Index | Wörter: alphabetisch - Frequenz - rückläufig - Länge - Statistik | Hilfe | IntraText-Bibliothek
alphabetisch    [«  »]
kirchenzucht 1
kirchliche 21
kirchlichem 2
kirchlichen 88
kirchlicher 5
kirchliches 1
kitschig 1
Frequenz    [«  »]
88 diesem
88 ed
88 hirten
88 kirchlichen
88 wo
87 person
87 rechte

2. Vat. Konzil

IntraText - Konkordanzen

kirchlichen

Dei verbum
   Kapitel, Absatz
1 6, 22 | Gelegenheit und mit Zustimmung der kirchlichen Autorität in Zusammenarbeit 2 6, 23 | mühen, unter Aufsicht des kirchlichen Lehramts mit passenden Methoden 3 6, 25 | Gottes Weisungen lesen"6. Die kirchlichen Vorsteher, "bei denen die Lumen gentium Kapitel, Absatz
4 2, 13 | Darum gibt es auch in der kirchlichen Gemeinschaft zu Recht Teilkirchen, 5 2, 14 | der Sakramente und der kirchlichen Leitung und Gemeinschaft. 6 2, 15 | ihren eigenen Kirchen oder kirchlichen Gemeinschaften. Mehrere 7 3, 27 | letztlich von der höchsten kirchlichen Autorität geregelt wird 8 4, 33 | der Hierarchie zu gewissen kirchlichen Ämtern herangezogen zu werden, 9 8, 67 | und Kirchenlehrer und der kirchlichen Liturgien die Aufgaben und 10 Nachtr | Christgläubigen als Lehre des obersten kirchlichen Lehramtes annehmen und festhalten Sacrosanctum concilium Kapitel, Absatz
11 1, 36 | einzelnen Gebiete zuständigen kirchlichen Autorität zu, im Sinne von 12 1, 39 | Art. 22 § 2 zuständigen kirchlichen Autorität sein, Anpassungen 13 1, 42 | Umsicht geschehe, wird der kirchlichen Autorität des betreffenden 14 1, 47 | Führung der obengenannten kirchlichen Autorität des jeweiligen 15 3, 80 | zuständigen territorialen kirchlichen Autorität nach Maßgabe von 16 6, 115 | Richtlinien und Vorschriften der kirchlichen Tradition und Ordnung sowie 17 6, 123 | Klang vermag den Glanz der kirchlichen Zeremonien wunderbar zu 18 7, 131 | 128 Die Canones und kirchlichen Statuten, die sich auf die 19 7, 133 | der Pontifikalien jenen kirchlichen Personen vorzubehalten, Gaudium et spes Kapitel, Absatz
20 3, 25 | nun neuere Dokumente des kirchlichen Lehramts die christliche 21 5, 42 | christlichen Kirchen und kirchlichen Gemeinschaften in Zusammenarbeit 22 5, 45 | Berücksichtigung der Lehre des kirchlichen Lehramtes17 darin ihre eigene 23 5, 46 | dem Plan Gottes auch der kirchlichen Gemeinschaft, soweit diese 24 6, 49 | bestimmter Hauptpunkte der kirchlichen Lehre die Christen und alle 25 Ende, 99 | Synode aus dem Schatz der kirchlichen Lehre vorlegt, will allen Gravissimum educationis Kapitel, Absatz
26 0, 8 | zahlreichen Äußerungen des kirchlichen Lehramtes bereits niedergelegte 27 0, 11 | finden35. Deshalb sollen die kirchlichen Fakultäten unter entsprechender Dignitatis humanae Kapitel, Absatz
28 1, 13 | nötig ist und wie sie die kirchlichen Autoritäten in der Gesellschaft Ad gentes Kapitel, Absatz
29 1, 4 | Gaben aus"24, wobei er die kirchlichen Einrichtungen gleichsam 30 2, 16 | Ausbildung in der geordneten kirchlichen Verwaltung sorgen, ja sogar 31 3, 22 | Überlieferung ihren Platz in der kirchlichen Gemeinschaft, unter voller 32 5, 29 | Nützlichkeit, nach der Größe der kirchlichen Distrikte, nach der Zahl 33 5, 32 | der von den Instituten und kirchlichen Vereinigungen ausgeübten 34 6, 41 | möglich ihre eigene Rolle im kirchlichen Leben übernehmen können18. Presbyterorum ordinis Kapitel, Absatz
35 2, 5 | gilt auch für die anderen kirchlichen Dienste und für die Apostolatswerke15. 36 2, 8 | Satzungen von der zuständigen kirchlichen Autorität durch eine geeignete 37 3, 16 | Heilige Synode dennoch den kirchlichen Zölibat empfiehlt, will 38 3, 17 | nach den Richtlinien der kirchlichen Gesetze verwalten, wenn 39 3, 17 | anläßlich der Ausübung eines kirchlichen Amtes erhalten, haben sie, 40 3, 19 | ferner die Dokumente des kirchlichen Lehramtes und besonders 41 3, 20 | erste Platz im Recht dem kirchlichen Amt selbst eingeräumt wird; 42 3, 21 | Bischofskonferenzen, unter Beobachtung der kirchlichen und zivilen Gesetze, entweder Apostolicam actuositatem Kapitel, Absatz
43 3, 9 | hier erwähnt werden: die kirchlichen Gemeinschaften im engeren 44 3, 10 | Seelsorge und die Verwaltung der kirchlichen Güter wirksamer. Die Pfarrei 45 3, 10 | missionarische Initiative der eigenen kirchlichen Familie nach Kräften zu 46 4, 19 | erforderlichen Verbundenheit mit der kirchlichen Autorität5 haben die Laien 47 4, 22 | Fachwissen dem Dienst an den kirchlichen Institutionen und an deren 48 5, 24 | Zustimmung der rechtmäßigen kirchlichen Autorität "katholisch" nennen. 49 5, 24 | auf die Erfordernisse des kirchlichen Gemeinwohls aus den apostolischen 50 5, 24 | Hierarchie wird in verschiedenen kirchlichen Dokumenten Mandat genannt, 51 5, 24 | ihres Amtes voll der höheren kirchlichen Leitung. Hinsichtlich der 52 5, 24 | Ordnung ist es Aufgabe der kirchlichen Hierarchie, die in den zeitlichen 53 6, 30 | hinauszuwachsen und für die kirchlichen und weltlichen Gemeinschaften 54 6, 31 | gemäß den Grundsätzen der kirchlichen Sitten- und Soziallehre. Optatam totius Kapitel, Absatz
55 Vorw, 2 | überträgt sie den rechtmäßigen kirchlichen Amtsträgern die Aufgabe, 56 Vorw | V. Neugestaltung der kirchlichen Studien~ 57 Vorw, 13 | Beginn der eigentlichen kirchlichen Studien sollen die Alumnen 58 Vorw, 13 | wissenschaftlichen Quellen und die kirchlichen Dokumente verstehen und 59 Vorw, 14 | Bei der Neugestaltung der kirchlichen Studien ist vor allem darauf 60 Vorw, 14 | vertraut werde, sollen die kirchlichen Studien mit einem ausreichend 61 Vorw, 14 | und das pastorale Ziel der kirchlichen Studien klar sehen; daß 62 Vorw, 16 | Glaubens unter Führung des kirchlichen Lehramtes31 so gelehrt werden, 63 Vorw, 16 | Kenntnis der Kirchen und kirchlichen Gemeinschaften, die vom 64 Vorw, 20 | und den Richtlinien der kirchlichen Autorität entsprechend unterrichtet Christus Dominus Kapitel, Absatz
65 1, 6 | daß sie beim Gebrauch des kirchlichen Vermögens nicht nur die 66 2, 16 | um tiefere Kenntnisse der kirchlichen Wissenschaften, besonders 67 2, 19 | erlaubt, die Ausübung ihres kirchlichen Amtes direkt oder indirekt 68 2, 19 | Apostolischen Stuhl und anderen kirchlichen Obrigkeiten wie auch mit 69 2, 20 | ausschließliches Recht der zuständigen kirchlichen Obrigkeiten ist, Bischöfe 70 2, 23 | Kräfte nutzbringend für den kirchlichen Dienst einsetzen können; 71 2, 28 | das sie sich anläßlich des kirchlichen Dienstes erwerben, mit ihrer 72 3 | Kirchenprovinzen und die Errichtung von kirchlichen Regionen~ 73 3, 39 | sogar die Errichtung von kirchlichen Regionen nahe. So kann für 74 3, 40 | die Kirchenprovinzen zu kirchlichen Regionen zusammengeschlossen Unitatis redintegratio Kapitel, Absatz
75 1, 3 | wenige Hindernisse der vollen kirchlichen Gemeinschaft entgegen, bisweilen 76 1, 4 | Hindernisse, die sich der völligen kirchlichen Gemeinschaft entgegenstellen, 77 3 | Stuhl getrennten Kirchen und kirchlichen Gemeinschaften~ 78 3, 13 | durch die Aufhebung der kirchlichen Gemeinschaft zwischen den 79 3, 15 | Umständen mit Billigung der kirchlichen Autorität nicht nur möglich, 80 3 | Die getrennten Kirchen und Kirchlichen Gemeinschaften im Abendland~ 81 3, 19 | 19. Die Kirchen und Kirchlichen Gemeinschaften, die in der 82 3, 19 | jedoch diese Kirchen und Kirchlichen Gemeinschaften wegen ihrer 83 3, 20 | Quelle und Mittelpunkt der kirchlichen Gemeinschaft streben. Aus 84 3, 22 | bei den von uns getrennten Kirchlichen Gemeinschaften die aus der Orientalium ecclesiarum Kapitel, Absatz
85 2, 5 | Konzil nicht damit, diesem kirchlichen und geistigen Erbgut schuldige 86 6, 25(30)| Weihestufen göttlichen wie kirchlichen Rechts. ~ Inter mirifica Kapitel, Absatz
87 2, 13 | Anstrengungen erfordert. Die kirchlichen Oberhirten sollen darum 88 2, 18 | zur Unterstützung aller kirchlichen Einrichtungen und Unternehmungen


Best viewed with any browser at 800x600 or 768x1024 on Tablet PC
IntraText® (V89) - Some rights reserved by Èulogos SpA - 1996-2007. Content in this page is licensed under a Creative Commons License