wohl auf; ich will es euch verkünden." " 246 14, 1, 1 | will es euch verkünden." "Wohl, Herr!" erwiderten die Bhikkhus 247 14, 2, 15 | aber, ihr Bhikkhus, sind wohl unterrichtet." ~ ~17. "Seht 248 14, 4, 31 | der Gedanke: ~ ~3. Was ist wohl bei dem Element Erde das 249 14, 4, 32 | ich es durch Erkenntnis wohl gesehen. ~ ~3. Ich ging 250 14, 4, 32 | ich es durch Erkenntnis wohl gesehen. ~ ~4. Ich ging 251 14, 4, 32 | ich es durch Erkenntnis wohl gesehen. ~ ~5-7. Ich ging 252 14, 4, 32 | ich es durch Erkenntnis wohl gesehen. ~ ~12. Ich ging 253 14, 4, 32 | ich es durch Erkenntnis wohl gesehen. ~ ~13. Ich ging 254 14, 4, 32 | ich es durch Erkenntnis wohl gesehen. ~ ~14-15. Solange 255 15, 1, 1 | ihr Bhikkhus, habt ihr wohl Ursache genug, Widerwillen 256 15, 1, 1(*f31) | Komm. II. 197.16 ebenso wohl auf den Anfang wie auf das 257 15, 1, 2 | ihr Bhikkhus, habt ihr wohl Ursache genug, Widerwillen 258 15, 1, 3 | davon, ihr Bhikkhus? Was ist wohl mehr: die Tränen, die euch 259 15, 1, 3 | ihr Bhikkhus, habt ihr wohl Ursache genug, Widerwillen 260 15, 1, 3 | Komm. II. 197.16 ebenso wohl auf den Anfang wie auf das 261 15, 1, 4 | davon, ihr Bhikkhus? Was ist wohl mehr: die Muttermilch, die 262 15, 1, 4 | ihr Bhikkhus, habt ihr wohl Ursache genug, Widerwillen 263 15, 1, 5 | also: "Ist ein Weltalter wohl lang, Herr?" ~ ~4. "Lang 264 15, 1, 5 | ihr Bhikkhus, habt ihr wohl Ursache genug usw. usw. (= 265 15, 1, 6 | also: "Ist ein Weltalter wohl lang, Herr?" ~ ~4. "Lang 266 15, 1, 6 | ihr Bhikkhus, habt ihr wohl Ursache genug, usw. usw. (= 267 15, 1, 7 | dem Erhabenen also: "Sind wohl schon viele Weltalter, Herr, 268 15, 1, 7 | ihr Bhikkhus, habt ihr wohl Ursache genug usw. usw. (= 269 15, 1, 8 | dem Erhabenen also: "Sind wohl schon viele Weltalter, Herr 270 15, 1, 8 | aber, o Brahmane, hast du wohl Ursache genug, Widerwillen 271 15, 1, 9 | ihr Bhikkhus, habt ihr wohl Ursache genug usw. usw. (= 272 15, 1, 10 | ihr Bhikkhus, habt ihr wohl Ursache genug usw. usw. (= 273 15, 2, 11 | ihr Bhikkhus, habt ihr wohl Ursache genug usw. usw. (= 274 15, 2, 13 | davon, ihr Bhikkhus? Was ist wohl mehr: das Blut, das euch, 275 15, 2, 13 | ihr Bhikkhus, habt ihr wohl Ursache genug (= 1. 7) . . ." 276 15, 2, 14 | ihr Bhikkhus, habt ihr wohl Ursache genug, Widerwillen 277 15, 2, 15 | ihr Bhikkhus, habt ihr wohl Ursache genug, Widerwillen 278 15, 2, 15 | ihr Bhikkhus, habt ihr wohl Ursache genug, Widerwillen 279 16, 0, 3 | zu, ihr Bhikkhus, merket wohl auf; ich will es euch verkünden." " 280 16, 0, 3 | will es euch verkünden." "Wohl, Herr!" erwiderten die Bhikkhus 281 16, 0, 3 | anderen die Lehre predigt: 'wohl verkündet ist vom Erhabenen 282 16, 0, 3 | Gedanken anderen die Lehre: 'wohl verkündet ist vom Erhabenen 283 16, 0, 6 | Toren, die ihr in der so wohl verkündeten Lehre und Regel 284 16, 0, 6 | daß wir, die wir in der so wohl verkündeten Lehre und Regel 285 16, 0, 6 | daß ihr, die ihr in der so wohl verkündeten Lehre und Regel 286 16, 0, 8 | Wenn da aber ein Bhikkhu wohl bekannt ist und berühmt, 287 16, 0, 8 | Gedanke: 'Wenn da ein Bhikkhu wohl bekannt ist und berühmt, 288 16, 0, 12 | Mahákassapa also: "Ist nun wohl, verehrter Kassapa, der 289 16, 0, 13 | Erhabenen also: "Was ist wohl, Herr, der Grund, was die 290 16, 0, 13(*f94) | háyamánesu, bezieht sich wohl auf den moralischen Rückgang 291 17, 0, 8 | Bürdenfreiheit. ~ ~3. Habt ihr wohl, o Mönche, in der Nacht, 292 17, 0, 30 | Hindernis, o Herr, können wohl Gewinn, Ehre und Ruhm für 293 18, 0, 1 | 4.-9. "Was meinst du wohl, Ráhula: ~ ~(1.) Ist das 294 20, 0, 7 | verstehen, und wollen es (wohl) für nötig halten, diese 295 20, 0, 11 | Anáthapindika. ~ ~2. "Habt ihr wohl, o Mönche, in der Nacht, 296 20, 0, 12 | Anáthapindika. ~ ~2. "Habt ihr wohl, ihr Mönche, in der Nacht, 297 20, 0, 12 | Schakal, ihr Mönche, kann wohl noch irgendeine Erkenntlichkeit 298 21, 0, 2 | Überlegung auf: 'Gibt es wohl etwas in der Welt, durch 299 21, 0, 3 | deines Antlitzes. Es weilte wohl heute der Ehrwürdige Mahá-Moggallána 300 21, 0, 3 | geführt."~ ~5. "Mit wem wohl hat der Ehrwürdige ein Lehrgespräch 301 21, 0, 3 | Anáthapindika! Wie nun, hat sich da wohl der Ehrwürdige Mahá-Moggallána 302 21, 0, 3(*f35) | ist hier verderbt. Man hat wohl zu lesen mit Bu.: "Api ca 303 21, 0, 8 | Wann werd' ich Nanda wohl erblicken, ~als Waldasketen 304 21, 0, 10 | ist, dies höre und merke wohl auf meine Rede." - "Ja, 305 22, 0, 1 | Und inwiefern ist, o Herr, wohl der Körper siech, nicht 306 22, 0, 1 | denn, Hausvater, und achte wohl auf. Ich werde nun sprechen." - " 307 22, 0, 1 | Wie nun, o Hausvater, ist wohl der Körper siech, nicht 308 22, 0, 1 | 23. So, o Hausvater, ist wohl der Körper siech, nicht 309 22, 0, 2 | höret denn, Brüder, merket wohl auf. Ich werde sprechen!" - " 310 22, 0, 3(*f56) | Bewußtseinsarten können nämlich sehr wohl füreinander Bedingungen 311 22, 0, 7 | So höret denn und achtet wohl auf! Ich werde sprechen." - " 312 22, 0, 8 | So höret denn und achtet wohl auf! Ich werde sprechen." - " 313 22, 0, 22 | Abwerfen. So höret und achtet wohl auf! Ich werde sprechen. ~ ~ 314 22, 0, 22(*f73) | Dieser Satz ist wohl hinzugefügt, um den vorher 315 22, 0, 23 | Mönche. So höret und achtet wohl auf! Ich werde sprechen. ~ ~ 316 22, 0, 26 | Gedanke: ~ ~4. 'Was ist wohl bei der Körperlichkeit der 317 22, 0, 26 | was das Entrinnen? Was ist wohl beim Gefühl - bei der Wahrnehmung - 318 22, 0, 31 | Übels. So höret und achtet wohl auf! Ich werde sprechen. ~ ~ 319 22, 0, 32 | Unzerstörbare. So höret und achtet wohl auf! Ich werde sprechen.~ ~ 320 22, 0, 44 | Persönlichkeit. So höret und achtet wohl auf! Ich werde sprechen. ~ ~ 321 22, 0, 47 | sein. ~ ~7. Es bestehen wohl die fünf Sinnesfähigkeiten, 322 22, 0, 48 | zeigen. So höret und achtet wohl auf! Ich werde sprechen. ~ ~ 323 22, 0, 54 | Wasser da ist, würden da wohl, ihr Mönche, diese fünf 324 22, 0, 54 | vorhanden sind, würden da wohl, ihr Mönche, diese fünf 325 22, 0, 54 | vorhanden sind, würden da wohl, ihr Mönche, diese fünf 326 22, 0, 55 | entschlossener Mönch *f111) mag wohl die niederen Fesseln *f112) 327 22, 0, 55 | entschlossener Mönch mag wohl die niederen Fesseln durchschneiden'?" ~ ~ 328 22, 0, 55 | entschlossener Mönch mag wohl die niederen Fesseln durchschneiden." ~ ~ 329 22, 0, 58 | höret, ihr Mönche, merket wohl auf! Ich werde sprechen." - " 330 22, 0, 82 | eine weitere Frage: "Mag es wohl, o Herr, eine Unterschiedlichkeit 331 22, 0, 84 | 9.-15. "Was meinst du wohl, Tissa: Wenn da einem bei 332 22, 0, 84 | sind, entstehen ihm dann wohl durch Wandel und Veränderung 333 22, 0, 84 | sind, entstehen ihm dann wohl durch Wandel und Veränderung 334 22, 0, 86 | Ehrwürdigen Anuradha: "Dies wird wohl ein neuer Mönch sein, der 335 22, 0, 86 | welcher Erklärung würde ich wohl diesen andersfährtigen Wandermönchen 336 22, 0, 90(*f184) | das Bewußtsein. Dann also wohl auch der Pfad und das Ziel!' ~ 337 22, 0, 4 | Erhabenen also: ~ ~4. "Gibt es wohl, o Herr, irgendeine Körperlichkeit, 338 22, 0, 4 | bestehen wird? ~ ~5.-8. Gibt es wohl irgendein Gefühl, irgendeine 339 22, 0, 4(*f192) | Giebelhaus sein oder, wie wohl hier, ein Pavillon. ~ 340 22, 0, 5 | Erhabenen also: ~ ~4. "Gibt es wohl, o Herr, irgendeine Körperlichkeit, 341 22, 0, 5 | bestehen wird? ~ ~5.-8. Gibt es wohl irgendein Gefühl, irgendeine 342 22, 0, 6 | Erhabenen also: ~ ~4. "Gibt es wohl, o Herr, irgendeine Körperlichkeit, 343 22, 0, 6 | bestehen wird? ~ ~5.-8. Gibt es wohl irgendein Gefühl, irgendeine 344 22, 0, 8(*f197) | Wort gebrauchen zu können. Wohl ist nicht nur der "unerfahrene 345 22, 0, 14 | hat. So höret und merket wohl auf! Ich werde sprechen. ~ ~ 346 22, 0, 10 | Dinge, Bruder Sáriputta, hat wohl ein tugendhafter Mönch gründlich 347 22, 0, 10 | Leeres, Ichloses. ~ ~19. Wohl hat, Bruder, ein Heiliger 348 22, 0, 146-148(*f212)| PTS-Ausgabe ist 'Leiden' wohl versehentlich nicht ausgeführt ( 349 22, 0, 149 | höret, ihr Mönche, merket wohl auf! Ich werde sprechen." - " 350 24, 0, 1 | ist, nicht hängt, kann da wohl solche Ansicht entstehen: ' 351 24, 0, 1 | ist, nicht hängt, kann da wohl solche Ansicht entstehen: ' 352 24, 0, 2-18(*f227) | sechs Menschenarten', d h. wohl: ihr Verkehr miteinander 353 25, 0, 1(*f247) | Bereich guter Menschen'; wohl gleichbedeutend mit ariya-bhúmi, ' 354 28, 0, 1 | geistigen Weilung weilte wohl heute der Ehrwürdige Sáriputta? ~ ~ 355 28, 0, 2 | geistigen Weilung weilte wohl heute der Ehrwürdige Sáriputta? ~ ~ 356 28, 0, 3 | geistigen Weilung weilte wohl heute der Ehrwürdige Sáriputta? ~ ~ 357 28, 0, 4 | geistigen Weilung weilte wohl heute der Ehrwürdige Sáriputta? ~ ~ 358 28, 0, 5 | geistigen Weilung weilte wohl heute der Ehrwürdige Sáriputta? ~ ~ 359 28, 0, 6 | geistigen Weilung weilte wohl heute der Ehrwürdige Sáriputta? ~ ~ 360 28, 0, 7 | geistigen Weilung weilte wohl heute der Ehrwürdige Sáriputta? ~ ~ 361 28, 0, 8 | geistigen Weilung weilte wohl heute der Ehrwürdige Sáriputta? ~ ~ 362 28, 0, 9 | geistigen Weilung weilte wohl heute der Ehrwürdige Sáriputta? ~ ~ 363 28, 0, 10 | Wie nun, o Asket: Ißt du wohl nach unten gewandt?" - " 364 29, 0, 3-6 | Erhabenen also: "Was ist da wohl die Ursache, o Herr, was 365 29, 0, 7-10 | Erhabenen also: "Was ist wohl die Ursache, o Herr, was 366 31, 0, 1 | Mönche. So höret und merket wohl auf! Ich werde sprechen. ~ 367 32, 0, 1 | Mönche. So höret und merket wohl auf! Ich werde sprechen. ~ 368 32, 0, 53 | Erhabenen also: "Was ist wohl die Ursache, o Herr, was 369 32, 0, 54-57 | Erhabenen also: "Was ist wohl die Ursache, o Herr, was 370 33, 0, 1-5 | also: "Was, o Herr, ist wohl die Ursache, was ist der 371 35, 0, 13-14 | dieser Gedanke: 'Was ist wohl da Labsal des Auges, des 372 35, 0, 13-14 | Gegenstände, Dinge bedingt an Wohl und Frohsinn aufsteigt, 373 35, 0, 23 | zeigen, ihr Mönche, das höret wohl. Was ist also, ihr Mönche, 374 35, 0, 24-25 | Lehre aufweisen. Das höret wohl. Was ist nun, nachdem ich 375 35, 0, 24-25 | Fühlbarem aufsteigt, sei es Wohl oder Wehe oder Weder-wehe-noch-wohl, 376 35, 0, 26-27 | Fühlbarem aufsteigt, sei es Wohl oder Wehe oder Weder-wohl-nach-wehe, 377 35, 0, 28 | Fühlbarem aufsteigt, sei es Wohl oder Wehe oder Weder-wehe-nach-wohl, 378 35, 0, 29 | Fühlbarem aufsteigt, sei es Wohl oder Wehe oder Weder-wehe-noch-wohl, 379 35, 0, 30 | zeigen. Das höret und achtet wohl auf meine Rede: ~ ~Was ist 380 35, 0, 30 | Fühlbarkeit besteht, sei es Wohl oder Wehe oder Weder-wehe-noch-wohl, 381 35, 0, 31 | zeigen. Das höret und achtet wohl auf meine Rede: ~ ~Was ist 382 35, 0, 31 | Fühlbarkeit entsteht, sei es Wohl oder Wehe oder Weder-wehe-noch-wohl, 383 35, 0, 32 | zeigen. Das höret und achtet wohl auf meine Rede: ~ ~Was ist 384 35, 0, 32 | unbeständig ist, ist das Wehe oder Wohl? Wehe, o Herr. ~Was aber 385 35, 0, 33-42 | Fühlbarkeit aufsteigt, sei es Wohl oder Wehe oder Weder-wehe-noch-wohl. ~ ~ 386 35, 0, 60-61 | Lehre. Das höret und achtet wohl auf meine Rede: Wie nun 387 35, 0, 62 | Lehre. Das höret und achtet wohl auf meine Rede: ~ ~Wie nun 388 35, 0, 62 | unbeständig ist, ist das Wehe oder Wohl?" ~"Wehe, o Herr". ~"Was 389 35, 0, 69 | Ich-machen und zum Mein-machen wohl ausgerottet. Darum denkt 390 35, 0, 73 | unbeständig ist, ist das Wehe oder Wohl?" ~"Wehe, o Herr". ~"Was 391 35, 0, 74 | unbeständig ist, ist das Wehe oder Wohl?" ~"Wehe, o Herr". ~"Was 392 35, 0, 74 | veränderlich ist, ist das wohl so zu betrachten: 'Das gehört 393 35, 0, 86 | unbeständig ist, ist das Wehe oder Wohl?" ~"Wehe, o Herr". ~"Was 394 35, 0, 94 | Berührungsgebiete, ihr Mönche, ziehen Wohl nach sich. Welche sechs? 395 35, 0, 94 | geschützt, gezügelt ziehen sie Wohl nach sich'.~ ~Also sprach 396 35, 0, 94 | nicht. ~ ~6. Berührt von Wohl nicht wird berauscht, ~noch 397 35, 0, 97 | lebt. Das höret und achtet wohl auf meine Rede. Wie nun, 398 35, 0, 97 | im Leibe fühlt man sich wohl. Sich wohl fühlend, wird 399 35, 0, 97 | fühlt man sich wohl. Sich wohl fühlend, wird das Herz einig. 400 35, 0, 98 | Mönche, das höret und achtet wohl auf meine Rede: ~Was ist 401 35, 0, 104 | Lehrdarlegung. Das höret wohl: ~ ~Was ist nun die Darlegung 402 35, 0, 105 | bezogen steigen innerlich Wohl oder Wehe auf?" ~"Vom Erhabenen 403 35, 0, 105 | bezogen, steigen innerlich Wohl oder Wehe auf. Was meint 404 35, 0, 105 | unbeständig ist, ist das Wehe oder Wohl?" ~"Wehe, o Herr"~"Was aber 405 35, 0, 105 | darauf bezieht, innerlich Wohl oder Wehe aufsteigen?" ~" 406 35, 0, 106 | zeigen, ihr Mönche, das höret wohl: Was ist, ihr Mönche, des 407 35, 0, 107 | ich euch zeigen. Das höret wohl. Und was ist der Welt Entstehen? 408 35, 0, 108 | unbeständig ist, ist das Wehe oder Wohl?" ~"Wehe, o Herr"~"Was aber 409 35, 0, 116 | zurückgezogen. Wer könnte nun wohl dieser kurz gefaßten Lehre 410 35, 0, 116 | Ordensbrüdern aber verehrt: wohl wäre der Ehrwürdige Anando 411 35, 0, 116 | Vollendete. Und es war ja wohl noch an der Zeit gewesen, 412 35, 0, 116 | Brüder, so höret und achtet wohl auf meine Rede".~"Gewiß, 413 35, 0, 117 | fortgegangen war, unter sich, daß wohl Anando fähig wäre, ihnen 414 35, 0, 117 | mögt ihr es behalten". ~ ~Wohl, o Bruder", stimmten die 415 35, 0, 120 | ohne Tadel bestehn, mich wohl befinden. So, Bruder, weiß 416 35, 0, 124-126 | nicht zur Wahnerlöschung, wohl aber, wenn er nicht ergreift". ~ ~  ~ 417 35, 0, 132 | Ehrwürdigen Mahákaccáno: ~ ~"Kamen wohl viele meiner Schüler, junge 418 35, 0, 132 | Brahmane". ~"Fand dann wohl irgendein Gespräch zwischen 419 35, 0, 133 | o Herr, daß die Heiligen Wohl und Wehe erklären? Und was 420 35, 0, 133 | daß die Heiligen nicht Wohl und Wehe erklären? ~ ~"Ist, 421 35, 0, 133 | dann erklären die Heiligen Wohl und Wehe. Ist aber das Auge, 422 35, 0, 133 | die Heiligen auch nicht Wohl und Wehe". ~ ~"Vortrefflich, 423 35, 0, 136 | weilt der Vollendete in Wohl". ~ ~Also sprach der Erhabene. 424 35, 0, 136 | ihrer Götterschar, ~als Wohl erscheinen will ihr das; ~ 425 35, 0, 136 | es dann vermeint. ~ ~Als Wohl doch seh'n es Heil'ge an ~ 426 35, 0, 136 | Angesicht. ~ ~Was da von andern Wohl genannt ~genannt von Heil' 427 35, 0, 136 | den andern Wehe gilt ~als Wohl erkennen Heil'ge das: ~Wie 428 35, 0, 145 | Pfad. Das höret und achtet wohl auf meine Rede: ~ ~Was ist, 429 35, 0, 146-148 | Mönche. Das höret und achtet wohl auf meine Rede: ~ ~Was ist 430 35, 0, 146-148 | Augberührung bedingt an Wohl oder Wehe oder Weder-wehe-noch-wohl 431 35, 0, 150 | fühlt sich leidend, nicht wohl; wer als Mönch, ihr Mönche, 432 35, 0, 150 | fühlt sich glücklich und wohl. ~ ~Wie aber, ihr Mönche, 433 35, 0, 150 | Meister leidend und nicht wohl? Da hat, ihr Mönche, ein 434 35, 0, 150 | bemeistert leidend und nicht wohl. ~ ~Wie aber, ihr Mönche, 435 35, 0, 150 | ohne Meister glücklich und wohl? Da hat, ihr Mönche, ein 436 35, 0, 150 | unbemeistert glücklich und wohl. ~ ~Ohne Schülertum, ihr 437 35, 0, 150 | fühlt sich leidend, nicht wohl; wer als Mönch, ihr Mönche, 438 35, 0, 150 | fühlt sich glücklich und wohl!" ~ ~ 439 35, 0, 152 | Art und Weise?~ ~"Gibt es wohl eine Art und Weise, ihr 440 35, 0, 152 | Mönch also weiß, sind dann wohl etwa, ihr Mönche, diese 441 35, 0, 164-166 | den Erhabenen: ~ ~"Wie muß wohl, o Herr, die Kenntnis, wie 442 35, 0, 191 | Sáriputto also: ~ ~"Wie ist es wohl, Bruder Sáriputto, ist das 443 35, 0, 191 | schwarzen, würde ein solcher wohl recht reden?" ~"Gewiß nicht, 444 35, 0, 191 | gibt es keinen Willensreiz. Wohl erlöst ist das Herz des 445 35, 0, 194 | Fühlbarem aufsteigt, sei es wohl oder oder weder wehe noch 446 35, 0, 194 | oder oder weder wehe noch wohl, alles das ist unbeständig. ~ ~ 447 35, 0, 195-196 | Augberührung bedingt, innen Wohl und Wehe auf, steigt, wenn 448 35, 0, 195-196 | Zungenberührung bedingt, innen Wohl und Wehe auf, steigt, wenn 449 35, 0, 195-196 | Geistberührung bedingt, innen Wohl und Wehe auf. ~ ~Wenn, ihr 450 35, 0, 195-196 | Geistberührung bedingtes inneres Wohl und Wehe auf". ~ ~ ~ 451 35, 0, 197 | zu sterben wünscht, der Wohl wünscht und Wehe verabscheut. 452 35, 0, 198 | Lebzeiten in einer Fülle von Wohl und Frohsinn, und er hat 453 35, 0, 198 | Lebzeiten in einer Fülle von Wohl und Frohsinn, und er hat 454 35, 0, 199 | Glieder birgt, ~so halte wohl gesammelt fest ~der Mönch 455 35, 0, 202 | euch nun belieben mag".~ ~"Wohl, o Herr," sagten da gehorsam 456 35, 0, 202 | wird. Das höret und achtet wohl auf meine Rede, ich werde 457 35, 0, 202 | Rede, ich werde sprechen". "Wohl, Bruder", stimmten die Mönche 458 35, 0, 203 | Kohlengrube hin; was meint ihr wohl, Mönche, würde da nun dieser 459 35, 0, 203 | Und warum das?"~"Gar wohl, ihr Mönche, wußte der Mann: ' 460 35, 0, 203 | ihr, Mönche, könnten da wohl die vielen Leute den Ganges-Strom 461 35, 0, 204 | der Anblick eines Mönches wohl geläutert?"~ ~Wenn da, Bruder, 462 35, 0, 204 | der Anblick eines Mönches wohl geläutert". ~ ~Da nun war 463 35, 0, 204 | der Anblick eines Mönches wohl geläutert?" ~ ~"Wenn da, 464 35, 0, 204 | der Anblick eines Mönches wohl geläutert". ~ ~Da war nun 465 35, 0, 204 | der Anblick eines Mönches wohl geläutert?"~ ~"Wenn da, 466 35, 0, 204 | der Anblick eines Mönches wohl geläutert". ~ ~Da war nun 467 35, 0, 204 | der Anblick eines Mönches wohl geläutert?"~ ~"Wenn da, 468 35, 0, 204 | der Anblick eines Mönches wohl geläutert'.~Da war nun dieser 469 35, 0, 204 | der Anblick eines Mönches wohl geläutert?" ~ ~"Gleichwie, 470 35, 0, 204 | ihrer Neigung ihren Anblick wohl geläutert und haben dementsprechend 471 36, 0, 2 | S.36.2 Vom Wohl: ~ ~"Diese drei Gefühle 472 36, 0, 2 | die drei Gefühle: ~ ~Ob Wohl es ist, ob Weh es ist, ~ 473 36, 0, 2 | ob es ist weder Weh noch Wohl, ~ob's innen oder außen 474 36, 0, 2 | Leiden ist's', erkennt er wohl, ~'gar trügerisch, zerbrechend 475 36, 0, 3 | Wer da, wenn er ein Wohl gefühlt, ~doch dies Gefühl 476 36, 0, 3 | nicht. ~ ~Was aber weder Wohl noch Weh, ~was Weisheitsvoller 477 36, 0, 5 | gemacht hat: ~ ~Wer das Wohl als leidvoll sah, ~als Pfeil 478 36, 0, 5 | und was da weder weh noch wohl ~als unbeständig hat geschaut: ~ ~ 479 36, 0, 6 | Wehgefühl als sinnliches Wohl. Dann wird in ihm, der Sinnenwohl 480 36, 0, 6 | auch, wer da weise ist, ~Wohl oder Wehe auch der Vielerfahr' 481 36, 0, 11 | Leiden. Worauf bezogen hat wohl der Erhabene dies geäußert: ' 482 36, 0, 12-13 | steigen die Gefühle auf, ~Wohl oder Wehe steigt da auf, ~ 483 36, 0, 12-13 | auch, was weder weh noch wohl, ~  ~wenn unermüdlich ist 484 36, 0, 15-20 | bedingt durch Gefühl, an Wohl und Frohsinn aufsteigt, 485 36, 0, 21 | menschliche Person empfindet an Wohl oder Wehe oder Weder-wehe-noch-wohl, 486 36, 0, 21 | menschliche Person empfindet an Wohl oder Wehe oder Weder-wehe-noch-wohl, 487 36, 0, 22-28 | 1.      Die Fähigkeit zu Wohl,  ~2.      die Fähigkeit 488 36, 0, 29 | ist. Es gibt weltliches Wohl, überweltliches Wohl und 489 36, 0, 29 | weltliches Wohl, überweltliches Wohl und überweltliches Wohl, 490 36, 0, 29 | Wohl und überweltliches Wohl, das noch überweltlicher 491 36, 0, 29 | ihr Mönche, weltliches Wohl? Diese fünf Begehrungen 492 36, 0, 29 | Begehrungen bedingt, an Wohl und Frohsinn aufsteigt, 493 36, 0, 29 | ihr Mönche, weltliches Wohl. ~ ~Was ist, ihr Mönche, 494 36, 0, 29 | ihr Mönche, überweltliches Wohl? Da weilt der Mönch, ihr 495 36, 0, 29 | achtsam, klar bewußt, ein Wohl empfindet er im Körper, 496 36, 0, 29 | gleichmütig Achtsame weilt im Wohl: so weilt er in der Weihe 497 36, 0, 29 | ihr Mönche, überweltliches Wohl.~ ~Was ist, ihr Mönche, 498 36, 0, 29 | ihr Mönche, überweltliches Wohl, das noch überweltlicher 499 36, 0, 29 | Verblendung gelöst betrachtet, an Wohl aufsteigt, das nennt man, 500 36, 0, 29 | ihr Mönche, überweltliches Wohl, das noch überweltlicher


1-500 | 501-614

Best viewed with any browser at 800x600 or 768x1024 on Tablet PC
IntraText® (V89) - Some rights reserved by Èulogos SpA - 1996-2007. Content in this page is licensed under a Creative Commons License