Index | Wörter: alphabetisch - Frequenz - rückläufig - Länge - Statistik | Hilfe | IntraText-Bibliothek
alphabetisch    [«  »]
wahnsinniger 1
wahnwitziges 1
wahr 53
wahre 30
wahren 28
wahrer 6
wahres 15
Frequenz    [«  »]
30 solcher
30 vergessen
30 vielmehr
30 wahre
30 wirklich
29 erinnern
29 gegeben
Aurelius Augustinus
Bekenntnisse

IntraText - Konkordanzen

wahre

   Buch,  Kapitel
1 2, 6 | heißen, du aber bist allein (wahre) Fülle und unergründliche 2 2, 6 | liebst? Oder wo gibt es wahre Sicherheit, wenn nicht bei 3 3, 7 | Unverstanden blieb auch die wahre innere Gerechtigkeit, die 4 4, 3 | sende, Dinge, welche die wahre christliche Frömmigkeit 5 4, 4 | ausgebildet, wie es die wahre Freundschaft verlangt, die 6 4, 4 | Freundschaft verlangt, die nur die wahre sein kann, wenn du die dir 7 5, 1 | aber ist Erquickung und wahre Stärke.~~ 8 5, 3 | ist verfinstert. Vieles Wahre wissen sie von der Schöpfung 9 5, 8 | Ich aber, der ich hier das wahre Elend verabscheute, suchte 10 6, 6 | erlangen. Wohl hatte er keine wahre Freude, aber eine weit trüglichere 11 6, 6 | wie jene Freude nicht die wahre war, also war auch jener 12 6, 6 | auch jener Ruhm nicht der wahre und verkehrte nur noch mehr 13 7, 5 | selbst allein das ganze, wahre, höchste, unbeschränkte 14 7, 7 | als du, und du bist die wahre Freude, wenn ich mich dir 15 7, 9 | das Wort, Gott selbst das wahre Licht ist, welches alle 16 7, 10| er.O ewige Wahrheit und wahre Liebe und liebe Ewigkeit , 17 7, 17| ich eine unwandelbare und wahre Ewigkeit der Wahrheit über 18 8, 10| werden gut sein, wenn sie wahre Gedanken haben, und dem 19 9, 1 | du warfst sie von mir, du wahre und höchste Wonne, du warfst 20 10, 13| ich mich, daß ich jenes Wahre unterschieden habe von dem 21 10, 30| wozu mich, wenn ich wache, wahre nicht verlocken können. 22 10, 34| hieß. Das ist das allein wahre Licht, und eins sind alle, 23 10, 37| Herz und Mund nicht das Wahre vor dir tue? jene Torheit, 24 10, 43| Dreiundvierzigstes Kapitel~Der wahre Mittler aber, den du nach 25 11, 7 | Wechsel und Zeit und keine wahre Ewigkeit noch wahre Unsterblichkeit. 26 11, 7 | keine wahre Ewigkeit noch wahre Unsterblichkeit. Dies erkenne 27 11, 10| hatte, ist denn das eine wahre Ewigkeit, in der ein Wille 28 12, 27| Wahrheit, aus dem jeder das Wahre schöpft, der eine dies, 29 12, 31| imstande wäre, als daß ich die wahre Meinung so bestimmt beschränken 30 12, 32| oder wenigstens eine andere wahre, daß du uns entweder dasselbe


Best viewed with any browser at 800x600 or 768x1024 on Tablet PC
IntraText® (V89) - Some rights reserved by Èulogos SpA - 1996-2007. Content in this page is licensed under a Creative Commons License