Index | Wörter: alphabetisch - Frequenz - rückläufig - Länge - Statistik | Hilfe | IntraText-Bibliothek
alphabetisch    [«  »]
möchte 12
möchten 8
möge 22
mögen 86
möglich 40
mögliche 1
möglichen 4
Frequenz    [«  »]
87 person
87 rechte
86 evangelium
86 mögen
85 apg
85 bischof
85 herr

2. Vat. Konzil

IntraText - Konkordanzen

mögen

Lumen gentium
   Kapitel, Absatz
1 2, 15 | in Frieden geeint werden mögen31. Um dies zu erlangen, 2 4, 33 | wer auch immer sie sein mögen, berufen, als lebendige 3 5, 39 | sind in der Kirche alle, mögen sie zur Hierarchie gehören 4 7, 51 | Christi und Gottes. Sie mögen also die Gläubigen darüber 5 8, 69 | Alle Christgläubigen mögen inständig zur Mutter Gottes 6 8, 69 | bis alle Völkerfamilien, mögen sie den christlichen Ehrennamen Sacrosanctum concilium Kapitel, Absatz
7 1, 16 | behandeln. Darüber hinaus mögen die Dozenten der übrigen 8 1, 34 | 34. Die Riten mögen den Glanz edler Einfachheit 9 3, 66 | nicht ausgelassen werden, mögen sie nun die Seelsorge oder 10 6, 117 | Kathedralkirchen. Dabei mögen aber die Bischöfe und die 11 6, 124 | 121. Die Kirchenmusiker mögen, von christlichem Geist 12 7, 127 | wahrhaft sakraler Kunst mögen die Ordinarien mehr auf 13 7, 127 | heiligen Orte. Die Bischöfe mögen darauf hinwirken, daß von 14 7, 130 | heiligen Kirche zu dienen, mögen sich alle immerdar wohl 15 7, 131 | zu entsprechen scheinen, mögen abgeändert oder abgeschafft Gaudium et spes Kapitel, Absatz
16 5, 45 | geistliche Kraft erwarten. Sie mögen aber nicht meinen, ihre 17 6, 54 | Mögen alle daran denken: Das menschliche 18 6, 55 | zu unterscheiden haben, mögen die Werte der Ehe und Familie 19 6, 55 | besonders Familienvereinigungen, mögen den Jugendlichen und den Ad gentes Kapitel, Absatz
20 2, 12 | zusammenarbeiten. Mit besonderer Sorge mögen sie sich der Erziehung der 21 3, 20 | Verfügung haben sollte, mögen die betreffenden Bischöfe 22 5, 29(10)| Kongregationen unterstellt sind, mögen diese mit der Heiligen Kongregation 23 5, 31 | Die Bischofskonferenzen mögen schwerwiegendere Fragen 24 5, 32 | Territorium anvertraut wurde, mögen der kirchliche Obere und 25 5, 33 | missionarisch tätig sind, mögen auf Wege und Mittel bedacht 26 6, 36 | Vollgestalt gelange1. Deshalb mögen alle Kinder der Kirche ein 27 6, 38 | missionarische Amt ausüben mögen8. Damit jedoch die missionarische 28 6, 39 | ausgerichtet ist11. Sie mögen sich also zutiefst bewußt 29 6, 39 | immer weiter wachse. Sie mögen darum die Seelsorge so ausrichten, 30 6, 39 | Evangeliums hervorgehen. Sie mögen die Gläubigen lehren, für 31 6, 40 | missionarisch oder nicht - mögen sich aufrichtig vor Gott 32 6, 41 | In den Missionsländern mögen die Laien - seien sie von 33 6, 41 | übernehmen können18. Endlich mögen die Laien den auf dem Wege 34 6, 41 | Geiste der Brüderlichkeit mögen sie mit den anderen Christen, Presbyterorum ordinis Kapitel, Absatz
35 2, 5 | mitteilt19. Die Priester mögen die Wissenschaft und die 36 2, 6 | christlich zu meistern. Ferner mögen die Priester daran denken, 37 2, 8 | Vater gesandt ist46. Daher mögen die Älteren die Jüngeren 38 2, 8 | Wohlwollen zu fördern. Die Jungen mögen in gleicher Weise das Alter 39 2, 9 | anerkennen und fördern. Sie mögen auch mit Bedacht die gebührende 40 2, 9 | in Schuld stehen. Darum mögen sie diesen als ihren Hirten 41 2, 10 | vorgezeichnet ist59. Die Priester mögen also daran denken, daß ihnen 42 3, 14 | diese auch dazu beitragen mögen. Die Priester können sie 43 3, 16 | Anliegen sein lassen, und alle mögen Gott bitten, daß er dieses 44 3, 17 | aber davon übrigbleibt, mögen sie dem Wohl der Kirche 45 3, 21 | Die Verantwortlichen aber mögen sich darum kümmern, daß Apostolicam actuositatem Kapitel, Absatz
46 1, 4 | Gepräge annehmen. Die Laien mögen darum nicht aufhören, jene 47 1, 4 | anzueignen suchen. Hochschätzen mögen sie auch berufliche Sachkenntnis, 48 2, 8 | helfen können. Die Laien mögen also die Werke der Liebe 49 3, 10 | der Kirche ein1. Die Laien mögen sich daran gewöhnen, aufs 50 3, 10 | Kräften zu unterstützen. Stets mögen sie den Sinn für das ganze 51 3, 10 | und Land3 zu entsprechen, mögen sie ihre Mitarbeit nicht 52 3, 11 | auch alle übrigen Christen, mögen mit allen Menschen guten 53 3, 12 | leben8. Die Erwachsenen mögen dafür Sorge tragen, mit 54 3, 12 | mitzuteilen. Die Erwachsenen mögen die Jugend zunächst durch 55 3, 12 | anregen. Die Jugendlichen mögen sich um Achtung und Vertrauen 56 3, 12 | jeweils Neuen zuneigen, mögen sie doch auch lobenswerte 57 3, 14 | entsprechend gefestigt sind, mögen sich der Übernahme öffentlicher 58 3, 14 | ist (vgl. Phil 4,8). Sie mögen mit ihnen im Gespräch bleiben, 59 3, 14 | Wer aber auf Reisen ist mögen internationale Angelegenheiten, 60 4, 16 | Rühmung erweisen. Endlich mögen die Laien ihr Leben durch 61 4, 18 | Lebenslagen berufen; dennoch mögen sie bedenken, daß der Mensch 62 4, 18 | ihnen" (Mt 18,20). Darum mögen die Gläubigen in einmütigem 63 5, 25 | des Welt- und Ordensklerus mögen sich vor Augen halten, daß 64 5, 25 | eigentümliche Aufgabe haben3. Darum mögen sie brüderlich mit den Laien 65 5, 25 | katholischen Vereinigungen mögen sie sich ganz einsetzen. 66 6, 30 | immer mehr erkennen. Sie mögen sie stufenweise, vor allem 67 6, 30 | sein. Die Priester aber mögen in der Katechese, im Dienst 68 6, 30 | oder aus anderen Gründen, mögen die Eltern, die Seelsorger Optatam totius Kapitel, Absatz
69 Ende | Menschen anvertraut sind; sie mögen die Bestimmungen dieses Perfectae caritatis Absatz
70 25 | Erneuerung aufgestellt sind, mögen bereiten Herzens ihrer göttlichen 71 25 | offenkundigen Werke. So mögen alle Ordensleute durch die Christus Dominus Kapitel, Absatz
72 1, 6 | Christi sind. Schließlich mögen sie ihre Aufmerksamkeit 73 2, 12 | wenig beitragen können. Sie mögen also aufzeigen, wie sehr 74 2, 14 | der Kirche aufbaut. Ferner mögen sie dafür sorgen, daß die 75 2, 16 | gebührend kennenzulernen. Dazu mögen sie geeignete Mittel, besonders 76 2, 16 | Wahrnehmung dieser Hirtensorge mögen sie ihren Gläubigen in den 77 2, 20 | freundlichst gebeten, sie mögen auf die genannten Rechte 78 2, 24 | Wenn es der Sache dient, mögen sie auch eine besondere 79 2, 30 | Werktätigen widmen. Auch mögen sie darauf hinwirken, daß 80 2, 35 | Pfarreien erfolgen kann, mögen die Oberen nach Kräften 81 2, 35 | der höheren Ordensoberen mögen im Interesse der Apostolatswerke, 82 2, 35 | Ordensleuten zu pflegen, mögen die Bischöfe und die Ordensoberen 83 3, 43 | auch die Militärpfarrer mögen sich in einträchtiger Zusammenarbeit Inter mirifica Kapitel, Absatz
84 1, 6 | so wertvoll sie auch sein mögen, und bringt sie in das rechte 85 1, 10 | Erziehern und Fachleuten mögen sie sich darüber besprechen, 86 1, 11 | zu beobachten. Immer aber mögen sie daran denken, daß ein


Best viewed with any browser at 800x600 or 768x1024 on Tablet PC
IntraText® (V89) - Some rights reserved by Èulogos SpA - 1996-2007. Content in this page is licensed under a Creative Commons License