Index | Wörter: alphabetisch - Frequenz - rückläufig - Länge - Statistik | Hilfe | IntraText-Bibliothek
alphabetisch    [«  »]
ergründend 1
ergründet 5
erhaben 7
erhabene 1577
erhabenen 1247
erhabener 38
erhält 6
Frequenz    [«  »]
1655 s
1624 an
1578 nun
1577 erhabene
1559 nach
1533 o
1511 man

Samyutta Nikáya

IntraText - Konkordanzen

erhabene

1-500 | 501-1000 | 1001-1500 | 1501-1577

                                                                         Fettdruck = Main text
     Abschnitt,  Teil, Kapitel                                           Grau = Kommentar
1 1, 8, 1 | vernommen. ~Einstmals weilte der Erhabene in Savatthi im Jetahaine, 2 1, 8, 1 | erhellend, dorthin, wo sich der Erhabene befand. Nachdem sie sich 3 1, 8, 2 | erhellend, dorthin, wo sich der Erhabene befand. Nachdem sie sich 4 1, 8, 3 | verdienstliche Werke tun." ~3. (Der Erhabene:) ~(Der Komm. I. 27.18 hebt 5 1, 8, 4 | verdienstliche Werke tun." ~3. (Der Erhabene :) ~"Es vergehen die Tage, 6 1, 8, 5 | überschriften, heiße? ~3. (Der Erhabene:) ~"Fünf muß man zerschneiden, 7 1, 8, 6 | man gereinigt? ~3. (Der Erhabene:) ~"Fünf schlafen bei Wachenden, 8 1, 8, 7 | sie zu erwachen." ~3. (Der Erhabene:) ~"Die da die Wahrheiten 9 1, 8, 8 | zu erwachen." ~  ~3. (Der Erhabene:) ~"Denen die Wahrheiten 10 1, 8, 9 | Ufer gelangen." ~3. (Der Erhabene:) ~"Wer, den Wahn meidend, 11 1, 8, 10 | licht *f20)?" ~  ~3. (Der Erhabene:) ~"Sie trauern nicht um 12 1, 9, 11 | vernommen. ~Einstmals weilte der Erhabene in Sávatthí, im Jetahaine, 13 1, 9, 11 | 2. Da nun redete der Erhabene die Bhikkhus an: "Ihr Bhikkhus!" " 14 1, 9, 11 | aufhorchend dem Erhabenen. ~3. Der Erhabene sprach also: "Früher einmal, 15 1, 9, 12 | Lebensnotwendigkeiten ist." ~  ~3. (Der Erhabene:) ~"Es hat Kummer durch 16 1, 9, 13 | Gewässer *f28)." ~  ~3. (Der Erhabene:) ~"Es gibt keine Liebe, 17 1, 9, 14 | erstgeborene." ~  ~2. (Der Erhabene:) ~"Der Allbuddha ist unter 18 1, 9, 15 | mich Furcht." ~  ~2. (Der Erhabene:) ~"Wenn die Mittagszeit 19 1, 9, 16 | den Lebewesen. ~  ~2. (Der Erhabene:) ~"Schlaf, Trägheit, Gähnen, 20 1, 9, 17 | Herrschaft stehend." ~  ~2. (Der Erhabene:) ~"Wie eine Schildkröte 21 1, 9, 18 | die Peitsche?" ~  ~2. (Der Erhabene:) ~"Die da, am Leibe mit 22 1, 9, 19 | der Fessel? ~  ~2. (Der Erhabene:) ~"Wahrlich, ich habe keine 23 1, 9, 19 | der Fessel?" ~  ~4. (Der Erhabene:) ~"Die Mutter meinst du 24 1, 9, 20 | vernommen. ~Einstmals weilte der Erhabene in Rájagaha im Tapodáráma. ~ 25 1, 9, 20 | ausführlich darlegen. Der Erhabene, der Vollendete, der Allbuddha 26 1, 9, 20 | dieser Sache. Wie dir der Erhabene Bescheid gibt, so magst 27 1, 9, 20 | begab sich dorthin, wo der Erhabene sich befand. Nachdem er 28 1, 9, 20 | ausführlich darlegen. Der Erhabene, der Vollendete, der Allbuddha 29 1, 9, 20 | dieser Sache. Wie dir der Erhabene Bescheid gibt, magst du 30 1, 9, 20 | 18. Da nun redete der Erhabene die Devatá mit der Strophe 31 1, 9, 20 | verstehen. Wolle mir der erhabene Herr es gütigst so sagen, 32 1, 9, 20 | verstehen. Wolle mir der erhabene Herr es gütigst so sagen, 33 1, 10, 21 | sich abkehren." ~  ~2. (Der Erhabene:) ~~"Wie von einem Spieß 34 1, 10, 22 | gehandelt hat." ~  ~2. (Der Erhabene:) ~"Wer übel handelt an 35 1, 10, 23 | Knoten entknoten?" ~2. (Der Erhabene:) ~"Der Mann, der in der 36 1, 10, 24 | Leid erlöst." ~  ~2. (Der Erhabene:) ~"Nicht von allem soll 37 1, 10, 25 | sagt man?" ~  ~2. (Der Erhabene:) ~"Der Bhikkhu, der ein 38 1, 10, 25 | sagt man?" ~  ~4. (Der Erhabene:) ~"Für den, der den Wahn 39 1, 10, 26 | das erfahren?" ~  ~2. (Der Erhabene:) ~"Vier Leuchten gibt es 40 1, 10, 27 | aufgehoben?" ~  ~2. (Der Erhabene:) ~"Wo Wasser und Erde, 41 1, 10, 28 | Begehrlichkeit?!" ~  ~2. (Der Erhabene:) ~"Die da ihre Häuslichkeit 42 1, 10, 29 | geben?" *f65) ~  ~2. (Der Erhabene:) ~"Hat man Seil und Riemen 43 1, 10, 30 | vom Leiden." ~  ~2. (Der Erhabene:) ~"Fünf Arten sinnlicher 44 1, 11, 31 | vernommen. ~Einstmals weilte der Erhabene in Sávatthí im Jetahaine, 45 1, 11, 31 | erhellend, dorthin, wo sich der Erhabene befand. Nachdem sie sich 46 1, 11, 32 | 1. Einstmals weilte der Erhabene in Sávatthí, im Jetahaine, 47 1, 11, 32 | erhellend, dorthin, wo sich der Erhabene befand. Nachdem sie sich 48 1, 11, 32 | 9. Darauf nun redete der Erhabene die Devatá an mit der Strophe: ~" 49 1, 11, 33 | erhellend, dorthin, wo sich der Erhabene befand. Nachdem sie sich 50 1, 11, 34 | 1. Einstmals weilte der Erhabene in Sávatthí, im Jetahaine, 51 1, 11, 34 | erhellend, dorthin, wo sich der Erhabene befand. Nachdem sie sich 52 1, 11, 34 | Mogharája, spricht der Erhabene - ~Die ihn verehren, den 53 1, 11, 35 | 1. Einstmals weilte der Erhabene in Sávatthí, im Jetahaine, 54 1, 11, 35 | erhellend, dorthin, wo sich der Erhabene befand. Nachdem sie sich 55 1, 11, 35 | die Weisen wohl."~4. (Der Erhabene:) ~"Nicht durch Reden nur 56 1, 11, 35 | zu müssen. *f98) Möge der erhabene Herr dies unser Bekenntnis 57 1, 11, 35 | 6. Da lächelte der Erhabene. Da nun wurden die Devatás 58 1, 11, 35 | besonnen?" *f102) ~ ~8. (Der Erhabene:) ~"Bei dem Tathágata, dem 59 1, 11, 36 | 1. Einstmals weilte der Erhabene in Sávatthí, im Jetahaine, 60 1, 11, 36 | erhellend, dorthin, wo sich der Erhabene befand. Nachdem sie sich 61 1, 11, 36 | Leiden nicht." ~ ~4. (Der Erhabene:) ~"Der Lässigkeit geben 62 1, 11, 37 | vernommen. ~Einstmals weilte der Erhabene im Gebiet der Sakkas, in 63 1, 11, 37 | der Gedanke: "Dieser Erhabene weilt ja jetzt im Gebiet 64 1, 11, 37 | uns dorthin, wo sich der Erhabene befindet, begäben, und nachdem 65 1, 11, 38 | vernommen ~Einstmals weilte der Erhabene in Rájagaha in dem Antilopenhain 66 1, 11, 38 | unlieb, unangenehm. Der Erhabene aber ertrug sie besonnen 67 1, 11, 38 | 3. Da nun breitete der Erhabene seinen Mantel vierfach zusammengefaltet 68 1, 11, 38 | erhellend, dorthin, wo sich der Erhabene befand. Nachdem sie sich 69 1, 11, 39 | vernommen. ~Einstmals weilte der Erhabene in Vesálí, in dem Großen 70 1, 11, 39 | erhellend, dorthin, wo sich der Erhabene befand. Nachdem sie sich 71 1, 11, 40 | vernommen. ~Einstmals weilte der Erhabene in Vesálí, in dem Großen 72 1, 11, 40 | erhellend, dorthin, wo sich der Erhabene befand. Nachdem sie sich 73 1, 12, 41 | vernommen. ~Einstmals weilte der Erhabene in Sávatthí, im Jetahaine, 74 1, 12, 41 | erhellend, dorthin, wo sich der Erhabene befand. Nachdem sie sich 75 1, 12, 42 | meine Frage. ~  ~2. (Der Erhabene:) ~"Speise gibt der, der 76 1, 12, 43 | sich erfreut?" ~  ~2. (Der Erhabene:) ~"Die Speise, die man 77 1, 12, 46 | Entkommen geben?"~  ~2. (Der Erhabene:) ~"Gerade," so heißt der 78 1, 12, 47 | Himmel ein?" ~  ~2. (Der Erhabene:) ~"Die da Parke pflanzen, 79 1, 12, 49 | es erfahren?" ~  ~2. (Der Erhabene:) ~"Die da geizig sind hier 80 1, 12, 49 | es erfahren? ~  ~2. (Der Erhabene:) ~Die da, zum Menschtum 81 1, 12, 50 | sieben Namen. ~  ~  ~2. (Der Erhabene:) ~"Wer sind sie, die hinweg 82 1, 12, 50 | Gesellschaft gelangt." ~  ~4. (Der Erhabene:) ~"Liebes sagst du von 83 1, 12, 50 | Kein anderer als der Erhabene, ~keine andere Verkündigung 84 1, 12, 50 | sprengten." ~  ~6. (Der Erhabene:) ~"Ein tiefsinniges Wort 85 1, 12, 50 | aufgegeben haben."~  ~8. (Der Erhabene:) ~"Das war wirklich so, 86 1, 13, 51 | rauben?" ~  ~  ~2. (Der Erhabene:) ~"Sittliche Zucht ist 87 1, 13, 52 | gerne rauben?" ~  ~2. (Der Erhabene:) ~"Sittliche Zucht ist 88 1, 13, 53 | künftigen Dasein?" ~  ~2. (Der Erhabene:) ~"Ein Geleit *f146) ist 89 1, 13, 54 | Erde wohnen?" ~  ~2. (Der Erhabene:) ~"Söhne sind das Besitztum *f147) 90 1, 13, 55 | große Angst?" ~  ~2. (Der Erhabene:) ~"Der Durst *f148) erzeugt 91 1, 13, 56 | nicht erlöst?" ~  ~2. (Der Erhabene:) ~"Der Durst erzeugt einen 92 1, 13, 57 | Bestimmung?" *f150) ~  ~2. (Der Erhabene:) ~"Der Durst erzeugt einen 93 1, 13, 58 | ohne Wasser?" ~  ~2. (Der Erhabene:) ~"Begierde heißt Abweg; 94 1, 13, 59 | Leiden erlöst?" ~  ~2. (Der Erhabene:) ~"Der Glaube ist der Genosse 95 1, 13, 60 | Behausung?" ~  ~2. (Der Erhabene:) ~"Das Versmaß ist die 96 1, 14, 61 | alle folgten?" ~  ~2. (Der Erhabene:) ~"Der Name hat alles gemeistert; 97 1, 14, 62 | alle folgten?" ~  ~2. (Der Erhabene:) ~"Durch das Denken wird 98 1, 14, 63 | alle folgten?" ~  ~2.( Der Erhabene:) ~"Durch den Durst wird 99 1, 14, 64 | von Nirvana?" ~  ~2. (Der Erhabene:) ~"Die Freude hat die Welt 100 1, 14, 65 | jedes Band?" ~  ~2. (Der Erhabene:) ~"Die Freude hat die Welt 101 1, 14, 66 | stets umhüllt?" ~  ~2. (Der Erhabene:) ~"Vom Tod ist die Welt 102 1, 14, 67 | Welt dauernd?" ~  ~2. (Der Erhabene:) ~"Vom Durst ist die Welt 103 1, 14, 68 | sie umringt?" ~  ~2. (Der Erhabene:) ~"Vom Tod ist die Welt 104 1, 14, 69 | alle Bande?" ~  ~2. (Der Erhabene:) ~"Vom Wunsch wird die 105 1, 14, 70 | sie gequält?" ~  ~2. (Der Erhabene:) ~"Mit den sechs *f161) 106 1, 15, 71 | o Gotama?" ~  ~3. (Der Erhabene:) ~"Den Zorn muß man abschneiden, 107 1, 15, 72 | Kennzeichen der Frau?" ~  ~2. (Der Erhabene:) ~"Die Fahne ist des Wagens 108 1, 15, 73 | Leben nenne?" ~  ~2. (Der Erhabene:) ~"Der Glaube ist hier 109 1, 15, 74 | sprechen?" ~  ~2. (Der Erhabene:) ~"Der Same ist das beste 110 1, 15, 75 | nicht fürchten?" ~  ~2. (Der Erhabene:). ~"Wenn man, Wort und 111 1, 15, 76 | das erkennen?" ~  ~2. (Der Erhabene:) ~  ~"Die (körperliche) 112 1, 15, 77 | Verständigen? ~  ~2. (Der Erhabene;) ~"Der Wille ist die Herrschermacht 113 1, 15, 78 | loslassen?" ~  ~2. (Der Erhabene:) ~"Sein Selbst wird der 114 1, 15, 79 | einer Schlinge?" ~  ~2. (Der Erhabene:) ~"Der Glaube gibt Wegzehrung 115 1, 15, 80 | Erde wohnen?" ~  ~2. (Der Erhabene:) ~"Der Verstand ist eine 116 1, 15, 81 | Herkunft ist?" ~  ~2. (Der Erhabene:) ~  ~"Die Samanas *f187) 117 2, 1, 1 | vernommen. ~Einstmals weilte der Erhabene in Sávatthí, im Jetahaine, 118 2, 1, 1 | erhellend, dorthin, wo sich der Erhabene befand. Nachdem er sich 119 2, 1, 1 | also: ~"Den Bhikkhu hat der Erhabene verkündigt, aber keine Anweisung 120 2, 1, 3 | erhellend, dorthin, wo sich der Erhabene befand. Nachdem er sich 121 2, 1, 3 | o Gotama?" ~  ~4. (Der Erhabene:) ~"Den Zorn muß man abschneiden, 122 2, 1, 4 | das erfahren?" ~  ~2. (Der Erhabene:) ~  ~"Vier Leuchten gibt 123 2, 1, 5 | erhellend, dorthin, wo sich der Erhabene befand. Nachdem er sich 124 2, 1, 5 | erwarten." ~  ~  ~4. (Der Erhabene:) ~"Nichts gibt es zu tun 125 2, 1, 6 | Erhabener." *f200) ~  ~2. (Der Erhabene:) ~"Und doch tun das Schwierige 126 2, 1, 6 | diese Befriedigung." ~(Der Erhabene:) ~"Und doch erlangen das 127 2, 1, 6 | ist das Denken." ~(Der Erhabene:) ~"Und doch sammeln das 128 2, 1, 6 | uneben ist der Pfad." ~(Der Erhabene:) ~"Und doch wandeln auf 129 2, 1, 7 | Demütigen." ~  ~2. (Der Erhabene:) ~  ~"Und doch finden auch 130 2, 1, 8 | erhellend, dorthin, wo sich der Erhabene befand. Nachdem er sich 131 2, 1, 8 | 4. Darauf redete der Erhabene am Ausgang der Nacht zu 132 2, 1, 9 | 3. Da nun redete der Erhabene mit Bezug auf den Devaputta 133 2, 1, 10 | 3. Da nun redete der Erhabene mit Bezug auf den Devaputta 134 2, 2, 11 | erhellend, dorthin, wo sich der Erhabene befand. Nachdem er sich 135 2, 2, 12 | sich schulen." ~  ~2. (Der Erhabene:) ~"Die da der von mir verkündeten 136 2, 2, 13 | vernommen. ~Einstmals weilte der Erhabene in Rájagaha im Bambushaine, 137 2, 2, 13 | erhellend, dorthin, wo sich der Erhabene befand. Nachdem er sich 138 2, 2, 14 | huldigen die Devatás?" ~2. (Der Erhabene:) ~"Der da sittlich ist 139 2, 2, 15 | finden kann?" ~  ~2. (Der Erhabene:) ~"Wer immer sittliche 140 2, 2, 16 | sich abkehren. ~  ~2. (Der Erhabene:) ~  ~"Wie von einem Spieß 141 2, 2, 17 | auf meine Frage!" ~2. (Der Erhabene:) ~"Nur durch Kasteiung ( 142 2, 2, 18 | vernommen. ~Einstmals weilte der Erhabene in Sáketa, *f232) im Añjanahain, 143 2, 2, 18 | erhellend, dorthin, wo sich der Erhabene befand. Nachdem er sich 144 2, 2, 18 | keine Unlust?" ~  ~5. (Der Erhabene:) ~"Ich bin leidlos, Yakkha, *f235) 145 2, 2, 18 | Unlust überkommt?" ~7. (Der Erhabene:) ~"Dem Leiderfüllten mag 146 2, 2, 19 | Werke tun." ~  ~3. (Der Erhabene:) ~"Es vergeht das Dasein, 147 2, 2, 20 | Stelle. ~3 Darauf redete der Erhabene am Ausgang der Nacht zu 148 2, 3, 21 | vernommen. ~Einstmals weilte der Erhabene in Sávatthí, im Jetahaine, 149 2, 3, 21 | erhellend, dorthin, wo sich der Erhabene befand. Nachdem er sich 150 2, 3, 21 | 3. Da nun erwiderte der Erhabene dem Devaputta Siva mit der 151 2, 3, 22 | hin nimmt." ~  ~2. (Der Erhabene:) *f245) ~"Von Anfang an 152 2, 3, 23 | Speise erfreute?" ~  ~2. (Der Erhabene:) ~"Die sie im Glauben spenden 153 2, 3, 23 | unvergleichlich! Wie schön hat das der erhabene Herr gesagt: ~Die sie im 154 2, 3, 23 | Herr! Wie schon hat das der erhabene Herr gesagt: ~Die sie im 155 2, 3, 24 | aufgegeben haben." ~  ~2. (Der Erhabene:) ~"Wer sind sie, die hinweg 156 2, 3, 24 | Gesellschaft gelangt." ~  ~4. (Der Erhabene:) ~"Liebes sagst du von 157 2, 3, 24 | Kein anderer als der Erhabene, keine andere Verkündigung 158 2, 3, 24 | sprengten."   ~6. (Der Erhabene:) ~"Ein tiefsinniges Wort 159 2, 3, 24 | aufgegeben haben." ~  ~8. (Der Erhabene:) ~"Das war wirklich so, 160 2, 3, 26 | wiedergeboren wird?" ~  3. (Der Erhabene:) ~"Daß durch Wandern das 161 2, 3, 26 | Herr! Wie schön hat das der erhabene Herr gesagt: 'Daß durch 162 2, 3, 26 | unvergleichlich! Wie schön hat das der erhabene Herr gesagt: 'Daß durch 163 2, 3, 26 | behaupte ich nicht.' ~(Der Erhabene:) ~  9." Ich behaupte aber 164 2, 3, 27 | Werke tun." ~  ~3. (Der Erhabene:) ~"Es vergehen die Tage, 165 2, 3, 28 | Entkommen geben?" ~2. (Der Erhabene:) ~"Hat man Seil und Riemen 166 2, 3, 29 | Ananda dorthin, wo sich der Erhabene befand. Nachdem er sich 167 2, 3, 29 | ehrwürdigen Ananda sprach dann der Erhabene also: "Findet auch bei dir, 168 2, 3, 29 | umgeben, dorthin, wo sich der Erhabene befand. Nachdem er sich 169 2, 3, 29 | 13. Da nun antwortete der Erhabene mit Bezug auf den ehrwürdigen 170 2, 3, 30 | gehört. ~Einstmals weilte der Erhabene in Rájagaha, im Bambushain, 171 2, 3, 30 | erhellend, dorthin, wo sich der Erhabene befand. Nachdem sie sich 172 2, 3, 30 | 9. Da nun erwiderte der Erhabene, der wohl erkannte, daß 173 3, 1, 1 | vernommen. ~Einstmals weilte der Erhabene in Sávatthí, im Jetahaine, 174 3, 1, 1 | dorthin, wo sich der Erhabene befand. Nachdem er sich 175 3, 1, 1 | werden." ~7. Also sprach der Erhabene; nachdem der Führer auf 176 3, 1, 1 | soll mich der Herr, der Erhabene, annehmen, der von heute 177 3, 1, 2 | Kosala, dorthin, wo sich der Erhabene befand. Nachdem er sich 178 3, 1, 8 | sich dorthin, wo sich der Erhabene befand. Nachdem er sich 179 3, 1, 8 | 8. Da nun sprach der Erhabene, wie er die Sache zur Kenntnis 180 3, 1, 9 | zurückgekehrt, dorthin, wo sich der Erhabene befand. Nachdem sie sich 181 3, 1, 9 | 6. Da nun sprach der Erhabene, wie er die Sache zur Kenntnis 182 3, 1, 10 | zurückgekehrt, dorthin, wo sich der Erhabene befand. Nachdem sie sich 183 3, 1, 10 | 4. Da nun sprach der Erhabene, wie er die Sache zur Kenntnis 184 3, 2, 11 | 1. Einstmals weilte der Erhabene in Sávatthí, im Pubbáráma, 185 3, 2, 11 | jener Zeit aber saß der Erhabene, nachdem er sich aus einsamer 186 3, 2, 11 | Kosala, dorthin, wo sich der Erhabene befand. Nachdem er sich 187 3, 2, 11 | hatten, dorthin, wo sich der Erhabene befand. Nachdem er sich 188 3, 2, 11 | 15. Da nun sprach der Erhabene, wie er die Sache zur Kenntnis 189 3, 2, 12 | aufmachen, Freunde! Wo sich der Erhabene befindet, dorthin wollen 190 3, 2, 12 | Sache befragen. Wie uns der Erhabene antworten wird, so wollen 191 3, 2, 12 | Spitze dorthin, wo sich der Erhabene befand. Nachdem sie sich 192 3, 2, 12 | der Richtung, wo sich der Erhabene befand, die zusammengelegten 193 3, 2, 12 | Candanangalika," sprach der Erhabene. ~ ~12. Darauf sprach der 194 3, 2, 13 | schnaufend dorthin, wo sich der Erhabene befand. Nachdem er sich 195 3, 2, 13 | nieder. ~ ~3. Wie nun da der Erhabene merkte, daß der König Pasenadi, 196 3, 2, 13 | Beziehung wahrlich hat sich der Erhabene meiner erbarmt: für das 197 3, 2, 14 | zurückgekehrt, dorthin, wo sich der Erhabene befand. Nachdem sie sich 198 3, 2, 15 | zurückgekehrt, dorthin, wo sich der Erhabene befand. Nachdem sie sich 199 3, 2, 15 | 9. Da nun sprach der Erhabene, wie er die Sache zur Kenntnis 200 3, 2, 16 | Kosala, dorthin, wo sich der Erhabene befand, und nachdem er sich 201 3, 2, 16 | mißmutig. ~ ~5. Wie da nun der Erhabene den König Pasenadi, den 202 3, 2, 19 | dorthin, wo sich der Erhabene befand. Nachdem er sich 203 3, 2, 19 | dem Kosala, sprach da der Erhabene also: "Ei, warum denn kommst 204 3, 2, 20 | Tage dorthin, wo sich der Erhabene befand. Nachdem er sich 205 3, 2, 20 | dem Kosala, sprach da der Erhabene also: "Ei, warum denn kommst 206 3, 3, 21 | Kosala, dorthin, wo sich der Erhabene befand. Nachdem er sich 207 3, 3, 21 | dem Kosala, sprach da der Erhabene also: "Vier Arten Persönlichkeit, *f362) 208 3, 3, 22 | dem Kosala, sprach da der Erhabene also: "Ei, warum denn kommst 209 3, 3, 22 | Herr! Wie schön das der erhabene Herr gesagt hat: alle Wesen 210 3, 3, 24 | 17. Also sprach der Erhabene, und nachdem der Führer 211 3, 3, 25 | dem Kosala, sprach da der Erhabene also: "Ei, warum, o Großkönig, 212 3, 3, 25 | 15. Also sprach der Erhabene, und nachdem der Führer 213 4, 1, 1 | vernommen. ~Einstmals weilte der Erhabene in Uruvelá, am Ufer des 214 4, 1, 1 | sich dorthin, wo sich der Erhabene befand. Nachdem er sich 215 4, 1, 1 | verfehlt hat." ~ ~4. Aber der Erhabene wußte, daß es Mára, der 216 4, 1, 1 | böse: es kennt mich der Erhabene, es kennt mich der Führer 217 4, 1, 2 | vernommen. ~Einstmals weilte der Erhabene in Uruvelá, am Ufer des 218 4, 1, 2 | jener Zeit aber saß der Erhabene in Nacht, Dunkel und Finsternis 219 4, 1, 2 | sich dorthin, wo sich der Erhabene befand. ~ ~3. Wie ein großer 220 4, 1, 2 | sein Rüssel. ~ ~4. Aber der Erhabene wußte, daß das Mára, der 221 4, 1, 2 | Böse: es kennt mich der Erhabene, es kennt mich der Führer 222 4, 1, 3 | jener Zeit aber saß der Erhabene in Nacht, Dunkel und Finsternis 223 4, 1, 3 | hervorzurufen, dahin, wo sich der Erhabene befand. ~ ~4. Nachdem er 224 4, 1, 3 | häßliche. *f389) ~ ~5. Aber der Erhabene wußte, daß das Mára, der 225 4, 1, 3 | Böse: es kennt mich der Erhabene, es kennt mich der Führer 226 4, 1, 4 | vernommen. ~Einstmals weilte der Erhabene in Báránasí, im Antilopenhain 227 4, 1, 4 | Da nun redete der Erhabene die Bhikkhus an: "Ihr Bhikkhus!" " 228 4, 1, 4 | dem Erhabenen. ~ ~2. Der Erhabene sprach also: "Von mir ist, 229 4, 1, 4 | Böse, dorthin, wo sich der Erhabene befand. Nachdem er sich 230 4, 1, 4 | los machen." ~ ~4. (Der Erhabene:) ~"Erlöst bin ich von der 231 4, 1, 4 | Böse: es kennt mich der Erhabene, es kennt mich der Führer 232 4, 1, 5 | 1. Einstmals weilte der Erhabene in Báránasí, in dem Antilopenhain 233 4, 1, 5 | Isipatana. Da nun redete der Erhabene die Bhikkhus an', "Ihr Bhikkhus!" " 234 4, 1, 5 | dem Erhabenen. ~ ~2. Der Erhabene sprach also: "Ich bin erlöst *f392) 235 4, 1, 5 | Böse, dorthin, wo sich der Erhabene befand. Nachdem er sich 236 4, 1, 5 | los machen." ~ ~4. (Der Erhabene:) ~  ~"Erlöst bin ich von 237 4, 1, 6 | vernommen. ~Einstmals weilte der Erhabene in Rájagaha im Bambushain, 238 4, 1, 6 | jener Zeit aber saß der Erhabene in Nacht, Dunkel und Finsternis 239 4, 1, 6 | sich dorthin, wo sich der Erhabene befand. ~ ~4. Wie ein großes 240 4, 1, 6 | Ausatmen. ~ ~5. Aber der Erhabene wußte, daß das Mára, der 241 4, 1, 6 | Böse: es kennt mich der Erhabene, es kennt mich der Führer 242 4, 1, 7 | 1. Einstmals weilte der Erhabene in Rájagaha, im Bambushain, 243 4, 1, 7 | Kalandakanivápa. ~ ~2. Da nun ging der Erhabene, nachdem er die lange Nacht 244 4, 1, 7 | Böse, dorthin, wo sich der Erhabene befand. Nachdem er sich 245 4, 1, 7 | Sonne aufgegangen?" ~4. (Der Erhabene:) ~Wer kein fesselndes Verlangen 246 4, 1, 8 | vernommen. ~Einstmals weilte der Erhabene in Sávatthí, im Jetahain. 247 4, 1, 8 | Böse, dorthin, wo sich der Erhabene befand. Nachdem er sich 248 4, 1, 8 | Lebensgüter ist." ~ ~3. (Der Erhabene:) ~"Es hat Kummer durch 249 4, 1, 8 | Böse: es kennt mich der Erhabene, es kennt mich der Führer 250 4, 1, 9 | vernommen. ~Einstmals weilte der Erhabene in Rájagaha, im Bambushain, 251 4, 1, 9 | 2. Da nun redete der Erhabene die Bhikkhus an: "Ihr Bhikkhus!" " 252 4, 1, 9 | dem Erhabenen. ~ ~3. Der Erhabene sprach also "Kurz ist, ihr 253 4, 1, 9 | Böse, dorthin, wo sich der Erhabene befand. Nachdem er sich 254 4, 1, 9 | Herankommen des Todes." ~ ~5. (Der Erhabene:) ~"Kurz ist die Lebenszeit 255 4, 1, 9 | Böse: es kennt mich der Erhabene, es kennt mich der Führer 256 4, 1, 10 | Vorgang). ~Da nun sprach der Erhabene folgendes: "Kurz ist, ihr 257 4, 1, 10 | Böse, dorthin, wo sich der Erhabene befand. Nachdem er sich 258 4, 1, 10 | die Radnabe." ~ ~3. (Der Erhabene:) ~"Es vergehen die Tage 259 4, 1, 10 | Böse: es kennt mich der Erhabene, es kennt mich der Führer 260 4, 2, 11 | 1. Einstmals weilte der Erhabene in Rájagaha auf dem Gijjhakúta-Berge. *f407) ~ 261 4, 2, 11 | jener Zeit aber saß der Erhabene in Nacht, Dunkel und Finsternis 262 4, 2, 11 | verursachen, dahin, wo sich der Erhabene befand. Nachdem er sich 263 4, 2, 11 | riesengroße Steine. ~4. Aber der Erhabene wußte, daß das Mára, der 264 4, 2, 11 | Böse: es kennt mich der Erhabene, es kennt mich der Führer 265 4, 2, 12 | 1. Einstmals weilte der Erhabene in Sávatthí, im Jetahaine, 266 4, 2, 12 | jener Zeit aber predigte der Erhabene, von einer großen Gefolgschaft 267 4, 2, 12 | Böse, dorthin, wo sich der Erhabene befand, und nachdem er sich 268 4, 2, 12 | siegreich zu sein?"~4. (Der Erhabene:) ~"Es freuen sich wahrlich 269 4, 2, 12 | Böse: es kennt mich der Erhabene, es kennt mich der Führer 270 4, 2, 13 | vernommen. ~Einstmals weilte der Erhabene in Rájagaha im Antilopenhain 271 4, 2, 13 | unlieb, unangenehm. Der Erhabene aber ertrug sie besonnen 272 4, 2, 13 | Böse, dorthin, wo sich der Erhabene befand. Nachdem er sich 273 4, 2, 13 | schläfriger Miene?"~4. (Der Erhabene:) ~"Nicht in Lässigkeit 274 4, 2, 13 | Böse: es kennt mich der Erhabene, es kennt mich der Führer 275 4, 2, 14 | 1. Einstmals weilte der Erhabene in dem Gebiet der Kosala 276 4, 2, 14 | jener Zeit aber predigte der Erhabene, von einer großen Laiengefolgschaft 277 4, 2, 14 | Böse dorthin, wo sich der Erhabene befand. Nachdem er sich 278 4, 2, 14 | du solches tust."~4. (Der Erhabene:) ~"Über sein Heil erbarmt 279 4, 2, 14 | Böse: es kennt mich der Erhabene, es kennt mich der Führer 280 4, 2, 15 | vernommen. ~Einstmals weilte der Erhabene im Jetahaine, im Parke des 281 4, 2, 15 | Böse, dorthin, wo sich der Erhabene befand. Nachdem er sich 282 4, 2, 15 | loskommen, o Samana."~3. (Der Erhabene:) ~"Formen, Töne, Geschmäcke, 283 4, 2, 15 | Böse: es kennt mich der Erhabene, es kennt mich der Führer 284 4, 2, 16 | ermunterte und erfreute der Erhabene die Bhikkhus durch eine 285 4, 2, 16 | dieses Wort hin sprach der Erhabene zu dem Bhikkhu also: "Das 286 4, 2, 16 | führen." ~7. Da aber der Erhabene wußte, daß das Mára, der 287 4, 2, 16 | Böse: es kennt mich der Erhabene, es kennt mich der Führer 288 4, 2, 17 | 1. Einstmals weilte der Erhabene in Vesálí, in dem Großen 289 4, 2, 17 | ermunterte und erfreute der Erhabene die Bhikkhus durch eine 290 4, 2, 17 | Böse, dorthin, wo sich der Erhabene befand. Nachdem er sich 291 4, 2, 17 | dieses Wort hin sprach der Erhabene zu dem Bhikkhu also: "Da 292 4, 2, 17 | führen." ~7. Da aber der Erhabene wußte, daß das Mára, der 293 4, 2, 17 | Böse: es kennt mich der Erhabene, es kennt mich der Führer 294 4, 2, 18 | 1. Einstmals weilte der Erhabene im Gebiet der Magadhas, 295 4, 2, 18 | Da nun kleidete sich der Erhabene zur Vormittagszeit an, nahm 296 4, 2, 18 | bekommen. ~5. Da nun kehrte der Erhabene so wie er mit reiner Almosenschale 297 4, 2, 18 | Böse, dorthin, wo sich der Erhabene befand. Nachdem er sich 298 4, 2, 18 | Darum soll denn, Herr, der Erhabene zum zweiten mal in das Bráhmanendorf 299 4, 2, 18 | werde es so machen, daß der Erhabene Almosenspeise erhalten wird." ~ 300 4, 2, 18 | erhalten wird." ~9. (Der Erhabene:) ~"Üble Wirkung *f421) 301 4, 2, 18 | Böse: es kennt mich der Erhabene, es kennt mich der Führer 302 4, 2, 19 | ermunterte und erfreute der Erhabene die Bhikkhus durch eine 303 4, 2, 19 | Füßen dorthin, wo sich der Erhabene befand. Nachdem er sich 304 4, 2, 19 | loskommen, Samana."~15. (Der Erhabene:) ~"Wovon die Leute es sagen, 305 4, 2, 19 | Böse: es kennt mich der Erhabene, es kennt mich der Führer 306 4, 2, 20 | 1. Einstmals weilte der Erhabene im Gebiete der Kosálá, in 307 4, 2, 20 | sich dorthin, wo sich der Erhabene befand. Nachdem er sich 308 4, 2, 20 | Es soll doch, Herr, der Erhabene die Königsherrschaft ausüben, 309 4, 2, 20 | es soll doch, Herr, der Erhabene die Königsherrschaft ausüben, 310 4, 2, 20 | wünscht, Herr, könnte der Erhabene den Himavant, den König 311 4, 2, 20 | werden." *f429) ~6. (Der Erhabene:) ~"Und würde auch der ganze 312 4, 2, 20 | Böse: es kennt mich der Erhabene, es kennt mich der Führer 313 4, 3, 21 | vernommen. ~Einstmals weilte der Erhabene im Gebiete der Sakkas, in 314 4, 3, 21 | Bhikkhus dorthin, wo sich der Erhabene befand. Nachdem sie sich 315 4, 3, 21 | führen." ~11. Da nun der Erhabene die Sache kannte, sprach 316 4, 3, 22 | 1. Einstmals weilte der Erhabene im Gebiet der Sakkas, in 317 4, 3, 22 | Samiddhi dorthin, wo sich der Erhabene befand. Nachdem er sich 318 4, 3, 23 | vernommen. ~Einstmals weilte der Erhabene in Rájagaha, im Bambushain, 319 4, 3, 23 | sich dorthin, wo sich der Erhabene befand. Nachdem er sich 320 4, 3, 23 | erdolcht. ~13. Aber der Erhabene wußte, daß das Mára, der 321 4, 3, 23 | 14. Da nun forderte der Erhabene die Bhikkhus auf: "Laßt 322 4, 3, 23 | 16. Da nun begab sich der Erhabene mit den Bhikkhus dorthin, 323 4, 3, 23 | Schwarze Stein. Da sah der Erhabene den ehrwürdigen Godhika 324 4, 3, 23 | 18. Da nun redete der Erhabene die Bhikkhus an: "Seht ihr 325 4, 3, 23 | sich dorthin, wo sich der Erhabene befand. Nachdem er sich 326 4, 3, 23 | Godhika gegangen? ~21. (Der Erhabene:) ~"Standhaft, mit Einsicht 327 4, 3, 24 | vernommen. ~Einstmals weilte der Erhabene in Uruvelá, am Ufer des 328 4, 3, 24 | Böse, dorthin, wo sich der Erhabene befand, und nachdem er sich 329 4, 3, 24 | Freundschaft?" ~ ~4. (Der Erhabene:) ~"Nachdem ich jegliche 330 4, 3, 24 | loskommen, Samana." ~ ~6. (Der Erhabene:) ~"Wovon die Leute es sagen, 331 4, 3, 24 | belehrst du andere?" ~ ~8. (Der Erhabene:) ~"Nach dem Reich des Nichtsterbens 332 4, 3, 25 | Ragá dorthin, wo sich der Erhabene befand. Nachdem sie sich 333 4, 3, 25 | Da nun beachtete der Erhabene sie gar nicht, da er ja 334 4, 3, 25 | sich dorthin, wo sich der Erhabene befand. Nachdem sie sich 335 4, 3, 25 | auch jetzt beachtete der Erhabene sie gar nicht, da er ja 336 4, 3, 25 | sich dorthin, wo sich der Erhabene befand. Nachdem sie sich 337 4, 3, 25 | auch jetzt beachtete der Erhabene sie gar nicht, da er ja 338 4, 3, 25 | Mára, dorthin, wo sich der Erhabene befand. Nachdem sie sich 339 4, 3, 25 | Freundschaft?" *f465) ~ ~16. (Der Erhabene:) ~"Die Erreichung des Zieles, 340 4, 3, 25 | erreichen?" *f469) ~ ~18. (Der Erhabene:) ~"Beruhigten Körpers, 341 4, 3, 25 | Ufer führen." ~ ~20. (Der Erhabene:) ~"Es führen (ans rettende 342 5, 0, 1 | vernommen. ~Einstmals weilte der Erhabene in Sávatthí, im Jetahaine, 343 5, 0, 8 | Daseinssubstrates (*5). ~Er, der Erhabene, ist mein Meister, an seiner 344 6, 0, 1 | vernommen. ~Einstmals weilte der Erhabene in Uruvela, am Ufer des 345 6, 0, 1 | Finsternis." ~5. Während der Erhabene also erwog, neigte sein 346 6, 0, 1 | in der Richtung, wo der Erhabene war, die zusammengelegten 347 6, 0, 1 | Erhabenen also: "Es möge der Erhabene die wahre Lehre predigen; 348 6, 0, 1 | 10. Da nun erkannte der Erhabene die Aufforderung des Brahman 349 6, 0, 1 | Welt. ~11. Und es sah der Erhabene, mit seinem Buddhaauge die 350 6, 0, 1 | Wasser: ganz ebenso sah der Erhabene, mit seinem Buddha-Auge 351 6, 0, 1 | ausgesprochen die mir vertraute ~Erhabene Wahrheit unter den Menschen, 352 6, 0, 2 | vernommen. ~Einstmals weilte der Erhabene in Uruvela, am Ufer des 353 6, 0, 2 | in der Richtung, wo der Erhabene war, die zusammengelegten 354 6, 0, 2 | Und auch jetzt möge der Erhabene, Herr, der Vollendete, Vollkommen 355 6, 0, 3 | vernommen. ~Einstmals weilte der Erhabene in Sávatthí, im Jetahaine, 356 6, 0, 4 | vernommen. ~Einstmals weilte der Erhabene in Sávatthí, im Jetahaine, 357 6, 0, 4 | 3. Da nun verschwand der Erhabene, der in seinem Herzen die 358 6, 0, 4 | dieses Wort hin sprach der Erhabene zu Baka, dem Brahman, also: " 359 6, 0, 4 | zahlreiche Menschen." ~  ~7. (Der Erhabene:) ~"Gering ist diese (eure) 360 6, 0, 4 | wisse (*9)." ~  ~9. (Der Erhabene (*10)) ~"Daß du viele Menschen 361 6, 0, 4(*9) | erkennt er daraus daß der Erhabene allwissend ist. Er will 362 7, 1, 1 | vernommen. ~Einstmals weilte der Erhabene in Rájagaha, im Bambushaine, 363 7, 1, 1 | mißmutig dorthin, wo sich der Erhabene befand. Nachdem er sich 364 7, 1, 1 | o Gotama?" ~  ~8. (Der Erhabene:) ~"Den Zorn muß man abschneiden, 365 7, 1, 2 | 1. Einstmals weilte der Erhabene in Rájagaha, im Bambushaine, 366 7, 1, 2 | sich dorthin, wo sich der Erhabene befand. Nachdem er sich 367 7, 1, 2 | diese Worte hin sprach der Erhabene zu dem Brahmanen Akkosaka-Bháradvája 368 7, 1, 2 | Gotama (*5)." ~  ~12. (Der Erhabene:) ~"Woher sollte dem Zornlosen 369 7, 1, 3 | 1. Einstmals weilte der Erhabene in Rájagaha, im Bambushaine, 370 7, 1, 3 | sich dorthin, wo sich der Erhabene befand. Nachdem er sich 371 7, 1, 3 | dieses Wort hin schwieg der Erhabene stille. Aber der Brahmane 372 7, 1, 3 | besiegt, Samana!" ~  ~5. (Der Erhabene:) ~"Sieg, meint der Tor, ( 373 7, 1, 4 | 1. Einstmals weilte der Erhabene in Rájagaha, im Bambushaine, 374 7, 1, 4 | sich dorthin, wo sich der Erhabene befand. Nachdem er sich 375 7, 1, 4 | 4. Da nun redete der Erhabene, der in seinem Herzen die 376 7, 1, 5 | Ahimsaka-Bháradvája dorthin, wo sich der Erhabene befand. Nachdem er sich 377 7, 1, 5 | Herr Gotama! ~  ~4. (Der Erhabene:) ~"Wie dein Name, so sollst 378 7, 1, 6 | Jatá-Bháradvája dorthin, wo sich der Erhabene befand. Nachdem er sich 379 7, 1, 6 | entknoten?" ~  ~4. (Der Erhabene:) ~"Der Mann, der in der 380 7, 1, 7 | Bháradvája dorthin, wo sich der Erhabene befand. Nachdem er sich 381 7, 1, 7 | anderes Wesen." ~  ~4. (Der Erhabene:) ~"Wenn man auch viele 382 7, 1, 8 | 1. Einstmals weilte der Erhabene in Rájagaha, im Bambushaine, 383 7, 1, 8 | Da nun kleidete sich der Erhabene zur Vormittagszeit an, nahm 384 7, 1, 8 | Reisbrei genießen." ~  ~5. (Der Erhabene:) ~"Wenn man auch viele 385 7, 1, 8 | Bráhmana (*1)." ~  ~7. (Der Erhabene:) ~"Was durch eine Strophe 386 7, 1, 9 | 1. Einstmals weilte der Erhabene im Lande der Kosala, am 387 7, 1, 9 | sich dorthin, wo sich der Erhabene befand. ~  ~5. Da nun enthüllte 388 7, 1, 9 | 5. Da nun enthüllte der Erhabene bei dem Schall der Schritte 389 7, 1, 9 | Sundarika-Bháradvája dorthin, wo sich der Erhabene befand. Nachdem er sich 390 7, 1, 9 | ist der Herr?" ~  ~9. (Der Erhabene: (*2)) ~  ~"Frage nicht 391 7, 1, 9 | Bráhmane." ~  ~11. (Der Erhabene:) ~"Was durch eine Strophe 392 7, 1, 9 | Körperhärchen dorthin, wo sich der Erhabene befand. Nachdem er sich 393 7, 1, 9 | Bháradvája redete dann der Erhabene mit der Strophe an: ~  ~" 394 7, 1, 10 | 1. Einstmals weilte der Erhabene im Lande der Kosala, in 395 7, 1, 10 | sich dorthin, wo sich der Erhabene befand. Nachdem er sich 396 7, 1, 10 | glücklich." ~  ~5. (Der Erhabene:) ~"Nicht sind mir, o Brahmane, 397 7, 2, 11 | vernommen. ~Einstmals weilte der Erhabene im Lande der Magadha im 398 7, 2, 11 | Da nun kleidete sich der Erhabene zur Vormittagszeit an, nahm 399 7, 2, 11 | 5. Da nun begab sich der Erhabene dorthin, wo die Verteilung 400 7, 2, 11 | erkennen konnen." ~  ~10. (Der Erhabene:) ~"Glaube ist das Saatkorn, 401 7, 2, 11 | Frucht hat." ~  ~12. (Der Erhabene:) ~  ~"Was durch eine Strophe 402 7, 2, 12 | Da nun kleidete sich der Erhabene zur Vormittagszeit an, nahm 403 7, 2, 12 | Tage aber kleidete sich der Erhabene wieder zur Vormittagszeit 404 7, 2, 12 | wieder kommt." ~  ~6. (Der Erhabene:) ~  ~"Immer wieder streut 405 7, 2, 13 | jener Zeit nun litt der Erhabene an der Windkrankheit (*1). 406 7, 2, 13 | 3. Da nun forderte der Erhabene den ehrwürdigen Upavána 407 7, 2, 13 | Upavána dorthin, wo sich der Erhabene befand, und nachdem er den 408 7, 2, 13 | Devahita dorthin, wo sich der Erhabene befand. Nachdem er sich 409 7, 2, 13 | zum Segen?" ~  ~12. (Der Erhabene:) ~"Wer die früheren Existenzen 410 7, 2, 14 | Kleidung dorthin, wo sich der Erhabene befand. Nachdem er sich 411 7, 2, 14 | Brahmanen sprach dann der Erhabene also: "Warum denn, o Brahmane, 412 7, 2, 14 | sich dorthin, wo sich der Erhabene befand. Nachdem er sich 413 7, 2, 14 | 10. Es nahm ihn aber der Erhabene entgegen aus Erbarmen. ~  ~ 414 7, 2, 15 | jener Zeit aber predigte der Erhabene, von einer großen Gefolgschaft 415 7, 2, 15 | Mánatthaddha dorthin, wo sich der Erhabene befand, und nachdem er sich 416 7, 2, 15 | 6. Da nun redete ihn der Erhabene nicht an. ~  ~7. Da nun 417 7, 2, 15 | umkehren. ~  ~8. Wie da nun der Erhabene in seinem Herzen die Herzensgedanken 418 7, 2, 15 | 11. Da nun sprach der Erhabene zu dem Brahmanen Mánatthaddha 419 7, 2, 15 | wohl verehrt?" ~  ~13. (Der Erhabene:) ~"Gegen Mutter oder Vater 420 7, 2, 16 | Zeit aber erging sich der Erhabene im Freien; ~  ~5. Da nun 421 7, 2, 16 | Paccaníkasáta dorthin, wo sich der Erhabene befand. Nachdem er sich 422 7, 2, 16 | Lehre, Samana!" ~  ~6. (Der Erhabene:) ~  ~"Nicht wird von einem 423 7, 2, 17 | 1. Einstmals weilte der Erhabene im Lande der Kosala in einem 424 7, 2, 17 | Bháradvája dorthin, wo sich der Erhabene befand. Nachdem er sich 425 7, 2, 17 | Freude findet?" ~  ~6. (Der Erhabene:) ~"Nicht gibt es für mich 426 7, 2, 18 | 1. Einstmals weilte der Erhabene im Lande der Kosala in einem 427 7, 2, 18 | sich dorthin, wo sich der Erhabene befand. Nachdem er sich 428 7, 2, 18 | Heils (*5)? ~  ~6. (Der Erhabene:) ~"Was es da immer für 429 7, 2, 19 | Mutter, dorthin, wo sich der Erhabene befand. Nachdem er sich 430 7, 2, 20 | zwischen uns?" ~  ~4. (Der Erhabene:) ~  ~"Nicht wird man dadurch, 431 7, 2, 21 | zurückgekehrt, dorthin, wo sich der Erhabene befand. Nachdem er sich 432 7, 2, 21 | wäre gut, Herr, wenn der Erhabene sich dorthin begäbe, wo 433 7, 2, 21 | 5. Es willigte der Erhabene ein durch Stillschweigen. ~  ~ 434 7, 2, 21 | Da nun kleidete sich der Erhabene zur Vormittagszeit an, nahm 435 7, 2, 21 | Sangárava dorthin, wo sich der Erhabene befand. Nachdem er sich 436 7, 2, 21 | Sangárava sprach da der Erhabene also: "Ist es wirklich wahr, 437 7, 2, 21 | ausführe." ~  ~12. (Der Erhabene:) ~  ~"Die wahre Lehre ist 438 7, 2, 22 | vernommen. ~Einstmals weilte der Erhabene im Lande der Sakkas in einem 439 7, 2, 22 | Da nun kleidete sich der Erhabene zur Vormittagszeit an, nahm 440 7, 2, 22 | 4. Da nun begab sich der Erhabene dorthin, wo sich die Beratungshalle 441 7, 2, 22 | 7. Da nun redete der Erhabene die brahmanischen Hausväter 442 8, 0, 4 | 1. Einstmals weilte der erhabene Ananda in Sávatthí, im Jetahaine, 443 8, 0, 5 | 2. Da nun sprach der Erhabene zu den Bhikkhus: "Ihr Bhikkhus!" ~  ~ 444 8, 0, 5 | dem Erhabenen. ~  ~4. Der Erhabene sprach also: "Ein mit vier 445 8, 0, 5 | 6. Also sprach der Erhabene. Nachdem der Führer auf 446 8, 0, 5 | der Richtung, wo sich der Erhabene befand, die zusammengelegten 447 8, 0, 5 | aufleuchten, Vangísa!" sprach der Erhabene. ~  ~9. Da nun pries der 448 8, 0, 7 | 1. Einstmals weilte der Erhabene in Sávatthí, im Pubbáráma, 449 8, 0, 7 | jener Zeit aber saß der Erhabene am Uposathatage, am fünfzehnten ( 450 8, 0, 7 | Da nun überschaute der Erhabene die schweigende Bhikkhugemeinde 451 8, 0, 7 | der Richtung, wo sich der Erhabene befand, die zusammengelegten 452 8, 0, 7 | mit Worten begangen. Der Erhabene ist es ja, der den noch 453 8, 0, 7 | betreten haben. Hat aber der Erhabene nicht an mir etwas zu tadeln, 454 8, 0, 7 | mir ins Rollen gebrachte erhabene Rad der Lehre in trefflicher 455 8, 0, 7 | Wenn wirklich, Herr, der Erhabene an mir nichts zu tadeln 456 8, 0, 7 | hat aber dann, Herr, der Erhabene nicht an diesen fünfhundert 457 8, 0, 7 | der Richtung, wo sich der Erhabene befand, die zusammengelegten 458 8, 0, 7 | aufleuchten, Vangísa!" sprach der Erhabene. ~  ~11. Da nun pries der 459 8, 0, 8 | 1. Einstmals weilte der Erhabene in Sávatthí, im Jetahaine, 460 8, 0, 8 | ermunterte und erfreute der Erhabene die Bhikkhus durch eine 461 8, 0, 8 | folgender Gedanke: "Der Erhabene hier erbaut, belehrt, ermuntert 462 8, 0, 8 | der Richtung, wo sich der Erhabene befand, die zusammengelegten 463 8, 0, 8 | aufleuchten, Vangísa!" sprach der Erhabene. ~  ~6. Da nun pries der 464 8, 0, 9 | 1. Einstmals weilte der Erhabene in Rájagaha, im Bambushain, 465 8, 0, 9 | Zeit dorthin, wo sich der Erhabene befand. Nachdem er sich 466 8, 0, 9 | dorthin begeben, wo sich der Erhabene befindet. Nachdem er sich 467 8, 0, 9 | der Richtung, wo sich der Erhabene befand, die zusammengelegten 468 8, 0, 9 | aufleuchten, Vangísa!" sprach der Erhabene. ~  ~6. Da nun pries der 469 8, 0, 10 | 1. Einstmals weilte der Erhabene in Rájagaha, am Hange des 470 8, 0, 10 | folgender Gedanke: "Der Erhabene hier weilt in Rájagaha, 471 8, 0, 10 | der Richtung, wo sich der Erhabene befand, die zusammengelegten 472 8, 0, 10 | aufleuchten, Vangísa!" sprach der Erhabene. ~  ~5. Da nun pries der 473 8, 0, 11 | 1. Einstmals weilte der Erhabene in Campá (*1), am Ufer des 474 8, 0, 11 | überstrahlte sie aber der Erhabene mit seiner Schönheit und 475 8, 0, 11 | folgender Gedanke: "Der Erhabene hier weilt in Campá, am 476 8, 0, 11 | überstrahlt sie aber der Erhabene mit seiner Schönheit und 477 8, 0, 11 | der Richtung, wo sich der Erhabene befand, die zusammengelegten 478 8, 0, 11 | aufleuchten, Vangísa!" sprach der Erhabene. ~  ~5. Da nun pries der 479 8, 0, 12 | 1. Einstmals wei1te der Erhabene in Sávatthí, im Jetahaine, 480 10, 0, 1 | 1. Einstmals weilte der Erhabene in Rájagaha, auf dem Berge 481 10, 0, 1 | Indaka dorthin, wo sich der Erhabene befand. Nachdem er sich 482 10, 0, 1 | Mutterleib?" ~  ~3. (Der Erhabene:) ~"Zuerst wird das kalala, 483 10, 0, 2 | 1. Einstmals wohnte der Erhabene in Rájagaha, auf dem Berge 484 10, 0, 2 | Sakka dorthin, wo sich der Erhabene befand. Nachdem er sich 485 10, 0, 2 | unterweisest." ~  ~3. (Der Erhabene:) ~"Auf welche Art und Weise 486 10, 0, 3 | 1. Einstmals weilte der Erhabene bei Gayá (*1), beim Tankitamañca (*2), 487 10, 0, 3 | Súciloma dorthin, wo sich der Erhabene befand. Nachdem er sich 488 10, 0, 3 | 6. Da nun bog der Erhabene seinen Körper von ihm weg. ~ 489 10, 0, 3 | freilassen (*8)?" ~  ~12. (Der Erhabene:) ~"Begierde und Haß haben 490 10, 0, 4 | 1. Einstmals weilte der Erhabene im Magadhalande, bei dem 491 10, 0, 4 | Manibhadda dorthin, wo sich der Erhabene befand. Nachdem er sich 492 10, 0, 4 | nicht frei." ~  ~3. (Der Erhabene:) ~"Wessen Herz immer bei 493 10, 0, 5 | 1. Einstmals weilte der Erhabene in Sávatthí, im Jetahaine, 494 10, 0, 7 | 1. Einstmals weilte der Erhabene in Sávatthí, im Jetahaine, 495 10, 0, 7 | ermunterte und erfreute der Erhabene die Bhikkhus durch eine 496 10, 0, 7 | Vom Nirvana spricht der Erhabene, von der Erlösung aus allen 497 10, 0, 8 | 1. Einstmals weilte der Erhabene in Rájagaha, im Sítahaine (*1). ~ 498 10, 0, 8 | jener Zeit aber war der Erhabene um die Zeit, da die Nacht 499 10, 0, 8 | 14. Es sah aber der Erhabene den Hausherrn Anáthapindika 500 10, 0, 8 | meinem Namen (*9) redet der Erhabene mich an", und fiel auf der


1-500 | 501-1000 | 1001-1500 | 1501-1577

Best viewed with any browser at 800x600 or 768x1024 on Tablet PC
IntraText® (V89) - Some rights reserved by Èulogos SpA - 1996-2007. Content in this page is licensed under a Creative Commons License